Anleitung: Motordeckeldichtungen selbst gemacht

Hier können qualifizierte Reparaturanleitungen eingestellt bzw. erlesen werden! Kommentare dazu jeweils in den dem Thema ähnlichsten Bereich ! Entsperrung für Einstellung eines Tutorium´s durch die Administratoren!
Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Kontaktdaten:
Status: Offline

Anleitung: Motordeckeldichtungen selbst gemacht

Beitragvon zinnobergelb » 25.05.2017, 12:47

Wie ihr ja schon wisst, habe ich den Zündungs- Lichtmaschinendeckel abgeschraubt um sie zu polieren.
Dabei sind die Motordeckeldichtungen komplett zerrissen und zerbröselt.

Da ich nicht Tagelang auf die neuen Dichtungen warten wollte habe ich beschlossen die Dichtungen selbst herzustellen.
Hab mir also Dichtungspapier besorgt und dann gerätselt, wie ich eine passgenaue Dichtung zu Stande bringe.
Hab im Internet gestöbert und dann gelesen, dass man die Deckeldichtflächen mit Stempelfarbe bemalen soll.

Na supa! Wer hat schon Stempelfarbe so herumkugeln????? :roll:

Die Außenkonturen des Motordeckels auf dem Dichtungspapier nach zu zeichnen war ja nicht wirklich das Problem,
aber wie bekomme ich die Innenkonturen nachgezeichnet?

Aaaaaalso hab ich den Motordeckel auf meinen Scanner gelegt und.. ja genau..... abgescannt.
Das Ergebnis war ein JPG.Bild,
Bild in Schablone für Zündungsdeckeldichtung.doc.jpg

das ich in ein Word.doc kopiert habe.
Jetzt galt es nur noch den 1:1-Maßstab hin zu kriegen, also Deckel an der breitesten Stelle abgemessen
und mit dem "Word-Lineal" zurecht gemacht.
Jetzt konnte die Vorlage ausgedruckt und ausgeschnitten werden.
Um zu überprüfen, ob eh alles genau passt, hab ich erst die Löcher ausgestanzt und die Übereinstimmung
mit den Deckelbohrungen gecheckt.
So schaut dann die ausgeschnittene Schablone aus:
Schablone ausgeschnitten für Zündungsdeckeldichtung.doc.JPG

Die Schablone hab ich dann auf das Dichtungspapier gelegt und mit Farbe übersprüht.
Das schaut dann in etwa so aus:
dichtungen-02.jpg
dichtungen-02.jpg (10.6 KiB) 525 mal betrachtet

(Dieses Bild ist nicht von mir, sondern von der Louise)

So, das war`s.
Jetzt wieder ausschneiden, Löcher stanzen, (oder mit Nagelschere ausschneiden ;) ).
So schaut jetzt meine fertige Dichtung aus. Papierstärke 0,75mm.
Fertige Zündungsdeckeldichtung.doc.JPG

Jetzt muß nur mehr eingebaut und gehofft werden, dass alles dicht wird und bleibt.
Zuletzt geändert von Zauberer am 29.05.2017, 14:48, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Anleitungen / Tutorien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste