Vergaser Reinigung Ultraschallbad - Service -

Userangebote für User rund um´s Motorrad . Schweißen , Reinigen , Zubehörteile , Verschleißteile usw.
Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Vergaser Reinigung Ultraschallbad - Service -

Beitragvon crick » 26.03.2007, 13:03

ursprünglicher thread: Leistungsloch bei 4000rpm

Hallo stw500,

Hast Du das Problem inzwischen in den Griff bekommen? Bei einem Freund von mir haben wir beim diesjährigen "Winterausmotten" auch Probleme bei einer GPZ500 gehabt. Deren Vergaser war verunreinigt und durch normales Putzen nicht wiederzubeleben. Ich habe ihn dann bei mir auf Arbeit im Ultraschall-Bad gereinigt und siehe da, alles lief wieder perfekt. Wenn dir das Hin- und Herschicken nicht zu lange dauert und das Porto nicht zu teuer ist :-), kann ich das Teil gern im Ultraschallbad reinigen.

Das Angebot gilt natürlich gern auch für andere :-)


EDIT:

Damit sich mein Montageaufwand in Grenzen hält, sind hier mal ein paar Hinweise, wie ich den Vergaser gern bei mir hätte.

* Bitte Ansaugtricher komplett demontieren. Vor allem, wenn es dieses große, durchgehende Bauteil ist.
* Deckel Untedruckkammer abbauen und Schieber rausnehmen.
* Schieber und Nadeln bitte selber reinigen. (beim Einbau auf korrekten Sitz der Nadel, bzw. der Klammer achten)
* Deckel der Schwimmerkammer abbauen und Schwimmer samt Schwimmerventil rausnehmen
* Sieb demontieen.
* Deckel Schwimmerkammer wieder mit einer Schraube befestigen.
* Diesen Vergaser-"Rumpf" schmuck einpacken und zu mir schicken.
* Wenn ihr wollt, könnt ihr gern auch Schrauben, Siebe, Nadeln, Schwimmerventile, usw. schön verpacken und zum Reinigen mitschicken :-)

So sollte das gute Stück aussehen, wenn es zu mir will:

Bild Bild Bild
oder so:

Bild Bild Bild

EDIT 2:

Da es bei der Ultraschallbehandlung von Vergasern hauptsächlich darum geht, dass kleinste Ablagerungen im Inneren (vor allem im Bereich der Bedüsung) beseitigt werden, bitte ich in Zukunft darum, mir den "Rumpf" äußerlich relativ sauber zuzuschicken, da ich sonst sehr viel zusätzliche Arbeit habe. Die Reinigung der Mechanik von außen, d.h. das Entfernen von Dreck und Schmierstoffen aller Art, kann jeder selber sehr gut machen. Mit viel Wasser und/oder viel Benzin und einer schicken Bürste geht das Klasse. :-)
Tausend Dank

Adresse gibts per PM. Haben will ich nix aber 10 Euro für Rückporto könnt ihr am besten gleich beilegen.

Spende für die Forumskasse ist Pflicht :badgrin: :badgrin: :badgrin:

Gruß
crick
Zuletzt geändert von crick am 10.12.2007, 11:22, insgesamt 5-mal geändert.
ZX600E Bj. 94
Galerie von crick

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 26.03.2007, 13:44

@Crick
Das Angebot mit dem Ultraschallbad hört sich gut an.

Mach doch dazu bitte einen extra Thead auf; z.B. unter Biete für die Forumskasse.

Gibt es da eine Maxgrenze? :lol: :lol: ich hätte da ein paar Vergaser zum Reinigen :lol:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Beitragvon crick » 26.03.2007, 14:40

@Zauberer

Da bist du ja wohl gleich der perfekte Ansprechpartner. :-) Eine maximale Grenze gibt es eigentlich nur, wenn ich noch viel an den Dingern rumschrauben müsste. Ideal wäre, wenn die ganze Batterie schon auseinander geschraubt und nur jeweils zwei Vergaser am Stück zu mir kommen. Das Ultraschall-Gerät lässt leider nur zwei Vergaser nebeneinander rein. Geht das leicht zu bewerkstelligen? Dann müssten wir uns vielleicht eine kleine Demontage-Anleitung, sprich "Schwimmer demontieren", Schieber ausbauen, o.ä. überlegen damit Flüssigkeit überall auch ins Innere fließt. Und dann muss ich die Vergaser einfach nur rein legen und "baden". Immer mal zwischendurch Wasser wechseln aber das wars eigentlich auch schon. Wenn Deine Vergaser schon einzeln sind, ist es überhaupt kein Problem.

crick
ZX600E Bj. 94

Galerie von crick

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 26.03.2007, 14:43

ich hab nicht geschafft meine vergaser zu trennen. einzelne schrauben an der schiene waren so fest, daß ich sie nicht los bekam.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 26.03.2007, 16:21

Die Vergaser zu trennen ist nich ganz so fix zu machen.
Habe dir eine PM mit den Maßen geschickt.

Wenn du so einen Service anbietest, müssen die Eckdaten, sprich was muss vorbereitet sein, festgelegt sein.

Und noch einmal. Mach einen Extra Thread auf (mache ich gleich selber ;) )
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Beitragvon crick » 26.03.2007, 17:13

Mach einen Extra Thread auf (mache ich gleich selber)

Da warst du wohl schneller :-)

Also so wie es aussieht, ist es nicht notwendig die Bank auseinander zu schrauben. Ich werde nächste Woche wohl Zauberers Vergaser "behandeln" und kann danach genaueres dazu sagen. Falls kleinere Vorarbeiten notwendig werden, würde ich das dann hier hinein editieren.
ZX600E Bj. 94

Galerie von crick

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 26.03.2007, 18:18

.......... Da ich mich auch gerade mit diesem Thema befasse ! :D ;)

Ich gehe davon aus das es hier nun um ein Ultraschall Reinigungsgerät geht !

Dafür solltest du zumindest die deckel der Schwimmerkammern sowie die deckel der Schieber entfernen !

Mich Persönlich würde interessieren was für ein gerät du dir zugelegt hast und was Du abdrücken mußtest !

EDIT :!: :!: :!:

von Zauberer !

Die Vergaser zu trennen ist nich ganz so fix zu machen.
Habe dir eine PM mit den Maßen geschickt.


Könntest du mir diese auch bitte zukommen lassen ! :D
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Beitragvon crick » 26.03.2007, 18:49

@RR
Dafür solltest du zumindest die deckel der Schwimmerkammern sowie die deckel der Schieber entfernen !

Das wollte ich auch machen. Haben wir bei meinem Fraund auch so "demontiert" ins Bad gelegt. Wahrscheinlich müssen als Vorarbeiten nur diese beiden Deckel zumindest locker gemacht werden (dass ich keine bösen Überraschungen erlebe :-)) und die Schwimmer event. ganz raus genommen werden. Alle Schläuche sollten event. auch ab. Das werde ich sehen, wenn ich Zauberers Vergaser hab und schreibe dann alles genau auf.

Mich Persönlich würde interessieren was für ein gerät du dir zugelegt hast und was Du abdrücken mußtest !

Ich habe ein Bandelin RK 103 H und das hat, soweit ich mich erinnern kann so um die 1000 Euro gekostet.

@Zauberer
Wenn dein Vergaser verarztet ist, würde ich vorschlagen, dass du diesen threat noch mal löschst und ich sauber neu anfange. Sonst wir das hier zu unübersichtlich ;-)
ZX600E Bj. 94

Galerie von crick

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 26.03.2007, 18:57

@Zauberer
Wenn dein Vergaser verarztet ist, würde ich vorschlagen, dass du diesen threat noch mal löschst und ich sauber neu anfange. Sonst wir das hier zu unübersichtlich ;-)

Löschen müssen wir das hier nicht. Aber du kannst gern einen neuen sauberen Thread aufmachen, der dann irgendwo fixiert wird.

@RR
Was willst du denn wissen? Eine Vergaserbank ist 31 cm lang!
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 26.03.2007, 19:11

Danke Crick ! :D ;)

@ Zauberer !

ja , die gesamten maße der Vergasserbank wollte ich wissen ! Damit ich weiß wie groß so ein teil mindestens sein sollte !
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 26.03.2007, 19:33

Komplettmaße einer E Vergaserbank:

31 x 12 x 10 cm
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 26.03.2007, 20:48

da ich auch gerade meinen ultraschall gereinigt habe kann ich hier auch ein paar erfahrungen beisteuern.
ich hatte alles demontiert, was ohne probleme abzuschrauben oder rauszusiehen ging.

- sämtliche deckel ab
- Schieber raus
- Schwimmer incl schwimmernadelventil und ventilsitz
- den einen düsenstock (weiß nicht genau wie der heißt)

alle einzelteile hab ich dann auch noch nach den vergasern im bad gereinigt.
das ergebniss ist einfach beeindruckend. der dreck springt regelrecht von der oberfläche ab. genauso wirkt es natürlich auch in den kleinsten öffnungen und düsen. hinterher sieht der aus wie fabrikneu.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 27.03.2007, 05:48

Genau deswegen denke ich auch drüber nach mir so ein teil über früher oder später zu besorgen ! :D Allerdings muß ich zugeben das mir 1000 ocken dafür zuviel sind ! ;)

Habe aber auch erst angefangen mich damit zu beschäftigen ! Die bisherrige Vergasserreinigung ist halt recht Zeitaufwendig ! Mal schauen was ich da noch so alles finde ! Ebay hab ich diesbezüglich schon abgegrast !
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 27.03.2007, 08:19

RR das lohnt nicht..ist einfach zu teuer und du brauchst das zu wenig.Ich habe ein kleines billiges für das slotcarzeug,hätte ich auch ins klo stecken können das geld.Ich habe bei meiner tattootante mal die kataloge gewälzt weil die das ja täglich braucht.Ein gerät wo eine komplette vergaserbank reinpasst(und nur das macht sinn) bekommst du noch nichtmal für einen tausender.Ich habe mir das ganz schnell wieder ausser birne geschlagen. :oops: ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 27.03.2007, 10:25

und weil die Geräte so teuer sind, mach der von crick angesprochene Service richtig Sinn.
Zuletzt geändert von Zauberer am 27.03.2007, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 27.03.2007, 15:52

Ja zauberer ..... sinn macht das ! Wenns um den eigenen Vergasser geht ist das voll OK ! ;)

Bei mir ist das nix ! kann ja nicht jedesmal die Vergasser " von Freunden " ausbauen und zu Crick schicken ! :( Das würde nun absolut zu lange dauern ! :D :(

@ Kasi !

Jepp , das hab ich auch festgestellt das die meißten die einigermaßen günstig wären einfach zu klein sind ! Mal schauen wies da weiter geht ! Aus den Augen lasse ich das nicht ! ;)
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 06.04.2007, 19:55

@crick
Ich denke da muss einiges zerlegt werden (zu deiner Aussage im i-devil Thread) . No. 2 habe ich heute fertig gemacht; so weit zerlegt.
Der sieht übel aus und ich bin gespannt, was das Ulatraschallbad da noch retten kann.

Morgen kommt No. 3 dran ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Beitragvon crick » 06.04.2007, 21:07

Was hast Du denn zerlegt? Ich würde wahrscheinlich nur die Unterdruck-Deckel ab machen, die Schieber raus nehmen und den Schwimmer entfernen. Düsen alle drin lassen. Aber das ist ja eigentlich auch schon einiges :-)
ZX600E Bj. 94

Galerie von crick

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 07.04.2007, 07:44

Ich würde wohl folgendes raus machen !

Schieber deckel und schieber ! ( Auch nicht ins Bad legen )

Schwimmerkammer deckel , Schwimmer ( nicht ins Bad ) , Düsen + Düsenstöcke , Schwimmer Nadel , Sieb unter Schwimmer nadel !

Das würde ich den sepparat ins Bad legen ! ;) Eventuell schon zuviel aufwand , aber für mein Gewissen müßte das schon sein ! :D

Da mir diese teile derzeit absolut zu teuer sind , putze ich weiterhin wie gehabt ! :( ;) :D
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Beitragvon crick » 07.04.2007, 08:10

Schieber deckel und schieber ! ( Auch nicht ins Bad legen )
Schwimmerkammer deckel , Schwimmer ( nicht ins Bad )

Genau das hatte ich vor. Exakt so haben wir auch den Vergaser von Sven gereinigt. ;-) Und das meinte ich auch mit "geringem" Montageaufwand.

Düsen + Düsenstöcke , Schwimmer Nadel , Sieb unter Schwimmer nadel !

Der Vorteil vom Ultraschall ist doch gerade, dass man an den empfindlichen Düsen (-stöcken) kaum hantieren muß. Der Ultraschall erreicht im Innern auch kleinste Verunreinigungen. Weshalb würdest du denn die Düsen entfernen?
ZX600E Bj. 94

Galerie von crick

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 07.04.2007, 08:22

Einfach um sicher zu gehen das alles picko bello sauber wird ! Ich würde sie raus schrauben und so mit rein legen ! Speziell bei dem kleinen sieb , hängt oftmals so dermaßen der dreck drin , das es mir lieber ist wenn es raus ist ! Sonst müßte der ganze dreck ja rückwärts wieder raus ! oder würde irgenwie durch den ganzen Vergasser wandern !

Aber wie gesagt ..... ich bin da arg Penibel was sowas angeht ! ;)
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 07.04.2007, 10:34

Warum sollen die Schwimmer nicht seperat mit ins Bad?
Auch die Schieber inkl. Membran können mit ins Bad. Ist doch nur Wasser.

@crick
Schwimmer weg, Siebe raus, oberer und unterer Deckel nur mit einer Schraube wieder drauf.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
crick
ZZR-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 24.01.2006, 14:43
Wohnort: Leipzig
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1994
Status: Offline

Beitragvon crick » 07.04.2007, 12:28

Schwimmer weg, Siebe raus, oberer und unterer Deckel nur mit einer Schraube wieder drauf.

PERFEKT :-)
ZX600E Bj. 94

Galerie von crick

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 07.04.2007, 16:13

Warum sollen die Schwimmer nicht seperat mit ins Bad?
Auch die Schieber inkl. Membran können mit ins Bad. Ist doch nur Wasser.


Es gibt auch spezielle reiniger dafür ! Zudem kan man auch mit Temperatur einstellung machen ! da der Schwimmer und Membran aus Kunststoff / Gummi sind , würde ich das nicht mit rein machen ! Zudem gibt es an den teilen eh nix zu reinigen ! ;)
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 07.04.2007, 18:41

Aber wenn das Wasser kalt ist, sollte es doch gehen.
Auf den Schwimmern sitzen auch Belege drauf.

@crick
Paket ist fertig; inkl. Schwimmern.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Dauerangebote von Forenmitglieder im Motorradbereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste