ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Tibo90
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2018, 13:34
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 93
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Tibo90 » 25.02.2018, 15:54

Bin nacher nochmal an der Garage und probier das mit dem Ansaugen aus.
Pumpe hab ich aus Verdacht getauscht, wenn 6-7 Jahre alter Sprit drin steht, wird diese auch ziemlich am Ende sein egal ob sie jetzt primär für den Fehler verantwortlich ist oder nicht.

Startpilot ist schwierig, weil der Tank ja drauf ist und dadurch, dass ich den Lufikasten noch nicht wieder installiert habe, komme ich mit dem Spray schwer ran.

Dass kein Strom ankommt dachte ich auch schon, habe darauf dann das Relais ersetzt und aber höre beide sachen weiterhin nicht beim Starten. Meine auch irgendwo mal gelesen zu haben, dass die Pumpe auch gar nicht läuft beim starten sondern erst beim laufen des Motors arbeiten. Beim Starten zieht sich der Vergaser das Benzin durch den Unterdruck (?) #-o

Kay
ZZR-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Kay » 25.02.2018, 16:03

Nein, die Pumpe muß laufen. Ohne kommt kein Sprit zum Vergaser.

Mann kann auch den Vergasser quasi vorfüllen, Wie war das :-k (auf dem Ständer 1 Gang einlegen Kupplung loslassen und Startknopf drücken, jetzt sollte nur die Pumpe Druck aufbauen (hörst die Pumpe rattern bis der Druck aufgebaut ist dann hört sie auf) ohne das der Anlasser läuft.

Wenn kein Rattern hörst läuft deine Pumpe auch nicht ;), dann eben mit Multimeter Strom prüfen oder deine Pumpe prüfen indem du mit Käbelchen direkt mal kurz Strom von der Batterie auf die Pumpe gibst.
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 40.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

Tibo90
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2018, 13:34
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 93
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Tibo90 » 25.02.2018, 17:08

Kay hat geschrieben:...(auf dem Ständer 1 Gang einlegen Kupplung loslassen und Startknopf drücken, jetzt sollte nur die Pumpe Druck aufbauen (hörst die Pumpe rattern bis der Druck aufgebaut ist dann hört sie auf) ohne das der Anlasser läuft...


Also die Methode hat nix gebracht, nix zu hören, nix gearbeitet. (Kann sein, dass bereits der Druck aufgebaut war)

Muss jetzt erstmal ein neues Zündkerzenkabel besorgen, ist gerade abgerissen :roll:
Batterie scheint auch relativ schwach auf der Brust zu sein, schaffe gerade mal 2 längere Versuche a 3/4sek. bis danach gar nix mehr geht. Werd das Problem aber mit dem überbrücken vom Auto umgehen.

Gerade bei den letzten Startversuchen, konnte ich das erste mal die Pumpe realisieren aber danach war wie gesagt die Batterie am Ende.

Ich halte euch auf dem Laufenden und bedanke mich beu euch allen für die super schnelle Hilfe, echt Top! :icon_thumright
Zuletzt geändert von Tibo90 am 25.02.2018, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mr. Stanley
Anfänger
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Mr. Stanley » 25.02.2018, 17:13

Wenn du die Möglichkeit hast Sprit von oben (ebäh 371777520394) zu geben, kannst du die Pumpe auch aus der Leitung nehmen.

Die Startpilotdose hat einen Nippel, einen Schlauch rauf und direkt in die Vageser sprühen.


zum 17.08 h
hört sich doch schonmal etwas besser an.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 24)

Tibo90
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2018, 13:34
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 93
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Tibo90 » 25.02.2018, 17:16

Mr. Stanley hat geschrieben:Wenn du die Möglichkeit hast Sprit von oben (ebäh 371777520394) zu geben, kannst du die Pumpe auch aus der Leitung nehmen.

Die Startpilotdose hat einen Nippel, einen Schlauch rauf und direkt in die Vageser sprühen.


zum 17.08 h
hört sich doch schonmal etwas besser an.


Dank für den Tipp mit dem "Ersatztank", werde ich eventuell mal ausprobieren.
Meine Starthilfedose hat leider kein Nippel, keine Ahnung wieso.

Benutzeravatar
Mr. Stanley
Anfänger
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Mr. Stanley » 25.02.2018, 17:59

Kann ich Euch für den Winter nur empfehlen.
Alkylatbenzin

ASPEN 4 4-Takt-Kraftstoff

ASPEN-4t ist ein Gerätebenzin für Viertaktmotoren, wie sie z.B. in Rasenmähern, Rasentraktoren, Schneefräsen o.ä. Verwendung finden. Durch die Reinheit des Kraftstoffs werden unnötige Gesundheitsrisiken durch Benzindämpfe oder Abgase vermieden. In den Motoren bilden sich auf Kolben und Ventilen weniger Ablagerungen, was ihre Leistungsfähigkeit und Betriebssicherheit erhält und die Lebensdauer verlängert.
Nach dem Sommer- oder Winterlager lasen sich Ihre Geräte wieder leicht starten, denn im Gegensatz zu handelsüblichen Benzin baut sich ASPEN-Benzin auch nach längerer Lagerung nicht ab.

Wegen seiner äußerst sauberen Verbrennung eignet sich ASPEN-4T auch hervorragend für den Einsatz in Benzin- und Multi Fuel-Kochern, wie sie im Camping-Bereich häufig zu finden sind.

©procontec.com
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 24)

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 436
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon ukofumo » 26.02.2018, 14:49

Kay hat geschrieben:Wie war das :-k (auf dem Ständer 1 Gang einlegen Kupplung loslassen und Startknopf drücken, jetzt sollte nur die Pumpe Druck aufbauen (hörst die Pumpe rattern bis der Druck aufgebaut ist dann hört sie auf) ohne das der Anlasser läuft.
naja nicht ganz...

1.) Gang einlegen und Kupplung los lassen
2.) Seitenständer ausklappen
3.) Zündung ein und Startknopf betätigen

jetzt rattert nur die Benzinpumpe bis der Druck aufgebaut ist - da der Seitenständer ausgeklappt ist ist die Zündung jedoch unterbrochen
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 70Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 35Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 BJ.77 - im Wiederaufbau
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Raptor-Flyer » 26.02.2018, 17:29

Hab auch noch so nen Ersatztank zum Vergaser einstellen. Wenn du Hilfe benötigst sag bescheid oder meld dich mal per PM, könnten dann ein Treffen ausmachen
Honda Varadero XL1000V SD02 '02 34.XXX Km 94 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Tibo90
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2018, 13:34
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 93
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Tibo90 » 26.02.2018, 19:55

Raptor-Flyer hat geschrieben:Hab auch noch so nen Ersatztank zum Vergaser einstellen. Wenn du Hilfe benötigst sag bescheid oder meld dich mal per PM, könnten dann ein Treffen ausmachen


Danke werd ich gerne drauf zurück kommen, wenn ich nicht mehr weiter weiß :occasion14

Kay
ZZR-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 19.07.2016, 15:15
Wohnort: Mahlberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Kay » 26.02.2018, 22:26

ukofumo hat geschrieben:
Kay hat geschrieben:Wie war das :-k (auf dem Ständer 1 Gang einlegen Kupplung loslassen und Startknopf drücken, jetzt sollte nur die Pumpe Druck aufbauen (hörst die Pumpe rattern bis der Druck aufgebaut ist dann hört sie auf) ohne das der Anlasser läuft.
naja nicht ganz...

1.) Gang einlegen und Kupplung los lassen
2.) Seitenständer ausklappen
3.) Zündung ein und Startknopf betätigen

jetzt rattert nur die Benzinpumpe bis der Druck aufgebaut ist - da der Seitenständer ausgeklappt ist ist die Zündung jedoch unterbrochen


#-o hast recht, Seitenständer wäre richtig Geschrieben gewesen. (hab nur noch den Seitenständer (da 4-1 Verbaut), deshalb wohl auf Ständer Verallgemeinert)
ZZR 600E Bj. 1999 gekauft August 16 mit 40.012 km
Cagiva Gran Canyon Bj. 98 mit 40.000 km
Neu in der Garage das nächste Aufbauprojekt: Yamaha FZR 1000 Bj. 91 mit ca. 50.000 km #-o

Tibo90
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2018, 13:34
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 93
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon Tibo90 » 02.03.2018, 17:23

Heute hat es geklappt, die Zette ist aus ihrem Dornröschen-Schlaf erwacht 8)
Was für ein toller Moment das war. Glaube lag doch an der Batterie, mit der Neuen drehte der Anlasser wie eine Rakete und nach paar mal Orgeln hat es dann geklappt.
Kam ziemlich starker Qualm aus dem Auspuff aber denke ist normal nach so langer Zeit.
Nun werden noch die Reifen gewechselt, Bremsflüssigkeit gewechselt und allgemein die Bremse angeguckt in der Werkstatt bis dann richtig los geht =P~

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 420
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: ZZR 600 E springt nach Winterpause nicht an

Beitragvon funky » 02.03.2018, 19:39

Moin, na dann Glückwunsch zum erfolgreichen Wiederbelebungsversuch!
Bild

ZX9R EF


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste