Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Tipps und Fragen
Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 30.07.2017, 19:49

Hallo Leute,

ich möchte die Vorspannung der Feder am Federbein erhöhen. Leider liegt dem Bordwerkzeug kein passender Schlüssel bei.

Welche Hakenschlüssel passen hier? Besser sind vermutlich solche, ohne Gelenkhaken, da die beiden Nutmuttern recht schmal sind.

Gruß
Tölpel

Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 01.08.2017, 17:03

Mit welchem Schlüssel macht ihr das denn (Größe, Hersteller)? Oder gibt es dafür einen speziellen Schlüssel von Kawasaki?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Zauberer » 02.08.2017, 07:36

Wahrscheinlich macht das Niemand mehr am original Federbein.
Ich hab es damals ausgebaut und im Schraubstock mit der Zange die Vorspannung geändert. Kommt man sonst ganz schlecht ran.
Beim aktuellen Wilbers war ein Schlüssel dabei.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1102
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon gzippo » 08.08.2017, 18:15

Im Bordwerkzeug ist normal einer enthalten. Bei mir zumindest.
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon ukofumo » 08.08.2017, 21:24

hab mal eben gemessen...
die obere Nutmutter hat ca. 65mm Durchmesser
die untere Nutmutter hat ca. 69mm Durchmesser

du brauchst zwei normale Hakenschlüssel Größe 65/70 (z.B. von AMF) einen davon musst dann halt was dünner schleifen...
Allerdings musst trotzdem das Federbein ausbauen denn auch damit kommst nur Mühsam im eingebauten Zustand ran...
selbst mit dem originalen Kawa Blech-Stanz-Gelumpe bricht man sich die Finger
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1102
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon gzippo » 08.08.2017, 21:54

Ich habs auch gut eingebaut hinbekommen.
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 13.08.2017, 15:47

@ ukofumo:

Vielen Dank für's messen! :-)

@ gzippo:

Von welcher Seite hast Du die Nutmuttern gelöst / festgezogen?

Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 31.08.2017, 21:52

Hallo Leute,

ich habe versucht das Federbein im eingebauten Zustand einzustellen - keine Chance. Entweder muss man die 'Batteriewanne' ausbauen oder eben das Federbein. Letzteres ist aber leicht ausgebaut, was ich dann auch getan habe. Die Feder habe ich max. vorgespannt, was für Einpersonenbetrieb dann gerade so genügt. Nur so ist überhaupt ein sinnvolles Einstellen des Fahrwerkes möglich, weil die Federn vorne im Verhältnis zum Federbein deutlich straffer abgestimmt sind.

Gruß
Tölpel

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Oppa » 01.09.2017, 12:19

Was hast Du eigentlich vor? :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 01.09.2017, 13:16

Oppa hat geschrieben:Was hast Du eigentlich vor? :-k


Das habe ich doch geschrieben; ich wollte die Federvorspannung erhöhen, um das Fahrwerk vernünftig einstellen zu können. Mit der originalen Vorspannung (Federbein) war das Heck so weich, dass die Maschine beim Draufsetzen nur hinten einsackte; vorne tat sich nichts. Selbst dann nicht, wenn ich die Vorspannung vorne auf das Minimum eingestellt hatte.

Mit der max. Vorspannnung am Federbein geht die Maschine nun auch vorne in die Federn. Dadurch lässt sich nun die Vorspannung vorne auf die hintere angleichen. Ziel des Ganzen war es, der Maschine bei höheren Geschwindigkeiten eine Unruhe (Pendeln) abzugewöhnen. Dies ist mir nun gelungen.

Gruß
Tölpel

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Oppa » 01.09.2017, 22:14

Sorry, Doppelpost! #-o
Zuletzt geändert von Oppa am 01.09.2017, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Oppa » 01.09.2017, 22:19

Tölpel hat geschrieben:...Das habe ich doch geschrieben; ich wollte die Federvorspannung erhöhen, um das Fahrwerk vernünftig einstellen zu können...
...eben das "warum" bleibt weitgehend offen, Du hast nur angefragt, wie das am besten geht. Lediglich im letzten Beitrag hast Du was zum Verhältnis Gabel/Federbein geschrieben und dass das nicht optimal ist. Oder Du hast es an anderer Stelle geschrieben, jedenfalls nicht hier. [-X

Klar, Du kannst fragen, wie man's macht ohne Dich um die Auswirkungen zu scheren. Das ist aber so ähnlich wie in der Medizin: da gibt es kaum ein Medikament ohne Nebenwirkungen. ;)

Was verstehst Du überhaupt unter "vernünftiger Einstellung" des Fahrwerks? :-k

Ok, will da nicht weiter bohren, Du fährst den Bock und vielleicht bist Du auch Fahrwerkspezialist und ich trage gerade Eulen nach Athen. Dann solltest Du aber auch wissen, dass das vernünftige Einstellen eines Fahrwerks ein Buch mit sieben Siegeln ist und endlose Tüftelei bedeutet und es nicht damit getan ist, eine "vermurkste" Gabelausstattung mit einmal Schrauben am Federbein zu beheben. :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 02.09.2017, 09:22

Moin Oppa,

ja, ich hatte in der Tat nur geschrieben, dass ich das Federbein einstellen will, war aber davon ausgegangen, dass daraus ersichtlich würde, dass ich das Fahrwerk einstellen wollte. Ok, war ein wenig zu weit von mir gedacht.

Und nein, ich bin kein Fahrwerksspezalist, aber ich fahre seit über 30 Jahren Motorrad und kann (nur für mich) beurteilen, ob ein Fahrwerk vernünftig federt und dämpft.

Für eine Serienmaschine vom Schlage der ZZR, bietet das Fahrwerk schon ordentliche Einstellmöglichkeiten. Man muss immer berücksichtigen, dass die Mehrheit der Motorradfahrer eben einfach nur Motorrad fahren und nicht schrauben. Die meisten dieser Fahrer werden daher wohl niemals eine Verstellung der Federelemente vornehmen, sondern sich mit der Werkseinstellung zufrieden geben, die ja meistens einen guten Kompromiss darstellt.

Und dann ist da noch die Tatsache zu berücksichtigen, dass unsere ZZR keine Rennmaschinen sind und folglich nicht für Rennstrecken eingestellt werden müssen / können.

Das es durchaus bessere Fahrwerkselemente als die serienmässigen gibt, steht ausser Frage. Und das das Einstellen eines Fahrwerkes mit besseren Elementen und mit deren mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten keine einfache Sache ist, sollte auch klar sein. Aber davon reden wir hier ja nicht.

Das man auch bei einem Serienfahrwerk der ZZR probieren muss, sollte verständlich sein.

Gruß
Tölpel

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Oppa » 03.09.2017, 08:41

Ok, Du hast damit Recht, dass unsere Zette keine Rennmaschine ist. Aber da wo's bei Rennmaschinen um Hundertstel auf einer plangehobelten und mit Rennstreckenasphalt auf Klebstreifen getrimmte Rollbahn geht, geht's bei der Zette um's Glattbügeln von Schlaglöchern, Bodenwellen, Spurrillen u. Co. Und das je nach Straße ggf auf mehrere Kilometer. Ein Dämpfermedium, egal ob flüssig oder gasförmig, erhitzt dabei und veränderte damit seine Dämpfereigenschaften. Insbesondere alte Dämpferöle können dabei sogar "ausschäumen", was dem Erliegen der Dämpferfunktion nahe kommt und im Alter auch dauerhaft die physikalisch-chemischen Eigenschaften zum Negativen verändert. Wenn Du jetzt noch hingehst und per Zuschrauben der Feder dem Dämpfer Federweg wegnimmst, hast Du ggf. auf einer "Marterstrecke" in Kuve X schlechte Chancen.

Fazit bleibt leider: gg. ein schlechtes Fahrwerk hilft nicht, an irgendwelchen Rädchen zu drehen, sondern nur ein gutes u. intaktes Federbei. Auch alte Federbeine können das oder man kann sie überholen lassen. Wenn - wie ich bei Dir rauslese - das Federbein nicht mehr ordentlich arbeitet, solltest Du über kurz oder lang über eine Überarbeitung oder Ersatz nachdenken. ;)
Zuletzt geändert von Oppa am 03.09.2017, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Tölpel
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2017, 18:33
Motorrad Typ: ZZR 600 E 2002
Status: Offline

Re: Einstellung Vorspannung am Federbein: welcher Schlüssel?

Beitragvon Tölpel » 03.09.2017, 13:46

Hallo Oppa,

ich schrieb nirgends, dass das Federbein nicht mehr ordentlich arbeitet. Ich habe nur die Vorspannung erhöht. An meiner CBF mache ich das regelmäßig, wenn ich meine Frau mitnehme. Nur das dies an der Honda halt einfach und schnell geht.

Ansonsten spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, an der Telegabel verschiedene Vorspannungen und Dämpfungen auszuprobieren. Ist ja immer davon abhängig, wie viel der Fahrer wiegt, ob er solo oder zu zweit unterwegs ist oder welche Vorlieben er hat (komfortabel, sportlich). Natürlich immer im Zusammenspiel mit dem Federbein. Das kann durchaus viel Zeit in Anspruch nehmen, aber das ist doch auch gar kein Problem.

Ich denke, damit kann dieser Thread jetzt aber auch beendet werden.

Gruß
Tölpel


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste