Motordeckel polieren

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 23.05.2017, 20:47

Weil der linke und rechte Motordeckel an "Kratzeritis" gelitten hat,
hab ich meinen Nachbarn angebettelt.
Der hat eine gaaaaanz tolle Poliermaschine und vor 10 Minuten hat er mir

das ----->
Motordeckeln poliert.jpg


zurück gebracht.

Er hat auch sofort einen Kaffee bekommen. (Coffeinfrei) :D

Ach ja! Die Dichtungsfrage:
Ist es ein MUSS unterm Zündungsdeckel eine Dichtung zu haben?
Da ist ja normalerweise keine Öl drinnen.
UND: Könnte man den Simaring von der Zündungswelle von außen wechseln?

Benutzeravatar
Yogi58
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 143
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Yogi58 » 23.05.2017, 21:37

Geil =D> ich nehme an, das ist so eine Maschine mit Schwabbelscheibe
zinnobergelb hat geschrieben: Ist es ein MUSS unterm Zündungsdeckel eine Dichtung zu haben? Da ist ja normalerweise kein Öl drinnen.

Es soll aber auch kein Wasser rein . . . also würde ich sagen . . . Dichtung - JA
ZZR 600 E, EZ 99, Kilometerstand 53.113 km
(0 km in 2018 / 8728 km in 2017/ 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
letzter Pirelli Angel ST rear 6527 km, 7526 km (der war platt)
letzter Pirelli Angel GT front 7956 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 23.05.2017, 22:28

Okeeeee.....
Dann brauch ich eine neue Dichtung, fürchte ich.
Beim Abnehmen von dem Zündungsdeckel ist die rechts oben eingerissen.
Die Dichtungen sind angeklebt, was ich total blöd finde. :doubt:

Beim Lichtmaschinendeckel war`s genauso. Da ist die Dichtung komplett zerissen.
Hab die Reste am Motorgehäuse abschaben müssen.
Wenn die Dichtungen bei der Montage "nur" eingefettet werden, würde das auch genügen.
Find ich halt. *grummel*

Wo bekomm ich jetzt eine Zündungs- und Lichtmaschinendeckeldichtung her......
Louise hat schon mal keine. :evil:

Benutzeravatar
Yogi58
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 143
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Yogi58 » 23.05.2017, 22:53

Schau mal hier:
https://www.kawasaki-ersatzteilshop.de/d2p/d2p?ALIAS=25202&NAVGROUP=MC&BRAND=KAWASAKI&CLIENT=RIMOTEC&LANGUAGE=DE&VERSION=V3
Da gibts Explosionszeichnungen mit allen Bauteilen und Bestellnummern
ZZR 600 E, EZ 99, Kilometerstand 53.113 km
(0 km in 2018 / 8728 km in 2017/ 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
letzter Pirelli Angel ST rear 6527 km, 7526 km (der war platt)
letzter Pirelli Angel GT front 7956 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 24.05.2017, 00:35

Danke für den Link. :)

Hab grad beide Dichtungen bestellt.
Wird halt eine Weile dauern, bis die Teile bei mir im Ösi-Land ankommen.

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 879
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon TopfGold » 24.05.2017, 06:18

Wenn du nicht grad im strömenden Regen fährst, mach die Deckel einfach drauf und lass dir die schönen Tage nicht durch warten versauen!

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22016
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Zauberer » 24.05.2017, 08:04

TopfGold hat geschrieben:Wenn du nicht grad im strömenden Regen fährst, mach die Deckel einfach drauf und lass dir die schönen Tage nicht durch warten versauen!

Das klappt nicht. Hinter beiden Deckeln ist Öl und es kommt raus.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 24.05.2017, 10:03

Hinter dem Lichtmaschinendeckel ist`s klar.
Da ist Öl dahinter, aber hinter dem rechten Deckel auch?
Hm.
Ich hab gedacht , dass die Zündung trocken funktioniert.
Da ist doch auch ein Simmaring auf der Welle zum Motorblock.

Benutzeravatar
Ace007
ZZR-Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 08.06.2011, 22:14
Wohnort: Thalfingen
Motorrad Typ: BMW R1150RT
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Ace007 » 24.05.2017, 10:19

Wenn du mal genau schaust sollte da ein kleines Loch sein aus dem Öl kommt oder zurück fliest.

Wenn der rechte Deckel (Zündung) undicht ist hast einen öligen rechten Schuh ;-)
Memento moriendum esse

BMW R1150RT, Bj. 2002, 118.000km

IBA Member 64157

Benutzeravatar
Silencer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 06.01.2012, 23:25
Wohnort: Göttingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E11 Bj. 2003
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Silencer » 24.05.2017, 13:24

Einfach Deckel drauf und los geht schon deswegen nicht, weil ohne Pappdichtung die Lima klemmt.
Meine Kleine: 2003er E-Modell, 88k km, Motor 68k, Tourenfahrer.

Mein Blog auf Silencer137.com

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2479
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon mobbedzwerch » 24.05.2017, 15:10

Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass aus dem Zündgeberdeckel Öl suppt wenn keine oder eine defekte Dichtung drin is :(
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 24.05.2017, 15:57

Maaaah!
Ich hab den ganzen Tag über versucht diese zwei Dichtungen zu bekommen.
Unmöglich in Österreich einfach wo hin zu fahren und was zu kaufen. :evil:
Also muß ich auf die Lieferungen aus Deutschland warten und nix geht weiter. :doubt:
Die geben Lieferzeiten von 1-2 Wochen an.

Ich wird noch auswandern.
In`s Kawa-Land, wo die Teile auf den Bäumen wachsen. :lol:

Benutzeravatar
Silencer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 06.01.2012, 23:25
Wohnort: Göttingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E11 Bj. 2003
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Silencer » 24.05.2017, 16:07

Bekommst du Dichtungspappe bei dir? Die gibt es in Bögen. Deckel drauflegen, anzeichnen, mit der Schere ausschnibbeln, fertig.
Meine Kleine: 2003er E-Modell, 88k km, Motor 68k, Tourenfahrer.

Mein Blog auf Silencer137.com

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 24.05.2017, 16:26

Ja, das gibt bei der Louise in verschiedenen Papierstärken.

1x FW-522 (Maße: 210 x 300 x 1,25 mm/Temperaturbest. bis +250°C)
1x EWP 207 (Maße: 210 x 300 x 0,75 mm/Temperaturbest. bis +200°C)
1x Abil N (Maße: 210 x 300 x 1,00 mm/Temperaturbest. bis +120°C)
1x Abil N (Maße: 210 x 300 x 0,75 mm/Temperaturbest. bis +120°C)
1x Abil N (Maße: 210 x 300 x 0,50 mm/Temperaturbest. bis +120°C)
1x Abil N (Maße: 210 x 300 x 0,25 mm:Temperaturbest. bis +120°C)
10004372_920_FR01_13.jpg
10004372_920_FR01_13.jpg (14.44 KiB) 511 mal betrachtet


Und dann muss ich noch Locheiesn (Stanzeisen) dazu nehmen.
10001347_910_FR_06.jpg
10001347_910_FR_06.jpg (12.05 KiB) 511 mal betrachtet


Brauch ich dann irgendeine Dichtmasse auch noch, oder kann ich die selbstgebastelte Dichtung einfach so reinschrauben?

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6062
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon dewahat » 24.05.2017, 18:59

zinnobergelb hat geschrieben:Weil der linke und rechte Motordeckel an "Kratzeritis" gelitten hat,
hab ich meinen Nachbarn angebettelt.
Der hat eine gaaaaanz tolle Poliermaschine und vor 10 Minuten hat er mir

das ----->Motordeckeln poliert.jpg

zurück gebracht.



Die sehen ja richtig hübsch aus =D>
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2479
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon mobbedzwerch » 24.05.2017, 19:34

Die Stanzeisen kannst dir sparen, wir Mädels haben doch eine kleine Nagelschere und das nötige Feingefühl ;)
Wie oben schon geschrieben:
Anzeichnen, ausschnippeln, evtl. ein kleinwenig Dichtmasse (dann haut die Dichtung beim reinschrauben net ab), Deckel drauf, fertig!
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon zinnobergelb » 24.05.2017, 19:42

Ich hab jetzt das Papierset und jetzt weiß i net, welche Papierstärke ich da jetzt nehmen soll. :-k
Ich denk, ich werd die mit 0,5mm nehmen.

Benutzeravatar
ukofumo
ZZR-Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon ukofumo » 24.05.2017, 21:44

nimm die 0,75er
die 0,5er würde zwar auch reichen die 0,75er gleicht leichte Unebenheitn vom ausschneiden btw. unebenheiten der Dichtflächen besser aus, ganz dünne Schicht "Curil T" und alles wird gut :D
zur Info: die Originale ist 0,6 dick...

wenn du Stanzeisen (5mm) zur hand hast ok wenn nicht... wie schon genannt gute Nagelschere und sorgsames arbeiten geht genau so gut
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Silencer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 06.01.2012, 23:25
Wohnort: Göttingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E11 Bj. 2003
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Silencer » 24.05.2017, 21:48

Wenn die Stärke zu dünn gewählt ist, merkst Du das sofort - beim Druck auf dem Starter hörst Du nur ein Klopfen und dann ein lautes Fiepen, weil die Lichtmaschine festhängt. Ich kann eine neue Dichtung mal messen und Dir sagen wie dick die ist, allerdings erst am Freitag (liegt im Büro).

Ansonst: Was Mobbedzwerch sagt, Nagelschere und GANZ wenig Dichtmasse oder nur ein wenig Öl und gut ist.
Meine Kleine: 2003er E-Modell, 88k km, Motor 68k, Tourenfahrer.

Mein Blog auf Silencer137.com

Benutzeravatar
Silencer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 06.01.2012, 23:25
Wohnort: Göttingen
Motorrad Typ: ZZR 600 E11 Bj. 2003
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motordeckel polieren

Beitragvon Silencer » 24.05.2017, 21:52

Hehe, Ukofumo und ich haben gleichzeitig geschrieben...
Meine Kleine: 2003er E-Modell, 88k km, Motor 68k, Tourenfahrer.

Mein Blog auf Silencer137.com


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast