WaPu wechseln

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
kaddibe
Fahrschüler
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 10:20
Wohnort: Wismar
Motorrad Typ: ZZR600D,Bj. 92
Status: Offline

WaPu wechseln

Beitragvon kaddibe » 25.02.2017, 20:08

buona sera liebste Gemeinde :D

ich hab artig die Grundregeln für Schrauberneulinge gelesen...denn, ich hab da mal `ne Frage...kann man die WaPu beim D Model Bj 92 selbst auswechseln oder ist das etwas für die Werkstatt (die mit den moderaten Preisen =D> )??...nicht, dass ich das alleine machen möchte - nein [-X
Aber vielleicht findet ja mal eine Schraubergemeinschaft in meiner Nähe ( auf wunderschöne Ostsee kuck) statt...

Mein Schneewitchen wurde einmal etwas unsanft von einem Trottel einen Bordstein runter gefahren - mit Aufsetzer am Krümmer (und das war ich natürlich selbst :evil: ) und seitdem leckt es ausschließlich an einer Schraube der WaPu - beständig wenn auch wenig - Kühlflüssigkeit - ich muss hin und wieder nach füllen..vielleicht hat die WaPu den Aufsetzer nicht vertragen?...Bitte bitte erzählt mir bloß nicht, dass es nicht die WaPu sein wird, sondern irgendetwas anderes besonders teures :shock:

Also, nun hab ich eine WaPu bekommen und brauche dazu Euren Rat...un bacio grande für Eure Mühen mich mit ein zwei Antworten zu beglücken

Genießt einen wunderfeinen Abend :D

Kathrin
sapere aude - habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen...I. Kant

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon tachmmann » 25.02.2017, 20:16

Was heisst denn auf die Ostsee gucken? Wenn es die Ostsee aus MV aus ist könnte ich zumindestens beim Schrauben helfen.
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

kaddibe
Fahrschüler
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 10:20
Wohnort: Wismar
Motorrad Typ: ZZR600D,Bj. 92
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon kaddibe » 25.02.2017, 20:29

Das klingt doch toll...Jepp, MV...Wismar :)
sapere aude - habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen...I. Kant

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon tachmmann » 25.02.2017, 21:13

Das immer alles so weit weg sein muss..... wären mal gut 2.5h dann eine Tour
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6049
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon dewahat » 25.02.2017, 21:55

Wo ist sie denn undicht? Hier noch weitere Info:

viewtopic.php?f=3&t=7809&p=244830&hilit=Wasserpumpe+reparieren#p244830

Evtl. mal ein Foto einstellen....
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

kaddibe
Fahrschüler
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 10:20
Wohnort: Wismar
Motorrad Typ: ZZR600D,Bj. 92
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon kaddibe » 28.02.2017, 10:58

tachmmann hat geschrieben:Das immer alles so weit weg sein muss..... wären mal gut 2.5h dann eine Tour


ja, ist vermutlich etwas zu weit...ich hab hier ja auch ein paar Kundige, da könnte ich es erst mal versuchen ;)

dewahat hat geschrieben:Wo ist sie denn undicht? Hier noch weitere Info:

viewtopic.php?f=3&t=7809&p=244830&hilit=Wasserpumpe+reparieren#p244830

Evtl. mal ein Foto einstellen....


ich kann leider keine Fotos hochladen - funktioniert nicht von meinem Notebook
an der unteren Schraube hängt der Tropfen Kühlflüssigkeit
sapere aude - habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen...I. Kant

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 28.02.2017, 14:39

DIe Wasserpumpe ist einfach nur mit zwei schrauben am Motor befestigt. Kühlwasser ablaufen lassen, Schläuche abschrauben, die Schrauben rausdrehen und die Pumpe rausziehen...

Es gibt zwei Dichtungen. Auf der Wasserseite ist eine Keramikdichtung und auf der Ölseite sitzt ein Simmerring. Wahrscheinlich ist deine Keramikdichtung kaputt. Dann kann die Kühlflüssigkeit durch eine Bohrung zwischen den beiden Dichtungen rauslaufen... Die Bohrung könntest du sehen wenn du von unten auf die Wasserpumpe siehst...
Es gibt zwei Möglichkeiten...

1.Eine gebrauchte Wapu einbauen
2. Die alte Überholen. Die Teile kannst du einzeln kaufen. Suchfunktion.

Ungefähr so wirds gemacht.Das Prinzip ist das gleiche, auch wenn die Pumpen sich leicht unterscheiden:

http://www.gpzzone.co.uk/gpzzone/techni ... rpump.html

kaddibe
Fahrschüler
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 10:20
Wohnort: Wismar
Motorrad Typ: ZZR600D,Bj. 92
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon kaddibe » 02.03.2017, 10:10

ZiemlichZügigerRacer hat geschrieben:DIe Wasserpumpe ist einfach nur mit zwei schrauben am Motor befestigt. Kühlwasser ablaufen lassen, Schläuche abschrauben, die Schrauben rausdrehen und die Pumpe rausziehen...

Es gibt zwei Dichtungen. Auf der Wasserseite ist eine Keramikdichtung und auf der Ölseite sitzt ein Simmerring. Wahrscheinlich ist deine Keramikdichtung kaputt. Dann kann die Kühlflüssigkeit durch eine Bohrung zwischen den beiden Dichtungen rauslaufen... Die Bohrung könntest du sehen wenn du von unten auf die Wasserpumpe siehst...
Es gibt zwei Möglichkeiten...

1.Eine gebrauchte Wapu einbauen
2. Die alte Überholen. Die Teile kannst du einzeln kaufen. Suchfunktion.

Ungefähr so wirds gemacht.Das Prinzip ist das gleiche, auch wenn die Pumpen sich leicht unterscheiden:

http://www.gpzzone.co.uk/gpzzone/techni ... rpump.html


Wow, danke...das klingt relativ simpel...also die Dichtungen besorgen,falls hinüber, wechslen und alles wieder verbauen...großen Dank für die Beschreibung

Kathrin
sapere aude - habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen...I. Kant

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Re: WaPu wechseln

Beitragvon Freki » 04.03.2017, 10:41

Hallo Kathrin,

ich fahr zwar ein E-Modell, aber der Motoraufbau hat sich ja nicht verändert. Daher denke ich nicht, dass beim Aufsetzen der Krümmer, die Wasserpumpe in Mitleidenschaft gezogen wird.
Generell würde ich erstmal die Ursache des Kühlmittellecks ermitteln, wenn es an einer der 4 Schrauben an der Vorderseite raus kommt, könnte es auch nur die Dichtung für den Deckel der WaPU sein, was aber wahrscheinlicher ist und bei mir auch schon 2 mal passiert ist, ist eine defekte Keramikdichtung auf der KW-Seite. Dann tropft es (wie beschrieben aus der Kontrollbohrung). Ggf. läuft es dann an der Rückseite der Pumpe nach unten und es sieht von vorne so aus, als ob es an der unteren Schraube rauskommt. Die Spuren sieht man aber, bzw. bei laufendem Motor kann man nachschauen wo die Tropfen rauskommen.

Wenn du, wie im ersten Thread beschrieben, schon eine Pumpe liegen hast, kannst du sie in einem Stück einbauen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du vorher an der Ersatzpumpe alle Dichtungen tauschen. Neu kostet die Pumpe ca. 230 €.

Viel Erfolg und schönen Gruß
BIKE bewusst genießen


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast