Motor-Generalüberholung: Wirtschaftlichkeit und Techniken

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 533
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Motor-Generalüberholung: Wirtschaftlichkeit und Techniken

Beitragvon dr.gonzo » 05.09.2016, 15:45

Das ersten Kunstwerk ist errichtet, als Geburtstagsgeschenk für meinen Maschinenbau-Kommilitonen für gute Leistungen ^^ Die goldene Nockenwelle:

Bild

Öldruck Test mit Komp.uhr folgt am Wochenende :D
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Motor-Generalüberholung: Wirtschaftlichkeit und Techniken

Beitragvon Oppa » 06.09.2016, 17:57

:icon_thumleft Könnte man auch hier als Preis für die innovativste, originellste Umsetzung einer ZZR-Verschönerung einführen!
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 533
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Motor-Generalüberholung: Wirtschaftlichkeit und Techniken

Beitragvon dr.gonzo » 06.09.2016, 19:57

:D stimmt, dann bewerb ich mit mit meiner Abhilfe bei gerissenem Gaszug ;)
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Motor-Generalüberholung: Wirtschaftlichkeit und Techniken

Beitragvon Oppa » 07.09.2016, 21:57

Das ist aber so ähnlich wie bei einem Patent: weiß jetzt nicht mehr, was es damit auf sich hatte, klingt aber so, als würde dazu die "Geistige Höhe" fehlen! :badgrin:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 533
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Motor-Generalüberholung: Wirtschaftlichkeit und Techniken

Beitragvon dr.gonzo » 31.10.2016, 09:43

Bin euch noch was schuldig: ^^

https://www.dropbox.com/s/d56nydzf3b3va ... n.mp4?dl=0

Ich habs überlebt... Die Uhr ist noch funktionstüchtig (nehme ich an), das Öl konnt man so da rauslaufen lassen, max. 30 ml.
Aufsatz war bei der Uhr standardmäßig dabei - glaub M16 Feingewinde, vgl. Zündkerze (wofür die Uhr ja auch gemacht ist).

Das Ergebnis is eher blöd. Zeigte 7 bar, WHB sagt max. 5,4 bar im Kalten (hier ca. 15°C Außentemp.), sonst verstopfte Kanäle o. Ä.
Öl ganz neu (eher dick), Viskosität (10W40) im Ggstz zu irgend nem Sommeröl (15Wxx oder 20 Wxx) eher dünn.

Die Uhr an sich ist halt das billigste vom billigsten, die Komp.messungen waren soweit immer annehmbar. Theoretisch müsste es mechanisch keinen (großen) Unterschied zw. Gas- und Flüssigkeitsmessung geben, doch diesem Ergebnis glaub ich so nicht. Sonst würd meine Karre wohl sehr bald wg verminderter Schmierung explodieren... Würde mich dann wieder melden :)

Heiß hatte ich einfach keine Lust mehr zu messen. Ein roblem bei der Messung mit Komp.uhr ist noch, dass nur der max. erreichte Druck, und nicht der aktuelle Druck angezeigt wird.

Übertragen auf die ZZR pauschal könnte man sagen, dass die Ölpumpe (Abnutzung der Druck-/Dichtflanken) wahrscheinlich dauerfest ist (hier 70 t km).
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast