Getriebe wechseln

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
turf1992
Fahrschüler
Beiträge: 24
Registriert: 03.08.2015, 14:42
Status: Offline

Getriebe wechseln

Beitragvon turf1992 » 30.07.2016, 13:18

Hallo Leute,

bei mir steht im Spät Sommer ein Getriebewechsel an.
Die Frage wäre, kann ich in meine 600 E Bj. 93 das Getriebe (Schaltwellen etc) von einer 97´ZZR600 E einbauen. Hab mir sagen lasse, dass das alles die selben Teile sind.
Weiß da jemand was genaueres?

Mit freundlichen Grüßen
Kawa ZZR 600 E
Baujahr: 1993
KM: 80238

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon ukofumo » 30.07.2016, 14:11

jap, passen.
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2241
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Matrix » 30.07.2016, 22:50

Das Getriebe ist über ALLE Baujahre immer das selbe geblieben. D passt in E und auch umgekehrt ;)
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4905
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Asgard » 26.09.2016, 09:26

Intressant wäre auch was gewisse Teile bei Kawa kosten. Es kommt doch immer mal wieder vor, das einzelne Gänge rausfliegen. Das sind normalerweise nur verschlissene Verzahnungen zwischen zwei Zahnradpaaren.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Zauberer » 26.09.2016, 10:27

Asgard hat geschrieben:Intressant wäre auch was gewisse Teile bei Kawa kosten. Es kommt doch immer mal wieder vor, das einzelne Gänge rausfliegen. Das sind normalerweise nur verschlissene Verzahnungen zwischen zwei Zahnradpaaren.

Die Preise bewegen sich zwischen 80 und 90 Euro pro Zahnrad. Heißt pro Gang der betroffen ist, knapp 200,- €. Macht also wenig Sinn, da oft auch andere Gänge ihre Spuren haben.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2241
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Matrix » 26.09.2016, 13:31

Es gibt auch Motoren die einen "anderen" Tod sterben....auch mit wenig KM, wo das Getriebe noch in Ortnung ist.
Günstig für lau kaufen, Getriebe ausbauen und die Kosten würden sich in Grenzen halten. Die Reparatur mit Neuteilen rechnet sich fast nicht!!
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Raptor-Flyer » 26.09.2016, 18:31

Mahlzeit,

Mich würde mal interessieren ob man das Getriebe auch in irgendeiner Art "vermessen" kann um zu schauen obs in Ordnung ist. Hatte bei meiner ZX9R eines eingebaut was augenscheinlich von mir als Laie für top befunden wurd, doch tatsächlich springt dauernd der dritte Gang raus. Bevor ich jetzt bei meiner Zette den Motor ausbaue um ein anderes Getriebe auch zwecks drittem Gang einzubauen wäre es halt mal interessant zu wissen wo solche Ursachen direkt liegen können und welche Maße da unterschritten werden.

Gruß
Timo
ZZR 600 E BJ '94 67.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Scaz0r » 26.09.2016, 18:58

Die im Eingriff stehenden Oberflächen der Zahnräder sind optisch auf Fraß und Laufspuren zu prüfen.
Die Schaltklauen sind ebenfalls optisch zu prüfen, dort gibt es allerdings sicherlich Maße die diese nicht unterschreiten dürfen.
Schau dir die Belastung an die die ereignet; sie schieben seitlich Teile weg die eventuell in Bewegung sind. Also werden sie quasi dünner mit der Zeit. Je weiter das voran schreitet, desto schwieriger tun die sich damit ihre Arbeit vernünftig zu tun.

Die exakten Maße habe ich nicht.

So sieht sie kaputt aus:
Bild

Code: Alles auswählen

Quelle: http://www.simantik.de/art/mz-motor-regenerieren-16.jpg


Da sieht man auch deutlich die Schleifspuren. Wenn man verstanden hat wo der Verschleiß her kommt, bzw. welche Relativbewegung den Verschleiß verursacht ist klar worauf man gucken muss ;)
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Zauberer » 27.09.2016, 07:34

Raptor-Flyer hat geschrieben: Mich würde mal interessieren ob man das Getriebe auch in irgendeiner Art "vermessen" kann um zu schauen obs in Ordnung ist.

Vermessen wird schwierig. Man sollte nur wissen, wo man hingucken muss. Dazu die markanten Stellen Getriebefehlerbilder
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Getriebe wechseln

Beitragvon Raptor-Flyer » 26.05.2017, 14:43

Zauberer hat geschrieben:
Raptor-Flyer hat geschrieben: Mich würde mal interessieren ob man das Getriebe auch in irgendeiner Art "vermessen" kann um zu schauen obs in Ordnung ist.

Vermessen wird schwierig. Man sollte nur wissen, wo man hingucken muss. Dazu die markanten Stellen Getriebefehlerbilder


Habe die Umbauaktion jetzt diese Woche bei mir durchgeführt, dabei ist mir aufgefallen, dass die "Pinne" welche in die festen Zahnräder greifen beim Verstellen der Schaltgabeln bei meinem alten Getriebe fast 1mm schmaler waren als bei dem neuen gebrauchten was ich eingebaut habe.... Nun wäre natürlich interessant, wie sieht die Breite der Teile im Neuzustand aus. Ich schieß nachher mal ein Foto damit man weiß, was ich meine...
ZZR 600 E BJ '94 67.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast