Kupplung erneuern

Rund um den Motor der ZZR 600
Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Kupplung erneuern

Beitragvon Cutting-TM » 29.07.2009, 16:01

Hallo zusammen.
Also den Ölwechsel habe ich mit der Hilfe meines Vaters gut geschafft. Nach einer kleinen Fahrt meinte er nun, das die Kupplung wohl langsam dem Ende entgegen geht.
Die benötigten Teile habe ich schon im Internet dank des wunderbaren Forums gefunden. Nur ist meine Fragen nun:
Wie macht man das?
Kann/sollte man das überhaupt selber machen?

Also die Fragen sind rein Interesse halber und die Forensuche hat leider nichts ergeben, was mir die Fragen beantworten würde (Oder ich bin blind^^)
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 29.07.2009, 16:48

Naja blind würde ich nicht unbedingt sagen.
Statt Kupplung erneuern, hab ich mal nach "Kupplungswechsel" und "Kupplung + wechseln" gesucht.

Kupplung wechseln

Wieviel km hat die Kupplung schon hinter sich?
Welches Öl habt ihr eingefült?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 29.07.2009, 16:53

Du solltest erstmal die korrekte einstellung prüfen.Das tauschen der beläge ist kein akt,kupplungsdeckel entfernen,vorsichtig hebeln wenn er nicht los geht,kost geld das dingen,beläge ausbauen,neue rein und abfahrt.
Du solltest auch ein auge auf den korb werfen wenn die beläge draussen sind und evt den korb nacharbeiten wenn viele riefen zu sehen sind,ab einem gewissen verschleiss muss der korb auch ersetzt werden....das ist dann aber eine etwas heftigere nummer da du dafür einen abzieher brauchst und der korb nicht billig ist.
Denk dran das du für den deckel eine neue dichtung brauchst und es gibt zwei deckel den grossen und den kleinen...also gibbet auch 2 versch.dichtungen
Ein repbuch ist von vorteil ;)
Edit..Ralfi war schneller :D und natürlich erspart die lektüre von Hägar in diesem fall das repbuch :badgrin:
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Beitragvon Cutting-TM » 30.07.2009, 00:51

Danke für die schnellen Antworten :)
Also wieviele Km die Kupplung hinter sich hat, kann ich leider nicht sagen. Hab die ZZR auch erst gebraucht gekauft und der Typ ist sie auch ne Weile gefahren. Das kann ich echt nicht sagen. Ich mein nur, mein Vater hat schon jede Menge Erfahrung (über 20 jahre) in Sachen Motorrad und er meinte halt, das er das merken würde.

Öl hab ich ganz neu das 10W40 drinnen. Ich selbst komme gut mit der Kupplung klar, lasse sie aber wohl zu lange schleifen (Bin halt noch nen Anfänger) aber ich denke das ist am Anfang normal :)
Was ich nicht so toll finde ist, das wenn ich den Lenker voll einschlage, der Motor mehr Gas bekommt^^ Anscheinend ist da was verklemmt oder so :D
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 30.07.2009, 06:47

Schau die mal die verlegung der gaszüge an dort liegt dein problem wegen dem einschlagen ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
vtec 1
Anfänger
Beiträge: 69
Registriert: 31.10.2007, 11:16
Wohnort: Kärnten
Status: Offline

Beitragvon vtec 1 » 30.07.2009, 07:25

Danke für die schnellen Antworten :)

Öl hab ich ganz neu das 10W40 drinnen. :D


Beim Öl gehts um mineralisch, teilsynthetisch oder vollsynthetisch!

Grüsse aus Kärnten
Kawasaki ZZR 500 D,1992, 81500 km
Jetzt Suzuki Bandit 1250 SA, 2009

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 30.07.2009, 08:04

und vermutlich wurde noch nie etwas an der Kupplung gemacht.
Also was hast du für eine km Leistung auf dem Tacho?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Beitragvon Cutting-TM » 30.07.2009, 10:11

Guten Morgen :)
Also Öl ist ein Mineralisches von Polo, 10W40 halt^^

Die Kilometerleistung bisher ist 51444,4 Km
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 30.07.2009, 11:32

Dann wird das auch noch die erste Kupplung sein.

Hast du mal das Spiel der Kupplung geprüft?

Ansonsten kann man das Durchrutschen recht leicht feststellen.

Die Drehzahl verläuft parallel zur Geschwindigkeit im 6. Gang.

6000 = 120 km/h
8000 = 160 km/h
10000 = 200 km/h

Wenn die Kupplung rutschen sollte, würde sich das Verhältnis ändern.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Beitragvon Cutting-TM » 30.07.2009, 11:54

Ich muss zu meiner Schande zugeben, das ich nicht weiss wie ich das Spiel prüfen soll^^ Bin noch sehr neu :oops:

Werd heute oder so mal testen, ob das mit der Drehzahl passt :)
Danke schonmal für die Tipps
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 30.07.2009, 12:31

Du musst etwas speil am handhebel haben....grober anhaltspunkt..zuviel spiel=schlechtes schalten,zuwenig/null spiel spiel=kupplung rutscht.
Also wenns anner einstellung liegt müsstest du zuwenig spiel haben ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Freki
Fingerwundschreiber
Beiträge: 382
Registriert: 17.12.2006, 12:32
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZX600E, F800R
Status: Offline

Beitragvon Freki » 30.07.2009, 17:57

Also ich überprüfe das Kupplungsspiel wie folgt:
Wenn man von vorne (aus Fahrtrichtung) auf den Kupplungshebel schaut und die Kupplung zieht, dann tut sich zwischen Kupplunghebel und dessen Lagerung ein kleiner "Spalt" auf. Wenn man genau reinschaut sieht man auch den Kupplungszug. Bei nicht betätigter Kupplung ist der Zug etwas schlaff, wird leicht am Kupplunghebel gezogen, so spannt sich der Zug, ohne jedoch die Kupplung auszurücken (Spiel). Bis zu dem Punkt, an dem der Kupplungszug gespannt ist, sollte der "Spalt" 2-3mm betragen.
BIKE bewusst genießen

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 30.07.2009, 18:39

Rüchtig,es geht aber auch mit weniger spiel nur etwas muss vorhanden sein.Du kannst das aber mit bedacht probieren,hast ja die schnellversteller am hebel und somit kann man an der ampel etwas spielen...mehr ..weniger ...fahren und schauen was ändert sich...so bekommst du ein gefühl dafür und findest die richtige einstellung...hat auch etwas mit damit zu tun wie man schaltet,bedächtig oder attacke...ich bin mehr für attacke und somit minimales spiel,Wenn die gänge nur noch wiederwillig rein gehen oder gar mit krachen ist das spiel zu gross und du solltest es verringern.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Mirage
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 19.05.2015, 15:46
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Mirage » 27.05.2016, 08:16

Hallo,

ich habe noch eine Frage zu dem Thema.

Seit einer Woche habe ich das "Problem" dass wenn ich im 4. Gang vollgas gebe Sie voll Hochbeschleunigt bis 11000 dann die Drehzahl wieder auf 600 zurück fällt und ich dann wieder voll beschleunigen kann.

Kann mir einer Sagen ob es am Getriebe oder der Kupplung liegen könnte?

Ich habe vor Kurzen einen Öl-Wechsel gemacht und dabei gemerkt das es schlimmer wurde.

Laufleistung 48000KM
Öl: Liqui Moly Motorbike 4T 20W-50 (API SD7SJ/SL)
ZZR 600 bj. 1995 - 40 000 KM

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1464
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon rate.mal » 27.05.2016, 10:55

Es könnte schon die Kupplung sein.
Hast du noch Spiel am Kupplungshebel?
Das Öl, denke ich, müßte in Ordnung sein. Da gab es bei manchen nur Probleme wenn sie Vollsyntetisches genommen haben.
Nach deiner Beschreibung über das würde ich fast auf die Lamellen tippen.
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Oppa » 27.05.2016, 12:40

Mir ist nicht ganz klar, warum die Motordrehzahl fallen soll, wenn die Kupplung rutscht? :-k Wenn die Geschwindigkeit abnimmt während die Drehzahl steigt oder wenigstens gleichbleibt, dann macht das Sinn. Abfallende Motordrehzahl ohne irgendwelche Belastung sollte eigentlich am Motor liegen. Einzig es gäbe irgendwo hinter dem Motor etwas, das klemmt oder schleift.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Zauberer » 27.05.2016, 12:43

@Oppa
ich vermute, dass hat er nur falsch beschrieben. Drehzahl geht hoch auf 11.000 und nicht das Motorrad beschleunigt.

Aber da warten wir mal auf die Aufklärung durch Mirage.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon dr.gonzo » 27.05.2016, 20:18

Um so öfter ich deinen Satz mit dem Beschleunigen lese, umso weniger versteh ich dein Problem. Ich würde sagen versuchs nochmal mit dem Beschreiben der Problematik...
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Oppa » 30.05.2016, 23:12

War vielleicht nur ein einmaliges "Husten" oder er ist nicht mehr interessiert... :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Mirage
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 19.05.2015, 15:46
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Mirage » 01.06.2016, 07:21

Spiel im Kupplungshebel habe ich geprüft.

Mein Problem sieht wie folgt aus, wenn ich erst 80 Fahre und dann vollgas gebe um zu beschleunigen. Dann geht die Drehzahl bis 12000 hoch aber ich beschleunige nicht sehr schnell. Ist die drehzahl bei 12000 Umdrehungen angekommen sinkt Sie wieder auf 6000 und dann beschleunigt sie richtig als wäre ein Turbo drin :-D, als wenn die Kupllung dann grip bekommt wenn Sie rutsch. Leider habe ich sie erst seit Mitte letzten Jahres und da war das Problem sporadisch aber jetzt ist es auch im 5. Gang.

Heute konnte ich sogar beobachten das es andersherum war, ich würde schneller aber die Drehzahl ist gleich geblieben :-O

Leider ist es für einen Laien immer schwierig zu erklären.

EDIT: Ich versuche das nach der Arbeit mal zu Filmen dieses Phänomen.

Kommt hier einer aus STD oder HH, dann könnte man sich das zu 2. anschauen und eventuell das Problem besser beschreiben.
ZZR 600 bj. 1995 - 40 000 KM

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Driver » 01.06.2016, 07:38

Das hört sich für mich persönlich an als wären die kupplungs-federn lahm oder eine gebrochen.
Dazu vieleicht noch falsches Öl oder ein Verschleiß der kupplungslamellen.
Was aber auch noch sein kann,das der kupplungszug sich langsam verabschiedet.
Wen im Mantel des kupplungszug sich das stahlseil Stück für Stück reißt,
Kommt es auch zu solchen problembilder.
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon dr.gonzo » 01.06.2016, 09:39

Solange du bei dem Spuk den Kupplungshebel nicht angerührt hast und dieser AUSREICHEND spiel hat (3mm oder bisi mehr bevor der greift) kanns nicht das Seil / der Zug sein.

Dein Öl wurde als unproblematisch bewertet, scheint zumindest nicht vollsynthetisch.

Bleiben die Lamellen. Kenne es, dass die bei 60.000 km kommen, je nach fahrweise kanns bei dir halt jetzt schon sein.
Ne ermüdete oder gebrochene Feder oder verwellte Stahlplatte hab ich bis heut noch nicht gesehen. Wenn du kein Stress hast mach die Kupplung auf, Anleitungen gibts zu Hauf im Forum (ist auch sehr einfach), bestell Lamellen von Lucas aus der Bucht, Deckeldichtung ORIGINAL BEIM HÄNDLER!!! (keine andere passt, lasses echt...) und tausch die Federn + Stahlplatten nur bei Bedarf.

Ich deute den Spuk etwa so, dass ab 6tU die Leistung der Maschine kommt, der Grip nicht ausreicht um mitzuhalten, Motor beschleunigt, Rad nicht, sich ein Gleichgewicht aus Reibung und Radbeschleunigung einstellt während 12tU des Motors, der hohe Schlupf mit Wärme eine lokale Ausdehnung der Kupplungselemente bewirkt und sich wieder Grip einstellt.

Insgesamt kannste so fahren, wenns de es aber immer wieder drauf anlegst, dass se im hohen Bereich rutscht, ist schnell Ende und du kannst se heim schieben, weil deine Kupplung ganz verbrannt ist. also erstmal easy und das teil machen
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon tachmmann » 01.06.2016, 12:23

also die Federn waren bei mir in beiden Motoren kürzer geworden 58-59mm und die neuen haben ein Maß von 61mm. die Dichtung war in dem packet mit drinne und der Händler hatte nochmal nachgefragt welche ich denn brauch. alles zusammen gibts den kupplungssatz für knapp 100€ also Lamellen, stahlscheiben, federn und die passende Dichtung. den Link dazu kann ich heute nachmittag hier ja mal mit einstellen.

hier noch der link: http://www.ebay.de/itm/Kupplung-komplet ... SwrklVcJxK
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS

Mirage
Fahrschüler
Beiträge: 22
Registriert: 19.05.2015, 15:46
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Mirage » 09.06.2016, 10:37

Alles klar, ich danke euch.

Ist es einfach die Lamellen selber zu tauschen oder sollte man da profiessionelle Hilfe in anspruch nehmen?
Und ist es nötig dazu auf eine Motorrad hebebühne zu fahren um den Motor auszubauen?

Wenn ich an dem Kupplungshebel ziehe, dann bewegt sich unten die (aufnahme) oder wie heißt es, egal wieviel ich ziehe. Nun habe ich da unten an den beiden Mutter gedreht, dass sich der Seilzug ein wenig mehr entspannt als vorher und das Problem ist schon besser geworden.

Entschuldigt bitte, habe von Kupllungen garkeine Ahnung. =( :(
ZZR 600 bj. 1995 - 40 000 KM

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplung erneuern

Beitragvon Zauberer » 09.06.2016, 11:48

Mirage hat geschrieben:Alles klar, ich danke euch.

Ist es einfach die Lamellen selber zu tauschen oder sollte man da profiessionelle Hilfe in anspruch nehmen?
Und ist es nötig dazu auf eine Motorrad hebebühne zu fahren um den Motor auszubauen?

Die Lamellen zu tauschen ist einfach und in max 1 Stunde getan ... auch für dich.

- neue Lamellen über Nacht in Öl einlegen. Motoröl natürlich :D
- Bugspoiler abbauen
- Öl ablassen
- Kupplungszug aushängen
- Kupplungsdeckel abschrauben und mit viel Glück die Dichtung nicht zerreißen
Welle drehen und den Deckel abnehmen
- Schrauben im Kupplungskorb lösen (die, die mit den Federn dahinter)
- Deckel vom Kupplungskorb abheben
- Lamellen und Stahlscheiben entnehmen
- Führungen der Lamellen am Kupplungskorb auf Riefen prüfen und ggf mit der Feile entfernen.
- Umgekehrte Reihenfolge wieder zurück mit den neuen Lamellen
- letzte Lamelle versetzt einsetzen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste