Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
Jackieo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 321
Registriert: 14.07.2015, 12:06
Wohnort: Helmstedt
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Jackieo » 12.04.2016, 11:43

@Ace007 =D> Prima Idee und Angebot =D>
Bereue nie was Du getan hast, wenn Du dabei glücklich warst!
E-Model, BJ 2000, 31.000 km Mein Blog

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Christian74 » 12.04.2016, 11:50

Ein mündlicher Auftrag ist genauso bindend wie ein schriftlicher. Ist nur halt vor Gericht schwerer zu beweisen.

Und die Werkstatt zu der ich meine regelmäßig bringe bestellt die Teile immer erst nach Auftrag. Da es sich um eine freie Werkstatt handelt, die wirklich jedes Modell repariert und wartet.

Gruß Christian
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 12.04.2016, 12:00

Habe jetzt mal mit der Werkstatt Kontakt aufgenommen und bin gespannt was die denn dazu sagen werden.

Gebe Auf Jeden Fall bescheid.
:roll:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3895
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 12.04.2016, 12:07

Christian74 hat geschrieben:Ein mündlicher Auftrag ist genauso bindend wie ein schriftlicher. Ist nur halt vor Gericht schwerer zu beweisen.
Was allerdings nicht bedeutet, dass man verpflichtet ist einen völlig überteuerten Werkstatttermin in Anspruch zu nehmen, wenn man erst nach Terminstellung bemerkt hat, dass der Kostenvoranschlag nur geringfügig gerechtfertigte Zahlen enthält
Dummheit schafft Freizeit

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Christian74 » 12.04.2016, 12:16

Schleifi hat geschrieben:
Christian74 hat geschrieben:Ein mündlicher Auftrag ist genauso bindend wie ein schriftlicher. Ist nur halt vor Gericht schwerer zu beweisen.
Was allerdings nicht bedeutet, dass man verpflichtet ist einen völlig überteuerten Werkstatttermin in Anspruch zu nehmen, wenn man erst nach Terminstellung bemerkt hat, dass der Kostenvoranschlag nur geringfügig gerechtfertigte Zahlen enthält


Ob der Kostenvoranschlag zu teuer ist oder nicht sollte man sich aber überlegen, bevor man einen Auftrag erteilt.

Und jede Werkstatt kann sich selbst aussuchen, welche Preise sie veranschlagt. Das ist keine Entschuldigung.

Ich kann nicht einen Auftrag erteilen, bis kurz vorm Termin warten (in der Zeit werden die Teile bestellt) und dann kurz vorher absagen.
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 12.04.2016, 12:30

Jetzt erstmal abwarten was die dazu sagen :)
:roll:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3895
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 12.04.2016, 13:29

Christian74 hat geschrieben:Ob der Kostenvoranschlag zu teuer ist oder nicht sollte man sich aber überlegen, bevor man einen Auftrag erteilt.
Und jede Werkstatt kann sich selbst aussuchen, welche Preise sie veranschlagt.
Das ist absolut richtig.
Und dennoch nicht übliche Praxis.

Was Christian würdest Du also tun? Etwa den Termin wahrnehmen, obwohl Du genau weißt, viel zu viel Kohle zu bezahlen? Obwohl Du jemanden hättest, der die dabei helfen würde, es selber zu machen? Obwohl du dabei sogar lernen könntest, es später zu können?
Das glaubst Du doch selber nicht. :lol:
Deine Antwort würde jetzt sein...vorher kucken ect.. Die Voraussetzungen haben wir hier aber nicht.
Also, was ist Dein Rat? In genau dieser Situation. Nicht für die Zukunft, sondern für jetzt.

Die aufgeführten Bauteile sind in absolut jeder Werkstatt (bis auf die Bremskolben) vorrätig. Und die lassen sich in einem anderen Motorrad verbauen.
Und DAS ist dann üblich Praxis.
Dummheit schafft Freizeit

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Christian74 » 12.04.2016, 13:36

Die Frage war, ob ein mündlicher Auftrag bindend ist. Und das ist er. Punkt.

Und das eine freie Werkstatt alle Teile vorrätig hat ist freundlich ausgedrückt lächerlich.

540€ für die Reparatur ist sicher kein Schnäppchen, aber es gibt halt günstige und teure Werkstätten.

Und auch ich habe schon zu viel bezahlt. So etwas verbuche ich unter Pech gehabt. Beim nächsten Mal ist man schlauer.
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3895
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 12.04.2016, 13:51

Christian74 hat geschrieben:Die Frage war, ob ein mündlicher Auftrag bindend ist. Und das ist er. Punkt.
Nein, die Frage war, ob der Preis der Werkstatt gerechtfertig ist, oder nicht. Und das ist er eben nicht.

Und das eine freie Werkstatt alle Teile vorrätig hat ist freundlich ausgedrückt lächerlich.
Teile? Wenn in einer Motorradwerkstatt kein Öl, kein Ölfilter und keine Bremsflüssigkeit vorhanden sind, fress ich nen Besen. :lol: Und mehr ist es nun mal nicht.
Es geht also tatsächlich nur um einen vereinbarten Termin, den man nicht wahrnehmen kann.
Wir werden hier auf keinen gemeinsamen Nenner kommen , aber das müssen wir auch nicht. Sebi wird sicherlich die für ihn beste Lösung finden
Dummheit schafft Freizeit

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 12.04.2016, 14:02

Mag nicht das Ihr streitet deshalb.
Alles gut, es ist wie schleifi gesagt hat, ihm ist durch die absage jetzt kein schaden entstanden.

Ich finde die option mit Ace007 ist für mich die beste wahl da ich so meine maschine besser kennenlerne.
Ich bin ihm sehr dankbar für die möglichkeit!
:roll:

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Christian74 » 12.04.2016, 14:04

Du hast die Bremsbeläge und die Zündkerzen vergessen. Und ja, bis auf das Öl und die Bremsflüssigkeit müsste mein Schrauber die Teile bestellen.

Und wenn ich mich durch eine Werkstatt betrogen fühlen würde, dann würde ich mir eine andere Werkstatt suchen. Selber machen kommt für mich nicht in Frage. Keine Ahnung und keine Lust. Außerdem bekomme ich bei einer Werkstatt Garantie...
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Christian74
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Christian74 » 12.04.2016, 14:05

WP_2015 hat geschrieben:Mag nicht das Ihr streitet deshalb.
Alles gut, es ist wie schleifi gesagt hat, ihm ist durch die absage jetzt kein schaden entstanden.

Ich finde die option mit Ace007 ist für mich die beste wahl da ich so meine maschine besser kennenlerne.
Ich bin ihm sehr dankbar für die möglichkeit!


Hier streitet keiner. Wir diskutieren........ :D
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 41.700

Benutzeravatar
Jackieo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 321
Registriert: 14.07.2015, 12:06
Wohnort: Helmstedt
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Jackieo » 12.04.2016, 14:11

WP_2015 hat geschrieben:Mag nicht das Ihr streitet deshalb.
Alles gut, es ist wie schleifi gesagt hat, ihm ist durch die absage jetzt kein schaden entstanden.

Ich finde die option mit Ace007 ist für mich die beste wahl da ich so meine maschine besser kennenlerne.
Ich bin ihm sehr dankbar für die möglichkeit!


Ach, hast den Termin schon abgesagt?

Na guck, alles wird jut. ;) Und dass Du Deine Maschine durchs schrauben kennenlernen willst, ist meiner Meinung nach auch der Beste Weg.

Na dann mal gutes Gelingen! :icon_thumright Wird schon... :)
Bereue nie was Du getan hast, wenn Du dabei glücklich warst!
E-Model, BJ 2000, 31.000 km Mein Blog

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 12.04.2016, 14:19

Habe in meiner mittagspause angerufen und ihm alles erklärt.

Hat dann einfach plötzlich aufgelegt...
:roll:

Benutzeravatar
Jackieo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 321
Registriert: 14.07.2015, 12:06
Wohnort: Helmstedt
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Jackieo » 12.04.2016, 14:24

Upps... :roll:

Auch nicht schön...
Bereue nie was Du getan hast, wenn Du dabei glücklich warst!
E-Model, BJ 2000, 31.000 km Mein Blog

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 12.04.2016, 15:06

Naja, war für Ihn jetzt bestimmt auch nicht schön das ich da " Abgesagt " habe.

Aber die Option jetzt so ist mir viel viel lieber.
Ich freue mich richtig darauf endlich ein wenig mit schrauben zu dürfen :) :)


Grüße
:roll:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3895
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 12.04.2016, 18:39

Na hier war ja richtig was los die letzten paar Stunden :lol:

Sebi es freut mich sehr, dass Du jetzt die Möglichkeit gefunden hast zu lernen, zu machen und auch noch jede Menge Kohle zu sparen =D>
Das der Typ einfach auflegt, obwohl Du ihm sicher nicht patzig gekommen bist, halte ich nicht für besonders kundenorientiert, auch wenn Du einen vereinbarten Termin abgesagt hast. Das kommt nun mal vor.

Christian74 hat geschrieben:Und wenn ich mich durch eine Werkstatt betrogen fühlen würde, dann würde ich mir eine andere Werkstatt suchen.
@Christian,Das hat doch keiner gesagt. Weder wollte ich sagen, dass jede Werkstatt Scheiße ist, noch Dich persönlich angreifen. Und wenn selber machen für Dich nicht in Frage kommt, ist das ja auch völlig in Ordnung. Aber Andere sehen das eben auch anders und um Dich ging es ja nun einfach mal nicht.

@Ace, find ich richtig gut, Dein Angebot =D>
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Ace007
ZZR-Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 08.06.2011, 22:14
Wohnort: Thalfingen
Motorrad Typ: BMW R1150RT
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Ace007 » 12.04.2016, 19:37

Hab zwar noch nicht alles an der ZZR gemacht, habe aber ein WHB.....
Schrauben ist für mich (nach Motorrad fahren) der beste Ausgleich.
Memento moriendum esse

BMW R1150RT, Bj. 2002, 118.000km

IBA Member 64157

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Oppa » 12.04.2016, 21:21

Will Dir jetzt nicht die Werkstatt rosa reden. Aber ich denke, dass auch die Nebenkosten in München andere sind als "auf dem Land". Wenn ich nur an die münchener Mieten denke, bekomm' ich 'nen Koller! Denke zwar, dass der Preis sehr hoch ist, aber wenn man die Fixkosten in München brücksichtigt, wahrscheinlich noch im Rahmen des Normalen, für München halt! :evil:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 16.04.2016, 19:52

So,
ich wollte mich hier nochmal bei Ace007 und TopfGold Herzlichst bedanken, dass Sie mir heute vor Ace´s Garage mit Rat und Tat zur Seite standen.

Folgendes wurde erledigt.

Bremsflüssigkeit vorne und hinten gewechselt
Bremsbeläge vorne und hinten gewechselt
Öl samt Ölfilter gewechselt
Luftfilter gewechselt
Kette gefettet

Ich hoffe, dass ich nicht all zu viele Doofe fragen gestellt habe :lol:

Kann nur jedem empfehlen, dass wenn Sie aus der Umgebung kommen die beiden nicht zu meiden.
Sind echt zwei Sau coole Typen & das zusätzlich vom Fach!

Ich freue mich auf das nächste Treffen und auf das nächste zusammen schrauben :)
:roll:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3895
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 16.04.2016, 20:19

WP_2015 hat geschrieben:So,
ich wollte mich hier nochmal bei Ace007 und TopfGold Herzlichst bedanken, dass Sie mir heute vor Ace´s Garage mit Rat und Tat zur Seite standen.
Na das ist doch ,mal ne richtig gute Nachricht. Freut mich sehr, dass alles so gepasst hat, wie Du es Dir vorgestellt hast.
Und ihr habt richtig was fertig gebracht. =D>
Wie ist Dein Resümee so zum "Selbermachen"?
Dummheit schafft Freizeit

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 16.04.2016, 20:59

Schleifi hat geschrieben:
WP_2015 hat geschrieben:So,
ich wollte mich hier nochmal bei Ace007 und TopfGold Herzlichst bedanken, dass Sie mir heute vor Ace´s Garage mit Rat und Tat zur Seite standen.
Na das ist doch ,mal ne richtig gute Nachricht. Freut mich sehr, dass alles so gepasst hat, wie Du es Dir vorgestellt hast.
Und ihr habt richtig was fertig gebracht. =D>
Wie ist Dein Resümee so zum "Selbermachen"?


Ja ist auf jeden Fall genau das was ich auch will. Wenn man erfolgserlebnisse hat ist das schön :)
In Zukunft werde ich öfter versuchen meine " Problemchen " mit dem " selber machen " zu lösen.
Jederzeit darf ich Ace007 kontaktieren und Ihn zu rate ziehen :)

Ich bin froh das alles geklappt hat
:roll:

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Oppa » 16.04.2016, 21:11

=D> =D> =D> =D> =D>
Auch im Namen des Forums herzlichen Dank an...
... ACE007 (unbekannterweise :-k ) und TopfGold (bekannterweise ;) ).
=D> =D> =D> =D> =D>
Derart uneigenütziger Einsatz verdient Anerkennung! :icon_thumleft

Mir ist bewusst und bekannt, dass es einige wenige gibt, die in ihrem näheren Umkreis sehr hilfsbereit weder Zeit noch Mühe scheuen, Andern in Not unter die Arme zu greifen (z. B. Zauberer u. Co.).

Auch denen - und da sind bestimmt einige dabei - die's im Stillen tun, von uns allen einen herzlichen Dank! :notworthy

Das ist die schöne Seite des Forums! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 879
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon TopfGold » 17.04.2016, 00:29

Jap, ich denke die großen Fragen sind geklärt, die nötigsten Arbeiten sind erledigt und so kann die Saison für Sebi erstmal unbeschwert starten. Die kleine steht gut da und schnurrt wie man es sich wünscht.

In diesem Sinne und Grüße,
Chris

Benutzeravatar
tachmmann
ZZR-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 03.08.2014, 11:37
Wohnort: Greifswald
Motorrad Typ: Bj: 98 E 48.000km
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon tachmmann » 17.04.2016, 10:17

Und auch noch die 4 Stunden von der Werkstatt unterschritten?
Bj: 98
km: ca. 48000
Leistung: 98PS


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast