Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 25.10.2015, 17:43

Hallo liebe Leute,

ich hätte da noch einige Fragen zu meiner neu erworbenen Liebe.

Welche Bedeutungen haben die Zahlen am Kupplungsgriff sowie Vorderem Bremsgriff ?

Wie lange muss der Choke beim Kaltstart an sein ?

Ich habe noch die Original Auspüffe drin, haben diese einen DB-Killer drinnen ? sieht nämlich so aus wenn ich in die zwei Endrohre schaue.

Letzte Frage lautet, was haltet Ihr von dem Standzeitschutz EXE
http://www.motorrad-fachhandel.com/news/item/50-meneks-exe-standzeitschutz.html

Der Händler von dem ich die Kawa erworben habe meinte bevor ich die Maschine einwintere soll der Tank leer sein, dann das EXE reinkippen und volltanken, Maschine 5 Minuten laufen lassen sodass das mittel überall ankommt und fertig.
Soll gut sein für den Vergaser.

Grüße
:roll:

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6049
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon dewahat » 25.10.2015, 19:54

WP_2015 hat geschrieben:Hallo liebe Leute,

ich hätte da noch einige Fragen zu meiner neu erworbenen Liebe.

Welche Bedeutungen haben die Zahlen am Kupplungsgriff sowie Vorderem Bremsgriff ?

Damit stellst du den Abstand der Griffe ein. Probiere es einfach aus. Wann für dich dein optimaler Griff greift.

Wie lange muss der Choke beim Kaltstart an sein ?

Bis sie läuft. Das ist bei dem Mädel sehr individuell.

Ich habe noch die Original Auspüffe drin, haben diese einen DB-Killer drinnen ? sieht nämlich so aus wenn ich in die zwei Endrohre schaue.

Das sagt dir dann der TÜV :badgrin:

Letzte Frage lautet, was haltet Ihr von dem Standzeitschutz EXE
http://www.motorrad-fachhandel.com/news/item/50-meneks-exe-standzeitschutz.html

Nix. Ich pflege meine Möps nun wirklich nicht. Aber nach dem Winterschlaf - wenn er dann mal stattfindet - laufen sie immer. :D

Der Händler von dem ich die Kawa erworben habe meinte bevor ich die Maschine einwintere soll der Tank leer sein, dann das EXE reinkippen und volltanken, Maschine 5 Minuten laufen lassen sodass das mittel überall ankommt und fertig.
Soll gut sein für den Vergaser.

Tank leer oder ganz voll. Rostgefahr durch Kondenswasser. Vergaser leer laufen lassen. Also Benzinhahn zu und Möp bis zum Ende laufen lassen. Dann sollte nicht so viel passieren. Hinweis: Ich mach das nicht. Und meine Möps laufen auch im Frühjahr. Hier und da mit Starthilfe. Die Kawa aber dann gerne auch ohne.

Meine Meinung zu dem Thema Winter.....



Grüße
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Zauberer » 26.10.2015, 08:04

WP_2015 hat geschrieben: Welche Bedeutungen haben die Zahlen am Kupplungsgriff sowie Vorderem Bremsgriff ?

dreh ruhig mal an dem Rad. ;)
Die Zahlen auf dem Rad sind die unterschiedlichen Positionen des Hebels (Abstand Hebel zum Griff). Damit kannst du den Hebel auf deine Hand einstellen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 26.10.2015, 15:47

Habe ich probiert, Danke. Griffe wurden eingestellt.

Mag mir jemand noch eine aussagekräftige Antwort zwecks meiner Frage zu dem Auspuff geben ? :lol:
:roll:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Zauberer » 26.10.2015, 16:34

WP_2015 hat geschrieben:Mag mir jemand noch eine aussagekräftige Antwort zwecks meiner Frage zu dem Auspuff geben ? :lol:

Da sind DB eater drin. Aber die sind fest und können nicht entfernt werden, bzw sind Bestanteil des kompletten ESD.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 26.10.2015, 16:49

Zauberer hat geschrieben:
WP_2015 hat geschrieben:Mag mir jemand noch eine aussagekräftige Antwort zwecks meiner Frage zu dem Auspuff geben ? :lol:

Da sind DB eater drin. Aber die sind fest und können nicht entfernt werden, bzw sind Bestanteil des kompletten ESD.



Danke für die Antwort.
Find den klang dennoch ein wenig laut obwohl da die DB-Killer drinnen sind.
:roll:

Benutzeravatar
Chrisse
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 117
Registriert: 14.03.2010, 17:15
Wohnort: Lingenfeld
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Chrisse » 26.10.2015, 18:41

Die originalen ESDs sind eigentlich nicht sonderlich laut.
Eventuell wurde etwas vom Vorgänger gemacht?
Verbrenn deine Reifen aber niemals deine Seele!

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3881
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 26.10.2015, 18:55

Na so leise sind sie nun aber auch nicht. Lautstärke zu empfinden ist relativ, ganz besonders wenn man noch nicht so viel Erfahrung mit Motorrädern hat.
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10920
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Oppa » 26.10.2015, 23:35

WP_2015 hat geschrieben:...Wie lange muss der Choke beim Kaltstart an sein ? ... Letzte Frage lautet, was haltet Ihr von dem Standzeitschutz EXE...
solange, bis sie sauber Gas annimmt und beim Dreh am Griff nicht rumstottert oder gar ausgeht. Wenn die Maschine gut eingestellt ist und tadellos läuft, dann sollte sie bei mittleren Lufttemperaturen nach 500m so weit sein (habe aber auch ein E-Modell ;) ) Wenn's kälter ist, halt etwas länger. Beim Start Choke erst voll aufdrehen und ohne Dreh am Gasgriff starten. Der Motor läuft dann in kurzen Abständen im Stand immer auf ca. 4000UpM hoch, dann auf ca. 2000UpM runterregeln. Allerdings sollte man nicht allzu lange warten mit dem Losfahren. Dann ist es aber sinnvoll, die ersten Meter mit gefühlvollem Spiel von Gas, Kupplung und Hinterradbremse ein bockendes Bike zu vermeiden.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 27.10.2015, 14:29

Herzlichen Dank für die Antworten.

Und zum Thema Sound. Meine Kumpel standen vor meiner Garage, der eine mit seiner Honda CBR 600RR Akrapovic Slip On & GSXR 750 K6 Originalauspuff.

Deren Motorräder waren im Stand kaum lauter als meine, daher habe ich gefragt ob da DB-Killer drinnen sind oder ob ich mich eben nur irre.



Ach ja, hat die ZZR 600 Bj. 92 D Modell garkeine Warnblinker ? :)
:roll:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3881
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 27.10.2015, 17:12

Nein.

Hast Du zu Deinen Unterlagen vielleicht eine Betriebsanleitung erhalten? Die wäre für Dich sicher recht nützlich, da genau diese Dinge und vieles zum Kennenlernen des Motorrades dort drin stehen.
Bei der "E" ist sie direkt in der Sitzbank in dem kleinen Klappfach versteckt und sieht so aus:

Klick
Dummheit schafft Freizeit

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 27.10.2015, 17:50

Schleifi hat geschrieben:Nein.

Hast Du zu Deinen Unterlagen vielleicht eine Betriebsanleitung erhalten? Die wäre für Dich sicher recht nützlich, da genau diese Dinge und vieles zum Kennenlernen des Motorrades dort drin stehen.
Bei der "E" ist sie direkt in der Sitzbank in dem kleinen Klappfach versteckt und sieht so aus:

Klick



Nein leider nicht. Er hatte selbst keine vom damaligen Verkäufer bekommen, dementsprechend habe ich auch keine erhalten
:roll:

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 27.10.2015, 18:33

Also wollte euch mal meine Liebe nicht vorenthalten :)

Bild


Ich habe jetzt dennoch noch eine Frage.
Als ich die Kawa erworben habe hat der Händler mir noch gesagt, dass die kleine nur im zweiten Gang einige Leistungslöcher/Gaslöcher hat.

Da ich leider noch nicht fahren darf, hat mein Kumpel dies für mich getest und natürlich auch bestätigt.
Jeden Gang kann er voll ausfahren, außer beim zweiten Gang...da sind die Leistungslöcher.
Als würden man mit Absicht das Gas plötzlich wegnehmen und wieder voll aufdrehen.

Nach dieser Aussage habe ich natürlich angefangen hier im Forum zu recherchieren.
Dabei bin ich auf den Schalthebel gestoßen. Kommt mir auch so vor als wäre mein Schalthebel oder irgendwas was mit der Schaltgabel zu tun hat locker oder nicht fest.

Bild

siehe Video.

https://www.youtube.com/watch?v=k2iIjaYLIvA


EDIT:
viewtopic.php?f=2&t=7758&start=25

Habe ich das selbe Problem aus eurer Sicht ?
Zuletzt geändert von WP_2015 am 27.10.2015, 22:07, insgesamt 2-mal geändert.
:roll:

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Raptor-Flyer » 27.10.2015, 19:44

Das Video ist Privat ;)
ZZR 600 E BJ '94 65.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 27.10.2015, 19:48

Ups. Jetzt müsste es gehen :roll:
:roll:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Zauberer » 27.10.2015, 22:49

ich habe mir das Video jetzt nicht angesehen.
Ein Schalthebel, was auch immer mit dem ist, hat keinen Einfluss auf ein Leistungsloch.

Und wie Oppa schon schrieb, bezieht sich ein Leistungsloch nicht auf einen Gang. Dem Motor und damit der Leistung ist es völlig egal, welcher Gang gerade eingelegt ist. Der weiß das nicht einmal.
Leistungslöcher sind drehzahlabhängig. Also soll dein Kumpel mal einen Blick auf den Drehzahlmesser werfen, wenn er das Loch bemerkt. Und dann das Ganze einen Gang höher. Ich denke, dort wird es genauso sein.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 27.10.2015, 22:53

Zauberer hat geschrieben:ich habe mir das Video jetzt nicht angesehen.
Ein Schalthebel, was auch immer mit dem ist, hat keinen Einfluss auf ein Leistungsloch.

Und wie Oppa schon schrieb, bezieht sich ein Leistungsloch nicht auf einen Gang. Dem Motor und damit der Leistung ist es völlig egal, welcher Gang gerade eingelegt ist. Der weiß das nicht einmal.
Leistungslöcher sind drehzahlabhängig. Also soll dein Kumpel mal einen Blick auf den Drehzahlmesser werfen, wenn er das Loch bemerkt. Und dann das Ganze einen Gang höher. Ich denke, dort wird es genauso sein.



Meinte tritt nur im 2. Gang auf. Nicht im 3 oder 4. Gang.

Nur im zweiten Gang. Bei welcher Drehzahl weiß ich jetzt nicht mehr genau. Müssten wir nochmal austest

Edit:
viewtopic.php?f=2&t=7758&start=25

Eventuell habe ich das selbe problem wie bei diesem Thema auch beschrieben ?
:roll:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Zauberer » 27.10.2015, 22:55

WP_2015 hat geschrieben: Meinte tritt nur im 2. Gang auf. Nicht im 3 oder 4. Gang.
das habe ich gelesen und darum geantwortet.
Vielleicht verwechselt er einen rausspringenden Gang (kann der 2. Gang gern mal machen) mit einem Leistungsloch. Ansonsten denke oich, dass er sich täuscht.
Nur im zweiten Gang. Bei welcher Drehzahl weiß ich jetzt nicht mehr genau. Müssten wir nochmal austest

gute Idee.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 530
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon dr.gonzo » 28.10.2015, 15:51

Der Motor merkt schon, welcher Gang drin ist. Wenn du im 2ten auf gerader Strecke hochziehst ist der Motor mit geringerer Last beaufschlagt, als wenn du das selbe im 6ten Gang machst.
Daher kanns passieren, dass dem lieben Motor eine gewisse Drehzahl verknüpft mit einer gewissen Last nicht schmeckt, das Gemisch an dieser Stelle nicht optimal ist, und du so dein Leistungsloch hast. Bei unsrer Dicken ist da eins, bei ca. 6tUmdrhng/min. Da kann man nix machen. Ist aber deine Gasereinstellung daneben, wird eben dieses zum Gasloch und die Maschine verschluckt sich.
Mit dem Getriebe hat das garnix zu tun. Und der Schalthebel sitzt (immer) so locker.
Ich rate zu: Gaser synchronisieren oder rausfinden, wanns zuletzt gemacht wurde (von jmndm der das kann). soll alle 5tkm, halt ich auch für absolut sinnvoll. können auch alte zündkerzen schuldig sein (alle 10tkm) wenns de die rausnimmst, guck mal, was die verbrennung sagt. wenn die zu fett oder mager ist, muss der gaser abgestimmt werden (leerlaufventilschrauben). falschluft checken wär auch sinnvoll und schnell gemacht.

mach mal ein video bei der fahrt mit loch. gashahnstellung und gang sollten dann bekannt sein.
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 28.10.2015, 21:40

erst einmal danke für die Teilnahme an der Problemfindung.

Leider bin ich ein absoluter Anfänger was solch große Maschinen angeht und da traue ich mich nicht ( zumindestens ohne Anleitung nicht ) an Zündkerzen usw. etc.

Wenn ich jetzt denn Motor anmache, dann sehe ich beim Ölstand, dass das Fahrzeug 0(null) Öl hat, sobald ich den Motor wieder ausmache ist der Voll. Ist das korrekt so ?
https://www.youtube.com/watch?v=_6bgSQk ... e=youtu.be


Habe heute mal nur den Sitz abgemacht und noch ein Teil.
Dabei sah ich das ein Kabel und ein Schlauch lose hingen.

Ist das normal so ?

Gehören die beiden losen " Teile " ineinander ? :D

Bild

Gibt es denn hier keinen aus München der sich meine Maschine mal anschauen könnte ? [-o<

Grüße aus München

PS: Habe heute EXE standzeitschutz in den Tank gegeben und den Motor kurz laufen lassen und dann ein wenig gefahren ( Privates Gelände ) damit sich das schön im Vergaser Verteilt.
Morgen wird die Batterie abgeklemmt.
Werde mir vom Louis oder Polo eine Motorrad-Batterie kaufen die diese richtig lädt und entlädt. Gut so ?
:roll:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Zauberer » 28.10.2015, 22:33

WP_2015 hat geschrieben: Werde mir vom Louis oder Polo eine Motorrad-Batterie kaufen die diese richtig lädt und entlädt. Gut so ?

verstehe ich nicht. Was willst du mit der neuen Batterie richtig laden und entladen?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 28.10.2015, 22:39

Zauberer hat geschrieben:
WP_2015 hat geschrieben: Werde mir vom Louis oder Polo eine Motorrad-Batterie kaufen die diese richtig lädt und entlädt. Gut so ?

verstehe ich nicht. Was willst du mit der neuen Batterie richtig laden und entladen?



Meine eine Batterieerhaltungsgerät... :lol:
:roll:

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17262
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Mad-Dog » 29.10.2015, 11:51

Wenn ich jetzt denn Motor anmache, dann sehe ich beim Ölstand, dass das Fahrzeug 0(null) Öl hat, sobald ich den Motor wieder ausmache ist der Voll. Ist das korrekt so ?


Ja, ist richtig, das Öl verteilt sich ja und ist in Bewegung

WP_2015
ZZR-Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 25.10.2015, 07:51
Wohnort: München
Motorrad Typ: Honda CBR 600 RR PC 37
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon WP_2015 » 25.11.2015, 10:02

Erstmal danke für die vielen Antworten.

Nun möchte ich Fragen ob es jemanden aus München gibt der sich meine Zzr mal anschauen kann ?

Weshalb ? weil ich einfach ein ungutes gefühl habe beim Allgemeinen Zustand.

PS: Meine Motorradtheorieprüfung habe ich mit 0 Fehlerpunkten bestanden.

Am Donnerstag 26.11.2015 sollte noch die Praxis folgen, wegen dem Wetter wurde diese allerdings abgesagt :(

Muss also dann bis März 2016 warten.

Grüße aus München
:roll:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3881
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Allgemeine Fragen zur ZZR 600

Beitragvon Schleifi » 25.11.2015, 13:31

WP_2015 hat geschrieben:Nun möchte ich Fragen ob es jemanden aus München gibt der sich meine Zzr mal anschauen kann ?

Weshalb ? weil ich einfach ein ungutes gefühl habe beim Allgemeinen Zustand.
Warum genau hast Du denn ein ungutes Gefühl, was den Allgemeinzustand betrifft? Ist es nur des 2. Ganges wegen oder hat sie noch was anderes?

Aktive Mitglieder sind in und um München eher sehr mager gesät. Da wirst Du nicht so viel Glück haben. Erst recht nicht zu dieser Jahreszeit. Wenn Du sie nicht in eine Werke schaffen willst, warte doch das Frühjahr ab. Da kannst Du Dir dann nicht nur selbst ein Bild (in Form von Fahren) machen, sondern eine vielleicht notwendige Reparatur ist bei annehmbaren Außentemperaturen auch viel sinnvoller.
Dummheit schafft Freizeit


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste