Ölverlust an der Wasserpumpe

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon guzzi-hans » 28.08.2013, 17:50

Nöööö, eigentlich nicht :badgrin:

Es reicht, wenn Du die Wasserpumpe dazu einfach nur ausbaust.
Nun ja, dabei könnte eventuell der eine oder andere Tropfen Kühlwasser rauslaufen, aber Schwund ist überall. :D :D :D :D Läßt sich eventuell verhindern, wenn Du das Moep auf den Kopf stellst, aber garantieren kann ich dafür nicht :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Nee, im Ernst: Um an die Dichtungen zu kommen, must Du die Wasserpumpe zerlegen, um die Wasserpumpe zu zerlegen, musst Du sie ausbuaen und um sie auszubauen, musst Du vorher natürlich das Kühlwasser ablassen!!!

Viele Grüße vom
guzzi-hans

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 880
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon TopfGold » 28.08.2013, 18:00

Also was jetzt?
Erst sagst du "nö, es reicht die Pumpe auszubauen", dann aber "um sie auszubauen vorher das Kühlwasser ablassen".

Ich habe Ölverlust und muss an den entsprechenden Simmerring ran. Die Maschine steht nicht in der Garage, also muss ich wissen, was zu tun ist.

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2238
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Matrix » 28.08.2013, 18:54

...Lass das Kühlwasser ab, definitiv! Denn die Pumpe muß ja raus, demzufolge mußt du den Kühlkreislauf öffnen und dabei würde dir die ganze Flüssigkeit weglaufen. ;)
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon guzzi-hans » 29.08.2013, 07:50

@Topfgold:

Tschullige, aber ich fand die Frage so besch... öhm ... also ... na jedenfalls sah ich mich genötigt, darauf erstmal ein wenig verjuxt zu antworten.

Bin dann aber wieder sachlich geworden und hatte geschrieben:

guzzi-hans hat geschrieben:Nee, im Ernst: Um an die Dichtungen zu kommen, must Du die Wasserpumpe zerlegen, um die Wasserpumpe zu zerlegen, musst Du sie ausbuaen und um sie auszubauen, musst Du vorher natürlich das Kühlwasser ablassen!!!


Also gut, da Dich das offensichtlich verwirrte, hier noch einmal ganz klipp und klar:

Zum Austauschen der Simmeringe wegen Ölverlust an der Wasserpumpe:
1.) Kühlwasser vollständig ablassen
2.) Wasserpumpe ausbauen
3.) Wasserpumpe zerlegen


Viele Grüße vom
guzzi-hans

speedy
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: 08.04.2009, 19:07
Wohnort: Bocholt
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon speedy » 01.10.2013, 12:09

Hallo zusammen,

Ich habe das Problem das aus dem kleinen Kontrollloch Wasser austritt, nicht Öl.

Leider bin ich beim Suchen nicht so richtig schlau daraus geworden ob der Schaden nun repariert werden kann oder ob nur ein Austausch hilft.

Kann man den verantwortlichen Dichtungsring austauschen ?
Oder hilft nur der Ersatz der Pumpe ?

Wäre nett wenn mir jemand dazu was sagen kann.
Dateianhänge
IMG_0061klein.jpg
ZZR 600 E Bj. 94 42.000 Km Tendenz steigend...8)
Fahrwerk von FRS überarbeitet !

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon guzzi-hans » 02.10.2013, 12:51

Hi Speedy,

bei dem einen wird die Dichtung zur Ölseite hin undicht, beim nächsten die zur Wasserseite - so wie bei Dir. Es reicht aber auch hier, wenn Du die Dichtungen austauschst, natürlich gleich beide, damit nicht nach kurzer Zeit dann die nächste undicht wird.

Di Wasserpumpe ist super konstruiert: Wenn die Dichtung undicht wird, tropft es zunächst aus der kleinen Bohrung heraus, so dass der Fahrer darauf aufmerksam wird und rechtzeitig reparieren kann. Wäre nur EINE Dichtung vorhanden, würde Öl in den Kühlwasserkreislauf gelangen oder womöglich sogar andersrum, was noch schlimmer wäre, ohne dass man es bemerkt.

Wechsele beide Dichtungen und dann ist alles wieder supi!!!

Viele Grüße vom
guzzi-hans

speedy
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: 08.04.2009, 19:07
Wohnort: Bocholt
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon speedy » 02.10.2013, 15:11

@ guzzi-hans

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Somit gibt es drei Dichtungen, zwei die tauschbar sind und eine dritte die die Gehäusehälften abdichtet, richtig ?

Werde dann mal die beiden Dichtungen bestellen und austauschen.


Danke nochmals... :D

Gruß
Speedy
ZZR 600 E Bj. 94 42.000 Km Tendenz steigend...8)
Fahrwerk von FRS überarbeitet !

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 880
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon TopfGold » 02.10.2013, 15:20

pana hat geschrieben:simmering 28 aussen durchmesser und 12 innen. wie gesagt mann kann die auch in hanau bekommen bei der Firma DTH die haben fast alles da :)
Ich kann mit diesen Angaben nichts anfangen.

@speedy:
Könntest du die Maße der Dichtringe hier vielleicht nachmessen und vollständig hier reinschreiben, und deine Bezugsquelle mit Preis wär auch sehr hilfreich für viele, da das Problem anscheinend so langsam öfter auftritt.

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon guzzi-hans » 03.10.2013, 23:36

[quote="speedy"Somit gibt es drei Dichtungen, zwei die tauschbar sind und eine dritte die die Gehäusehälften abdichtet, richtig ?[/quote]

Yep, korrekt!
Die "dritte" für die Gehäusehälften wirst Du auch neu nehmen müssen, die wird sicherlich bei der Demontage zerfetzen. Die wirst Du aber beim Kawa-Händler bestellen müssen, oder selber aus Dichtungsmaterial zurecht schneiden. Für die beiden Simmeringe, also die anderen beiden Dichtungen, kannste Norm-Dichtungen nehmen.

Viele Grüße vom
guzzi-hans

speedy
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: 08.04.2009, 19:07
Wohnort: Bocholt
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon speedy » 09.10.2013, 22:51

Hab heute mal mit der Werkstatt meines geringsten Mißtrauens ;) gesprochen.

Wenn Wasser austritt liegt es an der Dichtung die nicht tauschbar ist.
Ist wohl eine mechanische, keramische Dichtung.
Die beiden anderen Dichtungen beheben das Problem nicht, zumindest bei Wasser.
Bei Ölaustritt mag das noch gehen.

So die Meinung der Fachschrauber.

Also komme ich nicht drumrum mir ne WaPu zu besorgen. :?
ZZR 600 E Bj. 94 42.000 Km Tendenz steigend...8)
Fahrwerk von FRS überarbeitet !

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Mantis » 19.04.2014, 14:54

Hi!!!!
Da wo das Wasser austritt ist die Leckbohrung.
Das heißt wen dort Wasser rauskommt sind deine Dichtringe in der Pumpe abgenutzt.
Also kommst du um ne neue Pumpe nicht drumherum.

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Mad-Dog » 19.04.2014, 14:58

.. hat er ja vor über 6 Monaten geschrieben, dass er eine neue besorgen muß

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Mantis » 21.04.2014, 22:30

Jo habe es gesehen. Hatte erst auf das Datum geschaut als ich das schon reingestellt hatte. [FACE WITH TEARS OF JOY][FACE WITH TEARS OF JOY][FACE WITH TEARS OF JOY][FACE WITH TEARS OF JOY][THUMBS UP SIGN]

Benutzeravatar
7egacy
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2014, 22:08
Wohnort: Radebeul
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon 7egacy » 04.05.2014, 21:27

Kennt nun jemand die Abmaße der O- und Wellendichtringe? Möchte vorab alles bestellen was ich austauschen kann.
ZZR 600 E Bj. 2001 - 75.000 Km

Stingray
Anfänger
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Stingray » 05.05.2014, 07:53

O-Ring 34x2,5, Wellendichtring 12x28x7 und wegen der Wärme sollten es welche aus Viton (Fluorkautschuk) sein. Ich habe sie hier bestellt:

http://www.mopedersatzteil.de/Simson/Mo ... 16317.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
7egacy
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2014, 22:08
Wohnort: Radebeul
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon 7egacy » 05.05.2014, 08:59

Waren es nicht 2 verschieden O-Ringe? Und wegen dem Wellendichtring, warum ist der auf den Explosionszeichnungen nicht zu sehen?
ZZR 600 E Bj. 2001 - 75.000 Km

Stingray
Anfänger
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Stingray » 06.05.2014, 07:31

Den O-Ring im Deckel brauchst du nicht auszutauschen, ggf. kann man mit Dichtungspaste (z.B. Hylomar) nachhelfen. Kawasaki möchte dir gerne eine neue Wapu verkaufen, daher gibt's die Wellendichtringe bei denen nicht einzeln zu kaufen.

Benutzeravatar
7egacy
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2014, 22:08
Wohnort: Radebeul
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon 7egacy » 06.05.2014, 10:10

Naja wenn ich es aber eh auf habe, macht es doch Sinn so einen "Centartikel" gleich mit zu wechseln, anstatt mit Dichtmasse zu arbeiten, oder?
Und die Maße vom Simmering kennt niemand?
ZZR 600 E Bj. 2001 - 75.000 Km

speedy
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: 08.04.2009, 19:07
Wohnort: Bocholt
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon speedy » 06.05.2014, 10:58

@ 7egacy

Ich versuch mal zu antworten mit dem was ich darüber nun kenne:

1. O-Ring 34x2,5 (der große auf dem Bild)
2. Wellendichtring 12x28x7 (der kleine auf dem Bild, die Maßangabe verstehe ich allerdings nicht so ganz)
3. Deckeldichtung
4. Keramikdichtung in der Pumpe für die Welle

Somit 4 Dichtungen in Bezug auf die WaPu.

Die Deckeldichtung ging bei mir nicht kaputt als ich den Deckel abgenommen habe.
Soll keine Garantie sein... ;)

Die Keramikdichtung gibt es in der Bucht aus Polen zu beziehen ( ca. 22,90Eur), ich habe diese Option aber verworfen.
(Passform? Aufwand? Wie überhaupt reparieren?)
Hatte Glück eine WaPu mit 10k Laufleistung für 30EUR inkl. Versand in der Bucht zu bekommen.
Professionelle Teilehökerer lagen da deutlich höher ( bis zu 150 EUR für gebrauchte Ware mit 20k Laufleistung)

Ich hoffe das hilft dir weiter... :idea:

Bild
ZZR 600 E Bj. 94 42.000 Km Tendenz steigend...8)
Fahrwerk von FRS überarbeitet !

Benutzeravatar
7egacy
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2014, 22:08
Wohnort: Radebeul
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon 7egacy » 06.05.2014, 13:28

Das hilft schon viel weiter, ja.
Im Teilekatalog steht bei einem O-Ring ja die Größe 33,2x2,4 ,nehme mal an das du den meinst und es nur Abweichungen beim Messen gab. Blöd das ich halt nicht vorher herausfinden kann welche Größe der andere O-Ring hat :?
ZZR 600 E Bj. 2001 - 75.000 Km

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon zwille » 08.05.2014, 19:24

Moin.

Wie so viele vor mir, habe auch ich ein Ölleck an der Wasserpumpe. Jetzt möchte ich gerne O-Ring und Wellendichtring tauschen. Den O-Ring habe ich bei diesem Online-Shop schon gefunden. Um nachzuschauen, ob es dort auch den Wellendichtring gibt, wäre es nett, wenn mir jemand die Bauform verraten würde. Denn allein mit den Abmessungen, die weiter oben beschrieben stehen, finde ich in dem Shop nicht den richtigen. Mit nur einer einzelnen Bestellung spar ich aber Versandkosten.

Außerdem sind bei dem o.g. Online-Shop die Preise pro Dichtung deutlich günstiger, wenn man 10 Stück oder mehr kauft. Man könnte also eine Sammelbestellung machen, falls noch jemand grad diese Ringe braucht.

Besten Gruß
zwille

Stingray
Anfänger
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Stingray » 09.05.2014, 07:37

Es handelt sich um einen Wellendichtring mit Doppellippe, Typ As bzw. BAS.

Benutzeravatar
7egacy
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2014, 22:08
Wohnort: Radebeul
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon 7egacy » 09.05.2014, 15:14

Habe bei einem Kawasaki Händler beide O-Ringe gekauft die man auf der Explosionszeichnung sieht. Folgende Teile kamen heute an.
Bild
Der kleinere ist ja offenbar der richtige, aber was ist mit dem großen? Bei diesem steht sogar im Artikelnamen "O-Ring Wasserpumpe", oder ist dies die Deckeldichtung? Benötige ich diesen überhaupt? Und was ist nun mit dem kleinen den man oben auf dem anderen Bild sieht, den man ja scheinbar nicht bestellen kann. Hat keiner die Maße?
ZZR 600 E Bj. 2001 - 75.000 Km

Stingray
Anfänger
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon Stingray » 10.05.2014, 07:29

Der Große ist die Deckeldichtung, der Kleine ist der o.g. O-Ring 34x2,5 der die Wapu zum Motorgehäuse hin abdichtet. Der Kleine auf dem Bild von speedy wird nicht benötigt. Vermutlich dichtet er das Anschlussrohr des Wasserschlauchs gegen das Pumpengehäuse ab, es gibt aber keinen Grund, dieses zu demontieren. Alles was du noch brauchst ist der Wedi.

Benutzeravatar
7egacy
Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: 19.01.2014, 22:08
Wohnort: Radebeul
Status: Offline

Re: Ölverlust an der Wasserpumpe

Beitragvon 7egacy » 11.05.2014, 12:37

Habe inzwischen erfolgreich die Wasserpumpe abdichten können. Hier noch die Teilenummern für andere die es evtl. benötigen:
O-Ring 33,2x2,4: 92055-1424 (2,90€)
Deckeldichtung: 92055-1423 (4,58€)
Wellendichtring: nicht bei Kawa erhältlich, Maße=12x28x7 BASL
ZZR 600 E Bj. 2001 - 75.000 Km


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast