heckhöherlegung

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
ThelastExit
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 05.05.2007, 08:12
Wohnort: 97959 Assamstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon ThelastExit » 08.04.2010, 11:12

soderle.
gerade eben komme ich vom netten tüvmitarbeiter der mir meine heckhöherlegung eingetragen hat.

somit fahre ich jetzt eine legale 40mm heckhöherlegung von bikefarm.
sollte interesse an einer kopie vom fahrzeugschein bestehen, werde ich die natürlich zur verfügung stellen.

grüße
ThelastExit der nun wieder total legal unterwegs ist 8)

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon kawaisgeil » 08.04.2010, 11:24

ThelastExit hat geschrieben:soderle.
gerade eben komme ich vom netten tüvmitarbeiter der mir meine heckhöherlegung eingetragen hat.

somit fahre ich jetzt eine legale 40mm heckhöherlegung von bikefarm.
sollte interesse an einer kopie vom fahrzeugschein bestehen, werde ich die natürlich zur verfügung stellen.

grüße
ThelastExit der nun wieder total legal unterwegs ist 8)

das war dann bestimmt eine hh mit abe, oder???
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
ThelastExit
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 05.05.2007, 08:12
Wohnort: 97959 Assamstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon ThelastExit » 08.04.2010, 11:36

kawaisgeil hat geschrieben:das war dann bestimmt eine hh mit abe, oder???


wenn es eine gewesen wäre, dann hätte ich sie nciht eintragen gelassen ;)
es handelt sich hier bei um die 40mm hh von bikefarm "ohne" ABE

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Mad-Dog » 08.04.2010, 11:51

INTERESSE !!!!

hast gleich ne PN

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon kawaisgeil » 08.04.2010, 11:54

von mir aber auch :badgrin:

kann es fast nicht glauben das man die ohne jegliche bescheinigung ( abe, werkstoffgutachten usw. ) eingetragen bekommt
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
ThelastExit
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 05.05.2007, 08:12
Wohnort: 97959 Assamstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon ThelastExit » 08.04.2010, 12:14

ich konnts auch nicht glauben und hab mir nen knopf an die backe gefreut.
ich scan den fahrzeugschein ein, und werd ihn dann euch zukommen lassen bzw auch uploaden.

die persönlichen daten werden ja nicht benötigt,oder?


[EDIT]
Hier hab ich es mal hochgeladen.
ich habe das ganze mit einem passwort gesichert.
dies lautet: zzr600
Scan vom Fahrzeugschein
vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.
[/EDIT]

grüße
ThelastExit
Zuletzt geändert von ThelastExit am 08.04.2010, 14:35, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Mad-Dog » 08.04.2010, 18:47

Bedankt !
Jetzt muß ich nur mal gucken, ob ich auch diese Nummer habe !

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon kawaisgeil » 08.04.2010, 21:19

ist die nummer in die hh eingestanzt?? kann mich nicht erinnern dort eine nummer gesehen zu haben
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon ZZR-infiziert » 08.04.2010, 21:23

Bei mir sieht es aus wie gelasert und da steht BKF 25 ;)
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Mad-Dog » 08.04.2010, 21:27

BKF 25

Jo.. seine Eintragung ist aber für die BFK 17

Ob sich da der Tüv verschrieben hat "BKF" - "BFK"
und.. 17

Benutzeravatar
ThelastExit
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 05.05.2007, 08:12
Wohnort: 97959 Assamstadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon ThelastExit » 09.04.2010, 22:07

Mad-Dog hat geschrieben:Ob sich da der Tüv verschrieben hat "BKF" - "BFK"
und.. 17


nö, hat er nicht.

Bild

da steht auch BFK17....

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Kaja » 13.10.2011, 14:22

Ich mach hier mal weiter, da ich keinen neuen Tread aufmachen wollte ;) Ich habe auch schon gegoogelt aber nichts gefunden.

Ich habe in der Bucht eine gebrauchte HH gekauft. Leider keine Angaben dabei, wieviel höher das nun wird. Eine ABE ist dabei. Vielleicht könnt ihr mit den Daten was anfangen und mir sagen, welche Höhe ich da habe

TRW Lucas, Typ MCHL 138, KBA 91066, ABE/EG-BE G202. Oder beziehen sich die Angaben nur allgemein auf die ABE und den ganzen Prüfkram?

Ich habe mal von Außen rangehalten und die HH Streben sind scheinbar genauso lang wie die originalen Streben :?:

Danke schonmal
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Kaja » 13.10.2011, 14:27

So, bin doch noch fündig geworden :D Sind 20 mm.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11021
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Oppa » 13.10.2011, 18:53

Was haste denn jetzt gegenüber dem original 93er-Fahrwerk alles verändert?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Kaja » 13.10.2011, 23:52

Noch nichts bisher. Ich habe schon Wilbers Federn für vorne liegen, dann die HH. Das Federbein müsste wahrscheinlich auch mal neu, werde es da erstmal mit strammer stellen probieren.
Die Sachen werde ich bzw. wir im Winter machen. Wir haben gerade nicht so viel Zeit und ich nutze noch die letzten schönen Tage zum Fahren.
Mir ist die Zette etwas zu schwammig in den Kurven. Ich liebäugel ja schon mit einem Wilbers Federbein, aber erstmal muss es noch so gehen. Immerhin läuft der Motor :lol:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11021
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Oppa » 14.10.2011, 00:10

strammer stellen bringt da gar nichts, wenn das Dämpermedium hinüber ist oder andere Teile defekt, porös...sind. Einen lahmen Gaul bringst Du auch nicht über's Gatter, wenn Du ihm den Schwanz hoch bindest! :badgrin:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Kaja » 14.10.2011, 04:58

Da hast Du recht. Aber ich weiß nicht, ob das Federbein im A.... ist. Vielleicht ist es für mein Gewicht nicht richtig eingestellt. Habe mich damit noch nicht genauer beschäftigt. Wie Du weißt, hatte ich erstmal andere Baustellen :? Da war das Federbein nebensächlich
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11021
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Oppa » 14.10.2011, 15:22

Für's Gewicht ist eigentlich nur die Feder(vorspannung) zuständig. Die bestimmt, wie tief das Moped einsinkt, wenn Du Dich draufsetzt. Der Rest der Einstellmöglichkeiten bezieht sich auf's Fahrverhalten (ob's hoppelt (harte Einstellung=viel Dämpfung) oder nachwippt (weiche Einstellung=wenig Dämpfung)). Ist das Federbein hin, hat es meist nur noch wenig Dämpfung (stell Dir vor, hinten wäre nur noch eine Feder drin...), in seltenen Fällen könnte es auch "auf Block" gehen. Problem ist, dass das Dämpfermediumn mit der Zeit sein Dämpfungseigenschaften verlieren kann, insbesondere, wenn es sich bei längerer Fahrt und starker Beanspruchung dann auch noch erhitzt. Wenn Du dann auf einer Holperstrecke bist, hüpft möglicherweise das Hinterrad "wild durch die Landschaft", will heißen, Du hast hinten keinen Gripp mehr.

Bei einem knapp 20 Jahre alten Federbein (sofern es zwischendrin nicht getauscht oder gewartet wurde) gehe ich davon aus, dass es "ausgelutscht" ist. Außerdem kannst Du damit auch nur die Zugstufe (Ausfedergeschwindigeit) beeinflussen, die Druckstufe (Einfedergeschwindigkeit) ist beim Originaldämpfer nicht veränderbar.

Falls Du Dir wirklich ein Wilbers oder ähnliches FB holen willst - was 'ne schöne Stange Geld kostet - würde ich mir das jetzt überlegen. Bis Ende Oktober soll's angeblich 25% Rabatt geben.

Und Du solltest darüber nachdenken, ob noch mal in die Tasche greifst und Dir ein Ausgleichsgefäß dazu kaufst, das dient durch die Vergrößerung der Füllmenge dazu, die Temperatur des Dämpfermediums und damit die Dämpfungseigenschaften auch bei langer und hoher Belastung ('Buckelpiste') konstant zu halten.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon zwille » 14.10.2011, 16:08

Und vllt muss es ja auch kein ganz neues Federbein sein...
Habe meins (Wilbers 610) sehr günstig bei ebay geschossen. War laut Verkäufer nur ca 4000km gelaufen, was man natürlich nie wirklich weiß, aber das äußere Bild kam dem schon nahe. Außerdem hab ichs gleich nach Erhalt an Wilbers weitergeschickt für eine Inspektion. Habs jetzt 1 Saison drin und bin äußerst zu frieden. Gegenüber einem ganz neuen hab ich immer noch eine ordentliche Stange Geld gespart.

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Kaja » 16.10.2011, 09:28

@zwille, da muss man aber erstmal Glück haben. Gibt es ja auch nicht sooo oft

@oppa, das mit den 25% habe ich auch gelesen. Aber das ist im Augenblick wirklich nicht drin. Der Tierarzt geht bei uns gerade fast täglich ein und aus :? Das kostet richtig.....
Muss ich halt bis zum Frühjahr warten.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11021
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Oppa » 16.10.2011, 09:49

Das verstehe ich! Meine Tochter hat auch so'n vierbeiniges Groschengrab. #-o Das ganze Jahr nur zwei, drei Tourniere und die auf anderen Zossen (früher mindestens jede 2. Woche), nur weil sie 'ne Entzündung in den Hacken nicht loswerden. :roll:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Heidecamper
Dauerschrauber
Beiträge: 5070
Registriert: 17.12.2005, 21:02
Wohnort: Salzgitter
Motorrad Typ: ZRT00D Bj. 2011
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Heidecamper » 16.10.2011, 11:17

Oppa hat geschrieben:Das verstehe ich! Meine Tochter hat auch so'n vierbeiniges Groschengrab. #-o Das ganze Jahr nur zwei, drei Tourniere und die auf anderen Zossen (früher mindestens jede 2. Woche), nur weil sie 'ne Entzündung in den Hacken nicht loswerden. :roll:



Warum hat sie bei dem Zossen auch das Heck höher gelegt......selber schuld. ;)
Viele Grüße aus dem Vorharz

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11021
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Oppa » 16.10.2011, 13:20

Heidecamper hat geschrieben:...Warum hat sie bei dem Zossen auch das Heck höher gelegt......selber schuld. ;)
damit's schneller um's Eck geht! :lol:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

jörni
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 18.07.2011, 19:47
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon jörni » 18.10.2011, 17:42

hab meine heute um 50 mm höhergesetzt .Sieht echt nett aus . Also ich kann sie zwar noch auf den Hauptständer setzen ,aber gerade so . Das heißt das Rad steht auch auf dem Boden ,hält aber trotzdem .

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: heckhöherlegung

Beitragvon Kaja » 01.12.2011, 08:43

So, ich habe jetzt ein Wilbers Federbein (Eco Line) bestellt.
Auf meine Frage, ob ich mit dem Federbein eine 2 cm HH einbauen könnte gab mir die Dame die Auskunft, dass dieses Federbein dafür nicht getestet wurde.

Hat jemand zufällig selbiges Federbein und eine HH drin? Geht das und wie ist das Fahrverhalten?

Danke
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast