D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 29.07.2008, 15:54

Auf die knie du lump :!: :badgrin: ...und zwar auf der linken seite,mit ner taschenlampe kannste das kontrolieren,besonderes augenmerk ist auf die UNTERSEITE zu richten,evt. musste das vorher mit üppig bremsenreiniger saubersprühen,wenn bedarf besteht an dieser stelle tätig zu werden wirste das sehen.
:D
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Schnuller-Dieb
Kurvenheizer
Beiträge: 1151
Registriert: 02.08.2007, 21:38
Wohnort: Vlotho/ Ostwestfalen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Schnuller-Dieb » 30.07.2008, 11:48

mal gerade nachgeguckt. Sind zwar leichte Riefen im Kettenschleifer aber er ist nicht durch.

Werde wohl wenn meine Kette durch is, den Kettenkit von LarsB also vom E-Modell verbauen und dann noch nen neuen Kettenschleifer anbringen.
Kawasaki Z1000 BJ 2010

Benutzeravatar
florian.kramer
Kurvenheizer
Beiträge: 1303
Registriert: 05.09.2007, 20:34
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon florian.kramer » 30.07.2008, 12:58

was hast bezahlt für die kette von lars???

mfg
flo
E Modell BJ 96
Männersachen Einfach nur geil die Teile!!!
Style Concepts Einfach in die Gallerie schauen!!!
Bild

Benutzeravatar
Schnuller-Dieb
Kurvenheizer
Beiträge: 1151
Registriert: 02.08.2007, 21:38
Wohnort: Vlotho/ Ostwestfalen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Schnuller-Dieb » 30.07.2008, 13:51

äähhmm glaube war 50€ :)
Kawasaki Z1000 BJ 2010

Benutzeravatar
Larsman
ZZR-Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 11.04.2008, 13:41
Wohnort: Bad Münstereifel
Status: Offline

Beitragvon Larsman » 06.10.2009, 09:29

Nochmal hoch damit...

Brauche für mein D-Modell nen neuen Kettensatz und will eine E-Modell Satz verbauen, also 112 Glieder bei 16/48.

Habe eine HH verbaut.

Kann ich den Kettensatz problemlos verbauen?
ZZR 600 (D) / BJ 03.1992 / 79.000 km

Benutzeravatar
Caspar
Forenjunkie
Beiträge: 6869
Registriert: 20.01.2006, 09:29
Wohnort: 23738 Beschendorf nähe Grömitz Ostsee
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Caspar » 06.10.2009, 09:40

Das soll ohne Probleme passen ;)
Wecke nur dann den Drachen,wenn du ihn besiegen kannst.
--------------------------------------------------------------------
E-Modell Bj.2001

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7200
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen! hochhol

Beitragvon can2abi » 19.04.2012, 00:03

Aus Aktuellem Anlass und vielleicht Interessiert es unsere "Neuen" :)

Erst was zu der technik:
d model , Bj 93 Heckhöherlegung drinne , und fahre seit anfang diesem threads nur E model (übersetzung) kettensatz.

die vorletzte Kette war eine Enuma mit schraubschloss, die letzte war eine offene die ich selbst vernietet habe , jetzt ist es eine france eq. (geschlossen) mal schauen , war ja von der enuma sehr sehr entäuscht.
muß hier mal was von vorneherein klarstellen [-X im gegensatz zu meinem möp schmiere ich meine kette immer gewissenhaft ;)

da ich die letzten male versäumt habe den schleifer zu kontrollieren(dachte , mit HH und e übersetzung kann ich das vernachlässigen) naja seht selber:

Bild

Bildunterseite(ist noch nicht durch, auch wenn es so aussieht)

Bild unterseite

Bild oberseite

Bild oberseite

Bild unterseite

Bild das gerät ;)

Bild geschliffen

Bild

der neue, naja fast neue ist ein schleifer vom e modell NEIN es passt nicht genau, ist aber schön härter als das vom d modell, bissl in heißwasser legen und etwas bearbeiten , und es passt

hoffe , das ich einige D neulinge aufmerksam gemacht habe
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon Roadrunner » 19.04.2012, 10:11

Ich vermute das es bei ca. 95% der D-Modelle so Aussieht wie bei dir ! ;)

Sehr schöne Dokumentation von dir um auf das Übel Aufmerksam zu machen ! =D> =D> =D>
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon ZZR-infiziert » 19.04.2012, 20:04

Klasse Can, hast Du prima dokumentiert. Sieht bei meiner genauso aus ;)
@ RR, da geh ich auch von aus.
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen! hochhol

Beitragvon Zauberer » 19.04.2012, 22:22

feine Dokumentation. Da kann sich so mancher Neuling mal ein Beispiel dran nehmen.
can2abi hat geschrieben: der neue, naja fast neue ist ein schleifer vom e modell ....

der kommt mir aber bekannt vor. Warum hast du ihn auch so lange liegen gelassen :D
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
RAVEN`S Weibchen
Forenlegende
Beiträge: 3161
Registriert: 14.06.2007, 14:18
Wohnort: Zeiskam
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen! hochhol

Beitragvon RAVEN`S Weibchen » 19.04.2012, 23:57

Zauberer hat geschrieben: Warum hast du ihn auch so lange liegen gelassen :D


Ich denke er war zu faul danach zu schauen weil er ja lieber fährt :D und Jagd auf Fliegen macht ;)
ZZR 600 E "Rise of the Dragon", Bj. 93 E Modell ,36 150 km, 98 PS
Lebe dein Leben und genieße jeden Tag, den es könnte dein letzter sein.

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7200
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon can2abi » 20.04.2012, 00:29

weibchen schon wieder (die fliegen sind wech, nach fast 3 jahren), nee nee dachte nur, wird ja nicht schlecht vom rumliegen :D

aber ist echt härter(das material) , der vom e mod. ich muß nur schauen wie die kette drauf läuft,

bin heute bei strahlendem sonnenschein, so schön gefahren, macht schon was aus ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Ziggy Stardust
Alter Hase
Beiträge: 587
Registriert: 04.04.2009, 22:12
Wohnort: Flintbek b. Kiel
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon Ziggy Stardust » 20.04.2012, 15:04

Im nachhinein war ich auch sehr froh darüber, daß ich mir die Mühe gemacht habe, die Schwinge auszubauen.
Eigentlich wollte aus Zeitgründen ich nur einen Kettensatz mit Schloß oder Niete verwenden,
und so habe ich das Gleiche hinter mir wie Can :icon_thumleft
Bj.02 - 14 Tkm

..wenn die Polizei sagt ''Papiere'' und ich sage ''Schere'', hab ich dann gewonnen ?

So hip it hurts..

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon guzzi-hans » 02.07.2012, 11:53

Hallo zusammen,

als ich mein D-Modell damals mit 22.000 km kaufte, hing der Kettenschleifer / Schwingenschutz in Fetzen daran und die Schwinge war bereits bis zu den Lagerschalen durchgerieben. Ich konnte damals günstig eine gebrauchte Schwinge bekommen, bei der der Schwingenschutz an der Unterseite schon leicht durchgescheuert war, aber insgesamt noch einen guten Eindruck machte. Die Schwinge selbst war unbeschädigt.

Als zusätzlichen Schutz hatte ich damals einen Ring aus Polyamid angefertigt, den ich zusätzlich über die Schwinge schob (unter den Schwingenschutz):

Bild

Bild


Der Kettenschleifer / Schwingenschutz ist weich bzw. dehnbar genug, um ihn über den Ring drüber zu schieben. Nur zum Ansetzen der Halteschraube muss man etwas dran zerren, geht aber ganz gut.
Sieht dann so aus:


Bild


Der PA-Ring ist auf dem Foto nur teilweise zu sehen (Farbe helles blaugrau), da wo die roten Pfeile drauf zeigen


Bild


Nun habe ich bei km-Stand 59.100 km die Kette gewechselt, also nach 37.000 km !!!
Der Kettenschleifer ist auf der Unterseite bereits etwas stärker verschlissen. Der von mir angefertigte PA-Ring jedoch ist noch annähernd neuwertig !!!!!


Bild


Hier der PA-Ring im Makro mit extremen Kontrast, um die Spuren, die die Kette hinterlassen hat überhaupt sichtbar zu machen. Die Kette ist kaum 3/10 mm tief ins PA eingelaufen.


Bild


Dazu möchte ich noch darauf hinweisen, dass ich mit einer sehr ungünstigen Paarung Ritzel / Kettenrad gerfahren bin, nämlich 15 / 42. Denn je kleiner der Durchmesser (analog zur Zähnezahl) desto stärker Schleift die Kette am Kettenschleifer!!!!

Ich denke, dieser Ring hat seine Schutzfunktion vollkommen unter Beweis gestellt und ich werde einige davon im Biete-Pinboard zu Gunsten der Forumskasse zum Verkauf anbieten.

Es grüßt Euch alle herzlich der
guzzi-hans

MatzederTiefflieger
ZZR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 14.05.2012, 16:43
Wohnort: Celle
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon MatzederTiefflieger » 05.07.2012, 23:11

Heute hatte ich vielllllllllllllllll Langeweile.

Vergaser Ausgebaut und gereinigt. Als ich dann so die Zette sah dachte ich mir : Ach, die Schwinge kannste dir ja auch mal anschauen. Sah dann auch so aus wie "can2abi" es beschrieben und auch per Bilder belegt hat.

Morgen wird dieses kleine feine Ding vom Guzzi Hänschen abgeholt und dann einem Dauertest unterzogen.

Aber so wie es die Bilder vom Hänschen ja belegen taugt das Ding wohl echt was.

13 € tun nicht weh. Die kommen ja sogar der Kasse zu gute. Also kann man ja nichts falsch machen.

In diesem Sinne wünscht MatzederTiefflieger euch jetzt erst mal eine gute und vor allem nicht so warme NAcht.
Ich werde nie das erste mal vergessen. Es war eine Herkules mit 125ccm. 12,5 PS, 125 KG Leergewicht, und sie war Baujahr Februar 1966. So etwas nannte sich moderne Bundeswehrausrüstung

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: D-Modell: Kettenschleifer prüfen!

Beitragvon guzzi-hans » 06.07.2012, 08:34

MatzederTiefflieger hat geschrieben:...vom Guzzi Hänschen abgeholt ... vom Hänschen ja belegen ...

:evil6 :laughing4 :evil7 :evil1 :evil3 :puke :protest :sad3 :sad6 :snorting :toothy3 :toothy3

Also, ich muss erst noch einmal in mich gehen, ob ich AUSGERECHNET DIR, lieber :Thin5 Matzilein :Whdatk , so einen wunderschönen Schwingen-Schutz-Ring verkaufen werde...

Bis denne :naka guzzi-hans 8) 8) :badgrin: :badgrin: :badgrin:


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste