ZZR Batterieapannung fällt bei Zündung ein und steigt bei „AUS“

Alle Probleme oder Fragen zur Elektrik
Pago
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2018, 20:29
Wohnort: Ochtendung
Motorrad Typ: ZX600E Bj 15.10.1992
Status: Offline

ZZR Batterieapannung fällt bei Zündung ein und steigt bei „AUS“

Beitragvon Pago » 21.08.2018, 20:44

Ich wollte heute Nachmittag meinen Sohn mit der ZZR 600 abholen fahren, dachte mir, dass ich dabei direkt mal testen kann, wann die Reserve anspringt, da ich seit dem letzten Tanken schon 220 km gefahren habe.
Ich bin kaum bei meinem Sohn angekommen, geht die ZZR natürlich aus.
Alles klar, kein Problem, Benzienhahn auf „Reserve“ gestellt und den Starter betätigt. Aber nixda. Alle Lampen um Armaturenbrett gehen aus.
OK, Glück gehabt nach Hause geht es nur Bergab. Moped also erst mal in die Garage gestellt, Batterie ausgebaut und ans Ladegerät gehangen. Das sagt mir Batterie geladen und i.O.
Habe die Batterie dann trotzdem mal zwei Stunden dran hängen gelassen.
Nach dem Einbau selbes Problem. Daraufhin habe ich mir das Multimeter geschnappt und die Batterie überprüft.
12,78 V bei ausgeschalteter Zündung. OK, passt, aber weshalb sind die Lapmen aus.
Anschließend habe ich die Zündung eingeschaltet, plötzlich nur noch 4,3 V. Was passiert hier mit meiner Spannung?
Zündung wieder ausgeschaltet und siehe da, die Spannung liegt wieder bei 12,75 V.
Wäre die Batterie defekt, dann müsste doch die Spannung abfallen und niedrig bleiben, oder sehe ich das falsch? Was könnte mir noch kaputt gegangen sein?

Danke schon mal für eure Tipps.

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7285
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98
Status: Offline

Re: ZZR Batterieapannung fällt bei Zündung ein und steigt bei „AUS“

Beitragvon can2abi » 21.08.2018, 20:50

12,78V ist die Leerlaufspannung, sobald Zündung an, kommt last und Batt.spannung fällt zusammen
also
Batt defekt ,,,, halte dich nicht unnötig auf mit Grübeln , einfach neue rein und wieder Spaß haben

Nachm einbau würde ich die Ladespannung messen, dann weißt du auch ob Regler gut ist
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Ha-Jue
Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: 19.08.2018, 18:17
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZZR600 Bj96
Status: Offline

Re: ZZR Batterieapannung fällt bei Zündung ein und steigt bei „AUS“

Beitragvon Ha-Jue » 22.08.2018, 20:38

So, mein erster Konstruktiver Beitrag.
can2abi hat recht, die Batterie ist hin. Mindestens eine Zelle davon. Die hat einen so hohen innenwiderstand, das die Leerlaufspannung fast noch stimmt, aber bei Belasung die Spannung zusammenbricht
Selbst die 12,78V sind eigentlich schon zu wenig nach dem laden und ein Hinweis, das was nicht Stimmt.
Wenn die Batterie in Ordnung ist, sollte die Spannung so 13 bis 14 Volt haben (geladen). Ganz voll ist sie bei 14,4Volt, aber aus verschiedesten Gründen regeln die Ladegeräte bei 13,8Volt ab. Denn die 14,4 Volt zu erreichen, ist eine Kunst für sich, denn da fangen die Dinger an zu kochen, und das überlebt die nicht. Das geht nur, wenn man ständig den Säurewert überwacht.
Und das geht bei modernen Batterien eh nicht mehr, bzw macht auch keiner.
Leider habe ich den Säurewert bei Bleiakkus vergessen, weiß aber noch, das er analog zur Zellenspannung um 0,4 steigt (Zellenspannung leer 2V, voll 2,4V)
Je nach dem, wie alt die ist, weg damit und neu. Falls jünger (sagen wir mal nur so 2 Jahre alt) würde ich mal an der neuen Batterie, wenn eingebaut, mal die Ladespannung überprüfen. Laut Anleitung Bücheli Reparaturbuch 14-15 V.
Ich weiß ja nicht, wie die das messen, aber garantiert nicht mit Batterie dran, denn das ist zu hoch. Irgendwo anders habe ich gelesen, bei ca 8000 touren so 14V, und sollte auch nicht mehr weiter ansteigen. Der wert ist OK. Auch 13,5V sind OK, so genau regeln die Dinger nicht
Hoffe, ich konnte helfen :)

Pago
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2018, 20:29
Wohnort: Ochtendung
Motorrad Typ: ZX600E Bj 15.10.1992
Status: Offline

Re: ZZR Batterieapannung fällt bei Zündung ein und steigt bei „AUS“

Beitragvon Pago » 23.08.2018, 11:22

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe mir eine neue Gelbatterie gekauft und eingebaut. Siehe da, die ZZR startet wieder und läuft auch.

Dann hoffen wir mal, das es so bleibt.


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast