Startproblem

Alle Probleme oder Fragen zur Elektrik
Christian74
ZZR-Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Startproblem

Beitragvon Christian74 » 06.05.2018, 10:27

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem an meiner ZZR600:

Als ich das Motorrad starten wollte, hörte ich beim betätigen des Anlassers ein kurzes Geräusch. Anschließend gingen Neutralleuchte, Uhr und Ölleuchte aus. Ich vermutete eine leere Batterie und schob das Motorrad zu meinem Auto. Als ich es dann nochmal versuchte, war alles normal und das Motorrad sprang an.

Nach einem Tankstop dasselbe Problem. Zündung an, alle Leuchten, Licht und auch Uhr aus. Ich konnte das Motorrad aber anschieben. Fahren war wieder problemlos möglich.

Anschließend habe ich folgendes Video aufgenommen: http://www.christian-johann.de/IMG_0344.MOV

Nach dem Video konnte ich das Motorrad per Anlasser starten, es ging aber aus, sobald ich die Kupplung habe kommen lassen. Ganz so, als wäre der Seitenständer noch ausgeklappt. Nach 3 oder 4 Versuchen konnte ich dann plötzlich doch losfahren. Kurz nach dem losfahren hat das Motorrad dann kurz "von selbst" beschleunigt. Danach konnte ich ganz normal nach Hause fahren.

Sind das typische Symptome für ein bestimmtes Problem/Defekt? Im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß
Christian
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 50.405

Benutzeravatar
Yogi58
ZZR-Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Startproblem

Beitragvon Yogi58 » 06.05.2018, 21:06

Christian74 hat geschrieben:hörte ich beim betätigen des Anlassers ein kurzes Geräusch. Anschließend gingen Neutralleuchte, Uhr und Ölleuchte aus. Nach einem Tankstop dasselbe Problem. Zündung an, alle Leuchten, Licht und auch Uhr aus. Ich konnte das Motorrad aber anschieben.

Wie alt ist die Batterie?

Christian74 hat geschrieben:Nach dem Video konnte ich das Motorrad per Anlasser starten, es ging aber aus, sobald ich die Kupplung habe kommen lassen. Ganz so, als wäre der Seitenständer noch ausgeklappt.

Der Seitenständer murkst ja die Zündung ab wenn die Kupplung kommt. Wie siehts denn da so um den "Schalter" vom Seitenständer aus? Alles sauber?

Christian74 hat geschrieben:Kurz nach dem losfahren hat das Motorrad dann kurz "von selbst" beschleunigt.

vermutlich autonomes Fahren :shock: ... oder eingeklemmter Gaszug.
ZZR 600 E, EZ 99, Kilometerstand 61.318 km
(8196 km in 2018 / 8801 km in 2017/ 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
Pirelli Angel ST rear hält 6000 km
Pirelli Angel GT front hält 8000 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

Christian74
ZZR-Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 17.08.2007, 20:42
Wohnort: Duisburg
Motorrad Typ: ZZR600E Baujahr 2002
Status: Offline

Re: Startproblem

Beitragvon Christian74 » 06.05.2018, 21:28

Hallo,
Kleine Ursache, große Wirkung. Pluskabel an der Batterie war nicht richtig fest.
Motorrad war letzten Monat in der Werkstatt zwecks großer Inspektion und TÜV.
Da hat der Mechaniker wohl etwas schludrig gearbeitet. :shock:

Gruß Christian
Kawasaki ZZR600 (ZX600-E10); EZ: 15.07.2005; KM-Stand 50.405

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22294
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Startproblem

Beitragvon Zauberer » 07.05.2018, 07:31

Na dann kannst du ja hoffen, dass es nur diese kleine Ursache war.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast