Diverse Probleme....

Alle Probleme oder Fragen zur Elektrik
Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Diverse Probleme....

Beitragvon Tyler0815 » 04.06.2021, 20:41

Moin :D

Ich hab´ hier so diverse kleine Probleme und bin trotz Suche nicht so wirklich fündig geworden - vielleicht die falschen Suchbegriffe #-o

1. Der Killschalter am Seitenständer ist ohne Funktion (Hupe geht - schon erlesen), Passiert das öfter? Muss ihn noch mal reinigen, aber ich befürchte, dass das nicht alles ist..... Der Stecker am Kupplungshebel ist sauber und nicht oxidiert.

2. Die Tankanzeige zeigt nach gut 50 km Fahrt auch bei ausgeschalteter Zündung "Voll" an und die Temperaturanzeige rührt sich auch nach 20 km überhaupt nicht. Haben die beiden zusammen eine Sicherung oder ist die komplette Tachoeinheit über eine Sicherung geschaltet?

Für Tipps zum Fehler suchen wäre ich euch sehr dankbar... (Ich bin übrigens nicht so der Elektriker :shock: )

Besten Dank schon mal vorab.

Gruß Tyler

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Kassenwartin
Beiträge: 2910
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon mobbedzwerch » 04.06.2021, 22:51

Den Seitenständerschalter ausbauen und wirklich ordentlich reinigen und alles gangbar machen, mit WD40 fluten.

Nach 50 km zeigt die Tankanzeige bei 99 % aller E-Fahrer noch nix an, völlig normal.
Die Tankanzeige ist auch nur halb so zuverlässig wie bei einem Auto, als in keinster Weise vergleichbar.
Nach ca. 100 km geht es je nach Fahrweise rel. schnell nach unten ;-)

Bei Zündung aus geht die Tankanzeige nicht auf null, sondern bleibt einfach auf dem jeweiligen Stand stehen.

Hoffe geholfen zu haben :)
:wave
_______________
Wer Katastrophen mag wird mich lieben, der Rest geht bitte einfach weiter. Danke! :D :icon_thumright
600 E, 55.000 km

Benutzeravatar
Oppa
Moderatorenanwärter
Beiträge: 9148
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon Oppa » 05.06.2021, 09:01

Schau Dir einfach die Bauform vom Tank an: oben flach/lang und dann geht's schlank nach hinten/unten. Klar, warum da am Anfang nichts passiert an der Anzeige? ;)

Wenn die Anzeige dann schnell auf "leer" geht, d. h. da ist nur noch Sprit im hintern Teil des Tanks, ist meist auch nicht gleich aller Tage Abend. Über längere Zeit habe ich mir meine Tankmengen und die davor zurückgelegten Kilometer notiert: bei mir kamen dabei zwischen 5,0 und 5,1 Liter/100 km raus, wenn ich nicht wie doll geheizt bin. Sind von Tank ganz voll bis ganz leer ca. 350km. Spätestens bei knapp über 300km tanke ich! :D Habe den Bezienhahn allerdings immer auf Reserve, die Fuhre fing mir nämlich mal auf Stellung "on" an, in einer Kurve zu stottern, das war dann nicht so dolle... :shock:

Die Temperaturanzeige ist auch ziemlich "zäh". Mal länger fahren, insbesondere im Sommer, dann sollte sie auf "Mitte" gehen. 20 km ist die Zeit, die man der Zette eigentlich zum warm werden geben sollte, bevor man wild am Kabel zieht! 8) Richtig Temperatur hat sie dann auch noch nicht unbedingt.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 34tkm-davon 10tkm auf der Renne
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
ukofumo
Alter Hase
Beiträge: 651
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon ukofumo » 05.06.2021, 11:01

Die beiden Anzeigen sind eher Schätzeisen....
meine Tankanzeige rührt sich der Zeiger aus der Voll-Pos. auch erst nach gut 100km
bei rund 220-230Km is die dann der Meinung Tank sei leer, obwohl da locker noch Spritt für weitere 100km drinn sind.
meine Tempanzeige taucht noch weniger - die geht meist nur knapp 1/4 bis 1/3 - höchstens mal im Hochsommer wenn dann auch der Lüfter anspringt vieleicht bis 1/2

zumindest zwei deiner Problemchen sind somit keine Problemchen ;)
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 88Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 46Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 5996
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon can2abi » 06.06.2021, 23:56

Also ohne einem Meßgerät kannste sowieso nichts machen, einer für 5€ reicht sogar schon, Hauptsache er kann V und Ohm.

Benzin anzeige habe ich schon einiges probiert, mal funktion da, mal nicht und wenn , dann sowieso zum vergessen..
deswegen wird sie demontiert und ein anderes Anzeige rein gebaut,
ich fahre jetzt immer nach Km und gut ist
D Mod Bj.93 100tkm RIP :(
E Mod Bj.98 19tkm

Langsam kann ich, wenn ich einen Rollator brauche

oxtorner
Anfänger
Beiträge: 94
Registriert: 05.08.2011, 17:30
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon oxtorner » 07.06.2021, 15:49

Tyler0815 hat geschrieben:Moin :D
1. Der Killschalter am Seitenständer ist ohne Funktion (Hupe geht - schon erlesen), Passiert das öfter? Muss ihn noch mal reinigen, aber ich befürchte, dass das nicht alles ist..... Der Stecker am Kupplungshebel ist sauber und nicht oxidiert.

Was genau meinst Du mit "nochmal reinigen"? Von außen blitzblank schrubben? Hilft nicht, wenn er nicht geht, dann ist er im inneren verspaakt oder auch einfach zerbröselt. Ganz manchmal hilft es, den Schalter mit Kontaktspray zu fluten, (lange und mehrfach anwenden) aber sicher ist es nicht. Donnerstag ist Sonnenfinsternis, da würd ich es mal probieren. Bei der bekannten hochwertigen Qualität von Motorradschaltern hilft jedes bisschen und da kann auch etwas Okkultismus nicht schaden!
Tyler0815 hat geschrieben:2. Die Tankanzeige zeigt nach gut 50 km Fahrt auch bei ausgeschalteter Zündung "Voll" an und die Temperaturanzeige rührt sich auch nach 20 km überhaupt nicht.

Das ist völlig normal. Neben hochwertigsten Schaltereinheiten sind auch die übrigen elektrischen Komponenten an Kraftfahrzeugen von allerhöchster Qualität! Meßwertgeber und Anzeigegeräte haben gerne mal eine Toleranz von +-20% vom Meßbereichsendwert. Im Grunde kann man die Anzeigen, sowohl für Temperatur wie auch für Sprit nur zur Verdeckung der Löcher im Cockpit verwenden! Zumindest, wenn man ein KFZ neu hat und noch nicht weis, was die Anzeigen so anzuzeigen pflegen. Trotzdem sollte die Temperaturanzeige sich wenigstens ein bisschen rühren. Überprüf mal, ob die Kabellage noch Kontakt hat. Für den Temperaturanzeiger gibt es einen Thread:
http://www.zzr-600.org/viewtopic.php?f=3&t=13854&p=277434&hilit=oxtorner#p277434
Was da über die Temperaturanzeige nicht drin steht, braucht man nicht zu wissen.

Tyler0815 hat geschrieben:Für Tipps zum Fehler suchen wäre ich euch sehr dankbar... (Ich bin übrigens nicht so der Elektriker

Beschaff Dir ein Messinstrument, meinetwegen für'n Fünfer aus dem Baumarkt und miss nach: Oben am Anzeigeinstrument sind drei Anschlüsse. Schwarz, braun und gelb. Wenn Du ein Instrument hast, stellst Du es auf einen Wert, wo 12 V mit drin sind! Wahrscheinlich wird es DC 20 V sein. Auf jeden Fall DC!. Das schwarze Kabel des Messinstrumentes jetzt an den Minuspol der Batterie anschliessen. Zündung einschalten und die rote Strippe an den braunen Anschluss am Temperaturanzeiger halten. Jetzt sollte das Messinstrument 12 Volt anzeigen. (Eigentlich einen Wert zwischen 12 und 14 Volt). Zündung aus und den Minuspol der Batterie abklemmen. Das Messinstrument auf Ohm (Zeichen meist Omega) einstellen. Schwarze Messtrippe an das Minuskabel der Batterie (das jetzt demontiert ist!) anklemmen und mit der roten Strippe am schwarzen Kabel messen. Es sollte ein Wert von Null oder bestenfalls einigen Ohm angezeigt werden. Das gleiche am gelben Anschluss. Hier sollte der Wert sehr viel höher liegen. Ist das so, ist wahrscheinlich sowohl das Anzeigeinstrument wie auch der Temperaturgeber in Ordnung.

Tyler0815 hat geschrieben:Besten Dank schon mal vorab.

Gruß Tyler

So long
oxtorner
Je älter ich werde, desto schneller war ich früher

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Kassenwartin
Beiträge: 2910
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon mobbedzwerch » 07.06.2021, 16:00

oxtorner hat geschrieben:Bei der bekannten hochwertigen Qualität von Motorradschaltern hilft jedes bisschen und da kann auch etwas Okkultismus nicht schaden!

Nicht nur deshalb liebe ich deine Hilfestellungen! :D
Oder genau deshalb? :lol: 8)
:wave
_______________
Wer Katastrophen mag wird mich lieben, der Rest geht bitte einfach weiter. Danke! :D :icon_thumright
600 E, 55.000 km

Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon Tyler0815 » 07.06.2021, 16:21

Na Chapeau - das sind ja mal detaillierte Infos... =D>

Euch erstmal vielen Dank - jetzt muss ich nur noch mal sehen, wann ich dazu komme, denn mein Urlaub ist vorbei :(

Ich melde mich gleich dazu, was es war oder ob´s einfach so bleiben kann :D wenn ich wieder Zeit habe. Den Killschalter prüfe ich aber sofort - das ist so "richtich wichtich"!!!!

Bis dahin - schön unfallfrei bleiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG Tyler

Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon Tyler0815 » 08.08.2021, 15:13

Sooo, jetzt bin ich endlich mal zu was gekommen.... :?

Aber mit dem Killschalter Seitenständer bin ich noch nicht wirlich weiter gekommen:

Hab mit ´nem Nachbarn (Stromfreak) ein bissl gemessen und festgestellt, das der Schalter macht, was er soll, nämlich schalten. Allerdings kommen am Stecker, wo er eingestöpselt ist, nur 0,4V an. Ist zu wenig, sagt der Mann - es müssten 12 V sein. Ist das so richtig? Hab auch schon den hier gefundenen Schaltplan bemüht, allerdings stimmen da die Farben nicht so überein.... Scheint sich schwierig zu gestalten....

Falls jemand einen Tipp hat - immer her damit :idea:

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 16125
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon Zauberer » 08.08.2021, 16:27

Tyler0815 hat geschrieben:
Hab mit ´nem Nachbarn (Stromfreak) ein bissl gemessen und festgestellt, das der Schalter macht, was er soll, nämlich schalten.

Das ist doch schon mal eine gute Nachricht.
Allerdings kommen am Stecker, wo er eingestöpselt ist, nur 0,4V an. Ist zu wenig, sagt der Mann - es müssten 12 V sein. Ist das so richtig?
nein. Da kommen keine 12V an. Der Schalter schaltet gegen Masse.

Noch einmal zu deinem Problem: Der Seitenständerschalter macht nicht, was er soll.
Das heißt, du kannst mit ausgeklappten Seitenständer losfahren?
Richtig?
Dann kommt als nächstes der kleine Killschalter am Kupplungshebel in Betracht. Aber erst einmal will ich ein "Ja" lesen.
Kam das Problem vielleicht zusammen mit einem Lenker-Umbau?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon Tyler0815 » 08.08.2021, 17:33

Hi :D

Superschnell - Danke =D>

Ja, ich könnte mit ausgeklapptem Seitenständer los fahren....

Nein, der Fehler war schon vor dem Umbau......

Also mal den Schalter am Kupplungshebel checken, ja?

LG Tyler

Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Re: Diverse Probleme....

Beitragvon Tyler0815 » 08.08.2021, 17:40

So - auf den Schalter am Hebel bin ich gar nicht gekommen :? #-o

Hab den grade mal betätigt - der klickt nicht.... also DEFEKT!

Das war´s dann wohl schon - und somit bedanke ich mich tausend mal für die eigentlich so einfache Gedankenstütze :idea:

LG Tyler


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast