Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Alles über Werkzeug , Hebevorrichtungen , Messen , Spezialwerkzeuge , Werkstattausrüstung usw. !
BikerKawa
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 30.07.2007, 23:16
Wohnort: Starnberg
Status: Offline

Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon BikerKawa » 24.01.2010, 20:20

Hallo ZZR Freunde :)

Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?
Ich Zuge meiner Werkzeugaufrüstung nun selbst ein Ultraschallreinigungsgerät kaufen nur was soll ich kaufen es soll natürlich kein Spielzeug von z.B. Aldi oder Lidl sein mit wenig Leistung.
Reinigen möchte ich damit z.B. Einspritzventile, Vergasser usw..
Wieviel Leistung brauch ich für ein anständiges Gerät und wo überall kann ich das am besten kaufen? Welche Marke von Geräten ist zu empfehlen?
Ich hab mir z.B. beim Elektro - Conrad ein Gerät von EMAG angeschaut. Das hätte 200W ein Volumen von 3,0l und würde 489€ kosten. Es hätte außerdem eine Reinigungsfrequenz von 45khz was bewirkt das ist das gut oder wie verhält es sich mit der Frequenz bei solchen Geräten?

Ich dank euch schon mal für eure Auskünfte und Meinungen.

Wünsch euch noch einen schönen Sonntag!:-)
-----------------------------------------------------------
ZZR 600E Bj 1998 76000 km

Gruß vom Christian

Benutzeravatar
haertelthomas
Kurvenheizer
Beiträge: 1350
Registriert: 13.11.2008, 20:16
Wohnort: Rosefeld
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon haertelthomas » 24.01.2010, 22:30

wichtig sind vor allem die Abmaße der Wanne. Da muss ja die komplette Vergaserbank rein passen. Wenn du da ein Gerät neu holen willst wird das sicher so um die 1000€ kosten. mit etwas Glück bekommt aber was Gebrauchtes. Aber mit den Teilen von Aldi und Co kommt man nicht weit. Die sind einfach zu klein.
SCHEISS AUF KÜSSCHEN!!!! GUTEN FREUNDEN GIBT MAN EIN BIER!!!!!

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7191
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon can2abi » 24.01.2010, 23:02

wird vielleicht nicht die richtige antwort sein, aber was hälst du davon:

nimmst nen ordentlichen basswoofer (habe da sone bassrolle) stellst da nen kochtopf drauf , wasser rein und an eine ordentliche endstufe und die richtige mucke natürlich ;)
wäre doch mal nen versuch wert :)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Roadrunner » 25.01.2010, 08:42

wird das sicher so um die 1000€ kosten


Schlag nochmal so um die 500 oben drauf ! ..... Der Grund warum ich auch noch keines habe .... Es geht auch günstiger , aber dann muß man die Vergaserbank zerlegen damit das in die Wanne passt .
Gebraucht ist da leider meißt auch nix zu bekommen :cry:
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
haertelthomas
Kurvenheizer
Beiträge: 1350
Registriert: 13.11.2008, 20:16
Wohnort: Rosefeld
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon haertelthomas » 25.01.2010, 08:51

das sollte z.B. passen. http://www.allpax.de/product_info.php/info/p7534_Ultraschallreiniger-PALSSONICS-PT-ES-22H.html ich weiß jetz nicht auf Anhieb wie breit die Vergaserbank ist, denke aber mal 50cm sollten reichen. Und wenn man so eins gebraucht bekommt könnte es evtl. für 500€ -600€ übern Tisch gehen. Und das ist immer noch kein Schnäpchen. Vergaser reinigen lassen kostet so um die 50 Ocken und das macht man ja auch nicht unbedingt jedes Jahr.

Update gerade in der Bucht gefunden 679,-€
http://cgi.ebay.de/ULTRASCHALLREINIGER-ULTRASCHALLBAD-REINIGER-20-LITER_W0QQitemZ260542772232QQcmdZViewItemQQptZDE_Uhren_Schmuck_Uhren_Schmuckreinigung?hash=item3ca98f3408
SCHEISS AUF KÜSSCHEN!!!! GUTEN FREUNDEN GIBT MAN EIN BIER!!!!!

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Kasi » 25.01.2010, 09:39

Dieses ganze billigzeug kann man sich sparen,ich hab ein billiges kleines für die slotcarteile...kernschrott,taugt garnicht.
Wenn ihr sowas NUR zum vergaser reinigen anschaffen wollt lohnt das wirklich nicht,braucht man zu wenig und ist dafür einfach zu teuer. ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Oppa » 25.01.2010, 18:30

Das denke ich auch Kasi, man braucht ja auch zusätzlich noch die Füllung, da ist es mit Sicherheit günstiger, das ausgebaute Teil mal beim Freundlichen oder einer passenden Fachwerkstatt vorbei zu bringen.
Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Roadrunner » 26.01.2010, 14:26

Nicht zu vergessen das wir ja unseren Crick noch haben der das nach Anfrage macht !!! Siehe Dauerangebote von Mitgliedern !!!!
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Kasi » 26.01.2010, 14:54

Lutz die füllung ist wasser mit einem tropfen spülmittel.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Oppa » 26.01.2010, 17:59

Macht das keine Rückstände z. B. in den feinen Düsen? Was ist eigentlich hauptsächlich Bestandteil der Benzinrückstände?
Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Kasi » 26.01.2010, 18:07

Ich denke mal die rückstände des benzins sind das was übrig bleibt wenn die suppe weggedunstet ist ...genaus wie der wasserpott auf dem ofen,da ist es hauptsächlich kalk...was alles im sprit ist weiss ich auch nicht genau.
Im ultraschallbad ist das wasser nur das medium was die schwingungen(um was anderes gehts ja nicht bei der sache) an das zu reinigende stück bringt.Da das billigteil was ich hier habe ja eh nicht vernünftig funktioniert habe ich das erstmal auseinander gebaut und nach jugend forscht manier geschaut wie das funktioniert....simpele sache ne membran die die schwingungen erzeugt und das wars...ich kann mir aber vorstellen das die besseren zwar auf die gleiche art funktionieren nur aber effektiver.
Ok hier ist erklärt wies funktioniert http://de.wikipedia.org/wiki/Ultraschallbad
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Ziggy Stardust
Alter Hase
Beiträge: 587
Registriert: 04.04.2009, 22:12
Wohnort: Flintbek b. Kiel
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Ziggy Stardust » 26.01.2010, 19:40

Hat jemand in der Firma so ein Ding stehen und kann mal auf das Typschild schauen,
wieviel Leistung die Maschine aufnimmt? (Viel hilft viel...)
Was habt ihr als Reinigungsmittel?
Bei uns gabs damals Freon, heutzutage nicht mehr zulässig, hat damals super gefunzt :-)
Bj.02 - 14 Tkm

..wenn die Polizei sagt ''Papiere'' und ich sage ''Schere'', hab ich dann gewonnen ?

So hip it hurts..

speedy
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: 08.04.2009, 19:07
Wohnort: Bocholt
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon speedy » 21.02.2010, 13:38

Fa. Schalltec

Ich habe bei denen vor Monaten ein Gerät gekauft und bin sehr zufrieden.

Für Kleinteile (weil "nur" 3 Liter Inhalt) ist das bestens geeignet.
Hat eine Heizung,Zeitschaltuhr,Korb zum reinlegen und genug Leistung.
Wenn nicht sauber dann halt nochmal.
Nur aufpassen wenn lackierte Teile drin sind,da löst sich irgendwann auch die Farbe ab.

Die Firma führt auch passende Reinigungsmittel für jeden Zweck,einfach mal stöbern nach ALu z.B.

Und ich erhalte keine Provision....falls das nun jemand denkt.... [-o<
ZZR 600 E Bj. 94 42.000 Km Tendenz steigend...8)
Fahrwerk von FRS überarbeitet !

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon kawasurfer » 15.12.2011, 22:53

ich hab mir mal so einen 3 liter reiniger ausgeborgt. da paßt natürlich keine ganze vergaserbank hinein.
das kann man aber mit etwas improvisation lösen, ohne die bank zu trennen.
ich habe einfach den tank des gerätes nach oben verlängert, indem ich einen aufgechnitten kanister mit wasser gefüllt habe und den dann in den reiniger gestellt hab.
den holraum im "reinigertank noch mit wasser gefüllt, vergaserbank hochkant reingestell und ab geht die post. auf diese weise gehen immer zwei vergaser auf einmal ins reinigungsbad.
da der ultraschall ja durch das medium wasser transportiert wird, geht es natürlich auch in das wasser in meinem kanister rein. wie stark dabei die dämpfung durch den kunststoffkanister ist weiß ich zwar nicht, aber funktioniert hat es allemal. besser als ein kunstoffkanister wäre wohl einer aus metall.
dadurch kann man eine 4er vergaserbank mit einem reiniger für knapp 400€ reinigen.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Mad-Dog » 16.12.2011, 07:04

400 EUR ??

(und Du fragst, ob man das Carbondeckel-Set günstiger als 139 EUR bekommst) ;-)

Was kostet das wegzugeben und ultraschallen zu lassen ?
Ist immer ne Frage: Wie oft benötigt man das Gerät

Benutzeravatar
haertelthomas
Kurvenheizer
Beiträge: 1350
Registriert: 13.11.2008, 20:16
Wohnort: Rosefeld
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon haertelthomas » 16.12.2011, 09:10

Mad-Dog hat geschrieben:Was kostet das wegzugeben und ultraschallen zu lassen ?
Ist immer ne Frage: Wie oft benötigt man das Gerät


kostet ca. 50€. Da es den Reiniger auch nicht umsonst gibt lohnt sich das wohl nur wenn man sich das mit vielen Leuten (z.B. Motorradclub) teilt.
SCHEISS AUF KÜSSCHEN!!!! GUTEN FREUNDEN GIBT MAN EIN BIER!!!!!

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon kawasurfer » 18.12.2011, 13:32

@ mad-dog
da hab ich mich falsch ausgedrückt. das gerät hat 400€ gekostet. ich hab es aber für umsonst ausgeliehen. das reinigen hat mich also nur einen leeren 5 liter kanister von destilliertem wasser gekostet.
wollte damit ausdrücken, dass man auch ohne 1000-1500 € auszugeben die ganze bank reinigen kann ohne diese zu zerlegen.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Wer kennt sich mit Ultraschallreinigungsgeräten aus?

Beitragvon Mad-Dog » 18.12.2011, 13:34

Ah ok !


Zurück zu „Werkzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast