DREHMOMENTSCHLÜSSEL

Alles über Werkzeug , Hebevorrichtungen , Messen , Spezialwerkzeuge , Werkstattausrüstung usw. !
Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

DREHMOMENTSCHLÜSSEL

Beitragvon kawaisgeil » 09.09.2009, 20:30

Hallo zusammen

möchte mir einen Drehmomentenschlüssel kaufen da ich festgestellt habe das ohne ja fast gar nichts geht ( wenn man es nach herstellervorgaben machen möchte)
hab nun festgestellt das es einige ausführungen gibt ( 1/4 Zoll , 1/2 Zoll
10 bis 210 Nm , 10 bis 50 Nm )
LINK
oder dieser
LINK

wär für einen rat oder eine empfehlung sehr dankbar
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
Zub
Fahrschüler
Beiträge: 34
Registriert: 13.06.2009, 09:06
Wohnort: Nähe Düsseldorf
Status: Offline

Drehmoment-Schlüssel

Beitragvon Zub » 09.09.2009, 20:54

....

ich habe den von dir verlinkten von Proxxon sowie auch den von 20 bis 100Nm von Proxxon.

Super Qualität, kann ich nur empfehlen! Und der 20-100 ist auch für Linksgewinde geeignet.

Da wirst du viel Freude mit haben.

Kleiner Tipp: in der bucht sind die Dinger nicht unbedingt günstig, da Versand noch drauf kommt.

Habe meine im Baumarkt gekauft. Mußten bestellt werden und waren nach 3 Tagen da.


Viel Spass beim schrauben


Gruß der Zub
_________________________________________________
ZZR 600 E, Bj. 95, 24tkm, 1.Hand - das E steht für Elsbeth

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4897
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Asgard » 10.09.2009, 05:57

Kleiner Tip zur Handhabe: Entspanne gleich nach dem Anziehen den Schlüssel wieder. So kannst dich länger auf den eingestellten Wert verlassen.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Beitragvon Andy79 » 10.09.2009, 12:34

Würde Dir bei so Werkzeug zu ordentlichen "Markensachen" raten.
Sind zwar teurer aber halten meist auch länger und sind besser verarbeitet...
Der zweite scheint mir die bessere Wahl zu sein

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 10.09.2009, 12:48

Die kannste beide knicken...der erste ist schrott(was will man erwarten fürn zehner??)..der zweite ist ein viertelzoll..das ist die kleine knarre.
Kauf einen mit halbzollantrieb(das ist die grosse knarre)musst nicht unbedingt markenware kaufen aber so um die 30-40 ocken solltest du schon ausgeben(es gibt was von mannesmann).
Asgards ratschlag hat gesicht..es ist sehr wichtig den dremo nur entspannt zu lagern...worauf du noch achten solltest ist die abweichung...einer mit über10% ist unbrauchbar es sei den du machst in trecker+bagger ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 10.09.2009, 13:22

Die kannste beide knicken...der erste ist schrott(was will man erwarten fürn zehner??)..der zweite ist ein viertelzoll..das ist die kleine knarre.


Naaaaaaaa ! Du hast wohl recht .... beide sollten Knicken ..... ! :D Den ersten kann man auch getrost in die Tonne drücken ;) Aber der Proxxon ist sehr gut ! Den habe ich auch . Seit jahren mache ich damit die meißten schrauben am Möp fest .
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 10.09.2009, 14:55

Mein grosser hast ja recht ist nicht schlecht(Proxxon) :badgrin: aber ein viertelzoll als alleiniger dremo bringt dich nicht nach vorn weil er nicht hoch genug geht für die etwas grösseren verschraubungen ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Zub
Fahrschüler
Beiträge: 34
Registriert: 13.06.2009, 09:06
Wohnort: Nähe Düsseldorf
Status: Offline

Beitragvon Zub » 10.09.2009, 15:07

...

@Kasi: ....Stimmt genau, darum habe ich ja auch zusätzlich noch den nächst Größeren von Proxxon...


Gruß der Zub
_________________________________________________
ZZR 600 E, Bj. 95, 24tkm, 1.Hand - das E steht für Elsbeth

Benutzeravatar
mib
Forenlegende
Beiträge: 2302
Registriert: 11.09.2005, 15:01
Wohnort: 28865 Lilienthal (b. Bremen)
Status: Offline

Beitragvon mib » 10.09.2009, 15:09

...und außerdem ist bei dem Teil von Mannesmann ein Reduzierstück von halb- auf viertelzoll dabei. Das dürfte reichen...

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawaisgeil » 10.09.2009, 20:10

na dann mal vielen Dank für die guten Ratschläge und ich glaub das ich wohl ein wenig mehr investieren werde um auch mit einem vernünftigen teil arbeiten zu könnenLINK
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
flobli
Kurvenheizer
Beiträge: 1003
Registriert: 05.09.2005, 18:45
Wohnort: Flörsheim
Status: Offline

Re: DREHMOMENTSCHLÜSSEL

Beitragvon flobli » 09.10.2009, 14:34

... ohne ja fast gar nichts geht ( wenn man es nach herstellervorgaben machen möchte) ...

*lach* stimmt! sogar die verkleidungsschrauben bekommen 9,8 Nm. und wehe, das wird nicht mit dem dremo gemacht!

in meinen augen sind die beiden drehmomentschlüssel nicht so der knaller! vor allem, wenn du von 10 bis 210 Nm vernünftig abdecken willst. guck mal da:

http://www.techazet.eu oder http://www.tecgedore.eu/
Böser alter Mann! Mit Tendenz zum Spamen!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 09.10.2009, 19:40

Als bei mir so'n Teil anstandt, habe ich mir Folgendes überlegt:
1. wie lange wirst Du das Teil nutzen?
2. kommt es dabei auf Qualität (Präzision/Standfestigkeit) an?
Beides habe ich in diesem Fall mit "ja" beantwortet und mir 2 Hazet-Teile gekauft (unterer/oberer Bereich).

So oft, wie ich die bisher im Gebrauch hatte, haben die sich längstens amortisiert. Zwischenzeitlich hatte ich die zum kalibrieren auch mal eingeschickt, sollte man vielleicht auch mal dran denken, selbst wenn die nicht 3 Stunden am Tag im Einsatz sind.

Gruß,
Oppa...

...der's gerne hat, wenn alles "passt".
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
flobli
Kurvenheizer
Beiträge: 1003
Registriert: 05.09.2005, 18:45
Wohnort: Flörsheim
Status: Offline

Beitragvon flobli » 10.10.2009, 08:01

Als bei mir so'n Teil anstandt, habe ich mir Folgendes überlegt:
1. wie lange wirst Du das Teil nutzen?
2. kommt es dabei auf Qualität (Präzision/Standfestigkeit) an?
Beides habe ich in diesem Fall mit "ja" beantwortet und mir 2 Hazet-Teile gekauft (unterer/oberer Bereich). ...

Da geht der Daumen nach oben! So hab ich das auch! Einen von Hazet für die unteren Bereiche (Kopfschrauben, Gehäusedeckel, Bremssattel) und einen für die oberen/groberen Bereiche. Da reicht bei dem, was ich mache ein "gammeliger" Schlüssel. Ob ich nun meine Radbolzen mit 100 oder 115 Nm anziehe ist mir relativ egal, hauptsache plus/minus gleichmäßig (wobei ich sogar die nur noch mit dem starren Schlüssel und dem "eingebauten" Dremo festziehe). Der Drehmomentschlüssel ist in meinen Augen auch nur wichtig, wenn ich etwas plan anziehen möchte. Einer Radnabe von 300 Nm ist es fast egal, ob sie 280 oder 350 Nm bekommt.

Den Hazet hab ich schon seit ich 17 bin (also knapp acht Jahre *hust*). Der ist ganz tolle Qualität und macht mir richtig Freude (soweit das ein Werzeug machen kann). Was die richtige Benutzung angeht, sollte man sich mal informieren. Der Dremo möchte warmgeknackt sein...


Grüße
Flo
Böser alter Mann! Mit Tendenz zum Spamen!


Zurück zu „Werkzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast