taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Alles über Werkzeug , Hebevorrichtungen , Messen , Spezialwerkzeuge , Werkstattausrüstung usw. !
Benutzeravatar
sir lonn
Kurvenheizer
Beiträge: 1708
Registriert: 04.01.2009, 14:05
Wohnort: Lennestadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon sir lonn » 06.06.2009, 15:42

hallo,
ich habe bei louis diesen werkzeugkasten im angebot gefunden:
http://www.louis.de/_1008664fddb4516113 ... r=10003275

und ich wollte euch mal fragen, ob der was taugt? also ob den eventuell jemand zuhause hat, und damit zufrieden ist oder auch nicht.

gruß
sir lonn
Bis Ende 2010= E-Modell Baujahr 1998
2011 - 2013= Kawasaki Z750R
2014 - ???= Versys 1000

Benutzeravatar
Lasche
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 106
Registriert: 04.11.2006, 07:24
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitragvon Lasche » 06.06.2009, 16:23

Hallo Großer,

für das Geld kannst du nicht viel erwarten. Ich kann zwar auf dem Bild nicht wirklich viel erkennen - aber ich würde mal sagen eher nicht. In der Regel sind die Schraubendreher zu viel oder zu wenig gehärtet. Das heißt sie sind sehr schnell rund oder brechen ab. Die Gabelschlüssel sind in der Regel zu weich. Von der Verarbeitung der Griffe mal abgesehen.

Normalerweise zahlst du für einen guten Satz Schraubendreher, Gabelschlüssel oder einen guten "Nuß"-Kasten selbst schon fast 100 Euronen. Ich denke du solltest die Kohlen lieber sparen, falls du vor hast öfter mal zu schrauben. Du würdest dich nur ärgern. :evil:

Gruß
Lasche


p.s. Danke für deinen Eintrag im Gästebuch auf meiner HP^^
ZZR600-D
Bj.92 (Kanadische Ausführung)
"jungfräulich" - ?? - War sie auch mal ;)
:evil: Das Leben ist viel zu kurz um popelige Mopeds zu fahren :evil:

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 06.06.2009, 17:11

Wenn du nichts hast und auch nicht ne werkstatt damit eröffnen willst geht das schon...für die nullachtfünfzehnwartung reicht das allemal. ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Lasche
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 106
Registriert: 04.11.2006, 07:24
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Beitragvon Lasche » 06.06.2009, 17:51

Sag ich doch - für hin und wieder ist das okay ;) Ich habe bei uns in der Werkstatt schon eine Menge Werkzeug durch - die besten Tester sind Auszubildende :lol: Gutes Werkzeug = gutes Geld :cry:

Deshalb habe ich ja sinngemäß geschrieben, dass es für hin und wieder voll okay ist. ;)
ZZR600-D
Bj.92 (Kanadische Ausführung)
"jungfräulich" - ?? - War sie auch mal ;)
:evil: Das Leben ist viel zu kurz um popelige Mopeds zu fahren :evil:

Benutzeravatar
zzrler
Forumsschlampe
Beiträge: 3018
Registriert: 05.06.2007, 12:40
Wohnort: Mühlheim an der Donau
Motorrad Typ: keins
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzrler » 07.06.2009, 09:58

Habe mir auch einen Kasten vom Polo gegönnt. 79€
Und bin zufrieden. Allemal besser wie das Bordwerkzeug :lol:
R I P Lotte *25.05.1998 +19.06.2009


Bevor du urteilen willst, über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst dann kannst du über mich urteilen

Benutzeravatar
Ronnycollie
Anfänger
Beiträge: 60
Registriert: 16.10.2005, 20:36
Wohnort: Düsseldorf
Status: Offline

Beitragvon Ronnycollie » 08.06.2009, 20:11

was schlechteres als das Bordwerkzeug gibt es wohl kaum :lol:

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4904
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Asgard » 09.06.2009, 05:54

Da aber im Bordwerkzeug nen 12er Schlüssel bei ist, ist es oft letzte Rettung.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Benutzeravatar
sir lonn
Kurvenheizer
Beiträge: 1708
Registriert: 04.01.2009, 14:05
Wohnort: Lennestadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sir lonn » 09.06.2009, 18:09

danke für die hilfreichen hinweise. habe allerdings das glück das mein onkel, der leidenschaftlich gerne an autos rumschraubt, gerade seine garage aufräumt, und einiges an werkzeug ausgemustert hat. und dreimal dürft ihr raten, wer es bekommen hat. genau, ich. :D deshalb hat sich die sache mit dem werkzeugkasten für mich erledigt, da ich nun gut ausgestattet bin.

gruß
sir lonn
Bis Ende 2010= E-Modell Baujahr 1998
2011 - 2013= Kawasaki Z750R
2014 - ???= Versys 1000

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 09.06.2009, 18:28

Da ich auch nur Laien und Semi mäßig an meinem Moped sowie an der FAZER schraube - und auch nur einen Werkzeugkasten von Louis (Art-Nre: 10003282) besitze, muß das Ding für normale Arbeiten nicht das schlechteste sein.

Mit SIcherheit habe ich mit der Zeit einiges dazu geholt und einiges doppelt gekauft (das doppelte hochwertiger).

Aber mal Butter bei die Fische:
Bei der Anzahl die hier im Forum das richtig Profimäßig betreiben, Hobby-Profis im Werkeln sind - da kann ich verstehen, dass die mal eben für nen Ratschenkasten 100 EUR und mehr ausgeben.

Natürlich kauf ich kein Werkzeug bei Aldi oder Plus, aber für ganz normale arbeiten -sogar auchg Ventile einstellen etc. - reicht sowas vollkommen aus und man muß nicht die Unsummen dafür ausgeben.
Man kauft sich ja immer was dazu (Drehmomentschlüssel etc).

Also nicht beirren lassen - wenn ales dabei ist was man braucht oder zusätzlich brauchen kann, ab zu louis und kaufen.

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Cyler » 09.06.2009, 18:42

Ich hab den gleichen wie Mad-Dog, allerdings in der metrischen version :D

Der kopf vom hammer viel gleich beim ersten hammerschlag ab (is ja auch etwas gefährlich) und von einem schraubenzieher is der halbe griff abgeplatzt als ich draufgehauen hab.
Bei der Zündkerzennuss blieb das haltegummi auf der zündkerze stecken...aber sonst bin ich sehr zufrieden :lol:

Für den Preis Profiwerkzeug zu erwarten halte ich auch für etwas naiv...aber wie schon gesagt, fürs hobbymäßige schrauben reichts vollkommen!
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 09.06.2009, 18:49

Ich habe noch das Vorgängermodell in Rot... nichts dergleichen ist passiert - meine Schraubendrehergroffe sind aus Gummi, der Rest noch i.O. ;-)

aber wie schon gesagt, fürs hobbymäßige schrauben reichts vollkommen!


Si !

Benutzeravatar
Francis
Forenjunkie
Beiträge: 6523
Registriert: 22.05.2005, 23:25
Wohnort: Monheim im schönen Rheinland
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Francis » 09.06.2009, 19:02

Dann ich hab mir damals eine ratschen Koffer bei ALDI gekauft und die ZZR damit ausser einander geschraubtund hat auch hingehauen.
Natürlich ist Prazisions Werkzeug besser aber es geht auch mit billigen werkzeug :D ;)
España DER EUROPA-MEISTER 2008 und 2012 ;-)
España WELTMEISTER 2010
Todos con la Roja
Arriba España


""""ZX600E""""
EX """"BJ 07/93""""
""""""""BJ 06/95

speedy
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: 08.04.2009, 19:07
Wohnort: Bocholt
Status: Offline

Beitragvon speedy » 10.06.2009, 11:09

Cyler hat geschrieben:von einem schraubenzieher is der halbe griff abgeplatzt als ich draufgehauen hab.


Normal,wenn es einfacher Kunstoff ist. :roll:

Für solche Fälle gibt es Schraubendreher bei denen der Stab bis hinten durch geht und/oder darauf sitzt dann schlagfester Kunststoff.
Sowas gibts im gut sortierten Fachhandel für erschwingliches Geld

Ferner gibt es Schraubendreher bei denen man auch einen Ringschlüssel ansetzen kann da sie einen Sechskant haben.


Hier geht es ums Hobby-schrauben ,Klaro... ;)

Ich persönlich finde das man ruhig ein paar Euros auch dafür ausgeben sollte.
1. Haltbarkeit
2. Passform

Grade die Passform halte ich für wichtig.
Was nützt einem günstiges Werkzeug wenn z.B. die Schraubenköpfe nach zweimal festziehen und lösen rundgedreht sind.

Lieber einmal etwas mehr ausgeben als zweimal billig kaufen.

Muss ja nicht grad das Hightech-Profi schrauber werkzeug sein,aber zumindest von nem namhaften Hersteller.

finde ich zumindest... :)
ZZR 600 E Bj. 94 42.000 Km Tendenz steigend...8)
Fahrwerk von FRS überarbeitet !

Benutzeravatar
flobli
Kurvenheizer
Beiträge: 1003
Registriert: 05.09.2005, 18:45
Wohnort: Flörsheim
Status: Offline

Beitragvon flobli » 24.06.2009, 09:48

Dann ich hab mir damals eine ratschen Koffer bei ALDI gekauft und die ZZR damit ausser einander geschraubtund hat auch hingehauen.
Natürlich ist Prazisions Werkzeug besser aber es geht auch mit billigen werkzeug :D ;)

man sagt ja auch: "jedes werkzeug ist ja auch so gut, wie der, der es benutzt!" ;-)

gut, für einige nüsse und knarren gilt: "dieses werkzeug ist so gut – wenn man es nicht benutzt!" :lol:
Böser alter Mann! Mit Tendenz zum Spamen!

Benutzeravatar
sev2k3
Anfänger
Beiträge: 41
Registriert: 23.03.2010, 14:49
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon sev2k3 » 26.04.2010, 10:19

Ha =) diesen Koffer hat ein Freund von mir und will den auch garnicht mehr hergeben.
Nun zugegeben es ist nicht das beste Werkzeug nur wer damit nicht grade ne Wand aufstämmt kann damit lange an seinem Mop arbeiten.
Es ist alles da was man braucht 3 verschiedene Ratschen um wirklich in jede enge Lücke zu kommen.
Ich überleg mir selbst ihn zu holen
nur war ich bisher zu Geizig ^^

maca1977
Fahrschüler
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2010, 19:45
Wohnort: Wiesent / Wörth a.d. Donau
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon maca1977 » 29.04.2010, 09:07

Ich hatte diesen Koffer auch mal, habe mir aber vor ein paar jahren einen Hochwertigen Koffer mit 5 JAhren Garantie sowohl bei Privater wie auch gewerblicher Nutzung gekauft und muß sagen hab nie Probleme bis jetzt gehabt. Der Koffer hat den Vorteil man kann sowohl Zöllische wie auch metrische Schrauben damit machen und somit braucht man ned doppelte kästen mehr und es sind auch Torx und diverse andere nüsse mit drin.
Hier mal der Link direckt zum Hersteller falls es jemanden Interessiert mit was ich arbeite, verwende das Werkzeug auch bei einem Auto aus den USA
http://www.redtools.info/shop/product_info.php/info/p141_175-teiliger-Werkzeugkoffer.html

LG
Marcus
LG
Marcus & Caro

ZZR 600 D Bj.1990 72KW

Benutzeravatar
lubo
Schrauber
Beiträge: 873
Registriert: 05.04.2007, 12:31
Wohnort: Raum Hannover
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re:

Beitragvon lubo » 29.04.2010, 09:46

flobli hat geschrieben:
Dann ich hab mir damals eine ratschen Koffer bei ALDI gekauft und die ZZR damit ausser einander geschraubtund hat auch hingehauen.
Natürlich ist Prazisions Werkzeug besser aber es geht auch mit billigen werkzeug :D ;)

man sagt ja auch: "jedes werkzeug ist ja auch so gut, wie der, der es benutzt!" ;-)

gut, für einige nüsse und knarren gilt: "dieses werkzeug ist so gut – wenn man es nicht benutzt!" :lol:


Haha, dann gilt das für mich und meinen 20 Euro Werkzeugkasten aus der Metro :lol:
Das bisschen, was ich an Moped und Womo, bzw. im Haushalt werkel, konnte damit bisher uneingeschränkt erledigt werden. Keine Probleme ;)
Viele Grüße
lubo
http://www.lubo2000.de

MatzederTiefflieger
ZZR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 14.05.2012, 16:43
Wohnort: Celle
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon MatzederTiefflieger » 15.05.2012, 09:40

Ich nutze am liebsten das Werkzeug von Proxxon.

Hochwertig, selbst bei Gewerblicher Nutzung 25 Jahre Garantie auf Steckschlüsselsätze und Verbindungselemente .

Möchte das Werkzeug nicht mehr missen
Zuletzt geändert von Zauberer am 15.05.2012, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: hier spielt der Abstand der Beiträge keine Rolle
Ich werde nie das erste mal vergessen. Es war eine Herkules mit 125ccm. 12,5 PS, 125 KG Leergewicht, und sie war Baujahr Februar 1966. So etwas nannte sich moderne Bundeswehrausrüstung

Benutzeravatar
Schwab
Fingerwundschreiber
Beiträge: 356
Registriert: 29.01.2011, 21:09
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon Schwab » 16.05.2012, 22:37

Den selben Koffer hab ich mir vor paar Wochen gekauft, auch für den selben Preis.
Die Zangen sind nicht die besten, aber davon abgesehen bin ich echt zufrieden.
Die Ratschen sind sehr fein und daher gut bei wenig Spielraum, an den Nüssen und den Maul/Ringschlüsseln gibts auch nix zu meckern, wobei ich die noch nicht voll belastet hab.
Die Schraubendreher liegen gut in der Hand und rutschen nicht.

Mein Fazit: Für den normalen Hobby Einsatz gut, ob das Werkzeug ewig hält ist allerdings fragwürdig.
Falls jemand anderes ihn kaufen will, hat sich ja sowieso erledigt :D

Gruß Schwab
Moped: Leonie das "Blaue Luder" 8)
Bj. 1995, >90.000km

Dr.BMW850
Anfänger
Beiträge: 98
Registriert: 16.05.2012, 10:55
Wohnort: Germany
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon Dr.BMW850 » 25.05.2012, 16:41

Ich hatte mal die 3/8 Zoll Ratschenkasten von Rothewald gekauft.
IMHO für den Preis ist es für privaten gebrauch voll in ordnung...

Benutzeravatar
dicky
ZZR-Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 14.08.2012, 08:52
Wohnort: Hamm
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ:97
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon dicky » 30.11.2013, 19:02

Wollte nichts Neues aufmachen!
Kennt einer von euch, Werkzeug von Primat?
Hatt was mit der Fa. Wollschläger zu tun.
Danke
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag es Fossile Brennstoffe zu nutzen......
E-Modell BJ 97 aktuell 110000. KM :D

TheSidt
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 126
Registriert: 03.09.2012, 00:56
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon TheSidt » 04.12.2013, 20:23

Kommt drauf an wofür und wie oft du es benutzt. Primat ist halt eine billig marke. Und was ich davon auf der arbeit habe ist selten gut

Benutzeravatar
dicky
ZZR-Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 14.08.2012, 08:52
Wohnort: Hamm
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ:97
Status: Offline

Re: taugt dieser werkzeugkasten etwas?

Beitragvon dicky » 04.12.2013, 23:44

Na Ich denke, für die ganz normale Schrauberei, sollten sie genügen.
Gekauft hab Ich schon, war aber angenehm Überrascht, welche Wertigkeit,
diese Knarrenkästen bieten/haben.
Ich bin zufrieden damit, also, alles gut.
--------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag es Fossile Brennstoffe zu nutzen......
E-Modell BJ 97 aktuell 110000. KM :D


Zurück zu „Werkzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast