Colortune-Einstellkerzen

Alles über Werkzeug , Hebevorrichtungen , Messen , Spezialwerkzeuge , Werkstattausrüstung usw. !
Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Colortune-Einstellkerzen

Beitragvon Kasi » 25.02.2007, 11:56

Mal ein bericht zu den einstellkerzen.
Erstmal ein bild damit ihr überhaupt wisst um was es geht....
BildDies ist ein satz.
Im folgenden ist dies..kerze,zünkabelverlängerung,dichtung für die kerze,reinigungsflüssigkeit mit bürste,adapter zum lösen und festziehen und das rohr mit klappbarem spiegel für schwer zugängliche kerzen zb. vw-käfer :D
Um nocheinmal zu verdeutlichen das diese kerzen(Colortune) für unsere öfen bzw. generell für 10 mm kerzen nicht geeignet sind ein bild zum vergleich.
Bild
Von links nach rechts....normale 14 mm kerze langgewinde,10 mm kerze ZZR und die colortune.
Generell würde zum gemisch einstellen eine kerze reichen aber meiner meinung nach wäre das rausgeschmissenes geld weil der clou der ganzen sache die "Feineinstellung" ist und dafür braucht man pro pott eine kerze.
Ausserdem ist zu beachten das bei der zzr die gemischschraube nur für das standgas zuständig ist,teillast und volllast werden über düsen geregelt die natürlich nicht einstellbar sind sondern nur gegen kleinere bzw. grössere getauscht bzw aufgerieben werden können.Desweiteren könnte man noch mit den nadeln rumfummeln...aber spätestens jetzt wir die ganze sache hardcore und bedeutet sehr viel zeitaufwand und schraube+testerei.
Zurück zur einstellung mit den kerzen.
Motor auf betriebstemperatur bringen.Bevor die kerzen zum einsatz kommen empfhielt es sich die zündung zu kontrollieren und einzustellen(entfällt bei der ZZr) ferner sollten die vergaser mit dem synchrontester auf einen level gebracht werden.Ausserdem ist generell bei einstellungen am vergaser darauf zu achten das die auslassseite sprich auspuff dicht ist und nirgens zwischendurch abbläst.
Wenn dies alles geschehen ist werden die normalen kerzen gegen die einstellkerzen ausgetauscht und die feineinstellung kann beginnen.
Wenn der ofen läuft könnt ihr die farbe der verbrennung ohne probleme erkennen.dabei gibt es drei grundfarben....gelb-zu fett,bunsenblau-perfekt,weiss-zu mager.Meine erfahrung ist es so zu machen das ich an die obere grenze gehe kurz bevor sie umschlagen in richtung fett,damit ist man immer auf dem richtigen weg.
Wenn ihr das auf der reihe habt gebt ihr gas und haltet dies in der stellung.Nun würdet ihr sehen wie die farbe beim beschleunigen umschlägt in gelb/fett(das ist normal und auch so gewünscht und der motor braucht einige sec um den überschuss zu verarbeiten dafür habt ihr aber kein loch) aber nach einigen sek wieder in den bunsenblauen zustand zurück geht.Ist dies in allen drehzahlbereichen so ist die fuhre perfekt.
Bild Im i-net gutes bild dazu gefunden wo die farben gut zu sehen sind
Sollten in verschiedenen bereichen abweichungen festzustellen sein wird eingestellt.
Im stangasbereich mittels der gemischschraube,teillast über teillastdüse und vollast über die hauptdüse.Es ist davon auszugehen das die einstellung mittels der gemischschraube ausreicht bei einem orginalen motor.
Anders sieht die sache aus wenn im einlass bzw auslassbereich gewerkelt wurde(K+N tauschfilter,vier in eins ect.)Hier wird die gemischschraube nicht mehr reichen und der nutzen der kerzen steht überhaupt nicht mehr in frage.Es ist die einzige möglichkeit die vergaser perfekt anzupassen es sei denn ihr habt zugriff auf einen fetten tester und könnt auch damit umgehen.letzte möglichkeit wäre ändern,fahren ,kerzen raus,begutachten und das ganze wieder von vorne..habe ich mal gemacht bei einer Susi gs 750,ist der letzte scheiss und hat nur einen vorteil...danach wisst ihr wie die vergaser abgebaut werden und wie die von innen aussehen,das macht ihr nämlich mindesten 10x bis das alles im grünen berei ist.Desweiteren ist es nicht gerade glücklich die kerzen immer wieder im heissen zustand raus zu nehmen,gerade bei aluköpfen ein problem und karies im kopfgewinde zu befürchten.
Zusammengefasst könnt ihr anhand der farbe ablesen :das gemisch,überprüfung der funktion der beschleunigerpumpe(wenn vorhanden)und ihr könnt sehen ob öl mit verbrannt wird entweder durch verschlissene ventilführungen bzw kolben oder zylinderverschleiss...dann geht die farbe ins violette.

Einzige alternative und generell die bessere wahl sind kerzen der firma Farbtune.Die gehen dann auch für die ZZR aber der preis geht gar nicht. Ein viererset kommt auf 250 euro und das steht in gar keinem verhältnis zu dem was man da bekommt an materialwert.Ich habe überhaupt kein problem damit das sich leute ihre einfälle bezahlen lassen aber das ist eindeutig überzogen.Aber wie ich mich kenne werde ich wohl irgenwann welche haben und die colortune dafür verkaufen.
Glaubt mir im i-net gibts ne menge "erfahrungen" die negativ dargestellt sind,für mich sind das ganz einfach deppen die nicht wissen um was es geht oder ganz einfach zu dämlich sind.Die krönung war die aussage..das ist voll müll,kann bei 120 meine kerzen nicht sehen also nützen die mir nix(das war zum überfluss auch noch nen harleytreter,schande für die ganze innung),oder bei mir ist das immer voll gelb egal wie da drehe ...taugt nicht.Auf die idee das irgendwas an seiner gemischaubereitung faul ist kommt der spacken natürlich nicht.Somit ist auch klar das diese dinger natürlich NUR zum einstellen sind und überhaupt nicht dafür geeignet sind den ofen damit zu bewegen sprich damit zu fahren.
Ferner ist darauf zu achten das bei sehr langwierigen einstellversuchen zwischendurch mal ne pause gemacht werden sollte weil es wärmewerte bei den dingern nicht gibt und auch nicht nötig sind.
Nachdem das gestern so toff geklappt hat mit dem viedeo wollte ich das mit dieser sache auch machen, geht aber nicht weil die zündung volles rohr stört und man nix erkennen kann...schade :(
Hier nochmal der link..übrigens sehr lohnende seiteColortune+Farbtune

So das war meine sonntagstat :D hoffe ihr seid nu im bilde und könnt was damit anfangen 8) ;)
Sollte jemand wie auch immer die Farbtunekerzen zu einem vernünftigen preis finden unbedingt info an mich bitte.
Zuletzt geändert von Kasi am 25.02.2007, 18:05, insgesamt 2-mal geändert.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 25.02.2007, 13:04

ich würde zu dem thema einfach mal in die runde werfen, ob man das nicht auch als forumsteil kaufen könnte. nicht das jeder depp sich das ausleihen kann und damit rumspielt. das meine ich nicht, denn dazu sind sie einfach zu teuer. es gibt aber übers land verteilt ein paar sehr fähige schrauber mit gut ausgerüsteten werkstätten. bei denen könnte so ein set deponiert werden und wenn einer mal bedarf hat, muß er sich zu denen auf machen.

Ps ich rede jetz vom farbtune, welches ja bei unserer kiste nur sinn macht.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 25.02.2007, 14:42

Kawasurfer..habe ich schon drüber nachgedacht ist aber schwierig.Zu viele faktoren die stress machen und auf einmal hat man "dicke luft"hier,und das ist es nicht wert.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 25.02.2007, 18:59

Es hat was für ..... aber auch was gegen :( Denke aber auch das sich das nicht Lohnt ! Wir bewegen uns eh alle nicht in dem leistungsbereich wo das nun umbedingt nötig wäre !

Stufe ich eher als nette Spielerei ein ! Auch wenn es natürlich Leistungsmäßig schon was bringen würde !
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 25.02.2007, 19:03

Jens für dich wäre das was insbesondere für deine rennsemmel...wenn wir nicht so schweineweit voneinander wegwohnen würden hätte ich dich schon längst darauf angeschoben und wir hätten einen satz..geteiltes leid halbes leid ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 25.02.2007, 19:06

Für die Rennsemmel würd sich das alle mal Lohnen ! Da da ja der Dyno Kit drin ist , wäre eine super exakte einstellung schon Genial ! ;) Ein manko weniger wesen sie wegen dem Dyno unten rum eventuell schlecht läuft !
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 25.02.2007, 23:41

:D :D :D Kasi, und ich habe immer gedacht, ich wäre hier der Meister der ausführlichen Beiträge! :D :D :D

Ganz im Ernst: Schöne Abhandlung. 8) 8) 8)

Die Option mit den Glaskerzen macht mich richtig an. RR, Du hast schon recht, daß man sowas nicht so ganz unbedingt braucht. Aber der Forscherdrang ist groß. :D Bin noch unschlüssig, bleibe aber an dem Thema dran! Dank Kasis Hilfe kann ich die ganze Sache jedenfalls deutlich besser einschätzen.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 26.02.2007, 15:43

ich dachte auch hauptsächlich daran die motorren mit neuem 4 in eins auspuff oder k&n und dyno mal endlich richtig auf den zahn zu fühlen. vielleciht kann man die ja auch nicht richtig abstimmen. zumindest mit dem dyno hätte man aber zumindest die diversen verstellmöglichkleiten endlich mal richtig im blick und müßte nicht nur nach fahrgefühl verändern.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 26.02.2007, 16:21

Surfer dafür ist das bestens,muss mal schauen ob ich die irgendwie günstiger bekomme.So sind die mir einfach zu teuer.
Kommt zeit kommt rat ;)
Deine schrauben gehen morgen in die post,habe ich vergessen :oops: :( ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 26.02.2007, 16:50

ganz ruhig kasi. bei mir wir der saisonstart erst nach den prüfungen. bis dahin hab ich keine zeit mehr zum schrauben.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Colortune-Einstellkerzen

Beitragvon dr.gonzo » 26.06.2012, 17:26

Kasi hat geschrieben:Motor auf betriebstemperatur bringen.Bevor die kerzen zum einsatz kommen empfhielt es sich die zündung zu kontrollieren und einzustellen(entfällt bei der ZZr) ferner sollten die vergaser mit dem synchrontester auf einen level gebracht werden.


Was bedeutet Zündung einstellen / kontrollieren denn?

Und warum entfällt dies bei der ZZR?
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Colortune-Einstellkerzen

Beitragvon Kasi » 26.06.2012, 17:57

Die zündung der zzr ist vollelektronisch,das bedeutet das man da nix einstellen muss bzw sich normal nichts verstellt durch verschleiss etc.Es gibt nur 2 zustände geht oder eben nicht.
Natürlich kann man die zündung verstellen also den punkt den man gemein hin zündzeitpunkt nennt und zwar richtung früh bz spät.
Kontrollieren kann man die zündung entweder mit einer prüflampe oder aber durch abblitzen wobei letzeres genauer ist und man auch so die zündverstellung kontrollieren kann.
Rumgefummel an der zündung kann auch schnell zum supergau führen,man sollte also wissen was man da tut [-X :D

Edit
Wer sich etwas mehr schlau machen möchte bezüglich zündung möge sich das durchlesen.......
http://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%BCndung_%28Verbrennungsmotor%29
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Colortune-Einstellkerzen

Beitragvon zwille » 18.07.2012, 17:38

Ich hab hier grad nen Katalog vom Korrosionsschutz-Depot in den Händen. Da ist die Colortune-Kerze auch drin. Die Kerze kostet 37,50 und ein Adapter für die 10mm Bohrung 7,50.
Ist noch immer nicht günstig, aber hochgerechnet unter den 250,- die Kasi benannt hat.

Wollte ich nur kurz zu eurer Information mitteilen. Bestellen werd ich sie nicht.


Zurück zu „Werkzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast