Bordwerkzeug

Alles über Werkzeug , Hebevorrichtungen , Messen , Spezialwerkzeuge , Werkstattausrüstung usw. !
Tzwenius
Anfänger
Beiträge: 73
Registriert: 11.08.2005, 23:00
Wohnort: Langenfeld
Kontaktdaten:
Status: Offline

orginal abgespeckt und go

Beitragvon Tzwenius » 18.05.2006, 21:33

Also ich habv mein Orginal Werkzeug ein wenig abgespeckt (der Schrott der beim ersten benitzen kaputt geht) und einen Inbus für die verkleidung ergänzt und ne ordentliche WaPuZange der rest ist improvisation und Fantasie! Zu dem verlohrenen Nummernschild z.B. als das beim Kumpel war 2 McDonalds Strohhalme aus der Böchung längs durchgerissen und alles schön verknotet TOP.
Kenne natürlich auch Leute die in die Werkstatt fahren wenn sich Ihr Blinker verdreht!
Wünsche euch allen das egal welches Werkzeug ihr dabei habt, dass ihr es nie brauchen werdet.

Benutzeravatar
Sporttourer
Alter Hase
Beiträge: 607
Registriert: 11.05.2006, 22:14
Wohnort: 32584 Löhne / Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Sporttourer » 19.05.2006, 09:14

seitdem mir das poröse Gummi gerissen ist (nicht was ihr jetzt wieder denkt), mit dem das Bordwerkzeug unter der Sitzbank angeschnallt wird, habe ich auch kein Gramm mehr dabei.

Genauso wie ich auch den Ersatzreifen aus meinem Wagen verbannt habe.
Wird einem doch immer geraten, unnützen Ballast auszupacken. :wink:

Damit meine ich nicht das Werkzeug, aber ich habe es noch nie gebraucht und werde wohl unterwegs keinen Zündkerzenwechsel machen :D
**************************************
E-Modell `94

Benutzeravatar
Guthaber
Alter Hase
Beiträge: 549
Registriert: 27.01.2005, 07:58
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitragvon Guthaber » 21.05.2006, 12:25

Ich nehme nur zwei Imbusschlüssel für Sitzbank und Verkleidung, einen Schraubenzieher, Kabelbinder sowie eine 30 A Sicherung mit. Das in einen Lappen gewickelt in das Vekleidungsfach. Mehr nehme ich auch auf größeren Touren incl. Urlaubsfahrten nicht mit.

Benutzeravatar
Boon
Forenlegende
Beiträge: 2533
Registriert: 06.01.2005, 18:21
Wohnort: 63110 nähe FFM
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Boon » 26.05.2006, 19:24

pah ein Verbandskasten, Kabelbinder und leatherman mehr braucht man nicht! :wink: Ach vielleicht noch ne Packung Schmerztabletten! :twisted:

Und man kommt immer gut heim!
~ E Model Bj.94 ~
Das war einmal!!!!

Heute -> ZX9R Bj01

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 27.05.2006, 11:56

Boon .. den Verbandskasten habe ich unterm Sitz .. wenn sich can wieder schneidet, bin ich zur Stelle.. mir fehlt nur noch Rot Kreuz Binde.. :wink:

Imbusschlüssel für DB Killer auch dabei .. in jeder Größe... wenn Ihr einen für den Harz braucht, sprecht ruhig den Maddy an *g*

Benutzeravatar
Keki
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 129
Registriert: 05.09.2005, 21:13
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Beitragvon Keki » 21.09.2006, 23:07

Schade, den Thread hab ich irgendwie übersehen... bin etwas spät dran...

Ich fahre seit gut 10 Jahren "ohne alles"! Auch im Urlaub. Das einzige, was bisher kaputt ging, war ne Blinkerlampe. Und im Auslands-Urlaub kann man sich an der Tanke auch gleich noch einen Kreuzschlitz-Schraubendreher leihen... kein Problem.
Das einzige, was vielleicht mitkommt ist ne Dose Tyre-Fit. Wurde aber bisher auch nicht gebraucht.

Abegsehen davon: es kann nie schaden, eine Rolle Isoband, ein paar Kabelbinder und ein "McGyver-Messer" oder moderner: "Multitool" dabeizuhaben. So ganz allgemein...

;-) Keki

Benutzeravatar
zzrler
Forumsschlampe
Beiträge: 3018
Registriert: 05.06.2007, 12:40
Wohnort: Mühlheim an der Donau
Motorrad Typ: keins
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzrler » 12.08.2007, 23:31

bin bei gut 30000 km erst einmal liegen geblieben. Und da wars ein kapitaler Getriebeschaden. Ansonsten ist das Bordwerkzeug da wo es hingehört. Unterm Sitz. Auch wenn ich es noch nie für ne Panne gebraucht habe.
Und so schlecht ist das Werkzeug auch nicht. Ok. Keine Profiqualität. Aber für den Ernstfall würde es sicher reichen.
R I P Lotte *25.05.1998 +19.06.2009


Bevor du urteilen willst, über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst dann kannst du über mich urteilen

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7192
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Beitragvon can2abi » 12.08.2007, 23:52

ich weiss gar nicht, was ihr habt, ?????

die zündkerzen wechsele ich immernoch mit dem bordschlüssel!
und die kette kann man auch ganz gut mit dem bordwerkzeug einstellen.

klar gibt es automobilclubs, aber da bin ich zu ehrgeizig, erst muss ich alles mögliche probieren, bevor ich die rufe :badgrin:

und, der adac hat bei mir schon lange verschissen, mit der riesigen mitgliederzahl, könnten die auch viel mehr bewegen, aber sie tuns meistens nicht....und die schutzbriefe bei den versicherungen sind günstiger und funktioniert auch ganz toll.

:oops: sorry, das war jetzt 'of topic`, aber meine gaaaanz persönliche erfahrung und meinung ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Olaf
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 122
Registriert: 02.08.2007, 01:01
Wohnort: Böchingen
Status: Offline

of topic

Beitragvon Olaf » 13.08.2007, 00:19

Ich nehme lediglich meine goldene ADAC Karte und einen Verbandskasten für den Ernsfall mit. Auf großer Tour kommt auch noch ein Kettenspray dazu.

Vielleicht ändert sich dies, nach dem ersten liegenbleiben - war bisher nicht nötig... :lol:

@can Egal wie Du zum Club politisch stehst auf der Strasse und beim Bezahlen habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.
Der "Pflege-Monk"

Benutzeravatar
Electrical Shock
Forenlegende
Beiträge: 2894
Registriert: 12.04.2005, 10:16
Wohnort: Königswinter
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Electrical Shock » 13.08.2007, 08:03

Hab auch nur Sicherungen und die ADAC Karte bei
Greetz Electric@l $hock



Hatte mal eine ZZR 600 // Bj.99 // PS.98_____
Bild

Benutzeravatar
Matze
Anfänger
Beiträge: 97
Registriert: 04.06.2005, 19:44
Wohnort: Rellingen 25462
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Matze » 13.08.2007, 18:48

hatte mir dies jahr in schottland einen nagel oderso in den reifen gefahren.
mit dem reifenflickzeug(ca20euro)hatte ich das in 15min repariert.
ohne diese propfen würde ich immernoch dort einen reifenhöker suchen.
packgröße is nicht mehr wie eine zigarettenschachtel.
zusätzlich hab ich noch einen satz bowdenzüge dabei.

matze
Fahr nie schneller wie dein schutzengel fliegen kann
zzr600e ez2006
meine BildgalerieStand 3,05,2008 neue Bilder ----kommentieren&bewerten

Benutzeravatar
Olaf
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 122
Registriert: 02.08.2007, 01:01
Wohnort: Böchingen
Status: Offline

Beitragvon Olaf » 13.08.2007, 19:21

Hab auch nur Sicherungen und die ADAC Karte bei

Ersatzsicherungen sind doch im Kasten schon mit drin....
Der "Pflege-Monk"

Benutzeravatar
sev2k3
Anfänger
Beiträge: 41
Registriert: 23.03.2010, 14:49
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon sev2k3 » 26.04.2010, 10:31

Ich habs ganz rausgelassen.
Da wenn ich nen größeres Problem habe der Adac Mann mir das Töff Töff vor meine Garage bringt.

KakYo
Fahrschüler
Beiträge: 27
Registriert: 20.04.2013, 09:47
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon KakYo » 20.05.2013, 21:05

Ich war letztens froh was dabei zu haben :D

Inbus, Kreuzschlitz & Schlitzschraubendreher, Zange, Kabelbinder, Isolierband, Kerzenschlüssel.

Ansonsten noch: Kekse, 5 Zigaretten, Feuerzeug :!: Man wartet ja meist ne Stunde aufn ADAC.

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon Mad-Dog » 21.05.2013, 07:19

Man wartet ja meist ne Stunde aufn ADAC.

Ja, das kann auch mal mehr werden....

Benutzeravatar
misiu
Forumsfotograf
Beiträge: 291
Registriert: 29.11.2005, 23:08
Wohnort: 28329 Bremen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon misiu » 21.05.2013, 13:59

Also ich habe nen kleinen Knarrenkasten hinten drinne. passt ganz gut vor das Rücklicht ;-)
Ansonsten das Original Bordwerkzeug, eine Zündkerze und eine Metallplatte...fürs uffe Wiese abstellen^^

@Zauberer: Ja ich bin schonmal mit defekten Kerzen liegen geblieben allerdings damals noch mit der GPZ600.
ZZR600E BJ2001*** Unverhofft kommt oft ***

KunoTV
Fingerwundschreiber
Beiträge: 313
Registriert: 28.06.2005, 08:35
Wohnort: Friedberg / München
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon KunoTV » 30.03.2014, 12:53

Auf die Gefahr hin, dass alles schon mal wo aufgeschrieben wurde und ich es einfach übersehen habe:
Letztes Jahr wurde mir mein Werkzeugkasten geklaut und mein Boardwerkzeug macht mehr kaputt als ganz. Deshalb will ich mir jetzt ein Boardwerkzeug aus "Profi"-Werkzeug zusammenstellen und einzeln zusammenkaufen.

Was braucht's denn unbedingt?

Ich fang mal an:
- Ratsche: 1/4 oder 3/8 oder doch lieber nur Handgriff?
- Welche Nüsse?
- Imbus welche Größen?

Was noch?
Meine Lila Monsterkuh ist eine 1995 geborenes E-Modell mit Topcase, CLS200µ Kettenöler und Heizgriffen.
Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22061
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon Zauberer » 31.03.2014, 07:36

Es stellt sich doch die Frage, was willst du mit dem Bordwerkzeug machen?
Werkzeug für eine lange Tour? Also auch mal die Möglichkeit haben, die Kette zu spannen?
Räder ausbauen?

Ganz wichtig, den Zündkerzenschlüssel (das einzige Teil, was man aus dem Bordwerkzeug gebrauchen kann).
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

KunoTV
Fingerwundschreiber
Beiträge: 313
Registriert: 28.06.2005, 08:35
Wohnort: Friedberg / München
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon KunoTV » 05.04.2014, 23:46

Mhhh eine sehr gute Frage was das Boardwerkzeug können soll.

Also zunächst einmal die Verkleidungsschrauben, Tank, Luftfilter. Das ist da wo ich am häufigsten rum mache.

Die großen Nüsse für die Achsen werden wohl nur schwer Platz finden. Gibt es eine platzsparende Spitzzange?

Vielleicht also Ratsche + ausgewählte Bits & die Standard Nüsse für Tank & Luftfilter?

Was ist denn Eure Erfahrung, wo muss häufiger mal Hand angelegt werden?
Meine Lila Monsterkuh ist eine 1995 geborenes E-Modell mit Topcase, CLS200µ Kettenöler und Heizgriffen.
Bild

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon Kaja » 10.04.2014, 20:56

Für eine Urlaubstour haben wir eine Werkzeugrolle zusammengestellt.
Passende Maulschlüssel zum Ketten spannen, einen guten Kreuz und Schlitz, eine kleine Knarre mit passenden Bits für die Verkleidung (sind nicht original Schrauben drin), eine kleine Rolle mit Klebeisolierband für Elektriksachen und ein Multitool mit Zange. Dazu noch passende Ersatzsicherungen. Natürlich noch Kerzenschlüssel.

Wir haben letztes Jahr Sicherung und Maulschlüssel für die Kette gebraucht.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
ursus
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 07.04.2014, 22:35
Wohnort: Südwestpfalz
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon ursus » 11.04.2014, 23:49

Hi Leute,

gibt es eigentlich einen Unterschied beim originalen Bordwerkzeug zwischen E-Modell und D-Modell?

Bei meiner Maschine war leider nichts dabei, habe auch noch nichts vermisst. Habe ein paar Kabelbinder, Isolierband, kleine WaPuZa, und ein kleiner Bithalter mit verschiedenen Bits (Inbus, Kreuz) dabei.

VG, ursus
ZZR600D '92 - 32TKM

Mach nix kapputt, was Du nicht selber reparieren kannst...

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10978
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon Oppa » 12.04.2014, 10:12

Hi Ursus,

das Originalbordwerkzeug hat noch Schraubenschlüssel (6-Kant/Imbus) für die Radachsen und sonstigen 6-Kant-Muttern, Zündkerzenschlüssel dabei. Aber alles "in Blech", also nix Berühmtes. Das Problem z. B. bei den Radachsen ist, dass die mit 88Nm angezogen sein sollen. Ich hab's zwar noch nicht probiert, aber stelle mir das mit dem Bordwerkzeug recht schwer vor, wenn Du z. B. unterwegs einen Platten hast.

Ich weiß jetzt die einzelnen Schlüsselweiten nicht auswendig, die dabei sind, kann sie dir bei Gelegenheit und falls nötig mal auflisten.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
ursus
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 07.04.2014, 22:35
Wohnort: Südwestpfalz
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon ursus » 13.04.2014, 00:20

Hi Oppa,

danke für die Info, ist nicht nötig die genauen Schlüsselweiten des Bordwerkzeuges rauszusuchen, werd mir eh ein eigenes zusammenstellen, wenn das originale nix taugt...

Ich denk das interessanteste ist sowieso der Zündkerzenstecker, ansonsten ist der Rest leicht austauschbar gegen brauchbares Werkzeug.

Viele Grüße, bleibt ja innerhalb der Pfalz :occasion14

ursus
ZZR600D '92 - 32TKM

Mach nix kapputt, was Du nicht selber reparieren kannst...

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1153
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon Scaz0r » 13.04.2014, 15:38

ursus hat geschrieben:Hi Oppa,

danke für die Info, ist nicht nötig die genauen Schlüsselweiten des Bordwerkzeuges rauszusuchen, werd mir eh ein eigenes zusammenstellen, wenn das originale nix taugt...

Ich denk das interessanteste ist sowieso der Zündkerzenstecker, ansonsten ist der Rest leicht austauschbar gegen brauchbares Werkzeug.

Viele Grüße, bleibt ja innerhalb der Pfalz :occasion14

ursus



Bei den Zündkerzen reicht eine herkömmliche Nuss für Zündkerzen, halt mit entsprechender Verlängerung. Aus dem Schacht rausholen kann man die Kerzen auch mit den Steckern.
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22061
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bordwerkzeug

Beitragvon Zauberer » 13.04.2014, 15:49

Scaz0r hat geschrieben: Bei den Zündkerzen reicht eine herkömmliche Nuss für Zündkerzen, halt mit entsprechender Verlängerung.

Hast du das schon mal probiert? :roll:
Der Schacht ist viel zu eng für eine herkömmliche Nuss für Zündkerzen.
Wobei jetzt natürlich das Wort "herkömmlich" die große Unbekannte sein kann.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen


Zurück zu „Werkzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast