Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Alles über Werkzeug , Hebevorrichtungen , Messen , Spezialwerkzeuge , Werkstattausrüstung usw. !
Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon guzzi-hans » 29.05.2013, 01:53

Hallo zusammen,

habe mir bei Iblöd eine Vakuum-Pumpe zum Entlüften der Bremssleitungen ersteigert und bin davon total begeistert. Darum möchte ich Euch das Teil hier vorstellen.

Die Teile werden derzeit recht preiswert angeboten: Klick-Klack
Man ist also mit kaum 20 Euronies incl. Versand dabei. Um es vorweg zu nehmen: Ist jeden Cent wert, hätte ich mir schon viel früher kaufen sollen!

Das Set sieht so aus, ist alles in einem stabilen Kunststoffkoffer verstaut:

Bremsenentlüfter-Pumpe -1.jpg


Es sind neben der Pumpe und dem Behälter auch zwei lange und zwei kurze Stückchen transparenten Schlauchs dabei. Und im Deckel sind mehrere Adapter und Verbundungsstücke angebracht, darunter auch ein T-Stück, so dass man z.B. beide vorderen Bremssättel gleichzeit entlüften könnte.

Bremsenentlüfter-Pumpe -2.jpg


Die schwarzen Adapter ganz rechts (also links von den beiden kurzen Schläuchen) sind zum Aufstecken auf den Entlüfternippel, insgesamt 3 verschiedene Größen. Für die Zette wird der kleinste benötigt.
Allerdings stecke ich den Schlauch direkt auf die Entlüfterschraube, das geht schneller und hält genauso gut. Ich hatte noch ein Stück hochflexiblen, dicken Silikonschlauch liegen, der ist absolut perfekt.

Aber auch die beiligenden Schläuche sind vollkommen OK. Habe es auch mit billigem PVC-Schlauch 6x1,5 aus dem Baumarkt ausprobiert: Geht genauso gut - wenn also die Schläuche irgendwann ausgehärtet sind, kann man sie problemlos austauschen. Für die Verbindung von der Pumpe zum Behälter benötigt man alledings PVC-Schlauch in 8x1,5 oder 8x2,0, weil der Anschluß an der Pumpe etwas dicker ist.

Damit das mit dem Unterdruck einwandfrei funktioniert, muss man allerdings die Entlüfterschrauben mit etwas Teflos-Dichtband (aus dem Sanitärbereich im Baumarkt) abdichten, da ansonsten Luft durch das Gewinde angesogen wird. Das hat zwar keinen Einfluß auf die FLüssigkeit in der Bremsleitung, aber die entstehenden Bläschen irritieren doch ein wenig. Außerdem geht der Unterdruck auch schneller weg.
Aber die Entlüfterschrauben mal eben rausnehmen, etwas Teflos drum gewickelt und wieder rein schrauben - das ist ja schnell gemacht.

Dann geht es los: Schlauch auf den Entlüfternippel, etwa 6 bis 8 mal die Pumpe gedrückt und dann die Entlüfterschraube leicht aufschrauben. (Sinnvollerweise vorher den Bremsflüssigkeitsbehälter vorher öffnen, damit da kein zu großer Unterdruck entsteht).

Die Luft und die alte Bremssflüssigkeit werden nun raus gesogen. Dabei den Pegel im Behälter im Blick behalten und die Entlüfterschraube rexchtzeitig wieder zudrehen. >>> FERTIG !!!! Total simpel 8) 8) 8)

Richtig obersupi ist das Entlüften, wenn neue Bremsleitungen eingebaut wurden und nun das ganze System leer ist, bzw. nur Luft enthält. Früher, mit der Pumperei am Bremshebel und dabei immer schön auf- und zudrehen, das war echt eine Qual, weil man verdammt schnell sein mußte, da sonst die Bläschen schneller wieder in der neuen Bremsleitung hochstiegen, als man neue Flüssigkeit nachpumpen kann.
Das ist mit der Vakuum-Pumpe supermega simpel: Wie oben beschrieben vorgehen und das Bremssystem ist innerhalb von 2 Minuten komplett gefüllt. Einfach obersupi!!!!

Auch das Entleeren des Systems, z.B. um die Bremssättel auszubauen, ist sehr einfach. Dazu den Bremssattel abschrauben und so halten, dass sich der Entlüfternippel ganz unten befinden. Nun wieder schlauch drauf, einige male Pumpen, Entlüfterschruabe aufmachen und SCHLÜRF ist das System entleert.

Für mich ist das Ding einfach großartig - Ich ärgere mich nur, dass ich mir das Teil nicht schon vor 20 Jahren gekauft habe :roll:

Man kann damit übrigens auch die alte Bremsflüssigkeit aus dem Reservoir absaugen und muss diese nicht vollständig durch die Leitungen pumpen oder mit einer Blasenspritze absaugen (so hatte ich das früher immer gemacht. beim Mopped kein Problem, weil kleiner Behälter. Beim Auto mit einem Behälter, der locker 400 ml faßt, ist das schon nerviger)

Ein kleiner Nachteil ist aber an diesen Bremsenentlüfter-Werkzeug doch vorhanden:
Der Behälter ist sehr klein (120ml) und leicht. Wegen der etwas störrischen, zumindest nicht sonderlich flexiblen Schläuche kippt er leicht um und es könnte Bremsflüssigkeit in die Pumpe gelangen. Ob das schädlich ist, weiß ich nicht - aber ich möchte es lieber vermeiden. Anfangs habe ich den Behälter deshalb beim Entlüften zwischen die Füßeb geklemmt, was leider sehr unbequem ist.
Nun habe ich mir schnell einen kleinen Halter gebastelt:

Bremsenentlüfter-Pumpe -3und4.jpg


Es reicht eigentlich aus, etwas schweres unter den Behälter zu kleben, z. B. ein Marmeldaenglas voll VOgelsand. Ich habe ein Reststück VA-Welle verwendet und mir dazu noch einen etwas größeren Fuß gebastelt, der auch gleich einen Aufsteckdorn besitzt, auf welchen ich die Pumpe aufstecken kann. Dazu habe ich kurzerhand ein Löchlein in das Griffstück gebohrt:


Beim Harztreffen hatten mir 2 Leute geschildert, dass sie mit Vakuum-Bremsentlüftern schlechte Erfahrungen gemacht hätten. Woran das gelegen haben könnten, kann ich nicht nachvollziehen. Für mich ist diese Entlüfterpumpe ein supergeiles Werkzeug und ich kann es wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Es grüßt Euch alle ganz herzlich der
guzzi-hans
Zuletzt geändert von guzzi-hans am 31.05.2013, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ballermann
Anfänger
Beiträge: 42
Registriert: 22.05.2013, 11:40
Wohnort: Ruhrpott-Nord (RE)
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon Ballermann » 29.05.2013, 05:20

Jau hab son Ding auch, zwar das "Vormodell" mit komplett-Kunststoffpumpe, funktioniert echt topfit, geht rapzap und vor allem alleine und streßfrei!
Kann das Teflonband im Betrieb an den Entlüftern dranbleiben, verträgt sich das mit der DOT4-Suppe?
Das mit den winzigen Luftperlen hatte ich auch, die kann man aber gut von Luft ausm System unterscheiden, fand ich!
=D>
Wer hat uns verraten?-Die Sozialdemokraten!

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon nevar » 29.05.2013, 06:52

Bis das Teflonband sich zersetzt hat geht schon einige Zeit ins Land - da würde ich mir keinen Stress machen. Und ne Rolle von dem Zeug kostet ca. nen Euro.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon guzzi-hans » 29.05.2013, 13:14

Mit dem gleichen Teflonband hatte ich schon vor Jahren die Bremsleitungen meiner Calli abgedichtet (Die hat keine Ring-Fittinge, sondern leicht konische Gewinde.) Da hat sich bisher nix zersetzt!!!

Das Teflonband kann man also bedenkenlos dafür nehmen.

Viele Grüße vom
guzzi-hans

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon Mad-Dog » 29.05.2013, 13:56

Einmal bitte die Bilder etwas verkleinern, danke Guzzi

Benutzeravatar
kawaisgeil
Kurvenheizer
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2009, 20:36
Wohnort: 45699 Herten
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon kawaisgeil » 29.05.2013, 14:34

die habe ich auch. total geiles teil
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

http://zzr600e.de.tl/so-fing-es-an.htm Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon Oppa » 29.05.2013, 21:26

Hab jetzt kein Bild von meinem Teil, aber für Faule gibt's das Gleiche Als Unterdruckpumpe mit Anschluss an den Kompressor. (Bin faul! ;) Funktioniert ähnlich einer Farbsprühpistole.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
guzzi-hans
ZZR-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 01.04.2010, 03:06
Wohnort: Seelze bei Hannover
Status: Offline

Re: Bremsen-Entlüfterpumpe - tolles Teil !!!

Beitragvon guzzi-hans » 30.05.2013, 00:14

So ein Teil mit Druckluftantrieb hatte ich auch ins Auge gefaßt. Aber ich schraube meist auf der Straße, da habe ichkeinen direkten Druckluftanschluß. Muss dann immer erst einen 25 Meter langen Schlauch aus meiner Werkstatt (im Keller) dahin legen und das ist mir zu aufwendig. Die paar Pumpbewegungen sind echt kein Aufwand.

Viele Grüße vom
guzzi-hans


Zurück zu „Werkzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast