Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
Pipovitch
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 20.08.2010, 13:33
Wohnort: Luxemburg
Birthday
Status: Offline

Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Pipovitch » 21.09.2010, 11:28

Hallo, ich habe eine ZZR billig bekommen, jedoch mit gebogener Frontgabel.
Nun meine Frage, da die Gabel der ZZR 600 E relativ teuer gehandelt wird
und dennoch nicht mal verstellbar ist, wollte ich fragen ob jemand weiss
welche andere Gabel man da verbauen könnte?

Und was man da umbauen muss?

mfg; Pipovitch

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Hägar » 22.09.2010, 09:32

M.W. passen alle ZZR-Gabeln, egal ob D- oder E-Modell, und beim E-Modell egal ob einstellbar oder nicht. Sofern Du jetzt noch keine einstellbare Gabel hast, aber darauf umrüsten willst, brauchst Du aber neue Lenkerstummel, nämlich solche mit einem Loch in der Basis zur Aufnahme der nach oben hervorstehenden Einstellschrauben.

Du schreibst, dass Deine Gabel verbogen ist. Das bedeutet nicht zwangsweise eine neue Gabel. Meistens sind es nur die Standrohre, die verbogen sind. Und die kann man einzeln kaufen. Sowas wäre eine perfekte Gelegenheit, die Gabel einer Rundum-Pflege zu unterziehen: Gleithülsen und Simmerringe neu, Gabelöl neu, evtl. progressive Gabelfedern...
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
cheetah
Kurvenheizer
Beiträge: 1616
Registriert: 21.02.2005, 14:26
Wohnort: 65623 westlicher Hintertaunus
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon cheetah » 22.09.2010, 09:36

Ich hätte da was "rumliegen", im Laufe des Tages mache ich Bilder und schicke sie Dir.

Ach ja, meine Willkommensgrüsse bekommst Du einfachheitshalber hier.
:D

Gruss, Cheetah
...nur noch 'ne Hyperstrada.

Bild

Klick mich!

Man sollte an etwas glauben. Ich glaube, ich trinke noch ein Bier...

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Hägar » 22.09.2010, 10:49

Ergänzung zu meiner Antwort oben: Beim Einbau einer D-Modell-Gabel in ein E-Modell und umgekehrt ist noch zu beachten, dass D- und E-Modell unterschiedliche Achsdurchmesser haben. Geht also nicht so ohne weiteres, es sei denn, dass man die alten Tauchrohre weiter verwendet.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Pipovitch
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 20.08.2010, 13:33
Wohnort: Luxemburg
Birthday
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Pipovitch » 22.09.2010, 11:32

ja also neue simmerringe, schutzstoppen und Öl kommen da eh rein.
Nur habe ich auch meine Bedenken mit der unteren Gabelbrücke!
Und wo bekomme ich neue Gleitlager einzel?

Die Standrohre einzel kosten mehr als eine komplette gebrauchte Gabel!
Aber passen die Gabelbrücken und Standrohre der D in Kombination mit den Standrohren der E?
Denn die D Gabeln sind leichter und billiger komplett zu bekommen!

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Hägar » 22.09.2010, 12:39

Pipovitch hat geschrieben:...Und wo bekomme ich neue Gleitlager einzel?
Wenn Du keine Originalteile willst, musst Du mal googlen oder bei Ebay schauen. Für mich hatte ich tatsächlich bei Ebay welche für überschaubares Geld gefunden. In jedem Falle ist dies eine lohnende Investition, da die Teflonbeschichtung der Gleithülsen abnutzt und damit ihre Gleitwirkung verliert. Neue Hülsen kommen der Freigängigkeit der Gabel und damit der Präzision beim Ausbügeln von Strassenunebenheiten sehr entgegen.

Pipovitch hat geschrieben:...Die Standrohre einzel kosten mehr als eine komplette gebrauchte Gabel!
Aber passen die Gabelbrücken und Standrohre der D in Kombination mit den Standrohren der E?
Denn die D Gabeln sind leichter und billiger komplett zu bekommen!
Das kann ich nicht mit der erforderlichen Sicherheit beantworten. Lt. Explosionszeichnungen sehen die Gabelbrücken unterschiedlich aus.. Ich meine aber hier im Forum gelesen zu haben, dass schon jemand erfolgreich eine Gabelumrüstung durchgeführt hat. Ohne Gewähr. Zumindest der Standrohrdurchmesser (41mm) ist identisch.

Aber mal was Grundsätzliches: Die Aufrüstung auf eine einstellbare Gabel kann schon Sinn machen. Aber einfach eine alte D-Modellgabel mit unbekannter Vorgeschichte zu montieren? Leicht verzogene Standrohre sieht man nicht auf den ersten Blick, aber das Theater nachher ist groß. Außerdem haben so alte Standrohre meistens kaum sichtbare Steinschlagmacken, die viel zu schnell die Simmeringe zerstören... Ich würde das nicht machen.


Pipovitch hat geschrieben:Nur habe ich auch meine Bedenken mit der unteren Gabelbrücke!...
Da lohnt es sich wohl, mal genauer hinzuschauen. Um eine Gabelbrücke zu zerstören, muss schon was Gewaltiges passiert sein. Im allgemeinen sind Schäden dort eher unwahrscheinlich, und solange Du keinen konkreten Schaden an der Gabelbrücke identifizierst, bin ich zuversichtlich, dass nur die Standrohre fällig sind.

Du hast für schmales Geld ein (Unfall?-)Motorrad gekauft in dem Wissen, dass ein größerer Wiederaufbau erforderlich ist. Das solltest Du dann auch mit Konsequenz und richtig machen. Und aus meiner Sicht heißt das bei den Standrohren: gute Gebrauchte aus einer jüngeren E-Modellgabel (nicht billig, schreibst Du ja selber) oder Neuware. Müssen ja keine Originalteile sein. Gibts preisgünstiger beim Zubehöranbieter.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
cheetah
Kurvenheizer
Beiträge: 1616
Registriert: 21.02.2005, 14:26
Wohnort: 65623 westlicher Hintertaunus
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon cheetah » 22.09.2010, 16:14

Also, wenn Dir damit geholfen wäre, folgendes habe ich:

Gabelrohr links:

Bild


Gabelrohr rechts:

Bild


Untere Gabelbrücke:

Bild




Die Teile stammen aus einer 1995 zugelassenen Maschine mit 50.000km, unfallfrei aber mit Sturzschaden, die Gabel ist nicht einstellbar.
Die Gabelsimmeringe würde ich ersetzen, der Zustand der Teile ist m.E. gut.

Die obere Gabelbrücke habe ich auch noch...

Bei Interesse einfach eine PN an mich oder "Elfdreiviertel", Preis 50€ je Gabelrohr, 30€ für die untere Gabelbrücke, zzgl. Versand.

Gruss, Cheetah
...nur noch 'ne Hyperstrada.

Bild

Klick mich!

Man sollte an etwas glauben. Ich glaube, ich trinke noch ein Bier...

Benutzeravatar
Pipovitch
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 20.08.2010, 13:33
Wohnort: Luxemburg
Birthday
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Pipovitch » 22.09.2010, 17:44

Die untere Gabelbrücke muss ich eh mit ersetzen, denn dort sind die 2 Begrenzer, und davon ist bei mir einer abgebrochen!
Oder, naja, ich werde das Teil nächste Woche auseinander bauen, sonst schweisse ich einfach wieder ein Stück Alu anstelle
des Begrenzers, dann kann ich mir vielleicht die untere Gabelbrücke sparen,..

-> Also das Moped wird kein Sonntagsmotorrad! Das wird eh von einem Kumpel missbraucht werden der noch keinen Führerschein
hat, aber jetzt mal etwas damit auf der Renne fetzen möchte und nächstes Jahr vielleicht den Schein macht.

Also ob die Simmerringe jetzt da lange halten oder net,.. eher unwichtig!
Auch alte Standrohre kann man schön mit Schleifflies polieren, dann sind auch viele Macken raus welche man mit dem bloßen
Auge nicht gesehen hat!

Naja wie gesagt danke erstmal für die Ratschläge -> nächste Woche wird alles abgebaut und dann schau ich mal wie schlimm es
um die Gabelbrücke steht,...!

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Hägar » 23.09.2010, 10:07

Pipovitch hat geschrieben:...Oder, naja, ich werde das Teil nächste Woche auseinander bauen, sonst schweisse ich einfach wieder ein Stück Alu anstelle des Begrenzers, dann kann ich mir vielleicht die untere Gabelbrücke sparen,..
Keine gute Idee. Die Gabelbrücke ist ein lebenswichtiges Teil. Alu schweißen mit fragwürdigen Folgen für das Legierungsgefüge an einem so sicherheitsrelevanten Teil ist leichtsinnig.

Pipovitch hat geschrieben:Die untere Gabelbrücke muss ich eh mit ersetzen, denn dort sind die 2 Begrenzer, und davon ist bei mir einer abgebrochen!
Das ist die deutlich bessere Idee. Und das Angebot von Cheetah sieht mir sehr fair aus.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Pipovitch
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 20.08.2010, 13:33
Wohnort: Luxemburg
Birthday
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Pipovitch » 23.09.2010, 11:48

Naja Alu hat viel weniger Verzug Probleme beim Schweissen
und solange man hochlegierten Schweisszusatz nimmt, kein
grosses Ding!

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Hägar » 23.09.2010, 13:15

Genau das Gegenteil ist der Fall. Wegen der sehr hohen Wärmeausdehnung von Alu ist der Schweißverzug im Vergleich zu Stahl viel größer. Außerdem mögen Alu-Schweißverbindungen zwar eine ausreichende statische Festigkeit haben, sind aber sehr sehr empfindlich gegen Wechsellasten und daraus folgender Ermüdung. Und eine Gabelbrücke ist eine "Ermüdungsmaschine". Ich rede hier nicht von Sorge um einen abbrechenden Lenkanschlag, sondern davon, dass sich die Gefügeveränderung beim Schweißen durch den gesamten Querschnitt der Gabelbrücke oder zumindest einem Großteil davon fortsetzt.

Wenn Du solche Basics nicht weißt, blauäugig einfach das Gegenteil des allgemeinen Fachwissens bei sicherheitsrelevanten Teilen behauptest, keinem Rat zugänglich bist, und an einer solchen Baustelle arbeitest, möchte ich mich motorradfahrend nicht in Deiner Nähe aufhalten. Was Du da treibst, ist lebensgefährlich. Besser ist es, Du gibst Dein Motorrad in die Hände eines erfahrenen und verantwortungsbewussten Schraubers, als mit einer solchen Einstellung zu Werke zu gehen.

Naja, Du bist selber gross und verantwortlich für das, was Du tust. Deine Entscheidung.

Aus eigener Kenntnis und aus Verantwortung hier für's Forum sag ich aber noch einmal in aller Deutlichkeit: Finger weg vom Schweißen tragender Alu-Teile!
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Mad-Dog » 23.09.2010, 14:23

und im Bezug auf:

-> Also das Moped wird kein Sonntagsmotorrad! Das wird eh von einem Kumpel missbraucht werden der noch keinen Führerschein hat, aber jetzt mal etwas damit auf der Renne fetzen möchte und nächstes Jahr vielleicht den Schein macht.


sollte man Hägars Worte umso mehr beherzigen. Egal ob es nur für die Rennstrecke dienen soll. Gerade dort, bei erhöhter Materialbeanspruchung reicht es doch vollkommen aus, wenn man sich aufgrund Fahrfehler oder Fehler andere, kaputt fährt.
Daher distanziert sich die Leitung des ZZR 600 Forums von dem, was Pipovitch ggf. mit der Aluschweißerei vorhat und betont erneut, dies aus Sicherheitsgründen und vor allem für denjenigen, der damit "fetzen" will und bestimmt noch Leben möchte, nicht zu tun.

Benutzeravatar
Pipovitch
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 20.08.2010, 13:33
Wohnort: Luxemburg
Birthday
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Pipovitch » 23.09.2010, 17:28

Mad-Dog hat geschrieben:und im Bezug auf:

-> Also das Moped wird kein Sonntagsmotorrad! Das wird eh von einem Kumpel missbraucht werden der noch keinen Führerschein hat, aber jetzt mal etwas damit auf der Renne fetzen möchte und nächstes Jahr vielleicht den Schein macht.





sollte man Hägars Worte umso mehr beherzigen. Egal ob es nur für die Rennstrecke dienen soll. Gerade dort, bei erhöhter Materialbeanspruchung reicht es doch vollkommen aus, wenn man sich aufgrund Fahrfehler oder Fehler andere, kaputt fährt.
Daher distanziert sich die Leitung des ZZR 600 Forums von dem, was Pipovitch ggf. mit der Aluschweißerei vorhat und betont erneut, dies aus Sicherheitsgründen und vor allem für denjenigen, der damit "fetzen" will und bestimmt noch Leben möchte, nicht zu tun.




Ok!?
Also ich bin selbst Bauschlossermeister mit Schweisserprüfung!
Ich würde sowas nie als Leie angehen, es tut mir leid wenn Ihr
das als schwerkriminell anseht.
Ich habe Jahre lang Materialkunde gelernt, ich weiss was ich
machen kann und was nicht.
Und der andere Fahrer hat auch einen Aluschweisserschein und
würde die Schweissarbeiten selbst durchführen!

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Hägar » 23.09.2010, 17:41

Pipovitch hat geschrieben:...Alu hat viel weniger Verzug Probleme beim Schweissen...

Pipovitch hat geschrieben: ...Also ich bin selbst Bauschlossermeister mit Schweisserprüfung!...

Zwei Aussagen, die für mich absolut nicht zusammenpassen. Ich bin raus aus diesem thread. Alles Wesentliche ist gesagt.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
Pipovitch
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 20.08.2010, 13:33
Wohnort: Luxemburg
Birthday
Status: Offline

Re: Welche Gabel passen alle auf eine ZZR 600 E '93?

Beitragvon Pipovitch » 23.09.2010, 21:45

Also da platzt mir doch der Kragen, einige Ansätze stimmen da ja wohl was du sagst:

Du hast von Änderungen im Gefüge gesprochen, ja also Alu ist eh ein scheiss poröser
Werkstoff, und das einzige genau wie bei allen anderen Schweissverfahren was negativ
ist, ist die entstehende Wärmeeinflusszone, welche sich zwischen hochlegierter
Schweissnaht und dem orig. Werkstück bildet. Das hat aber JEDE Schweißnaht.

-> Also wenn du wirklich Ahnung vom Schweissen hättest, würdest du wissen dass Alu
bei weitem den gutmütigsten Verzug beim schweissen aufweist!
Viel weniger als Stahl und das schlimmste im Verzug ist immer noch Edelstahl!!

So und wenn nun diese Wärmeeinflusszone die ich da bilden würde (in dem Fall so ne minimale
zu dem grossen Werkstück) und das Teil als tragendes Teil somit unsicher wäre, dann setz dich
bitte nie wieder auf deine Maschine, denn die kriminellen unverartwortlichen Ingenieure haben
es doch nicht tatsächlich zugelassen dass die bösen Arbeiter bei Kawa den Alurahmen geschweisst
haben!!
Und wenn ich mir die teilweise gekotzten Schweissnähte an den Alurahmen ansehe, dann sage ich
zwar hierzu nix mehr!

Man kann nicht jedes Teil schweissen, ganz klar, aber dat kleine Ding wofür ich da bei guter
Vorbereitung den WIG Brenner schätzungsweise 5-10 Sekunden mit +/- 110-120 A draufhalten
müsste, deswegen hier so einen Theater zu veranstalten zeigt dass du keine Ahnung hast Sorry!!
Da kratzt man nur mal ein paar Sekunden an der Oberfläche,...


Also Admins, dann schliesst dieses Threat lieber, denn hier sind wir ja dermassen abgeschweift,..


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast