Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 81
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Toxidiver » 01.06.2017, 14:21

Hat hier schon jemand seinen Frontscheinwerfer auf HID umgerüstet? Die Suche hat hier kein Ergebnis geliefert.

Denn bei strahlenden Sonnenschein ist in meinen Augen die alte H4 Technik zu schwach um richtig gesehen zu werden. Erst vor ein paar Tagen bin ich gemütlich auf einer Landstraße unterwegs gewesen. Rechts und links nur Felder, keine Bäume. Auf einem Feldweg sah ich von rechts kommend einen PKW. Ich dachte noch, "der wird mich sicher gesehen haben" war aber schon bremsbereit. Natürlich zog der PKW gefühlte 5m (Es waren wohl eher 50) vor mir raus um nach Links auf die Bundesstraße abzubiegen :evil: :BangHead . Kurze Vollbremsung und ich kam zum Glück noch rechts an dem PKW vorbei.

Puls auf 240 und 10 Jahre gealtert fuhr ich weiter.
Tage später wieder auf einer Landstraße. Mir kommen zwei PKW entgegen und kurz vor mir entschließt sich der Hintere den Vorderen zu überholen. Zum Glück gab es einen Standstreifen und ich kam auch diesmal vorbei.

Nein mein H4 Brenner (Osram Nightbreaker) ist neu und der Scheinwerfer wird vor jeder Fahrt gesäubert.

Trotzdem bin ich der Meinung dass die Lumenzahl einfach zu schwach ist um bei Strahlenden Sonnenschein richtige wahrgenommen zu werden.

Mal ganz davon abgesehen das HID ohne Waschanlage nicht legal ist, gibt es ja mittlerweile auch Brenner die mit der High/Low Funktion (Fernlicht/Abblendlicht) ausgestattet sind.

Nochmal, es geht mir dabei nicht um die Optik sondern um meine Sicherheit.

Laut Beschreibung (Papier ist ja sehr geduldig) werden diese Brenner mit speziellen Reflektoren ausgeliefert um den gleichen Lichtkegel zu erzeugen wie die Originale H4 nur gibt es ja einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Wenn also jemand schon einmal so einen Umbau durchgeführt hat, würde ich mich sehr über die Erfahrungen freuen.
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
schnorpser
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 138
Registriert: 15.03.2014, 09:10
Wohnort: Radeberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E1, Bj. 1993
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon schnorpser » 01.06.2017, 14:45

Hallo,

interessantes Thema! Hab eben gesehen, dass es neben H4-HID (=Xenon?) auch H4-LED-Kits gibt... Bin auch auf Erfahrungsberichte gespannt.

Viele Grüße
Norbert
ZZR-600 E1, Bj 93, Zweirad-Blog: https://zweirad.schnorpser.de
56Tkm (09/2017)

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 880
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon TopfGold » 01.06.2017, 17:10

Fahr doch einfach mit Fernlicht, machen nicht wenige aus dem selben Grund.

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Scaz0r » 01.06.2017, 17:27

Bei meiner Yamaha hab ich den Scheinwerfer nach oben gedreht...
In einer Gruppe gefahren wurde ich dann drauf angesprochen ob ich mit Fernlicht fahre da ich im Rückspiegel ziemlich prägnant vertreten war..... für mich also n Zeichen dass das ne gute Maßnahme war.
Bild Bild Bild

Bild

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 407
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon funky » 01.06.2017, 20:26

Blinde wird man auch nicht mit einem Leserstrahl direkt ins Auge erhellen können. Ich meine, so gut wie jeder kennt aus seinem Fahrzeugalltag Gefahrenmomente die meistens wegen Unachtsamkeit passieren.
Soweit ich weiss, gibt es keine zugelassen Xenon oder Led Leuchtmittel für die H4 Fassung.
Die Fernlichtmethode ist wirksam.
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Oppa » 01.06.2017, 21:22

funky hat geschrieben:Blinde wird man auch nicht mit einem Leserstrahl direkt ins Auge erhellen können...
...oder völlig fahruntaugliche ("ich habe Führerschein, ich kann(!) fahren")... :icon_puke_r

Beispiel: morgens 7 Uhr, Fahrrad zur Arbeit - 30km/h am Tacho, vorfahrtsberechtigte Straße, 250 m bis Einmündung Seitenstraße von rechts, Autofront erscheint, kein Verkehr - Auto fährt nicht, noch 50 m: Fahrerin schaut mich an ( :icon_thumleft ), noch 10 m: Fahrerin zieht raus und glotzt mich dabei doof an, also gerade noch auf dem Vorderrad an Ihrer Blechbüchse vorbeischlingere... :icon_puke_r :icon_puke_r :icon_puke_r

sorry, aber solche Leute gehören evt. in betreutes Wohnen, aber nicht auf die Straße! :evil:

Mein Fazit: Alles auf Hell bürsten, "markant" fahren und keinen Zweifel daran lassen, dass man die Vorfahrt auch nimmt, die man hat. Klar, immer die Lücke im Visier und den Bremshebel an den Fingern! Scheinwerfer hochstellen nicht verkehrt, Fernlicht vielleicht sogar besser (hat man 'ne Ausrede, wenn die Streife kommt und kein Problem mit dem Gegenverkehr im Dunkeln).
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 81
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Toxidiver » 02.06.2017, 10:51

Led hatte ich mir auch angeguckt, aber leider haben die (wenn überhaupt vorhanden) nach dem Reflektor einen beschxxxxx Ausleuchtung. Sehr heller Punkt in der Mitte, kaum Ausleuchtung nach rechts und links. Und Nachts will ich ja auch noch fahren. :D Von der HID verspreche ich mir da schon mehr, zumal die Technik (Ballast ist bei der die ich bestellt habe hinterm Leuchtmittel verbaut) doch kleiner geworden ist.

Ich werde auf jedenfall berichten ob die Aktion einen Vorteil gebracht hat und Bilder dazu hier Posten.

TÜV ist natürlich ein Problem, aber das habe ich auch wenn ich die Scheinwerfer hochstelle. (Beim falschen Prüfer) Aufgrund der neuen Bauweise kann er allerdings so nicht sofort erkennen das eine HID verbaut wurde

Ich hab folgende bestellt:
http://www.ebay.de/itm/Integriert-55W-H ... CPfLI3xZpA

Hab natürlich vorher geguckt, hach hinten sollte ich genug Platz haben.
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3957
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Schleifi » 02.06.2017, 11:22

Das ist interessant. Bin sehr interessiert an Deiner Vollzugsmeldung und natürlich dem entsprechendem Erfahrungsbericht.

Ich bin bisher jahrelang ausnahmslos (außer natürlich nachts) mit Fernlicht unterwegs. Tagsüber blendet es den Gegenverkehr nicht, weswegen ich übermotiviertem Gemecker auch relativ ungerührt gegenüberstehe.
Jetzt werde ich allerdings immer mal vom Herrn der "giftigen Roten" mit Winken, wildem Gefuchtel in Richtung des Lichtschalters (das kann auch alles bedeuten ;) ) und letztendlich mit einem..."du hast dein Scheißfernlicht schon wieder an", darauf hingewiesen, dass es im Rückspiegel des voranfahrenden Fahrzeuges doch recht störend sein kann. :?
Es muss also ne Lösung her.

Wichtig wäre zu wissen, wie auffällig die Optik bei eventuellen Kontrollen ist 8-[
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Ace007
ZZR-Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 08.06.2011, 22:14
Wohnort: Thalfingen
Motorrad Typ: BMW R1150RT
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Ace007 » 02.06.2017, 11:24

Vergesst dabei nicht dass die Wärmeentwicklung durch die Kühlkörper erheblich ist wenn die Abdeckung am Scheinwerfer hinten drauf ist.
Memento moriendum esse

BMW R1150RT, Bj. 2002, 118.000km

IBA Member 64157

Benutzeravatar
Yogi58
ZZR-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Yogi58 » 03.06.2017, 21:06

Oppa hat geschrieben:... kein Verkehr - Auto fährt nicht, noch 50 m: Fahrerin schaut mich an, noch 10 m: Fahrerin zieht raus und glotzt mich dabei doof an, also gerade noch auf dem Vorderrad an Ihrer Blechbüchse vorbeischlingere ...

... also ich werf in solchen Situationen gerne einen Blick auf die Voderräder des Pkw. Da hat man schon mal eine Vorahnung ob die Reise nach links :shock: oder rechts :roll: geht.
ZZR 600 E, EZ 99, Kilometerstand 53.122 km
(0 km in 2018 / 8801 km in 2017/ 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
letzter Pirelli Angel ST rear 6527 km / 7526 km (der war platt)
letzter Pirelli Angel GT front 7956 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Oppa » 03.06.2017, 22:16

Das wäre dann auch egal gewesen! #-o

Zu den Scheinwerfern: die technische Umsetzung, insbesondere hinsichtlich der Wärmeentwicklung interessiert mich auch. Scheint aber so zu sein, dass es auf kenen Fall zugelassen ist im Straßenverkehr. Dann wird's auch das gleiche Gemecker geben wie beim Fernlicht und zusätzlich noch das Problem mit der Betriebserlaubnis... ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon ukofumo » 04.06.2017, 00:57

und die Rennleitung ist auch nicht auf den Kopf gefallen (zumindest bei uns)
die fischen bei uns solche Umbauten mit gezieltem Blick raus.... 8-[
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 65Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 32Tkm
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 555
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon strandmicha » 04.06.2017, 08:12

Also erstmal bin ich sehr gespannt auf die Bilder vom Umbau und wie du alles untergebracht hast.

Für die die immer gleich an die Rennleitung denken, habe eben von den osram night breaker Laser bei fatzebuk gelesen. Der hat ein Bild mit vorher nacher eingestellt. Sah schon echt krass aus der unterschied .
Wäre eine legale Alternative.
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
schnorpser
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 138
Registriert: 15.03.2014, 09:10
Wohnort: Radeberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E1, Bj. 1993
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: RE: Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon schnorpser » 04.06.2017, 08:17

strandmicha hat geschrieben:Für die die immer gleich an die Rennleitung denken, habe eben von den osram night breaker Laser bei fatzebuk gelesen. Der hat ein Bild mit vorher nacher eingestellt. Sah schon echt krass aus der unterschied .
Wäre eine legale Alternative.

Kannst du bitte den Link auf dieses Posting hier einstellen?


Fragende Grüße,
Norbert



Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
ZZR-600 E1, Bj 93, Zweirad-Blog: https://zweirad.schnorpser.de
56Tkm (09/2017)

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3957
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Schleifi » 04.06.2017, 12:19

Oder wenn möglich den Text hier rein kopieren, für Facebookverweigerer ;)
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 555
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon strandmicha » 04.06.2017, 22:00

Text bringt nicht viel da die Bilder für sich sprechen. Da wurde wenig technisch gequatscht.

Link probiere ich mal aber da muss man glaube für angemeldet sein in dieser Gruppe.

https://m.facebook.com/groups/218532241 ... highlights
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 555
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon strandmicha » 04.06.2017, 22:11

So ich hab mal die Bilder abfotografiert und bearbeitet damit ich sie hier hochladen kann.:

20170604_220734.jpg


20170604_220647.jpg
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 81
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Toxidiver » 06.06.2017, 17:57

Bevor wieder die Aussagen kommen das die HID illegal ist usw. betone ich noch einmal dass ich hier niemanden dazu ermutigen möchte auch so "fahrlässig" zu handeln. Trotzdem möchte ich eher gesehen werden und hab es aus diesem Grund gemacht.

Der Umbau ist fertig und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden. Es ist China Ware und somit kann ich nichts über die Langlebigkeit sagen.

Der Einbau muss von oben stattfinden.

Die Lampe hat einen eigenen Reflektor den man erstmal von der HID via Bajonett-Verschluss (drehen und ziehen) trennen muss. Dieser Reflektor wird dann wie eine normale H4 in das Lampengehäuse eingesetzt und verriegelt. Ich habe mir dabei vorher Markierungen gemacht um zu sehen in welchem Winkel ich die HID wieder einsetzten muss.

Da HID und Ballast eine Einheit bilden muss ein wenig an der Halterung des Tachos gesägt werden. (Ich mein die Führung die an dem Tacho angeschraubt ist. Keine Angst, sie ist nach dem Eingriff immer noch stabil genug.

Der Anschluss ist dann Plug and Play also keine Neuverdrahtung nötig. Vorteil: Sollte man im Urlaub mal einen Ausfall haben kann man sofort wieder eine normale H4 einsetzen.

Ich habe vor einem weißen Tor dann Aufnahmen gemacht (Vorher / Nachher am Tag) und dank Horizontaler Linien im Tor konnte ich auch sofort sehen ob der Kegel jetzt höher steht als vorher. Überraschung: mit der HID ist er zwar deutlich heller aber auch tiefer als mit der Normalen H4. Somit ist ein Blenden in meinen Augen ausgeschlossen und kann wahrscheinlich sogar noch höher eingestellt werden. Das werde ich aber erst sagen können nachdem der Scheinwerfer eingestellt ist. (Wird wohl nächste Woche passieren)

Das Fernlicht funktioniert auch tadellos.

Farbtemperatur: 6000K also Kaltweiß

Ich habe die HID eine halbe Stunde leuchten lassen und hab dabei keine größere Wärmeentwicklung gegenüber der normalen H4 feststellen können.

Fazit:

Ohne die Lumenzahl messen zu können ist die HID sehr viel heller als die H4 und ich bin zufrieden. Würde gerne die Fotos die ich mit meinem Handy gemacht habe hier einstellen, aber wenn ich es einfach vom Desktop hier reinziehe kommt immer die Fehlermeldung : Datei zu groß.

Der Arbeitsaufwand beträgt inkl. Sägearbeiten knapp 20min. (Jetzt da ich weiß was ich machen muss würde ich es auch in 10 schaffen ;) )

Wie sich das Licht während der Nacht verhält (Corona usw) werde ich auch noch berichten

Vielleicht kann mir jemand der hier öfter Fotos einstellt erklärten wie er es macht.
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2528
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon mobbedzwerch » 06.06.2017, 18:04

Foto in Paint (Windows) laden, Pixelzahl anpassen, speichern und die verkleinerte Kopie hier in der Antwortfunktion unter Dateianhänge hochladen. Fertig ;)
:wave
_______________
Ich bin nicht klein, ich bin ein Konzentrat :lol:
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
zinnobergelb
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 139
Registriert: 19.05.2017, 15:54
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 1995
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon zinnobergelb » 06.06.2017, 19:01

Oder die Bilder mit der Kamera/Handy mit kleinerer Auflösung machen, dann hat man das Problem gleich gar nicht.
Außer man hat vor eine Plakatwand mit dem Foto zu tapezieren. :D

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 81
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Toxidiver » 06.06.2017, 19:38

Welche Pixelanzahl ist denn ok ?
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D

Benutzeravatar
Yogi58
ZZR-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Yogi58 » 06.06.2017, 19:59

1280 x 853 Pixel
ZZR 600 E, EZ 99, Kilometerstand 53.122 km
(0 km in 2018 / 8801 km in 2017/ 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
letzter Pirelli Angel ST rear 6527 km / 7526 km (der war platt)
letzter Pirelli Angel GT front 7956 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7201
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon can2abi » 07.06.2017, 00:35

Mit dem Thema hatte ich mich schonmal eingehend befasst.
Das ich ja ein LED freak bin ist ja bekannt hier ;-)

Aber die Rennleitung und Tüv ist sowas von pingelig in dieser Hinsicht..
Über meine Diskussionen mit denen könnte ich ein Buch verfassen.

Hier in NF habe ich es ja mit Blinden Treckerfahrern zu tun und Steinalten Menschen mit sehstärke 5meter.
Deswegen schwöre ich auf Tagfahrlichter ala Audi. Das ist das erste Teil, was an meine Autos angebaut wird , die unangenehme Lichtfarbe findet fast immer Beachtung.

Aber wir leben ja in Deutschland :badgrin: :badgrin: :badgrin: Gesetzeslage: Tagfahrlicht darf nur bei Ausgeschalteter Beleuchtung Leuchten. Sobald das KFZ Licht eingeschaltet wird, muß das TFL aus gehen! (Die Anbaumaße vernachläßigen wir jetzt hier)
Grundsätzlich ist bei Motorrädern TFL Nachrüsten erlaubt , aber nur mit besagter Funktion.
:lol: :lol: Aber da das Fahren mit Abblendlicht Pflicht ist #-o #-o dürfen die TFL nie angehen =D> =D> Aber man hat sie dran !!
(Ab Werk,siehe BMW sieht es komischerweise anders aus)

Ich fahre ja trotzdem damit, Aber beim letzten Treffen bei der Pol Kontrolle haben wir es ja erlebt!!!!
Ich hatte meine "Angel Eyes" eingeschaltet, Der Beamte hat sich direkt daran aufgegeilt. ich durfte sie abklemmen um so davon zu kommen! :p
Andere Umbauten oder Papiere nicht dabei waren dagegen Lapalien :lol:

Zum Thema Xenon : Ich hatte die ersten Versuche vor ca. 9 Jahren unternommen(Das waren die Anfänge), hatte die Auswahl zwischen Xenon und Bixenon
Das Bi stand für Fernlicht (das war dann eine Halogen Birne, die neben dem Xenon drangebaut war :lol: ) , Umbau Easy , Lichtfarbe Kelvin, je höher desto Blauer das Licht, Ich fand 6000 war schon hart an der Grenze, man wurde gesehen aber nachts war es irgendwie Blass (ungenügend)
Bin dann doch wieder auf Phillips Extreme umgestiegen und fahre bei tag überwiegend mit Fernlicht und meine verbotenen Eagle Eyes :badgrin:

Die Xenon Umbauten sind in der Türkei voll angesagt , der Tüv dort begrüßt es 8) :lol: Da es der besseren Sichtbarkeit dient :D
Und das wegen Xenon Umbau ein Möp abgebrannt ist , habe ich auch noch nicht gehört (und die kriegen auch die China Ware)

H4 oder H7 LED ist sehr enttäuschend, Das funktioniert nur mit besonderen LED's in verbindung mit einer Linsentechnik

Zum Lichstärke messen gibt es eine App, funktioniert sehr gut, Aber das Handy muss in gleicher Position zum Messen verbleiben.
Oder für Oppa ;) , Bei meinen Led Rücklicht Umbauten, habe ich meine Nikon aufs Stativ gestellt , vor -und danach Foto gemacht.
Anhand der Blendenzahl usw, kann man es auch Ausrechnen ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 555
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon strandmicha » 07.06.2017, 06:05

Ach :shock: du musstest was abklemmen bei der Kontrolle :shock: habe ich garnicht mitbekommen.

Ich habe neulich gesehen das es von Philips fertige led brenner gibt die die selbe Größe haben wie die h4 Birnen glaube ich. Ein fertiger kabelstrang / lampeneinheit.

Ob das zugelassen ist habe ich noch nicht gelesen. Habe mich aber auch nicht weiter mit beschäftigt.

Da ich h1 Lampen bräuchte kann ich diese leider auch nicht benutzen.
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
Toxidiver
Anfänger
Beiträge: 81
Registriert: 22.05.2017, 14:04
Wohnort: Ge-Buer
Motorrad Typ: ZZR 600 E
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau Fronscheinwerfer auf HID

Beitragvon Toxidiver » 07.06.2017, 11:41

So hier die Fotos:

Die HID Komplett:
HID Komplett.png


HID auseinander:
HID zerlegt.png


Bajonett.png
Reflektor.png


Umbau Träger:
Träger vorher.png
Träger nachher.png


HID eingebaut:
HID eingebaut.png


Abblend Halogen vs Abblend HID: bei Tag aufgenommen, achtet auch auf den Boden
Abblend Halogen1.png
Abblend HID.png


Ferlicht Halogen

Fernlicht Halogen.png
ZZR 600E
Bj 1995
51000km

Wer Rechtschreibfahler findet darf sie behalten :D


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast