Umbau auf Koso Tacho

Fragen und Antworten zu Umbauten
ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 31.07.2015, 23:19

Hallo zusammen,

erstmal möchte ich euch allen ein herzliches Willkommen wünschen.

Ich bin stolzer Besitzer einer Kawasaki ZZR 600 Baujahr 1999. Nun zu meiner ersten Frage. Ich bin momentan dabei die gute etwas umzubauen. Hier habe ich mir als erstes einen neuen Tacho zugelegt. Hierbei handelt es sich um den Koso Db01r. Nun stehe ich vor folgenden Problem. Als ich heute alle Kabel abisoliert habe und mit dem anschließen beginnen wollte war ich schnell ratlos. Also habe ich mich nach einem Schaltplan umgesehen. Hier im Forum bin ich sogar auf einen gestoßen welcher meiner Meinung nach jedoch für frühere Modelle ist. Hat jemand diesen Tacho schonmal angeschlossen? Vielen Dank bereits im Voraus. Grüßt euch - Tobi!:)
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 407
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon funky » 01.08.2015, 00:27

Willkommen auch. Das ist der falsche Thread und der falsche Weg für ein Willkommen.
Hier gehts lang: viewforum.php?f=33
Bild

ZX9R EF

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 01.08.2015, 19:28

so, dann nochmal ohne "Wilkommen" ;) wie war das bei euch? Hat hier keiner Probleme beim Umbau gehabt? Wenn ich Masse vom Tacho direkt an die Masse von der Batterie halte und das Plus vorne kommt kein Strom an, außer beim Blinker, wenn ich blinke und Plus vom Tacho an den Kabel vom Blinker halte hat der Tacho strom, sonst bei keinem anderen Kabel. An was kann das liegen? laut dem Schaltplan den ich habe sind die blau/roten Kabel für die Instrumentenbeleuchtung aber da kommt nix an. Überseh ich da irgendwas?
Noch kurz zu meinem Motorrad: Kawasaki zzr 600 Bj. 1999, ca. 36.000 km. Hatte einen Wegrutscher und hab mir dann überlegt die Gute etwas umzubauen bevor ich sie wieder komplett herrichte, das wäre vom Preis und Aufwand unverhältnismäßig gewesen.

Hoffe ihr könnt mir jetzt helfen, ich verzweifel noch mit dem Tacho :-k
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 02.08.2015, 10:20

ZZR-Tobias hat geschrieben:...Noch kurz zu meinem Motorrad: Kawasaki zzr 600 Bj. 1999, ca. 36.000 km...
:-k hast Du meine Tips in Deinem Vorstellungs-Thread gelesen (Signatur/Profil; Suche-Funktion, etc...) ;) Danke! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 02.08.2015, 10:28

ja hab ich, deshalb hab ich es ja nochmal geschrieben, mach es jetzt auch noch in der Signatur ;)
Ein paar hilfreiche Tips wären mir allerdings lieber als an meinem Profil zu meckern ;)
nochmal: bin ich der Einzige der das Problem hat? Hab in der Suchfunktion nicht das gefunden was ich suche, hab schon geschaut.
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 02.08.2015, 15:19

ZZR-Tobias hat geschrieben:...Ein paar hilfreiche Tips wären mir allerdings lieber als an meinem Profil zu meckern ...
ganz einfach:

1. DU WILLST GEHOLFEN HABEN! ;)

Das setzt für mich voraus, dass Du's den möglichen Helferlein so einfach wie möglich machst. Das bezieht sich jetzt nicht nur auf Deine Signatur, sondern auch auf Deine Fragestellung. Dass beim Einbau eines Koso nicht gleich alle "hier" rufen, sollte klar sein, offensichtlich haben wohl nur wenige einen solchen, den speziellen Typ wohl keiner. Bei Deiner Fragestellung finden sich nämlich auch keine Hinweise, welches konkrete Problem Du beim Anschließen hast (Kabelzuordnung? Anschlusswerte?...). Auch keine Beschreibung der Koso-Anschlüsse und Angaben des Herstellers zum Anbau oder gar Bilder.

Für mich kommt Deine Frage so rüber wie "Ich hab' da ein Problem, nun macht mal was draus". Um sich erst mal mühevoll mit Dir auseinander zu setzten, was gemeint sein könnte, ist wahrscheinlich für die meisten Helferlein aktuell das Wetter zu gut. ;) Und dass Du nach Lösung Deines Problems noch einige Zeit hier sein wirst, um anderen zu helfen und Dich irgendwie ins Forum positiv einzubringen, darauf lässt Deine magere Vorstellung auch nicht schließen. Also warum sollten "Helferlein" sich mühe machen? :-k

Du hast im Forum gesucht? Na, wo denn und was hat dabei nicht geholfen?

Hier mal ein Link zum Thema KOSO-Anschluss:
www.zzr-600.org/viewtopic.php?f=17&t=11996#p246896
Falls Du damit nicht zurecht kommst, versuchs mal mit 'ner PN an den Autor.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 02.08.2015, 17:54

Also gut, wenn das nicht richtig rüber gekommen ist tuts mir leid, es sollte sich nicht nach "macht mal" anhören, ich habe gehofft dass jemand ein solches Problem schonmal hatte und mir da jetzt helfen kann, ich erwarte auf keinen Fall dass hier jemand für mich recherchieren soll oder ähnliches!
Nochmal zu meinem Problem: Es geht gerade in erster Linie nichtmal darum was für ein Tacho es ist sondern dass an keinem von den Kabeln vom alten Tacho strom ankommt um den neuen Tacho überhupt zum laufen zu bringen. Der Tacho selber funktioniert, bzw. leuchtet, wenn ich ihn direkt an die Batterie halte. Dann hab ich ein Kabel genommen das vom Tacho zur Masse der Batterie geht und alle Kabel vom alten Tacho ausprobiert aber es hat mit keinem geklappt.
Meine Theorie ist: wenn ich Masse hab und Plus von der Beleuchtung vom alten Tacho nehme müsste der neue ja angehen, wenigstens damit er erstmal mit Strom versorgt wird. -Das funktioniert aber nicht.
Somit liegt mein Problem erstmal einfach an der Stromversorgung. Ich hoffe das war jetzt nicht zu umständlich beschrieben.
Wenn irgendjemand schonmal einen anderen digitalen Tacho verbaut hat müsste er das Problem ja kennen oder?
PN hab ich an den Autor von deinem Link gestern oder vorgestern geschickt aber da kam noch nix, desshalb probier ich es weiter hier.

Zum Thema ich würde hier nur Hilfe verlangen und keine anbieten: wenn mir hier keiner helfen kann und ich irgendwie anders zu der Lösung komme werde ich das natürlich auch hier posten.
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon lotti2008 » 02.08.2015, 20:29

wenn du Strom brauchst warum holst du es dir nicht von der Zündung

Ich gehe mal davon aus das dein Tacho geschalten Plus braucht ist kaum weg vom schloß zum Tacho.

Such dir mal einen Schaltplan ich hab jetzt keinen zur Hand aber sollte nicht wenigstens auf einem kabel deines alten tachos geschalten Plus kommen ??
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 03.08.2015, 07:23

Ja, das dachte ich eben auch aber außer vom Blinker kommt nix.
Aber danke, das mit der Zündung schau ich mir mal an :)
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Zauberer » 03.08.2015, 07:49

lotti2008 hat geschrieben: Such dir mal einen Schaltplan ...

guter Tipp. Das hat er aber schon und sogar geschrieben. :roll: :roll:
ZZR-Tobias hat geschrieben:Also habe ich mich nach einem Schaltplan umgesehen. Hier im Forum bin ich sogar auf einen gestoßen welcher meiner Meinung nach jedoch für frühere Modelle ist.

Welchen Plan hast du denn erwischt? Es gibt einen für das E und einen für das D-Model.
Die neueren E Modelle mit der Uhr haben einen festen Plus im Cockpit; davor keiner. Also ohne Uhr, keine 12V.

Da sich deine Frage nur auf +12V im Tacho bezieht.
+12V solltest du bei dem Bj haben.
+12V geschaltet müsste der braune Draht sein, der an einigen Bauteilen im Tacho geht.

So, jetzt noch einmal dein Problem!
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 03.08.2015, 16:54

hi, danke für die Hilfe! Ich hab den Plan für die E, der sollte also passen. Hatte halt gedacht Instrumentenbeleuchtung sind die rot/blauen kabel. ich versuch es heute abend nochmal mit den braunen Kabeln. Sollte aber an keinem Kabel strom ankommen, an was könnte das liegen?
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 03.08.2015, 19:30

Bist Du nur nach den Kabelfarben gegangen oder hast Du gemessen? Ich habe 'ne 2005er und komme mit den Farbangaben in unseren Schaltplänen auch nicht zurecht, bei mir sind sogar Stecker mit Kontakten belegt, die's im Schaltplan gar nicht gibt. Aber das hängt mit Spezialitäten der letzten Baujahre zusammen.

Am besten, Du misst die Kontakte der Stecker mit 'nem Multimeter gegen Masse durch, dann siehst Du, wo 'n geschaltetes Dauer-Plus angliegt, denke der Tacho soll ja nicht wie die Uhr dauerhaft leuchten, sondern nur, wenn die Zündung geschaltet ist. Denke auch, dass der Koso 'nen Reedkontakt braucht für die Geschwindigkeit. Hast Du da auch Tank- und Wassertemperaturanzeige dran? Diese und die Drehzahlanzeige sind meist kniffliger (evt. Programmierung des Koso) zu kalibirieren. Aber da sollte die Koso-Anleitung weiterhelfen.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Zauberer » 03.08.2015, 19:48

ZZR-Tobias hat geschrieben: Sollte aber an keinem Kabel strom ankommen, an was könnte das liegen?

kommt aber. Sonst würden sie ja nicht leuchten.

Dein Denkfehler wird wohl sein, dass du nicht die Adern im Plan verfolgt hast. Dort sieht man, dass bei der ZZR fast nur die Masse geschaltet wird.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 04.08.2015, 18:39

aaaalsooo, vielen Dank für eure Hilfe, jetzt habe ich das Problem, dass jetzt wohl gar kein Strom mehr fließt, an der Batterie kann es nicht liegen, selbst beim Überbrücken hat sich beim Starten gar nichts getan, nichtmal ein Zucken. kann es sein dass es daran liegt dass bestimmte Kabel vorne verbunden sein müssen? :-k

IMG-20150804-WA0003.jpg


IMG-20150804-WA0004.jpg


IMG-20150804-WA0005.jpg


http://www.kosoeurope.com/bilder/Anleit ... 00-deu.pdf

das sind mal die Bilder von den Kabeln vom Motorrad bzw vom Tacho und die Schaltpläne dazu, ich hoffe man kann es erkennen und jemand kann damit etwas anfangen.
Sorry wenn ich hier mit blöden Fragen nerv aber ich hab von der Elektrik echt gar keine Ahnung :(
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 04.08.2015, 18:47

Hm, dann wäre es wohl sinnvoll, Du gehst der Sache wieder von Anfang an auf den Grund. Also erst mal wieder den Originalzustand herstellen (alten Tacho anschließen und alle sonstigen Veränderungen wieder rückgängig machen, etc.). Dann testen, ob sie wenigstens wieder läuft. Batteriespannung messen, Sicherungskasten prüfen und berichten als erste Schritte. Wenn das dann wieder funzt, kannst Du nach und nach mal wieder Stecker ziehen etc. und am besten nach jedem Schritt prüfen, ob alle sonstigen Funktionen noch vorhanden sind.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 04.08.2015, 18:55

ja die Idee hatte ich auch schon aber ich hab wohl alles weggeschmissen #-o
im Nachhinein nicht die beste Idee, das ist mir jetzt auch bewusst =D> #-o
Und n neuer kostet halt gleich mindestens 40+Versand, das ist ganz schön viel um nur mal zu testen :|
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 05.08.2015, 00:48

Was geht denn alles nicht? Nur Starter oder auch Licht & Co. Sind etwas mager, Deine Infos.

Falls nur der Anlasser nicht dreht, aber Licht z. B. da ist, mal nachsehen, ob der Killschalter betätigt ist. Kann auch daran liegen, dass das automatische Notaus bei eingelegtem Gang und geklapptem Seitenständer Dir die Fuhre stilllegt. Da kann auch mal ein Schalter kaputtgehen...

Was sagt denn die Batteriespannung? Sicherungen noch alle ok? Falls es daran nicht liegt, musst Du halt alle Leitungen mal durchmessen. Wenn die Batterie leer ist, hast Du vielleicht was angeklemmt, was dauerhaft Strom zieht. Pluspol mal abnehmen und Ampèremeter dazwischen (Batterie natürlich vorher laden). Ist die Batterie noch voll und die Sicherungen sind i. O. erst mal sehen, ob der Minuspol auch an Masse ist...
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Zauberer » 05.08.2015, 09:15

Wie Oppa schon schrieb: Deine Infos sind zu mager.
Was geht alles nicht. Normal muss die ZZR auch ohne Tacho laufen.

Dazu sind auf deinem Bild, die Adern von der ZZR, zuviele Drähte. Das kann nicht sein. Da hast du mehr abgeschnitten als nur die, die ins Cockpit gehen.
Was hast du denn eigentlich abgeschnitten? Die Stecker direkt am Kabelbaum?
Normal sind es an dem einen Stecker 8 oder wenn mit Uhr 9 und an dem Kleinen 3.
Du hast aber 14 Drähte. Also, was noch.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 05.08.2015, 21:08

also hab grad gesehen dass wir wohl das Standlicht Kabel mit haben, das sind die unteren 2, Rot und Schwarz/Gelb.

Licht und Co geht auch nicht. Praktisch gar nichts aber auf Der Batterie ist Saft und die Sicherung ist auch noch in Ordnung.
Kann es evtl an dem abgeknipsten Standlicht liegen, dass da irgendwo dann die Spannung fehlt oder so?
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 05.08.2015, 22:29

Das ist bei mir ja alles automatisch, aber wenn ich das noch recht in Erinnerung habe, kann man an der rechten Schaltereinheit das Licht komplett ausschalten und trotzdem starten. Dann wäre ja auf dem Standlicht auch keine Spannung. Also da muss wohl was Fundamentaleres betroffen sein.

Welche Sicherung und wo soll die sein??? :-k Die Zette hat so um die 10 Sicherungen! :shock:

Also bitte nochmal: Zahlen und Fakten: "Batterie ist ok" etc. sagt nichts, solange nicht klar ist, dass Du DER! absolute KFZ-Elektrik-Pabst bist. Da gibt's physikalische Größen wie Volt und Co, die ,mit Zahlen versehen, präszise Aussagen und Interpretationen zulassen. Und noch mal: was hast Du alles gemacht? Wie Zauberer auch meinte: WO hast Du WAS geschraubt, geschnitten, gekappt... Solange Du uns mit so halben Sachen fütterst, werden wir auch nicht präziser. Und hast Du die gekappten Drähte mal mit dem Voltmeter gegen Masse geprüft, und zwar bei allen Zündungschlossstellungen in Kombination mit allen Lichtschalter und sonstigen (Ein)stellungen. Und probier halt alles aus, was mit Elektrik zu tun hat: Blinker, Licht vorn/hinten (sofern noch angeschlossen), Hupe... Und mach am besten mal 'n Foto vom derzeiten Montagezustand des Mopeds und der betroffenen Baugruppen. Aber bitte so, dass man auch was erkennt. Dann schreibst Du noch 'ne Aufstellung der geprüften Funktionsteile und schreibst die hier rein (mit Angabe der Messgrößen).

Dann haben wir hier auch 'ne Chance, dem Problem auf den Grund zu gehen. OK?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 12.08.2015, 19:57

So, stand jetzt paar tage in der ecke und hab mich geschämt, waren wohl echt die Sicherungen xD
Jetzt funktioniert alles außer die Leerlauf Anzeige, anfangs ging sie noch, dann nur noch wenn ich keine Kupplung gezogen hatte und jetzt gar nicht mehr. Die Kabel haben gut Kontakt und Sicherung is auch ganz oder sitzt dafür noch woanders eine Sicherung? Ich kenne nur die über dem Hinterrad.
Werde bei Gelegenheit mal die Verkabelung Posten, also welches Kabel auf welches vom Tachometer gehört, dann hat es der nächste leichter ;)
Danke für die Hilfe hier im forum =D>
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 12.08.2015, 23:46

Hm, nicht ganz klar, ob Du schon am Koso hängst. :-k

Aber das mit der Leerlaufanzeige kann verschiedene Gründe haben. Die geht grundsätzlich an, wenn der Leerlaufschalter auf Masse schaltet. Hast Du mal probiert, ob die Leerlaufsperrschaltung funktioniert? Korrekt eingestellt müsste der (laufende) Motor ausgehen, wenn Du die Kupplung ziehst, dann den Seitenständer ausklappst und dann die Kupplung kommen lässt. Das ist nämlich ein "Dunstkreis" an dem einige Komponenten beteiligt sind und wenn Da irgendwo was falsch gepolt ist oder einer der Schalter nicht korrekt funktioniert, musst Du halt suchen, d. h. alle betieligten Komponenten auf Funktion und richtigen Anschluss prüfen.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 12.08.2015, 23:50

ok super danke, ich schau morgen mal :)
ja angeschlossen ist alles, hat ja auch anfangs funktioniert.
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11017
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon Oppa » 13.08.2015, 20:31

Seitenständerschalter und Leerlaufschalter auch? Und was ist jetzt mit der Seitenständer-Anfahrsperre?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZZR-Tobias
Fahrschüler
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2015, 23:06
Status: Offline

Re: Umbau auf Koso Tacho

Beitragvon ZZR-Tobias » 13.08.2015, 21:19

War heute nicht am Motorrad, hoffe dass ich es morgen schaff, dann weiß ich mehr
KAWASAKI ZZR 600 E (ZX600E)
Bj. 1999, ca. 35000 km.


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast