Warnblinkanlage "Originallook"

Fragen und Antworten zu Umbauten
lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon lotti2008 » 16.07.2015, 20:25

ist jetzt die frage wie groß der auf dem Tachobild ist ?
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon Oppa » 16.07.2015, 20:52

Der ist wohl einen Tick dicker, halt einer mit Warnblinksymbol und beleuchtet. Da aber bei den Original-US-Lenkerarmaturen mit Warnblinkschalter selbiger auch nicht beleuchtet ist, sollte so was auch erlaubt sein. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

lotti2008
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 12.03.2015, 09:30
Wohnort: Nettelbeck
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon lotti2008 » 16.07.2015, 20:58

Oppa hat geschrieben:Der ist wohl einen Tick dicker, halt einer mit Warnblinksymbol und beleuchtet. Da aber bei den Original-US-Lenkerarmaturen mit Warnblinkschalter selbiger auch nicht beleuchtet ist, sollte so was auch erlaubt sein. ;)


der Taster muß nicht beleuchtet sein wenn eine Warnleuchte extern dazu existiert ist ja bei den Uni Warnblinkanlagen auch so zum Teil bei meiner Frau ihrer ist der schalter nur der schalter die Warnleuchte ist extra verkabelt
ZZR600, E-Modell Bj. 93 mit 56000 KM auf dem Tacho

Wer später bremst fährt länger schnell [-o<

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon Scaz0r » 21.08.2016, 21:59

Soooooooooooodele.

Da ich wieder eine ZZR und chronische Langeweile hab, hab ich mich mal an die Umsetzung des Projektes hier gemacht.

Die Zutaten:
-Ein Lenkerschalter aus den 90ern, mit Warnblinkknopf (Ich habe einen einer Yamaha XJ 600 S; Yamaha TDM 850 ginge z.B. auch). Die Schalter aus den 90ern sind alle gleich, das erkennt man .... oder eben nicht wenn man nicht drauf achtet. Wird man aber hier sehen. Worum es geht ist der Warnblinkschalter
-Die Warnblinkanlage von Louis
-Zeit

Hier sieht man beide mal nebeneinander. Der den ich von der Yamaha gekauft hab ist sogar in einem besseren Zustand als mein eigener, noch nicht aus ausgeblichen.
Bild

An sich ist die Installation der Warnblinkanlage ziemlich simpel:
-Plus an Batterieplus, Minus an (Batterie-)Masse
-Je ein Kabel als einen linken und einen an einen rechten Blinker (Plus führendes)
-Schalter irgendwo unterbringen

...und da liegt leider das Problem, denn der Schalter von der Louisanlage sieht so dermaßen kacke aus, dass man es auch gleich sein lassen kann:
Bild
:icon_puke_r :icon_puke_l

Also erstmal den Yamahaschalter freilegen...

Hier der Beweis: Beide Schalter sind von innen identisch, bis auf die Kunststofffarben...
Bild

Irgendwann hatte ich dann die Kabel aufgedröselt und musste feststellen, dass die drei Kabel des Schalters in zwei Stecker gingen...
Bild

Da es ein simpler Schalter ist lässt sich leicht mit einem auf Durchgang gestellten Multimeter messen, welche zwei Adern man benutzen kann. Bei Kontakt piept meins..
Bild

Die drei Kabel sind jeweils mit einem anderen Kabel (für den normalen Blinkerschalter) gekoppelt, sodass ich ein wenig was abschneiden musste. Dabei immer doppelt und dreifach geprüft ob ich auch ja das richtige abschneide..
Bild

Danach ging es dann daran die ZZR-Innereien in das Yamaha-Gehäuse zu stecken; da alle Stecker etc exakt gleich waren, nur eine Frage von hier los schrauben, dort wieder fest Schrauben. Für den Warnblinker kommt nur eine zusätzliche Öffnung sowie ein Schraubpunkt innen dazu:
Bild

Mein ursprünglicher Plan war es, die beiden aus den Steckern des Yamaha-Kabelbaumes gelösten Pinne des Warnblinkerschalters durch den Kabelkanel der ZZR zu legen, sodass es tatsächlich original aussieht, allerdings waren die Litzen nicht steif genug bzw der Kanal zu "wellig", also habe ich den von beiden Seiten ein wenig aufgeschnitten, die Kabel durchgezogen und wieder mit Isoband umwickelt..
Bild Bild

Jetzt war schonmal ein Schalter in der Lenkerarmatur. Der musste aber noch irgendwie an die Warnblinkanlage angeschlossen werden.
Den Schalter von dieser habe ich natürlich ebenfalls geöffnet und mich vergewissert dass es ein einfacher, rastender Schalter ist:
Bild
Also ist es für die Funktion egal, welchen der beiden Schalter ich nutze. Zwar ist die kleine Kontroll-LED ganz nett, die in dem mitgelieferten Schalter vorhanden ist, aber ich sollte schon irgendwie in der Lage sein, zu erkennen ob die Blinker gerade blinken oder nicht - abgesehen davon dass es ganze zwei Kontrollleuchten im Tacho gibt :lol:

Wie also den Schalter an die Warnblinkanlage anschließen? :-k
Zum Glück habe ich damals bei meiner alten ZZR den Kabelbaum gestrippt! :badgrin:
Bild
Ein zweipoliger Stecker wäre zwar besser gewesen, aber da hatte ich nur männliche Stecker, ohne Gegenstück. Und ob da jetzt zwei Pinne unbenutzt bleiben interessiert ja eh keinen.

Steckerseitig sind die entsprechenden Pinne ja bereits "ab Werk" vorhanden, die konnte ich also direkt in die Steckergehäuse einclipsen (Ja, passt 1zu1, da eben genau die selbe Technik... Damals war irgendein Zulieferer in Japan ziemlich erfolgreich :D )

Also hab ich mich dazu entschlossen, die Kabel vom mitgelieferten Kippschalter zu trennen und die aus dem Steckergehäuse gelösten Pinne mit den Litzen zu verbinden. Hier habe ich leider nur Quetschverbinder gehabt... Ich muss mir mal eine vernünftige Crimpzange besorgen... :^o

Zuerst mal die Warnblinkanlage an sich im Moped verlegen (Haupt"problem" ist die Anbringung des Relais), und dann gucken ob die Kabellänge ausreicht:
Bild
Passt perfekt. Zur Verlegung der gesamten Anlage nacher noch Fotos.

Dann den Stecker abtrennen und die Pinne des Steckers verbinden:
Vorher:
Bild
Nacher:
Bild

Anschließend konnte ich den Stecker verbinden und alles testen:
https://youtu.be/5oMJRTXeZ0I
8)
Da hab ich wohl die coolste Warnblinkanlage aller ZZRs! (Wenn man eine Warnblinkanlage cool finden kann...)
Dort sieht man am Anfang auch noch den Stecker, sieht einfach Original aus!! 8)
Und das bekloppte ist, dass das Relais, nachdem man die Warnblinkanlage ausgeschaltet hat, weitertickt 8-[ Obwohl die Blinker nicht blinken... Naja egal.

Und hier nochmal die komplette Anlage verbaut:
Das Relais habe ich links hinter/über dem Anlassermagnetschalter unter den Rahmen mit einem Kabelbinder fixiert:
Bild

Die Kabel (inklusive Sicherung) alle schön unter den Ramenzug verstaut und mit Kabelbinder fixiert:
Bild

Das Signal für die Blinker habe ich bei den Heckblinkern geholt; das funktioniert über einfache (mitgelieferte) Stromdiebe:
Bild

Und auch im Heck ist noch Ordnung:
Bild
Die beiden "stromklauenden" Kabel habe ich entlang des Heckkabelbaumes verlegt, und da wo sich die beiden Kabel splitten direkt entlang des entsprechenden Blinkersteckers verlegt... Mit Isoband umwickelt, sodass quasi nur eine Litze zum Blinkerstecker dazu gekommen ist. Das überschüssige Kabel nach dem Stecker abgeknipst und es sieht fast hübsch aus.
Bei der Gelegenheit habe ich auch noch den kompletten Kabelstrang links am Rahmen mit Kabelbinder befestigt, sodass er jetzt definiert am Rand hängt.

Kosten für das Ganze:
-Warnblinkanlage: 29,99€ bei Louis
-Lenkerschalter: Hab dafür 30€ über eBay Kleinanzeigen gelöhnt.

In Summe also nicht "billig", aber wenn man sich halt mal eine Idee zurecht legt, muss die auch irgendwann einmal umgesetzt werden... :D
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22015
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon Zauberer » 22.08.2016, 07:27

hast du fein gelöst die Warnblinkanlage - wer es denn braucht!

Scaz0r hat geschrieben: Und das bekloppte ist, dass das Relais, nachdem man die Warnblinkanlage ausgeschaltet hat, weitertickt 8-[ Obwohl die Blinker nicht blinken... Naja egal.
warum ist das so?
Wenn das Relais immer "blinkt" wenn die Maschine läuft, wird es nicht sehr lange halten durch die mechanische Beanspruchung.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon Scaz0r » 22.08.2016, 10:01

Hi,

Das relais klickt nicht durchgängig, sondern wenn man die Anlage ausschaltet, klickt die ein paar mal nach - als würde ein Kondensator sich noch entladen oder so.
Danach ist Ruhe.

Würde das relais komplett durchgängig klicken sobald es an die Batterie angeschlossen wurde wäre ich direkt zurück zu Louis gefahren :D
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Driver
ZZR-Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 03.02.2015, 19:36
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon Driver » 23.08.2016, 22:17

An diese Baustelle müsste ich auch mal endlich gehen. Habe den originalen lenkerschalter von einer ZZR600 mit Warnblinker noch rumliegen.
Schöne Anleitung, werde ich mir zur Hilfe nehmen.
\:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/ \:D/

ZZR600E / E7
Candy Persimon Red (A5)
Bj.+ Zulassungsjahr. 2000. :)
12000 Km.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Warnblinkanlage "Originallook"

Beitragvon Oppa » 23.08.2016, 23:40

Geht auch an der 'Nicht-Ami-Schaltereinheit' (habe ich irgendwo mal aufgegabelt). Bin mir nicht mehr sicher, könnte sogar beleuchtet gewesen sein:

blinkertaster.jpg
blinkertaster.jpg (9.99 KiB) 576 mal betrachtet
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast