Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Beitragvon Scaz0r » 14.11.2014, 11:57

Hallo,

ich habe glücklicherweise einen Fender für das Rennstreckenoutfit gekriegt, welcher allerdings eingerissen war.

Ich hatte nicht wirklich Lust da groß mit Epoxy, Fasermassen oder sonst was zu arbeiten, oder es meinem Kollegen mitzugeben der das geschweißt hätte.

Ich hatte nämlich schon länger mal vor, etwas zu machen, was ich bei einem Drift-Event am Nürburgring mal gesehen habe: Weil die Kollegen im Drift eventuell mal an eine Mauer kommen, reißen deren Stoßstangen oft und gerne ein. Anstatt da eine neue dran zu bauen, auch weil vielleicht gerade keine da ist, wird der Riss "genäht". Mit Kabelbindern.

Um ehrlich zu sein fand ich die Optik ganz lustig, aber tatsächlich ist der Fender jetzt nach der Reparatur damit wirklich wieder stabil!

Aber seht selbst: :lol:

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22012
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Beitragvon Zauberer » 14.11.2014, 12:15

Sieht wirklich lustig aus und erfüllt schnell seinen Dienst.

Gute Idee! :icon_thumright
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3888
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Beitragvon Schleifi » 14.11.2014, 12:35

Unglaublich! Das ist ja witzig. Und so simpel.
Hast Du die Risse trotzdem geklebt?
Dummheit schafft Freizeit

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Beitragvon Scaz0r » 14.11.2014, 12:52

Die Risse waren vorher schon geklebt, allerdings sind die wieder aufgerissen.

Einfach neben dem Riss auf beiden Seiten paar Löcher rein, Kabelbinder durch und fertig. Hält jetzt fast so als wären die Risse nie da gewesen!

Und fügt das I-Tüpfelchen zu dem Rennoutfit hinzu:
  • Knallrote Kanzel
  • Weißes Seitenteil links
  • Blaues Seitenteil rechts
  • Bordeaux-Metallicfarbener Bugspoiler
  • Lilafarbener Fender
  • Schwarzes Heckteil

Abgerundet durch eine blaue Scheibe und bunte Schrauben (Neongelb, blau eloxiert, grün pulverbeschichtet, schwarz lackiert und Edelstahl).

Bin schon auf die Reaktionen beim nächsten Rennstreckenbesuch gespannt :lol: 8)
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2214
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Status: Offline

Re: Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Beitragvon Matrix » 15.11.2014, 00:02

Tolle Sache....und von der Farbgebung her bist du ja momentan voll in der Jahreszeit../ 11.11. 11.11 Uhr :lol:
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Leo77
Tippspielleiter
Beiträge: 3095
Registriert: 14.03.2008, 21:23
Wohnort: Peine/Rosenthal
Motorrad Typ: zzr 600 e
Status: Offline

Re: Reparatur von Verkleidungsrissen mit Kabelbindern

Beitragvon Leo77 » 15.11.2014, 21:39

Das hat doch mal was... und erfüllt seinen Zweck... ;)
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast