Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
RHDiablo
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2014, 14:11
Wohnort: Rheinberg
Status: Offline

Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Beitragvon RHDiablo » 20.08.2014, 17:18

Hallööö
Hab da mal eine ganz komische frage ;)
Ich Sponsere meiner kleinen ZZR eine Gabel von einer Bj. 99. Meine ist Bj. 94.
Jetzt habe ich in meiner Gabel WP ( White Power ) Federn.
Laut Hersteller unterscheiden die jetzt nur zwischen ZX600D (90-92) und ZX600E (>93).
Was mich jetzt stutzen lässt ist das "(>93)" :?:
Schaut man im i-net nach Wilbers und co dann unterscheiden die zwischen 93-95 oder so gar teilweise 93-94 und den Modellen danach.

Weiß jemand ob ich meine Federn übernehmen kann oder besser nicht ?

Wo bei "besser nicht" ist keine alternative :lol:

Ich Link auch mal den Hersteller seine liste ........................wau liest sich sch... aber sollt ja was zu lachen haben :D

http://www.wp-germany.com/userfiles/fil ... Suzuki.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Beitragvon Mad-Dog » 20.08.2014, 18:30

die 99er Gabel ist Einstellbar, die 93 + 94er nicht
>93 bedeutet: Alles ab 93 und größer - also auch u.a. Bj. 99

Wo bei "besser nicht" ist keine alternative


Dann bau sie ein

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Beitragvon Zauberer » 20.08.2014, 18:48

die passen nicht von 93 in eine 99. Sind zu lang!
Oder aber du musst mit den Hülsen spielen und ev kürzen.

Was schreibt denn deine ABE zu den WP Federn?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
RHDiablo
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2014, 14:11
Wohnort: Rheinberg
Status: Offline

Re: Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Beitragvon RHDiablo » 21.08.2014, 20:49

Die ABE macht mich ja so strublich .
Da steht ZZR 600 E >93.
Um das einstellbar geht's mir ja .
Ich werde die am Samstag einbauen und euch berichten ob die WP passen.
Aber noch mal zur Sicherheit . Die Länge von den originallen ist die selbe wie sportliche ?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Beitragvon Zauberer » 21.08.2014, 21:15

RHDiablo hat geschrieben: Aber noch mal zur Sicherheit . Die Länge von den originallen ist die selbe wie sportliche ?
ja sicher!
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
RHDiablo
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 15.07.2014, 14:11
Wohnort: Rheinberg
Status: Offline

Re: Gabel umbaut von Normal auf einstellbar

Beitragvon RHDiablo » 23.08.2014, 21:48

So Umbau fertig .
Die Federn waren nicht gleich lang . Nimmt man die federn und die Hüllsen und vergleicht die Länge dann sind sie
Gleich lang nur der Feder weg ist kürzer . Bei den nicht einstelbahren Beine sind also kurze Federn mit lange Hüllsen
Und in den einstelbahren lange Federn und kurze Hüllsen . Ich habe mir dann überlegt das ich mir für die neue Gabel
Besser auch neue Federn hollen werde . Da so wie ich mir das denke wäre es doch etwas blöde wenn man auf kurze Federn auch noch die vorspannung erhöht . Das müsste dan dazu führen das ich mir den einfeder weg verkürze und somit die Funktion der Gabel negative beeinflusse . Da man an der Gabel Zug und druck einstellen . Oder ist mein Gedanken Gang falsch ?
Sry für schreib Fehler hab mit dem Handy gepostet mit meiner Tochter im Arm .


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast