Winter-"umbau", Winterarbeiten 2013/2014!

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Winter-"umbau", Winterarbeiten 2013/2014!

Beitragvon Scaz0r » 12.06.2014, 00:25

Hallo zusammen,

ich hab heute wieder ein wenig gebastelt.... :D

Das Paket mit den bestellten LED-Streifen ist angekommen. Als ich es gesehen hab bin ich sofort in die Garage, um zum einen die LEDs an der Bordspannung zu testen:

https://www.dropbox.com/s/of7p742oxt1b1np/2014-06-11%2020.50.06.jpg
https://www.dropbox.com/s/hc9kiuc561hnsmd/2014-06-11%2020.50.20.jpg
https://www.dropbox.com/s/o3sdfz4suttyzqc/2014-06-11%2020.50.31.jpg


Und zum anderen, um ein "Vorher"-Foto zu schießen:

https://www.dropbox.com/s/r3yr1wemcujll ... .31.27.jpg

Das andere Foto, was man in meiner Dropbox findet, welches ähnlich aussieht, zeigt den Zustand, wie er etwa 500ms später eintreten würde.... Die Lampe an der Tankanzeige flackerte nämlich.

Nachdem die originalen Halogenbirnen nacheinander durchgebrannt sind, habe ich LEDs mit W5W Sockel bestellt und verbaut. Bei meiner XJ 600 S damals funktionierte das super, da hatte ich also positive Erfahrung gesammelt:
https://www.dropbox.com/s/tbaxbe6dc88cw0e/DSCI0037.JPG

Damals konnte ich auch blaue LEDs verwenden, was mir erstmal gut gefallen hat. (Im dunklen dann ist aufgefallen, dass "blaues Licht" doch irgendwie "dunkel" ist.... #-o ).

Zu allererst wollte ich dann schön helle, weiße LEDs im Tacho haben, sodass der gesamte Tacho schön weiß leuchtet. Nachdem ich die LEDs dann drin hatte, ist mir nach erneutem Ausbau der Tachoelemente aufgefallen, dass die Scheiben eine orangene Schicht einlaminiert haben, sodass sie immer orange leuchten.
Aus diesem Grund, und weil ich nicht in der Lage bin, die Scheiben zu demontieren (selbst mit Anleitung) UND weil neue Scheiben sowieso zu teuer wären...... Und weil ich mich nicht bei dem Design entscheiden könnte und meine Entscheidung auf jeden Fall bereuen würde............. habe ich einfach orangene LED Streifen bestellt, hauptsache Beleuchtung wieder hergestellt....

Wo ich gerade zeigen wollte, wie die Streifen verlegt wurden, fällt mir auf, dass ich Depp lediglich vom Testen Bilder gemacht habe, also Blende drauf und Batterie an die Kabel.. #-o #-o #-o

Ich nehme die Blende noch eben ab um ein Foto zu schießen......

Hier also Fotos von den LED-Streifen. Es sind insgesamt 4 Stück: 2 "unten", zwei "oben" verlegt. einer Jeweils mit dem Ende im Bereich der Tankanzeige, einer im Bereich der Wassertemperaturanzeige. Erkennt man leider mies wegen der verbauten Instrumente... Sorry dafür :doubt: .


Die Kabel habe ich folgendermaßen verbunden. Die alten LEDs, welche ich ursprünglich als Ersatz besorgt hatte, waren ja eh Schrott, also habe ich mal versucht, das Gehäuse zu demontieren. Und siehe da, es geht (leider) erstaunlich einfach:
  1. https://www.dropbox.com/s/ymrcqkj5dsyogf8/2014-06-11%2023.21.54.jpg
  2. https://www.dropbox.com/s/nuq5gf2ao84qmzo/2014-06-11%2023.22.06.jpg
  3. https://www.dropbox.com/s/zs7mfp9xdl68u5k/2014-06-11%2023.22.17.jpg
  4. https://www.dropbox.com/s/sssfwcw2efk0mnr/2014-06-11%2023.22.27.jpg

Durch die Löcher habe ich dann einfach die Kabel der LED Streifen gezogen, auf Länge geschnitten, abisoliert. Dann die Kabelenden um das Kunststoffdingen herumbiegen und in den Gummistecker der Lampenfassung reinstecken (dabei auf + und - achten). Fertig. Dadurch bleibt das Gehäuse dicht, bei eventuellem Spritzwasser (unwahrscheinlich), und gegen Ungeziefer(wahrscheinlicher)!

So sieht das ganze dann fertig und im dunklen aus:
Bild

Das ganze dann noch einmal über den Fahrzeugkabelbaum getestet, da ich Sorge hatte, dass die dünnen Kabel eventuell nicht richtig von der Gummibuchse erfasst werden:
https://www.dropbox.com/s/dxh6husibq5n9 ... .47.08.jpg


Vielen Dank an Keki für das erstellen des farbigen Schaltplans! Und an Zauberer für das Hochladen auf der Homepage! Die Links in dem Beitrag (Link) sind leider alle tot, jedenfalls alle jene bis zum Beitrag von Zauberer, dass der Schaltplan auf seiner HP ist. (Vielleicht einen Hinweis in den allerersten Beitrag editieren!?)
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Arbeiten 2015!

Beitragvon Scaz0r » 02.05.2015, 21:02

Ich schreibe einfach mal hier rein.... :D

Hab ja bereits meinen Fender für die Rennstrecke mit Kabelbindern geflickt.... HIER

Jetzt habe ich den Metzeler Racetec RR schon auf meinen zweiten Felgensatz gezogen und direkt mal eingebaut, um zu gucken wie der sich so macht. Ist ja statt 60er ein 70er Querschnitt, also allgemein größer der Reifen.

Habe dann ganz professionell mal die Durchmesser auf Felge gemessen: Auf Holzstücken an die Wand gelegt, ein Holzstück als ebene Fläche senkrecht zum Boden und dann messen, ging mir ja nur um die Differenz:

Bild Bild Bild

Also doch schon ein Unterschied von knapp 2 cm! :shock:

Habe dann den Platz vom Rad in eingebautem Zustand zum Fender gemessen:
Pilot Power 3 mit 60er Querschnitt:
Bild

Metzeler Racetec RR mit 70er Querschnitt:
Bild

Wie zu erwarten war, etwa 1 cm weniger Platz.

Zwei Probleme ergeben sich daraus. Zum einen wurde hier mit dem "Straßen"fender gemessen. Beim Fender für die Rennstrecke ist zum einen weniger Platz weil ich die Kabelbinder drunter habe. Zum anderen muss auf den Reifen dann noch ein Reifenwärmer, der nochmal grob geschätzt 1 cm Platz wegnimmt.

Erste Maßnahme war also das aufspannen einer Schleifrolle auf die Bohrmaschine und die Kabelbilder runter schleifen. Panzertape drüber und gut ist.
Trotzdem wollte ich mehr Platz.
Wenn man schaut ist der Fender nur mit zwei Blindnieten am eigentlichen Funktionsteil, dem Metallbogen befestigt.
Die Nieten kann man aufbohren und in den Fender neue Befestigungslöcher bohren, neue Nieten rein und fertig!

Gesagt, getan:
Bild
Ein kleines Problem war das Durchgangsloch des Metallbogens. Abhilfe war schnell gefunden:
Bild

Bei der folgenden Anprobe ergab sich allerdings das Problem, dass ich den Fender nicht montieren konnte. Er ging nicht hoch genug. Dadurch, dass das Kunststoffteil weiter oben montiert ist als vorher, stößt es an den Stellen mit der Gabel zusammen, wo die Sitze der Simmerringe sind. Also schnell nach Hause und die Flex angeworfen.
Ergebnis:
Bild

Passte trotzdem noch nicht! Immernoch zu viel Material da! Da hab ich dann mehr oder weniger die Geduld verloren und ein größeres Lüftungsloch gezaubert:
Bild :oops:

Passt jetzt aber ohne Probleme:
Bild Bild Bild

Zu guter letzt habe ich dann noch die neuen Löcher wieder verschlossen, damit kein Zeug auf die Gabel geschleudert wird und wenn ich mal bei Regen fahren sollte soll der Dreck auch unterm Fender bleiben:
Bild Bild

Am Ende dann nochmal mit dem Fender den Platz gemessen zwischen Reifen und Fender:
Bild Bild

Mettet kann kommen! \:D/ :occasion14

>Kleine Ergänzung.

Habe meine Eigenbau Verlängerung heute eingebaut:
http://imgur.com/a/k2fe5

Ist schwer zu erkennen, aber ich habe das Halteblech vom Gleichrichter an das Halteblech von der Sitzbankentriegelung geschraubt. Die Sitzbankhalterung hab ich dann mit Kabelbindern am Geweih fest gemacht. Wollte nicht riskieren den Gleichrichter selbst mit Kabelbindern zu befestigen, keine Ahnung wie warm der wird. Aber ich hab ja für die Reifen ein Laserthermometer, da kann ich den Gleichrichter zwischendurch auch mal beschießen :D
Bild Bild Bild

Bild


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast