Vario Fußrasten Erfahrung?

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1826
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Kaja » 21.06.2012, 14:47

Hallo!
Nachdem im Harz nach der An-und Abfahrt meine Kniee wieder laut protestiert haben denke ich nun über die Vario Fußrastenanlage nach. Hat einer damit ausreichend Erfahrung?
Ich habe zwar schon über die Suche zwei Meinungen gelesen, wäre aber schön wenn sich noch ein paar mehr melden würden auch hinsichtlich der Vor- und Nachteile ;)

Danke schonmal
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon nevar » 21.06.2012, 14:52

War für mich die einzige Möglichkeit, da ich keine komplette Fussrastenanlage gefunden habe, meine Fuss und Beinposition zu meinen Gunsten zu verändern. Vorher war mein Knie in gleicher Höhe wie mein Becken, was zu sehr schnellem Einschlafen dieser Gliedmaßen geführt hat. Dazu war durch die starke Kniebeugung die Durchblutung gestört.
Insgesamt hat mir das Geld weh getan ABER ich konnte danach entspannt fahren.

Solltest du Interesse haben - ich kann dir das komplette Set mit 30mm Versatz anbieten ;)
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1826
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Kaja » 21.06.2012, 18:02

Bringen denn 30 mm so viel? Es gibt die ja auch mit 50 mm. Wie sieht es aus mit Fuß auf Auspuffrohr? Kommt man da ran?
Welche Rasten hast Du dran?
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon nevar » 21.06.2012, 21:25

Würde es nichts bringen hätte ich nichts dazu geschrieben oder sie mir jemals gekauft. 3cm sind sehr viel. Man sollte aber auch dran denken das man noch vorne an die Bremse und den Schalthebel kommen muss. Ich hatte die Fussrasten nach hinten/oben gestellt. Somit hatte ich mehr Schräglagenfreiheit über die Rasten bekommen und mein Knie runter da die Füsse weiter hinten waren.

Ich hatte zuerst die Fussrasten hinten links in Benutzung, doch das Gummi rubbelt sich schnell ab und richtig Grip hat man keinen. Daher bin ich auf die "liegenden" Rasten umgestiegen.
Bild
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1826
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Kaja » 22.06.2012, 02:12

:lol: meine Schräglagenfreiheit wird wohl niemals aufgebraucht werden, außer ich stürze ;) Bin nicht so der Kurvenfreak.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Jpui
Anfänger
Beiträge: 77
Registriert: 27.08.2012, 08:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Jpui » 12.08.2013, 15:06

Da leider vor dem Kauf ein paar Fragen für mich offen geblieben sind, möchte ich kurz meine Erfahrung kundtun. Da ich aber keinen neuen Thread aufmachen wollte, hol ich diesen nochmal hoch.

Kurz zu mir: 1,94m und lange Beine ;)

Rasten: http://bc-parts.de/Verstellbare-Motorrad-Fahrer-Fussrasten-fuer-die-Kawasaki-ZZR-600-93-00 (Güntigster Preis im Netz und schneller Versand)

Konfiguration: Racingrasten mit der 50mm Verlängerung. Habe die Rasten gerade nach unten angebaut. Wird vielleicht nochmal geändert, passt aber soweit.

Pros:
  • Deutlich entspannteres fahren
  • Knie nun unter Tankkante
  • Raste berührt bei keiner Eisntellung andere Anbauteile
Contras:
  • Schräglage nimmt stark ab. Habe die Füße beim Abbiegen wie gewohnt hängen lassen und es kam zur Bodenberührung (nur Fuß, nicht die Raste)
  • Ferse berührt manchmal den Auspuff bzw. den Hauptsänder. Muss noch einmal schauen, ob der Endtopf heiß genug wiird, dass der Stiefel schmilzt

Weitere Eindrücke:
Bremspedal und Schaltung müssen im Prinzip bis ans Limit runtergestellt werden, dann ist das Gefühl den Originalrasten sehr ähnlich. "Bremssensor" beim runterstellen nicht vergessen, bei mir hat auf der ersten Fahrt durchgehend das Bremslicht geleuchtet...

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Oppa » 12.08.2013, 21:37

Jpui hat geschrieben:...Habe die Füße beim Abbiegen wie gewohnt hängen lassen und es kam zur Bodenberührung ...
man sollte auch mit den Fußballen auf den Rasten fahren. Kommt gar nicht gut, wenn der Fuß in der Kurve unter der Raste durchgezogen wird! :shock:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon zwille » 12.08.2013, 22:30

Oppa hat geschrieben: man sollte auch mit den Fußballen auf den Rasten fahren. Kommt gar nicht gut, wenn der Fuß in der Kurve unter der Raste durchgezogen wird! :shock:


Da widerspreche ich mal. Man sollte so fahren, wie es bequem ist, damit man sich ordentlich konzentrieren kann. Bei mir schleifen auch des öfteren die Zehen (der Stiefel). Dabei leidet zwar der Schuh etwas, aber das war es dann auch schon.

Benutzeravatar
Wichtel
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 19.07.2011, 18:53
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Wichtel » 12.08.2013, 22:39

@nevar

die liegenden habe ich auch:) die sind echt top und setzten nicht so häufig mehr auf.

lg

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1826
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Kaja » 13.08.2013, 04:16

@ Oppa, im Prinzip hast Du Recht. Aber wenn ich mit den Ballen auf den Rasten fahre, dann streiken recht schnell meine Kniee.
Deswegen lasse ich sie auch meistens runterbaumeln. Sonst werde ich nämlich wahnsinnig :evil:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 879
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon TopfGold » 13.08.2013, 08:30

...es geht hier um Bodenkontakt in den Kurven. #-o Auf der Geraden wird selbst Oppa eine bequemere Sitzposition einnehmen.
Wenn ich weis, ich will in einer Kurve weit runter, dann geh ich auch mit den Ballen auf die Rasten.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Oppa » 13.08.2013, 09:12

[-X bin zwar eher Alteisen, aber fit genugt, über 'ne gesamte Distanz (Tankfüllung) die Ballen auf den Rasten zu lassen. Einzige - beschämende Ausnahme - Mammutstrecken à là Harzrückfahrt im Dauerregen oder Erzgebirgsrückfahrt bei gefühlten 60°C Kerntemperatur. Dann bin ich auf den letzten km so platt, dass mir alles Schnuppe ist, Motto "nix wie durch!". Dann entspanne ich zwischenzeitlich schon mal durch 'ne andere Sitzposition. Denke, meine Mitfahrer können das bestätigen so sie ein Augenmerk darauf hatten. Der Rest ist Gewöhnungssache oder mit anderen Worten Training, orthopädische Erkrankungen mal außen vor.

Ansonsten sollte schon die Pausenregel gelten: anhalten u. auflockern, wenn's in den Knochen brennt. Das mit den Ballen hat vielfältige Gründe, die alle im fahrtechnischen Bereich liegen und wurde an anderer Stelle sicherlich schon diskutiert.

Zum Thema:
Da höhergelegte Fußrastenanglagen so gut wie nicht mehr zu bekommen sind, war ich auch schon dran, mir die Varios mit dem kleinsten Verstellbereich zu holen. Kämen dann aber nach hinten/oben wg, der Schräglagenfreiheit. ;) Alles, was bei der Zette nach unten geht, ist nicht wirklich sinnvoll u. ggf. sogar gefährlich.

Bei uns hier in der Ecke hat sich 'n verdammt guter Sportfahrer an den Baum genagelt, weil er "mal" auf 'nen Chopper gestiegen ist (Thema Schräglagenfreiheit u. Aufsetzen von Fahrzeugteilen), wobei ich eingeklemmte Füße jetzt mal dazu zähle.

Nachtrag: Wenn die Außenkante des Stiefels schleift, zählt das nicht dazu, das ist dann eher der Ausdruck gehobener Fahrkunst, ähnlich Knieschleifen. An meinen Stiefeln sind dazu sogar extra anschraubbare Schleifkanten dran. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1826
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Kaja » 13.08.2013, 16:00

Ich habe auch diese schraubbaren Außenkanten dran. Bis jetzt hatten die nur beim Unfall Straßenkontakt :lol:

Seit Jahren ärgern mich meine Kniee. Auch bei anderen Sachen. z.B. kann ich nicht lange eng im Auto sitzen. Aber das ist ein anderes Thema.

Wenn ich meine Haus-Kurvenstrecke fahre, gehen die Füße auch hoch auf die Rasten. Zur Arbeit (14 km fast nur geradeaus und Stadtverkehr) bleiben sie unten.

Mit den Vario Rasten und SB-Lenker habe ich eine viel bessere Sitzposition und fühle mich wohler auf dem Möppel.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

GuidoW
Fahrschüler
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2013, 13:13
Wohnort: Wildeshausen
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon GuidoW » 12.11.2013, 18:54

Ich hatte auch die Variofussrasten und war da nicht mit zufrieden, hat aber eher mit der Breite der rasten zu tun. Ich hatte dann beim Fahren die Füße immer auf der Fussratsenaufnahme stehen, sobald ich auf die eigentlichen Fussrasten gegangen bin hatte ich keien Halt auf den Rasten. Ich habe wieder zurückgerüstet und meine Bank um 10 mm aufgepolstert. Bin jetzt zufrieden.

Jpui
Anfänger
Beiträge: 77
Registriert: 27.08.2012, 08:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Vario Fußrasten Erfahrung?

Beitragvon Jpui » 23.11.2013, 13:00

Seit dem ich die Rasten habe, fahre ich aus Prinzip alle Kurven mit dem Ballen auf der Raste.

Nach ein paar Touren hat sich meine etwas gebremst. Fährt sich immer noch sehr angenehm, aber bei dem schnellen runterschalten vor zum Beispiel Ampeln, stelle ich den Fuß auch auf die Aufnahme. Da es sich auf Grund des Winkels besser schalten lässt.


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schnorpser und 1 Gast