SBL die X´te

Fragen und Antworten zu Umbauten
Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

SBL die X´te

Beitragvon Tyler0815 » 08.08.2021, 15:20

Nochmal Moin :)

nach Anbau des SBL hab ich festgestellt, dass die Bowdenzüge mir doch ein bissl kurz sind. Hab bereits erlesen, dass man Selbstbauzüge zusammenstellen kann, aber.... hat vielleicht schon irgendjemand längere Bowdenzüge von einem anderen Modell verbaut, die auch passen? Dahingehend hab ich noch nix gefunden.

Es sind ja auch nirgends die Maße angegeben, wenn die Züge modellspezifisch sind. Das macht´s nicht einfacher...

Fals ich was rausbekomme - ich schreib´s sofort hier rein :)

Gruß Tyler

Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Re: SBL die X´te

Beitragvon Tyler0815 » 29.12.2021, 15:26

Moin und schöne Weihnachten gehabt zu haben :D

Ich komme erst jetzt wieder zum weiterbasteln und hab´ prompt das nächste Problem.

Fertige Züge gab es nicht - somit zum selber ablängen von Tante Luise. Soweit alles verbaut, aber - der Gasgriff beibt stehen, wenn ich beide Züge einhänge. Ist nur der "Zug-Zug" eingehängt (am Gasgriff), funzt es einwandfrei. Sobald der zweite Zug eingehängt ist, klemmt der Gasgriff. Die Nippel sind verkleinert, damit sie sich nicht verhaken, die Züge laufen im weiten Bogen und wenn ich es mit ausgehängtem Zug bewege, laufen beide Züge leicht. Ich hab echt keine Idee mehr...... :?:

Kann das an zu langen bzw. zu kurzen Sehlen oder Hüllen liegen? Hatte das schon mal einer von euch?

Gruß Tyler

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Online

Re: SBL die X´te

Beitragvon Mr. Stanley » 29.12.2021, 21:52

Hast du die Züge durch die rechte RamAir Öffnung verlegt ?
Das reicht bei den meisten.

Es gibt Firmen die fertigen für teures Geld auf Wunsch an.

Die Züge an meiner ZZR1100 sind auch selbst gestrickt da ich die Gasamartur der ZX10-R verbaut habe. Meine Züge sind ein Sammelsorium von Teilen der ZX10-R, ZZR100 und GPZ750. Zum verlängern eignet sich der letzte meist Drehtel der Züge. Für den Choke habe ich einen verlängerten von Yamaha (XJ 600 oder 900) gefunden der die richtige Länge hatte.

Einfach mal bei ebay schauen welcher Zug ein längeres Endteil hat. Am besten beim Händler kaufen da kannste zurückgeben wenn es doch nicht paßt.
Wenn du fündig geworden bist, bauchst du noch 4 Lötnippel 5,9 mm x Ø 7 mm.

Das verlöten nach ausmessen der Korrekten Länge würde ich im Fahrad-Center machen lassen, da es ganz schnell dem Ungeübten passiert das das Zinn läuft und dadurch der Zug steif wird.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 28)

Tyler0815
Einmalposter
Beiträge: 9
Registriert: 14.05.2021, 21:13
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1997
Status: Offline

Re: SBL die X´te

Beitragvon Tyler0815 » 06.03.2022, 14:09

Moin :)

Nach fertigen Zügen hab ich jetzt noch nicht gesucht.....

Ich hab´ jetzt probiert und probiert und probiert - der Gasgriff geht nur zurück, wenn der zweite Zug nicht eingehängt ist. Ich zünd´ die Karre bald an :doubt:


Ist der Rückzug-Zug dringend notwendig? Was macht der überhaupt? Zum Zurückschieben taugt der ja wohl nicht, oder hab ich einen Denkfehler?????

Bin echt schon am überegen, ob ich den einfach weg lasse.... :-k

Beste und echt verzweifelte Grüße....

Benutzeravatar
Oppa
Moderatorenanwärter
Beiträge: 9316
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: SBL die X´te

Beitragvon Oppa » 06.03.2022, 18:30

Tyler0815 hat geschrieben:...Ist der Rückzug-Zug dringend notwendig? Was macht der überhaupt? Zum Zurückschieben taugt der ja wohl nicht, oder hab ich einen Denkfehler?????
Jupp, der dreht den Griff automatisch zurück: eine dringend notwendige Sicherheitsausstattung! Andernfalls hätten die Hersteller diese Einrichtung kostensparend weglassen können. Der sollte auch bei jeder Lenkerstellung so sauber zurückdrehen, dass der Anschlag am Vergaser mit einem deutlichen "Klack" zu hören ist!!!

Nur so 'by the way': wird bei der Fahrzeugabnahme auf der Rennstrecke regelmäßig geprüft! Die Jungs wissen auch, warum.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 34tkm-davon 10tkm auf der Renne
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2





Oppa's Gehhilfe...[/url] :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Kassenwartin
Beiträge: 3096
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: SBL die X´te

Beitragvon mobbedzwerch » 06.03.2022, 20:25

Und TÜV gibt´s ohne Rücksteller auch nicht.
:wave
_______________
Wer Katastrophen mag wird mich lieben, der Rest geht bitte einfach weiter. Danke! :D :icon_thumright
600 E, 55.000 km


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast