Klamottenpflege...

Hier kommt alles rein, was mit Motorradbekleidung zu tun hat. Ob Frage zu Helmen, Handschuhen ... - KEINE Verkaufsaktionen -
Benutzeravatar
Ralf_59174
ZZR-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 25.08.2009, 21:13
Wohnort: 59174 Kamen
Status: Offline

Klamottenpflege...

Beitragvon Ralf_59174 » 24.09.2009, 09:47

Moin Gemeinde... :p

Ich hab unter "Suchen" nichts gefunden und wollte Euch mal fragen, wie Ihr so Eure Ledersachen sauberhaltet.
Im Sommer ist schön schwitzen angesagt, alles in die Lederhose und in die Jacke, wascht Ihr die Sachen, oder dürfen die an die frische Luft oder was ?
Vielleicht habt Ihr auch lange Wäsche drunter und wascht nur die ?

Ich hab ja jetzt neue Lederhose und Jacke, die alte Leder-Latzhose ist immer nur in der Natur gewaschen worden (Regen), und meine Textiljacke war nicht das Problem.

MfG Ralf
Gruß aus Kamen / Westfalen
Bj 65, GSX400E BJ 86, ZZR600 Bj 98

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22058
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 24.09.2009, 10:13

In dem Thread wurde die Lederpflege schon einmal durchgekaut.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Ralf_59174
ZZR-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 25.08.2009, 21:13
Wohnort: 59174 Kamen
Status: Offline

Beitragvon Ralf_59174 » 24.09.2009, 10:30

Ja, schau ich mal rein, das Problem bei den Überschriften ist die Unsichtbarkeit aller beinhalteten Themen...
Vielleicht kann man das ja etwas unterteilen... :oops:

In dem Thread wurde Kauf (wo und was) und Pflege von aussen angesprochen...

Waschen oder nicht hab ich auch nicht gefunden, bei Louis sagten die mir, man könnte die Ledersachen auch in die Waschmaschine, Schonwaschgang.
Gruß aus Kamen / Westfalen

Bj 65, GSX400E BJ 86, ZZR600 Bj 98

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sanplis » 24.09.2009, 11:10

Wo wir schonmal dabei sind, ich hätte da auch nochmal ne Frage:
Wie reinigt Ihr Eure Kombi von innen? Ich lasse meine zwar nach jeder Fahrt gut lüften, trotzdem riecht sie (speziell die Hose vom Schwitzen mangels Belüftung) unangenehm.

Gibt es so etwas wie Lederkombi-Innenreiniger?

Gruß
sanplis
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
Ralf_59174
ZZR-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 25.08.2009, 21:13
Wohnort: 59174 Kamen
Status: Offline

Beitragvon Ralf_59174 » 24.09.2009, 11:17

Na, das ist genau das, was ich meine...

Obwohl, Männer riechen halt so, oder ;) :oops: :!:

Und wie machen das die Weibchen äh Frauen hier ? :?:
Gruß aus Kamen / Westfalen

Bj 65, GSX400E BJ 86, ZZR600 Bj 98

Benutzeravatar
sanplis
Forenlegende
Beiträge: 2145
Registriert: 12.03.2007, 13:33
Wohnort: Rehburg-Loccum (Nähe Hannover am Steinhuder Meer)
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon sanplis » 24.09.2009, 12:04

Ralf_59174 hat geschrieben:Obwohl, Männer riechen halt so, oder ;) :oops: :!:


Baaaah, watt ekelig ... erinnere mich daran, Dir beim nächsten Treffen nicht zu nahe zu kommen :lol:

und nein, tun sie nicht :)

sanplis ( :male)
"Drehzahl ist Leben" (Zitat meines Fahrlehrers)
Moped: ZZ-R 600 E-Modell 7 Bj. 1999, 72KW, 66t km - Bild

Benutzeravatar
Ralf_59174
ZZR-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 25.08.2009, 21:13
Wohnort: 59174 Kamen
Status: Offline

Beitragvon Ralf_59174 » 24.09.2009, 12:13

@sanplis : Und wie behandelst Du Deine Ledersachen, wenn Du im Sommer gefahren bist und geschwitzt hast ? Da biste noch nicht mit rausgekommen... :!:

(Ich schwitze ja nur aus Angst...)
Gruß aus Kamen / Westfalen

Bj 65, GSX400E BJ 86, ZZR600 Bj 98

Benutzeravatar
haertelthomas
Kurvenheizer
Beiträge: 1350
Registriert: 13.11.2008, 20:16
Wohnort: Rosefeld
Status: Offline

Beitragvon haertelthomas » 24.09.2009, 12:30

Ich dreh die Lederklamotten zum Lüften um (das Innere nach Außen) und sprüh die Teile dann mit Febreze ein. Ab und zu hab ich sie auch schon gewaschen. Hab ich per Hand in der Wanne gemacht. Dann in die Waschmaschiene zum schleudern und aufgehängen. Wenn die Teile dann wieder trocken sind sprüh ich sie mit der S100 Lederpflege mit Bienenwachs ein. Werden dann wieder richtig weich und sind sogar recht wasserabweisend. Hatte so noch nie irgendwelche Probleme. Muss aber auch sagen das ich erst seit gut einem Jahr wieder fahre. Konnte aber an den Klamotten noch nichts Negatives erkennen.

Mfg Thomas
SCHEISS AUF KÜSSCHEN!!!! GUTEN FREUNDEN GIBT MAN EIN BIER!!!!!

Benutzeravatar
Andy79
Alter Hase
Beiträge: 619
Registriert: 02.07.2007, 11:14
Wohnort: 61137 Schöneck
Status: Offline

Beitragvon Andy79 » 24.09.2009, 12:45

Ich habe bei Polo nur gesagt bekommen, das waschen in der Maschine nicht so gut wäre. Alternative, Kombi auf links und mit Schwam und Seifenwasser putzen. Ich weiß von meiner Freundin aber, das es spezielle Lederreinigungen gibt. Will mich da mal schlau machen, was die sagen...

Benutzeravatar
haertelthomas
Kurvenheizer
Beiträge: 1350
Registriert: 13.11.2008, 20:16
Wohnort: Rosefeld
Status: Offline

Beitragvon haertelthomas » 24.09.2009, 12:59

Sollst sie ja in der Maschiene nur schleudern.
SCHEISS AUF KÜSSCHEN!!!! GUTEN FREUNDEN GIBT MAN EIN BIER!!!!!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 24.09.2009, 13:48

meine Ledersachen sind ja nun mal von guter Qualität und mir wurde vom Hersteller abgeraten, diese in die Waschmaschine zu stecken.

Statt dessen soll man den oberflächlichen Schmutz mit einer milden Lauge abwaschen und mit Wasser "nachspülen". Anschließend das Leder in noch leicht feuchtem Zustand mit einem speziellen Lederöl dünn einreiben. Durch die Verdunstung des Wassers zieht sich dann das Öl in die obere Lederschicht.

Innen wird nur gelüftet und "desinfiziert". ;)

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Ralf_59174
ZZR-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 25.08.2009, 21:13
Wohnort: 59174 Kamen
Status: Offline

Beitragvon Ralf_59174 » 25.09.2009, 20:03

Zitat : Baaaah, watt ekelig ... erinnere mich daran, Dir beim nächsten Treffen nicht zu nahe zu kommen

@sanplis: Du bist nicht mit bei der Gedenkfahrt Altenberger Dom ? Von Hannover ist es einfach, an Kamen vorbei und dann meinem "Duft" hinterher... :badgrin: :badgrin: :badgrin:

Nee, in Kamen gibt es ja auch Duschen und so, naja, wenigstens ein paar... :snorting
Gruß aus Kamen / Westfalen

Bj 65, GSX400E BJ 86, ZZR600 Bj 98

Benutzeravatar
lubo
Schrauber
Beiträge: 873
Registriert: 05.04.2007, 12:31
Wohnort: Raum Hannover
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon lubo » 14.10.2009, 16:31

Wie macht ihr das denn mit Textilsachen?
Viele Grüße
lubo
http://www.lubo2000.de

Benutzeravatar
zzrler
Forumsschlampe
Beiträge: 3018
Registriert: 05.06.2007, 12:40
Wohnort: Mühlheim an der Donau
Motorrad Typ: keins
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzrler » 14.10.2009, 18:47

Wie macht ihr das denn mit Textilsachen?


Einmal durch nen kräftigen Regenguß fahren dann ist sauber :lol:

Oder in die Waschmaschine. Aber dabei beachten das du sämtliche Protektoren entfernen tust. Die sind sonst hinüber. Dann gibts bei Hein Gerippe ein Waschmittel für Textil. Kostet glaube ich so 2 bis 3 Euro. Dann die Sache bei 30 Grad waschen. Nicht schleudern. Klamotten aufhängen und wenn sie nicht mehr triefend naß sind mit Imprägnierspray einsprühen. Dann fertig trocknen lassen. Kannste nach dem Imprägnieren auch in den Trockner tun wenns schnell gehen muß.
Mache ich jeden Winter mit meinen Sachen und sind immer noch tadellos dicht.
R I P Lotte *25.05.1998 +19.06.2009


Bevor du urteilen willst, über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst dann kannst du über mich urteilen

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6090
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Cronenberg NW
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Beitragvon dewahat » 21.10.2009, 09:08

Gerüche können in einer Ozon- oder Ionisierungskammer beseitigt werden. klick mich. Das haben alle größeren Brandschadensanierer im Angebot. Kostet auch kein Vermögen. Einfach mal googeln. Mein "Sanierer" sitzt in Düsseldorf ;)
ZZR 600 E Bj.02 45 TKM
Shiver 750 Bj.11 41 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22058
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon Zauberer » 31.10.2010, 12:07

Die Saison ist für mich zuende und somit werden auch sämtliche Lederklamotten gerade eingemottet. Sprich, abwaschen und mit Lederbalsam einschmieren. Somit sind sie dann zum Saisonstart gleich i.O.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

DiGGa
Anfänger
Beiträge: 78
Registriert: 09.07.2009, 22:34
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon DiGGa » 31.10.2010, 15:07

Zauberer hat geschrieben:Die Saison ist für mich zuende und somit werden auch sämtliche Lederklamotten gerade eingemottet. Sprich, abwaschen und mit Lederbalsam einschmieren. Somit sind sie dann zum Saisonstart gleich i.O.


Wie zuende :?: Das geht doch jetzt erst richtig los 8)



Die Textilkombi werfe ich übrigens in die Waschmaschine und dann kommt das spezielle Waschmittel zum Einsatz Klick danach wird getrocknet und impregniert Klick , fertig ;)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon Oppa » 01.11.2010, 10:10

DiGGa hat geschrieben:...Wie zuende :?: Das geht doch jetzt erst richtig los 8)...
wir sind halt Hungerhaken, da geht kalt schon eher durch bis auf die Knochen! :roll:

werde die Tage meine Lederkombi ordentlich wachen (von Hand mit 'nem Lederwaschmittel) und auf's abtrocknende Leder kommt dann Lederöl drauf.

Mit den Handschuhen habe ich das die Tage schon gemacht, ist ja auch einfacher! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon nevar » 01.11.2010, 10:22

Oppa hat geschrieben:
DiGGa hat geschrieben:...Wie zuende :?: Das geht doch jetzt erst richtig los 8)...
wir sind halt Hungerhaken, da geht kalt schon eher durch bis auf die Knochen! :roll:

werde die Tage meine Lederkombi ordentlich wachen (von Hand mit 'nem Lederwaschmittel) und auf's abtrocknende Leder kommt dann Lederöl drauf.

Mit den Handschuhen habe ich das die Tage schon gemacht, ist ja auch einfacher! :D


Ich nutz immer eine sehr weiche Bürste, gehe mit reinem Wasser drüber, danach darf sie abtrocknen und dann wird sie wieder eingewachst.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon Oppa » 01.11.2010, 11:56

Die Kombihersteller empfehlen, das Lederöl schon auf das noch leicht feuchte Leder aufzutragen, da es dann durch den Verdunstungsvorgang besser ins Leder einzieht.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon nevar » 01.11.2010, 13:47

Oppa hat geschrieben:Die Kombihersteller empfehlen, das Lederöl schon auf das noch leicht feuchte Leder aufzutragen, da es dann durch den Verdunstungsvorgang besser ins Leder einzieht.


Ich nutz ja kein Öl, sondern das gute S100 Lederpflege (tm). Und bei Fussballschuhen hies es schon dass man sie abtrocknen lassen sollte.

Die Frage ist natürlich jetzt wer Recht hat.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
sir lonn
Kurvenheizer
Beiträge: 1708
Registriert: 04.01.2009, 14:05
Wohnort: Lennestadt
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon sir lonn » 01.11.2010, 13:54

ich habe mir ledersattelseife zugelegt, wo ich das leder mit reinige. wenn es dann getrocknet ist, trage ich s100 lederpflege auf.
Bis Ende 2010= E-Modell Baujahr 1998
2011 - 2013= Kawasaki Z750R
2014 - ???= Versys 1000

Benutzeravatar
sevent5ive
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: 27.08.2011, 12:47
Wohnort: 88487 Mietingen
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon sevent5ive » 04.11.2011, 12:22

Zum Reinigen ist klar die Sattelseife eine gute Wahl (wie oben schon geschrieben).

Zum Pflegen nehme ich - bitte nicht lachen - einfache Bodylotion. Leder ist ja auch nur eine etwas totere Art von Haut, und es ist wesentlich günstiger als diese Lederpflegemittel. Der größte Vorteil aber ist: man durftet danach wieder :D
ohne SPAß kein FUN :-)

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon Kaja » 04.11.2011, 13:48

Fettet nur nicht zu viel Eure Ledersachen :shock: Die Fasern vom Leder werden mit der Zeit zu weich und können schneller reißen. Mein Sattelzeug wird nur einmal im Jahr gereinigt und gefettet. Ansonsten nur mit einem Tuch abgewischt.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10968
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Klamottenpflege...

Beitragvon Oppa » 04.11.2011, 15:04

der Hersteller meiner Ledersachen empfiehlt folgende Vorgehensweise:

Leder mit einem feuchten Lappen und einer dünnen Lauge (Spüli etc) reinigen (Mückenleichen, Staub, Abgaspartikel etc). Nicht zu viel Wasser, nicht zu viel Spüli. Das noch angefeuchtete Leder mit Lederöl hauchzart einreiben. Durch die Verdunstung des Wassers zieht das Öl besser in die oberen Schichten des Leders ein.

Generell dürfte es so sein: durch die vielen unterschiedlichen Materialien, Materialaufbauten u. Oberflächenbeschichtungen etc. wird es wohl kaum noch eine Pauschalregel geben, wie man Motorradkleidung pflegen soll. Am besten sollte man die Pflegeanleitungen des Herstellers beachten. Dabei bin ich nicht unbedingt der Meinung, dass man das teure Pflegemittel des Herstellers verwenden muss sofern man sich über dessen Zusammensetzung im Klaren ist und etwas günstigeres zur Verfügung steht.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Motorradbekleidung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast