Doppelpilot

Hier kommt alles rein, was mit Motorradbekleidung zu tun hat. Ob Frage zu Helmen, Handschuhen ... - KEINE Verkaufsaktionen -
MatzederTiefflieger
ZZR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 14.05.2012, 16:43
Wohnort: Celle
Status: Offline

Doppelpilot

Beitragvon MatzederTiefflieger » 15.05.2012, 11:12

Auch wenn jetzt einige den Kopf schütteln.

Habe aber sehr gut Erfahrungen mit einer Dachdeckerhose gemacht. Aber nicht die komischen Corddinger. Sondern die Doppelpilot, auch alt englisches Leder genannt.

Bei meinem letzten Ausflug in die Botanik bei 110 KM hat sie nach dem Flug und der Schlitterpartie besser ausgehen sehen als die Lederhose von meinem Kumpel der sich mit 70 KM die Sträucher und Bäume mal aus der Rückenlage anschauen wollte.
Ich werde nie das erste mal vergessen. Es war eine Herkules mit 125ccm. 12,5 PS, 125 KG Leergewicht, und sie war Baujahr Februar 1966. So etwas nannte sich moderne Bundeswehrausrüstung

Benutzeravatar
Kaja
Kurvenheizer
Beiträge: 1831
Registriert: 25.05.2011, 11:49
Wohnort: 21224 Rosengarten OT Eckel
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon Kaja » 15.05.2012, 11:52

Warum sollte man mit dem Kopf schütteln? Solange die Hose den Zweck erfüllt ist es doch völlig egal für was sie ursprünglich mal genäht wurde.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

Benutzeravatar
Hamburger Jung
Fingerwundschreiber
Beiträge: 373
Registriert: 26.02.2012, 13:56
Wohnort: Hamburg meine Perle
Motorrad Typ: ZZR 600 E4
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon Hamburger Jung » 15.05.2012, 11:55

Wenn man damit vom Dach fallen soll wird sie fürn Motorrad auch nicht so schlecht sein :lol:
Pressefreiheit ist die Freiheit der Presse, die auch erlaubt, dass die objektive Wahrheit verbreiten werden darf.

MatzederTiefflieger
ZZR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 14.05.2012, 16:43
Wohnort: Celle
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon MatzederTiefflieger » 15.05.2012, 12:12

Nun gut. Wenn ich vom Dach falle dann nützt die Hose auch nicht all zu viel. Ausser ich schramme an der Hauswand entlang und verhindere so die Flechte.

Bei bei einem freien und vor allem ungebremsten Fall nützt sie nun rein gar nichts. Denn die trägt man ja in der passenden Grösse und nicht als 48er Träger in der Grösse 68. Wobei ja die Grösse 68 bei einem 48er Träger als Fallschirm dienen würde. Der Aufprall wäre also gemindert.

Aber jeder Dachdecker der schon mal auf den Sparren ausgerutscht ist weiss das bei hervorstehenden Nägeln die Cordhose dahin ist, meistens ist sie dann noch als Kescher nutzbar aber nicht mehr als Hose. Die Doppelpilot dagegen bleibt heil. Gut die Nägel verbiegen sich nicht. Aber sie ratschen nur am Stoff entlang. Ausser sie entschliessen sich dazu nicht einfach nur ein paar Kratzer zu verursachen sondern sich auch mal den Oberschenkel oder ein anderes Körperteil von innen anzusehen.
Ich werde nie das erste mal vergessen. Es war eine Herkules mit 125ccm. 12,5 PS, 125 KG Leergewicht, und sie war Baujahr Februar 1966. So etwas nannte sich moderne Bundeswehrausrüstung

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3574
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon mib79 » 15.05.2012, 13:57

Also es hat schon einen Grund warum es Motorradbekleidung gibt...oder kann ich meine Kombi zum Dachdecken anziehen :D :D
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

MatzederTiefflieger
ZZR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 14.05.2012, 16:43
Wohnort: Celle
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon MatzederTiefflieger » 15.05.2012, 14:09

Klar hat es einen Grund warum es Motorradbekleidung gibt.

Ich will ja auch niemanden überzeugen.

Ich habe halt mit der Hose eine sehr gute Erfahrung gemacht. Ein Sturz bei 110 KM ist ja nun nicht gerade eine Kleinigkeit. Aber die Hose hat es problemlos überstanden. Man hat kaum einen Abrieb gesehen. Bzw man sieht ihn nur an einer kleinen Stelle.
Ich werde nie das erste mal vergessen. Es war eine Herkules mit 125ccm. 12,5 PS, 125 KG Leergewicht, und sie war Baujahr Februar 1966. So etwas nannte sich moderne Bundeswehrausrüstung

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon Mad-Dog » 15.05.2012, 14:52

110 KM ist natürlich ne lange Strecke - als Virtuose des Zahlenspiels hätte ich schon anstatt "110 KmH" dann irgendwelche in phyikalischen Geschwindigkeitsformen gerechnet..

Sei ja nur erwähnt, weil der aufmerksame Betrachter des Forums auch deinen Gebrauchtkauf-Thread gelesen hat und Du dort von "1000 KM Kettensatz alt " sprachst - der hier natürlich zum Thema passt...

:D

Zur Hose: Hauptsache Leder und ist abriebfest - wobei natürlich die diversen Kombis noch schützende Protektoren udn vor allem kleinere aufpolsterungen haben, die einen möglich Sturz abfedern - Eine Lederhose für Handwerker hat dies in der Regel nicht - das ist schön gegen Abrieb - aber schmerzt vermutlich Hölle beim "auf den Teer aufschlagen"

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10974
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon Oppa » 15.05.2012, 23:27

gehe mal davon aus, dass die nicht hauteng anliegt, was eine Motorradkombi auch tun sollte. Und wahrscheinlich ist sie auch nicht mit der Jacke verknüpft. Was in der glitschigen Botanik funktioniert, muss nicht zwangsläufig auch auf Rubbel-Asphalt klappen! :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

MatzederTiefflieger
ZZR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 14.05.2012, 16:43
Wohnort: Celle
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon MatzederTiefflieger » 15.05.2012, 23:30

Bei jedem guten Berufsbekleidungshändler kannst du dir die Hose auf Mass schneidern lassen. Und danach liegt sie eng an.
Ich werde nie das erste mal vergessen. Es war eine Herkules mit 125ccm. 12,5 PS, 125 KG Leergewicht, und sie war Baujahr Februar 1966. So etwas nannte sich moderne Bundeswehrausrüstung

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Doppelpilot

Beitragvon nevar » 16.05.2012, 13:01

Dann hat sie weiterhin keine Protektoren und Sicherheitsnähte und ist mit der Jacke - die dann schön nach oben gezogen wird - verbunden.

Jede Bekleidung hat ihren Sinn und Zweck. Und Arbeitsklamotten sind eben nicht zum Stürzen und Rutschen designt worden.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!


Zurück zu „Motorradbekleidung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast