Wilbers Federbein

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
Tyson
Fingerwundschreiber
Beiträge: 383
Registriert: 11.05.2011, 17:30
Wohnort: Timmaspe
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Tyson » 09.07.2011, 21:34

frauen und männers, vergisst nicht, dass ein mop aus mehr als federbein besteht

Mach Sachen..... :D
Ein Gruß aus dem hohen Norden!!
--------------------------------------------------------------------------------------------
Morgenstund´ hat Blei im Knie....

ZZR 600 E Bj. 2002 , 19 Tsd. km steht zum Verkauf !!
HD XL 1200 C Bj. 1997 , 25 Tsd. km
Z 1000 SX Bj. 2012 , 2100 km

Benutzeravatar
Toni
Fahrschüler
Beiträge: 20
Registriert: 06.07.2011, 08:23
Wohnort: Neumünster, hinterm Rathaus
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Toni » 11.07.2011, 07:28

@ emil: hab´s gefunden :shock:

@ funky: genau, das ist richtig, zumal die Umlenkung hinten schnell und einfach zerlegt werden kann zwecks Reinigung, Kontrolle und Fettung der Nadellager. ;)
Bitte keine Kurvenbremser vor mir

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Oppa » 11.07.2011, 17:33

Ein Fetten der Umlenkung ist bei der 2005er gar nicht vorgesehen! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Toni
Fahrschüler
Beiträge: 20
Registriert: 06.07.2011, 08:23
Wohnort: Neumünster, hinterm Rathaus
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Toni » 14.07.2011, 00:39

Nicht vorgesehen ???
Sagt der Japaner ???
Irgendwie versteht es sich von selbst, das man alles was sich bewegt, irgendwie geschmiert werden sollte.
Kann ja nicht schaden !!! :)
Zumindest eine Kontrolle.
Wenn nachher alles vergammelt und schwergängig ist, ist es zu spät und wird dann auch teuer. :( und beeinflußt auch das Fahrverhalten.
Schon die Druckpunkte/Stellen der Nadellager auf den Lagersitzen/Buchsen sind einer Überprüfung wert.
Bitte keine Kurvenbremser vor mir

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon nevar » 14.07.2011, 11:55

Es wurde "nicht vorgesehen" geschrieben.

Was nicht gleichzeitig "dem Besitzer isses egal und er macht es nicht" heisst.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Oppa » 14.07.2011, 17:13

ja danke, genau! #-o

also mal die Erklärung dazu:

1. sind an meiner Umlenkung keine Fettnippel mehr dran.
2. zieh ich turnusmäßig die Lagerschrauben raus, versuche, die Buchsen zu bewegen und mache neue Pampe drauf.

Gut so? :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
korn21de
Alter Hase
Beiträge: 677
Registriert: 27.06.2010, 10:26
Wohnort: Gifhorn
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 91 / ZZR 1200
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon korn21de » 24.09.2011, 15:46

Also ich bin jetzt fast ne komplette Sesion ( 04-10 ) mit meinem 640 Federbein und den Progressivfedern gefahren und ich bin nun entgultig überzeugt das es sein Geld wert war.

Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3552
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon mib79 » 24.09.2011, 16:01

korn21de hat geschrieben:Also ich bin jetzt fast ne komplette Sesion ( 04-10 ) mit meinem 640 Federbein und den Progressivfedern gefahren und ich bin nun entgultig überzeugt das es sein Geld wert war.


heute ist erst 24.09.... noch nicht 10 [-X [-X :D
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Benutzeravatar
korn21de
Alter Hase
Beiträge: 677
Registriert: 27.06.2010, 10:26
Wohnort: Gifhorn
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 91 / ZZR 1200
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon korn21de » 24.09.2011, 16:03

darum schrieb ich ja auch das ich "fast eine Saison" damit gefahren bin. :o

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 879
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon TopfGold » 24.09.2011, 19:51

mib79 hat geschrieben:
heute ist erst 24.09.... noch nicht 10 [-X [-X :D


pfff, bei mir wars (aufgrund der Arbeit) dieses Wochenende auch die vorletzte Ausfahrt für dieses Jahr, wenn nicht sogar die letzte!!!
Das Wilbers ist klasse, besonders wenn man es für Sozius-Fahrten ausgelegt hat und man einfach den Vorher-NAchher-Vergleich immer spürt wenn man zu weit fährt!!!

Benutzeravatar
nevar
Schrauber
Beiträge: 861
Registriert: 13.10.2009, 20:43
Wohnort: Solsystem - 3. Planet Erde - Kontinent Europa - Land: BRD - BL: Saarland - Stadt: Blieskastel
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon nevar » 24.09.2011, 23:46

Ich stimme mein Fahrwerk doch nicht für unnötiges Gepäck ab... Wer Mopedfahren will soll selbst fahren. Ich hab keinen Personenbeförderungsschein.

Davon abgesehen hätte ich diese Saison, ohne Onkel Wilbers, nicht so sportlich fahren können. Das Seriengeklumpe war einfach zu ausgelutscht.
Siegen, Stürzen oder Defekt vortäuschen!

Adu
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 114
Registriert: 30.05.2012, 12:26
Wohnort: Flechtingen
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Adu » 31.05.2012, 17:51

Guten Tag,

ich bin neu in diesem Forum da ich mir nach 14 Jahren mal wieder eine ZZR 600 E geholt habe. Das Fahrwerk braucht trotz nur 27 tkm mal was neues. Hat Jemand schon Erfahreungen mit dem Wilbers Eco-Line? An dem Teil ist dann nichts mehr zum Verstellen.

MfG
Adu
Dein Mopped ist zu schnell wenn du Angst hast es zu starten!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Oppa » 31.05.2012, 18:13

Soso, gleich mal mit der Tür in's Haus fallen, sich nicht vorstellen aber Fragen beantwortet haben wollen... #-o
egal, jetzt habe ich das da schon geschrieben! :roll:

Preisdifferenz zu einem Einstellbaren?

Kommt halt drauf an, was Dir die Verstellbarkeit (und anderes Zubehör) wert ist. Das wiederum kommt auf die Nutzung an. Wechselnde Bedingungen ziehen - sofern einem das nicht Schnuppe ist - wechselne Einstellungen nach sich. Die Fragen, die Du (Dir) beantworten solltest sind: willst Du auch Rennstrecke fahren? Bist Du mal als Tourenfahrer (+/- Sozius/Gepäck), mal als zügiger Kantenschleifer unterwegs, fährst Du schon mal länger Strecken mit großer Beanspruchung des Federbeins ("Buckelpiste")?

Um genau zu sein: besser als ein ausgelutschtes Serienfederbein (schon bei unter 30 tkm? :-k ) wird es wohl sein. Ansonsten solltest Du mal die obigen Fragen beantworten, dann ist die Entscheidung meist einfacher! ;)

Jetzt aber bitte flugs vorstellen, sonst gibbet hier nix mehr! [-X
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Adu
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 114
Registriert: 30.05.2012, 12:26
Wohnort: Flechtingen
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Adu » 31.05.2012, 22:04

Zur Vorstellung - Halbzeit ist vorbei - also Vorn eine 5 - Wohnhaft in Sachsen Anhalt (nördlich der A2) - die zweite ZZR da die Erste am 06.01.98 an einem Kadett zersemmelt ist (die Blondine hatte Schuld) - danach eine MuZ Skorpion geholt (hat etwas mehr Hubraub dafür nur die halbe Leistung) - mit der dann 110 tkm gefahren und über die ZZR nachgedacht - also, einfach ebay und eine gute Gebrauchte zu einem moderaten Preis geholt - in 6 Wochen die ersten 4 tkm abgespult (also über den Harz Richtuing Alpen und zurück usw.) - jetzt sind kleine Verbesserungen vorgesehen und da fange ich mit dem Fahrwerk an - Schrauber 75-77 gelernt und somit keine Werkstattkosten.
Zu den offenen Fragen - ich fahre allein und meist nur mit geringem Gepäck - bei einem Verbrauch von ca. 4,5 Liter kein Heizer sondern ein "normaler" Fahrer der den Hinrerradreifen nur bis zur Außenkante fährt (ohne Rennstrecke) - also aus meiner Sicht keine tollen Einstellungen nötig.
So soll erst mal reichen.
Das Fahreug ist Lila-Rot getüncht.
Dein Mopped ist zu schnell wenn du Angst hast es zu starten!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10925
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Oppa » 31.05.2012, 23:42

Das war jetzt 'ne schöne Vorstellung, vielleicht erbarmt sich ja ein Mod, ihr noch einen Titel zu geben und in den Vorstellungsbereich zu verschieben! ;)

So wie Du das schreibst, lese ich ein gutes Fahrgefühl raus ohne Ambitionen, das Letzte rauszuquetschen, also bist Du mit dem Ecoline und dem zugehörigen Preis-/Leistungsverhältnis vermutlich (kenne den Preis nicht) bestens bedient. ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Adu
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 114
Registriert: 30.05.2012, 12:26
Wohnort: Flechtingen
Status: Offline

Re: Wilbers Federbein

Beitragvon Adu » 01.06.2012, 07:29

Danke für die Antwort. Der Preis liegt bei 359,10 EUR und erscheint mir akzeptabel.
Dein Mopped ist zu schnell wenn du Angst hast es zu starten!


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast