Achsklemmung ohne Wirkung

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 06.02.2011, 21:21

Moin,

habe ein Problem mit der Vorderachse.
Ich habe beim wechseln des Reifens festgestellt, dass die Achsklemmschrauben überhaupt nicht klemmen.
Will damit sagen, dass die Achsklemmschrauben stark festgeschraubt sind, sich die Achse, bzw. Achsmutter dennoch lösen läst.
Somit besteht keine Sicherung der Vorderradachse.
Hat schon jemand ähnliches erlebt oder gehört?
Ich denke mal, dass das Achs-Lager der Gabel ausgeschlagen ist, aber so stark??
Gibt es unterschiedliche Grössen der Achsen oder evtl. eine Hülse, die jetzt fehlt?
:-k
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22020
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Zauberer » 07.02.2011, 08:44

Vielleicht solltest du mal ein paar Werte von deiner Achse einstellen!
Durchmesser der Mutter und der Achse selbst.

Der Durchmesser der Achse ist beim D und E Model unterschiedlich.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Heidecamper
Dauerschrauber
Beiträge: 5067
Registriert: 17.12.2005, 21:02
Wohnort: Salzgitter
Motorrad Typ: ZRT00D Bj. 2011
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Heidecamper » 08.02.2011, 07:56

Sind denn die richtigen Schrauben verbaut? Nicht das dort andere Schrauben mit einem zu kurzen Gewinde verbaut wurden.
Viele Grüße aus dem Vorharz

Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 08.02.2011, 08:35

Nein, die Schrauben sind eindeutig richtig.
Wenn das Gewinde zu kurz wäre und nicht fassen würden, fallen sie raus!
Ich kann auch erkennen, dass die Klemmung an der Gabel unten ganz zu ist.
Ich meine damit, dass die Gabel gar nicht weiter geschlossen werden kann!

Zauberer: die Werte werden ich noch aufnehmen. Bin noch nicht dazu gekommen.
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Kasi » 08.02.2011, 09:34

Heidecamper meint was anderes und zwar das der bund der schraube zu lang ist und somit die schraube zwar fest aber durch den zu langen bund die klemmung nicht fest ist(kann dann nicht gehen)
Wir haben übrigens jemanden hier der schafft auch den achsausbau ohne die klemmungen zu lösen :badgrin: ...er wundert sich zwar das das echt scheisse geht aber dicke arme und durchsetzungsvermögen bringen linderung :lol: :lol:
Normal ist das doch recht einfach zu checken,mess die achse und das loch wenn die klemmung verschraubt ist...loch muss kleiner sein wie der achsdurchmesser,wenns so ist ist was faul mit den schrauben.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Kabelzieher
Anfänger
Beiträge: 62
Registriert: 16.01.2006, 20:52
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Kabelzieher » 08.02.2011, 18:11

Ist es an beiden Gabelholmen, oder nur an einem?

Edit by Zauberer
changed K to G ;)

Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 05.03.2011, 22:58

Zauberer hat geschrieben:Vielleicht solltest du mal ein paar Werte von deiner Achse einstellen!
Durchmesser der Mutter und der Achse selbst.

Der Durchmesser der Achse ist beim D und E Model unterschiedlich.



Hallo,

brauche nun wirklich dringend eure Hilfe. #-o
Ich habe die Masse der Achse ausgemessen. Dabei habe ich festgestellt, dass die Achse 1,5mm kleiner ist als die Bohrung in der Gabel.
Also die Achse ist 17mm dick, das Achsende ist 23mm und die Mutter (Hülse) ist natürlich auch 23mm im Durchmesser.
Die Bohrung im Reifen liegt bei 17mm.
Die Gabel hat im komplett zugeschraubten Zustand 24,5mm und im gelösten Zustand 25,0mm.

Das bedeutet, dass die Achsklemmung keine Wirkung hat und die Achse in der Bohrung wild hin und her schlackert, da sie ein Spiel von 1,5mm hat.
Beim fahren habe ich aber davon nichts gemerkt. Kein flattern, auch nicht bei hohen Geschwindigkeiten.
Dennoch ist das natürlich nicht in Ordnung und mir stellt sich nun die Frage, was hier nicht passt.
Ist die Achse zu klein (von einem D-Model) oder ist die Aufnahme der Gabel ausgeweitet?
Kann mir jemand sagen, wie die korrekten Masse der Gabel und der Achse sind?
Vielen Dank!
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Weyli » 06.03.2011, 00:48

Ich würde mal sagen das da ne falsche Achse verbaut ist. Etwas Spiel muß es ja haben aber 1,5mm sind zuviel. Du wirst vielleicht deshalb nichts gemerkt haben weil die Klemmschrauben ja nur die Achse sichert, aber die Achse an sich ja selbst nochmal verschraubt wird, und wenn die fest genug angezogen ist wackelt da auch nix. Hast du dein Vorderrad zum erstenmal ausgebaut? Wenn ja kann es ja sein das der/die Vorbesitzer/in aus welchen Gründen auch immer ne falsche Achse eingebaut hat.
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 06.03.2011, 00:58

ja, habe die Maschine erst im letzten Jahr vom Händler gekauft und das Vorderrad das erste mal getauscht um neue Reifen aufzuziehen.
Wenn die Achse aber nicht die Richtige ist dürfte die Felge auch nicht die Richtige sein, da der Innendurchmesser der Felge (s.o.) auch nur 17mm ist. Ergo passt eine grössere Achse nicht in die Felge.
Ich denke mal, dass mir da einer eine D-Felge (incl. Achse) in ein E-Model angedreht hat. :evil:
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
Harzi
Fingerwundschreiber
Beiträge: 411
Registriert: 24.05.2009, 13:18
Wohnort: Seesen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Harzi » 06.03.2011, 08:22

Was steht denn auf der Felge? Da müsste irgendwo ne Teilenummer sein. Ich schau nachher mal was auf meiner steht dann weisste was für ne Felge du bekommen hast. Ich hab ja E Felgen drin
Its just another Way to Die

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22020
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Zauberer » 07.03.2011, 10:07

Das D Model hat einen Achsdurchmesser von 16mm
E Model von 19mm

Was du da jetzt hast, ... :?: .. kanmn man nur Vermutungen anstellen.
Zumindest sieht das alles nicht gut aus und kann so nicht bleiben. Zu deiner Sicherheit muss die Achse durch die Klemmung gesichert werden. Es wird schwierig, so eine dünne Hülse zu bekommen um die Differenz von 1,5mm zu überbrücken.

Vielleicht kann man jemand den Durchmesser der Achsklemmung an einem D Model messen. Dadurch könntest du erfahren, ob auch eine D Gabel verbaut ist.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 09.03.2011, 21:34

Harzi hat geschrieben:Was steht denn auf der Felge? Da müsste irgendwo ne Teilenummer sein. Ich schau nachher mal was auf meiner steht dann weisste was für ne Felge du bekommen hast. Ich hab ja E Felgen drin



Hallo,

Ich habe jetzt mal nachgeschaut!
Die Felgenbeschriftung hat bei mir die Kennzeichnung Vorne: ASAHI 17xMT3.5 DOT
und Hinten: F1282 J17xMT4.50 DOT
R-1302
Das ist vorne definitiv eine Felge vom D-Model!
Erkenne ich jetzt auch an der Bremsscheibe, die ist nämlich dicker als beim E-Model.
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
Weyli
Kurvenheizer
Beiträge: 1060
Registriert: 15.07.2008, 22:06
Wohnort: Modautal
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Weyli » 09.03.2011, 21:41

Ok wenn er ne D-Modell Gabel drin hätte, mit ner D-Modell Felge und Achse dürfte die Achsklemmung ja kein spiel haben, aber da sie das ja hat wird ne E- Gabel verbaut sein. Also lange rede, kurzer Sinn er brauch ne neue Felge mit Achse vom E-Modell für vorne.
Bild Fahre niemals schneller als deinBild fliegen kann Bild

----------------------------------------------------------------------------------
Hinterradabdeckung von Balu, Stahlflex, Rombos, Heckhöherlegung, Edelstahlkettenschutz, Griffheizung,
Navihalterung, weiße Blinker vorne, dunkles LED- Rücklicht sowie dunkle Blinker hinten. Pazzo- Griffe

Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 09.03.2011, 21:44

Zauberer hat geschrieben:Das D Model hat einen Achsdurchmesser von 16mm
E Model von 19mm

Was du da jetzt hast, ... :?: .. kanmn man nur Vermutungen anstellen.
Zumindest sieht das alles nicht gut aus und kann so nicht bleiben. Zu deiner Sicherheit muss die Achse durch die Klemmung gesichert werden. Es wird schwierig, so eine dünne Hülse zu bekommen um die Differenz von 1,5mm zu überbrücken.

Vielleicht kann man jemand den Durchmesser der Achsklemmung an einem D Model messen. Dadurch könntest du erfahren, ob auch eine D Gabel verbaut ist.



Also,
nach meiner Recherche kann ich jetzt sagen, dass die Achse beim D-Model eine dicke von 17mm hat und die Hülse und der Bund der Achse haben 23mm.
Ich muss dich also korrigieren- es sind definitiv 17mm und nicht 16mm!
Beim E-Model sind es dann 20 und 25mm.

Die Gabel hat eine Aufnahme von 25mm. Ist also eine (Original) E-Model Gabel.
Es scheint aber so auszusehen, dass man hier wirklich nur eine Hülse einsetzen muss, um das Spiel am Bund auszugleichen.
Es hat mich ja in der letzten Saison auch nicht gestört und wenn jetzt das Spiel ausgeglichen wird kann nichts mehr schiefgehen.
Also für alle, die eine D-Felge ins E-Model einbauen wollen kann ich sagen: Es geht!

Die Hülse wird aus Alu gedreht mit einem Schlitz, so dass ich die Gabel dann zusammenpressen kann.
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
ersthelfer
Fahrschüler
Beiträge: 26
Registriert: 10.05.2010, 12:44
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon ersthelfer » 09.03.2011, 21:47

Weyli hat geschrieben:Ok wenn er ne D-Modell Gabel drin hätte, mit ner D-Modell Felge und Achse dürfte die Achsklemmung ja kein spiel haben, aber da sie das ja hat wird ne E- Gabel verbaut sein. Also lange rede, kurzer Sinn er brauch ne neue Felge mit Achse vom E-Modell für vorne.



Tja, nur schade, dass ich über den Winter die Felge habe neu lackieren lassen und neue Reifen drauf habe.
Die Felge bleibt also drin :!: =D>
Mit der ZZR zu fahren ist keine Fortbewegung, sondern eine Lebenseinstellung!

E-Mod(´99), 30TKM, Extras: MRA-Spoiler, schwarze Blinker und LED Rücklicht, diverse Kratzer

Benutzeravatar
schnorpser
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 15.03.2014, 09:10
Wohnort: Radeberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E1, Bj. 1993
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon schnorpser » 20.03.2014, 07:54

Hallo,

gleich mal eine Frage ans Thema drangehangen...
Was für Schrauben genau sind das beim E-Modell, die die Vorderachse klemmen? Ich kann die Bezeichnung nicht klar erkennen... Welche Größe, Güte und welcher DIN entsprechen diese? Würde mir gern vorm Ausbau Ersatz hinlegen, da ich beim ersten Versuch, diese zu lösen, schon arg an die Grenze von Werkzeug und Schraube gekommen bin. Habe 3 von 4 Schrauben zwar locker bekommen, vorm Reifenwechsel möchte ich mir gern Ersatz-/Neue Schrauben besorgen, da Schraubenkopf nun starkt verformt.


Vielen Dank & viele Grüße
Norbert

PS: Nicht nur an der Vorderachse, auch die beiden Muttern des Kettenspanners waren mehr als fest... Hier benötige ich auch Ersatz - wo gibt's diesen einzeln?
ZZR-600 E1, Bj 93, Zweirad-Blog: https://zweirad.schnorpser.de
56Tkm (09/2017)

Benutzeravatar
Heidecamper
Dauerschrauber
Beiträge: 5067
Registriert: 17.12.2005, 21:02
Wohnort: Salzgitter
Motorrad Typ: ZRT00D Bj. 2011
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon Heidecamper » 20.03.2014, 09:54

schnorpser hat geschrieben:Hallo,

gleich mal eine Frage ans Thema drangehangen...
Was für Schrauben genau sind das beim E-Modell, die die Vorderachse klemmen? Ich kann die Bezeichnung nicht klar erkennen... Welche Größe, Güte und welcher DIN entsprechen diese?


Warum misst du nicht einfach nach? :lol: Das sind normale M8 X 40 Inbusschrauben, die sollte es im Baumarkt geben.
Viele Grüße aus dem Vorharz

Benutzeravatar
schnorpser
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 128
Registriert: 15.03.2014, 09:10
Wohnort: Radeberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E1, Bj. 1993
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Achsklemmung ohne Wirkung

Beitragvon schnorpser » 20.03.2014, 10:01

Hallo,
Heidecamper hat geschrieben:Warum misst du nicht einfach nach? :lol: Das sind normale M8 X 40 Inbusschrauben, die sollte es im Baumarkt geben.

Berechtigter Einwand :D
Möp steht gerade bei Kumpel, habe vergessen gestern Abend zu messen und wollte heute, auf dem Weg zu ihm, bereits die neuen Schrauben mitbringen ;)
Vielen Dank!


Dankende Grüße
Norbert
ZZR-600 E1, Bj 93, Zweirad-Blog: https://zweirad.schnorpser.de
56Tkm (09/2017)


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast