Welcher Kettensatz hat die längste Laufleistung

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Klaus_ZZR
Status: Offline

Welcher Kettensatz hat die längste Laufleistung

Beitragvon Klaus_ZZR » 14.06.2006, 20:23

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kettensätzen an der ZZR gemacht.

Wollte mir demnächst einen Neuen Satz zulegen und wahrscheinlich einen Scottoiler dazu .

Jetzt wollte ich mal lesen hier mit welche Laufleistungen Ihr bei den Ketten zurecht gekommen seid, natürlich bei ordnungsgemässer Pflege.

Einen IRIS Kettensatz bekommt man schon ab ca 90 Euro beim Auktionshaus :D

Benutzeravatar
kowinator
Kurvenheizer
Beiträge: 1377
Registriert: 26.09.2005, 20:21
Wohnort: Essen-Ruhrpott
Status: Offline

Beitragvon kowinator » 14.06.2006, 21:16

Nicht nur die Pflege ist wichtig ,auch die Fahrweise.
Scottoiler??? Na ja :roll:
Wer vor der Kurve nicht bremst,war auf der Geraden ne Schwuchtel.
.....................................................................
Gallerie ansehen ;)

Comtex
Status: Offline

Beitragvon Comtex » 14.06.2006, 22:05

Zum IRIS-Kit kann ich nichts sagen da ich den nicht kenne.Ich fahre eigentlich schon immer mit DID-Kits.Habe da auch noch keine Probs gehabt.Habe mir letztes Jahr ein Kit mit Endloskette bei ebay für knapp 80 Euronen geschossen(immer noch am freuen darüber :mrgreen: )
Die Laufleistung bei allen Kettenkits ist immer sehr,sehr,sehr stark von der Pflege abhängig.Da kannste dir auch den teuersten Kit nach kurzer Zeit kaputtfahren wenn du nicht fettest...

Mellman
Status: Offline

Beitragvon Mellman » 14.06.2006, 22:20

Wenn Du was richtig gutes willst und keine Kosten scheust nimm ne Regina Gold!

Benutzeravatar
Sporttourer
Alter Hase
Beiträge: 607
Registriert: 11.05.2006, 22:14
Wohnort: 32584 Löhne / Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Sporttourer » 14.06.2006, 23:32

Die hab ich drauf, aber ob der Satz gut ist kann ich nicht sagen, fahre den erst seit Ende letzter Saison.

Sieht aber richtig gut aus (das güldene) :)
**************************************
E-Modell `94

Klaus_ZZR
Status: Offline

Beitragvon Klaus_ZZR » 15.06.2006, 12:23

Schade das hier nicht mehr Resonanz kommt, habe hier mal das Board durchstöbert wobei einer behauptet der Kettensatz von Kawa (Org) würde 30.000 km bei normaler Pflege halten.Den Preis für Org. Kettensatz hat er natürlich dabei nicht erwähnt.

Wäre Gut, wenn noch mehr Antworten kämen bezüglich erfahrungen mit Kettensätzen

Benutzeravatar
UpInTheSky
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 22.05.2006, 20:41
Wohnort: Ratingen
Status: Offline

Beitragvon UpInTheSky » 15.06.2006, 14:05

Hab jetzt meine zweite Enuma Quad-Ring-Kette drauf.
Die erste hat bei nicht wirklich besonders guter Pflege 18.000 km gehalten.
Zudem bin ich auch nicht besonders kettenschonend gefahren am Anfang.

Kann ich nur empfehlen.

Grüßle
Up
* ZX 600 E Bj. 94 *

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu das zu zeigen.

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 15.06.2006, 14:47

Ich kenne nur zwei richtig gute Ketten !

France Equipment

Enuma

D.I.D war die letzte kette die ich je drauf hatte ! :( :roll: Regina ..... keine Ahnung ! Vom Preis her kanns aber auch keine Hammer Kette sein ! :wink:
NO RISK - NO FUN

Klaus_ZZR
Status: Offline

Beitragvon Klaus_ZZR » 15.06.2006, 15:31

Meint Ihr diese Kette damit ? :
http://cgi.ebay.de/Enuma-Kettensatz-Ket ... dZViewItem



Mit Nietschloß -

Bedenke immer : Eine Kette ist nur so stark wie Ihr schwächstes Glied

Benutzeravatar
UpInTheSky
Fahrschüler
Beiträge: 33
Registriert: 22.05.2006, 20:41
Wohnort: Ratingen
Status: Offline

Beitragvon UpInTheSky » 15.06.2006, 19:26

genau die.
Der Preis ist übrigens ziemlich gut.

Beim EK liegt die Kette bei 100 EUR netto. Macht Brutto + Versandkosten die der Händler zu tragen hat 121,90.

Grüßle Up
* ZX 600 E Bj. 94 *



Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu das zu zeigen.

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Beitragvon Bodo » 15.06.2006, 22:23

Originalkette 33ooo km.

Eine DID-Kette habe ich jetzt 5000 km drauf und ich ärgere mich, dass ich für soviel Geld so einen Schrott bekommen habe.
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
Kawakitschi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 17.01.2005, 12:59
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Kawakitschi » 16.06.2006, 07:51

Apropos ärgern...
Ich hatte Probleme mit Vibrationen und meinte, der Kettenkit wäre schuld. Laufleistung 18500 km. Daraufhin jabe ich einen RK-Kettenkit von HeinG**** montiert. Komischerweise mußte ich den Kettenspanner nicht verstellen.....
Die Originalkette ist also nach 18500 km so lang wie eine nagelneue :o
Habe übrigens die Kette alle 500km gereinigt und gefettet. Das war sie mir wert. Die alte Kerre kommt schön gefettet ins Materiallager (Keller). Die kommt definitiv wieder drauf, wenn die RK runter ist.

Benutzeravatar
Fledermaus
Kurvenheizer
Beiträge: 1076
Registriert: 29.07.2005, 09:53
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Status: Offline

Beitragvon Fledermaus » 16.06.2006, 10:25

Hatte meine Regina-Kette 23tsd km drauf (gute Pflege und touristische Fahrweise) und hab sie nur gewechselt weil das vordere Ritzel nicht mehr so toll aussah. Jetzt Enuma 530SRX mit Schraubschloß (150 €).
Servus aus dem sonnigen Garmisch-Partenkirchen

Foarts gmirtlich Leit, nacha werds uroilt!

E-Modell, BJ 95, 65tsd km

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 16.06.2006, 10:45

Von der IRIS-Kette rate ich dringend ab: Ich war der Versuchung erlegen, diese Kette (in endloser Ausführung) wegen des niedrigen Preises zum Montieren. Trotz guter Pflege hat sie keine 10Tkm (sportliche Fahrweise) gehalten. Der günstige Einkaufspreis hat sich nicht gelohnt.

Jetzt habe ich Enuma drauf. Erfahrungen kann ich aber noch nicht berichten, da erst 3Tkm abgespult sind.

Ansonsten gilt: Scotoiler ist gut, Teflonspray ist besser!
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Gast
Status: Offline

Beitragvon Gast » 16.06.2006, 13:27

interessant was man ueber DID hier liesst.
habe meine kette nach dem Radlagerschaden auch gleich gewechselt, auf hinweis von mehreren leuten zum "Mercedes unter den Ketten", ner DID, gegriffen. und nun hoere ich sowas ....

sind die wirklich so schaebig? von einer kette bekommt man eigentlich doch keine unetrschiede mit ausser laufleistung nehme ich mal an ....

bye Flow

Benutzeravatar
Kawakitschi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 17.01.2005, 12:59
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Kawakitschi » 16.06.2006, 13:33

Naja...
Ob eine X-Ring-Kette oder eine O-Ring-Kette, daß ist schon ein leichter Unterschied. Aber im Prinzip kann man sagen: Der Preis ist proportinonal zur Haltbarkeit, oder sollte es zumindest sein.
Noch ein Tipp:

Das Original-Kawa-Ritzel hat an beiden Seiten eine Gummischeibe, die das Aufschlagen der Kettenglieder etwas dämpft. Die Nachbau-Ritzel haben das alle nicht. Schaden können die Gummiringe nicht, aber vielleicht nützen?

Bodo
Anfänger
Beiträge: 93
Registriert: 08.06.2006, 13:33
Wohnort: Oberhausen
Status: Offline

Beitragvon Bodo » 16.06.2006, 14:15

Meine DID -eine ZW-Ring Kette- war schon nach ein paar hundert km sehr unterschiedlich gelängt. (wo ist der Kotz-Smilie)
Nach ca. 3000 km hatte ich schon etwas lautere Geräusche. Nur damit keine Nachfrage kommt. Selbstverständlich habe ich auch Kettenrad und Ritzel getauscht.

Man beachte, dass meine Originalkette über 30.000 km gut gehalten hat.
ZZR 600 von 1999, rot/ schwarz, polierte und lackierte Räder, Wilbers Gabelfedern,
rot/ schwarze Sitzbank, Racingscheibe, Alu-Kettenschutz, polierte Verkleidungsschrauben,
TomTom Rider

Benutzeravatar
kawasurfer
Forenlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 19.01.2005, 09:26
Wohnort: Gutenswegen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon kawasurfer » 19.06.2006, 10:36

meine kette war auch eine von der billigeren sorte. firma weiß ich aber nicht, da ich verpaßt habe damals den händler zu fragen. leider hat sie auch bei guter schmierung mit kettenöler nicht mehr als 10 tkm gehalten. die beiden zahnräder sind noch super aber die kette hat eine so ungleichmäßige verlängerung, daß sie demnächst runter muß.

von einer kette bekommt man eigentlich doch keine unetrschiede mit ausser laufleistung nehme ich mal an ....

mehr braucht es auch garnicht um zu sehen , daß die eine schrott ist und andere nicht.
ZX 600 D Bj. 1992 56.000 km

der schönste weg zwischen zwei punkten ist eine kurve - oder eine S-kurve?

Bild

Benutzeravatar
Guthaber
Alter Hase
Beiträge: 549
Registriert: 27.01.2005, 07:58
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitragvon Guthaber » 19.06.2006, 13:27

Fahre seit 18.000 km France Equipment und kann noch keinen sonderlichen Verschleiß bemerken. Versuche sie allerdings auch vernünftig zu fetten. Hatte voher RK drauf, war nach gut ca. 20.000 km hinüber, was ich allerdings noch durchaus in Ordnung finde.

Benutzeravatar
Zwähn
Anfänger
Beiträge: 51
Registriert: 29.05.2006, 14:33
Wohnort: Rastede
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zwähn » 20.06.2006, 07:21

Hat jemand erfahren mit nem Oiler?
Bringt das wirklich soviel und ist der Einbau aufwendig?

Nemmt ihr X oder O Ring Ketten? X soll besser sein habe ich gelesen...
ZZR 600 Modell D Bj. 92

48000 KM :-)

Benutzeravatar
schlotmax
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 113
Registriert: 19.08.2005, 02:07
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Motorrad Typ: ZZR600 E Bj. 97
Status: Offline

Scottoiler

Beitragvon schlotmax » 20.06.2006, 08:30

Ob es in der Laufleistung viel bringt kann ich noch nicht sagen, weil ich den Scott noch nicht solange montiert habe. Von der Theorie her sind die Vorteile leicht nachzuvollziehen:
Die Kette ist ständig gleichmässig geschmiert. Bei Pflege mit Kettenspray hat man erst mal zuviel drauf. Die Überschüsse finden sich später auf der Hinterradfelge. Langsam wird die Schmierung immer schlechter, bis zum nächsten sprühen. Das Öl von Scott verschmutzt zwar auch die Felge, aber nicht so doll, wie Spray und es lässt sich im Vergleich viel einfacher wegputzen. Und dann ist es natürlich auch viel einfacher mal eben die Sitzbank abzumachen und Öl nachzufüllen, als auf den Knien rumzurutschen und die Kette einzusprühen, besonders bei demontiertem Hauptständer.
Die Montage ist relativ einfach. Das aufwendigste dabei ist der Anschluss des Unterdruckschlauches an den Ansaugstutzen, weil dafür die Airbox weg muss.
Unter der Überschrift "Kettenöler-Tank wohin?" findest Du ein paar nützliche Tips und Bilder zur Montage.
Das Weltall und die Dummheit der Menschen sind unendlich, wobei ich mir beim Weltall nicht ganz sicher bin.
Gruss aus Heiligenhaus
Matthias

Benutzeravatar
Zwähn
Anfänger
Beiträge: 51
Registriert: 29.05.2006, 14:33
Wohnort: Rastede
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zwähn » 20.06.2006, 09:23

Danke,
werde mal schauen, weißt du vielleicht welche noch gut sind?
Gibts ja unmengen an verschiedenen Systemen.
ZZR 600 Modell D Bj. 92



48000 KM :-)

corni
Alter Hase
Beiträge: 718
Registriert: 16.01.2005, 21:52
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon corni » 23.06.2006, 13:28

mal zurück zur kette:
weiss jemand ob eine zxr kette auch auf die zzr passt?
hab da nämlich u.a. diese kette im blick => http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... Track=true
ritzel und kettenblatt sollten ja passen, nur weiss ich nicht genau wieviel kettenglieder es sein müssen und ich kann mit "SRX kette in 520er teilung" nicht viel anfangen :?:

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 23.06.2006, 15:40

@corni:

(Schreib doch mal in Deine Signatur, ob Du D- oder E-Modell hast. Macht das Finden von Antworten leichter... :wink: )

D-Modell hat: Ritzel vorne: 15 Zähne
Kettenrad hinten: 45 Zähne
Kette: 110 Glieder

E-Modell hat: Ritzel vorne: 16 Zähne
Kettenrad hinten: 48 Zähne
Kette: 112 Glieder

Beide Ketten haben original eine 530er Teilung.

Der angebotene Kettensatz passt also nicht exakt. Mit Gefummel kann das vielleicht gehen. Ich würde aber die Finger davon lassen.

Bei den angebotenen Kettenblättern aus Alu bin ich auch nachdenklich. Haben die die gleiche Haltbarkeit wie Stahl-Kettenblätter??? (Was nützt die Top-Kette, wenn das Kettenblatt vor der Zeit verschlissen ist?)


Edit:

Zur Bezeichnung der Ketten"teilung":

Der Begriff '520er' oder '530er' Teilung ist eigentlich nicht ganz korrekt. Nur die '5' gibt die Teilung an, nämlich die Länge der Kettenglieder, während die '20' die Breite angibt.

'5' bedeutet, daß ein Kettenglied 5/8" lang ist. Bei einer 420er Kette wäre ein Kettenglied dementsprechend 4/8" = 1/2" lang.

Die zwei Ziffern dahinter geben an, wie breit die Kette ist. Genauer die Innenbreite der Kette:

'20': 4/16" Innenbreite
'25': 5/16" Innenbreite
'30': 6/16" Innenbreite

Im Falle Deines Ebay-Angebotes bedeutet die dort gezeigte 520er Kette gegenüber der originalen 530er Kette, daß die Kettenglieder zwar die richtige Länge haben, aber schmaler als das Original sind.

Eine schmalere Kette ist im Grundsatz nicht schwächer als eine breitere Kette. Das Ritzel und das Kettenrad müssen aber auch schmaler sein. Dadurch erhalten sie an den Zähnen eine höhere Flächenpressung und verschleißen deshalb schneller.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

batman
Status: Offline

Beitragvon batman » 26.07.2006, 11:16

hallo zusammen
ich habe eine Verstärkte RK-Kettensatz genommen und einen Scottoiler hat ordendlich Euretten gekostet aber ich bin sehr zufrieden
Der Origialesatz hat sich bei ca. 25tkm verabschiedet habe jetzt mit Scottoiler und Kettensatz schon 21tkm abgespult und die Kette sieht aus wie neu das Ritzel und das Kettenrad sind auch noch neuwertig in ihrer Erscheinung
Der Scottoiler ist sein Geld allemal wert kannst je nach Witterung Einstellen
und die Felgen sind auch leichter zu reinigen da das Öl nicht auf der Felge kleben bleibt
der Hauptgrund für den Scottoiler war das ich meistens nich immer daran gedacht habe meine Kette zu ölen
batman


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast