Sinter oder Organische?

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette

Sinter oder Organische, welche Beläge sind besser?

Sinter?
25
42%
Organische?
9
15%
keine Ahnung
25
42%
 
Abstimmungen insgesamt: 59

Benutzeravatar
Xavista
Fingerwundschreiber
Beiträge: 399
Registriert: 14.06.2012, 19:21
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Xavista » 18.07.2014, 19:12

ZZ-RIC hat geschrieben:Gibt es denn eigentlich Bremssättel anderer Hersteller und Modelle (z.B. ZX6R) mit mehr Biss, die an die ZZR passen würden?


bischen offtopic, aber gibt es.
Im Englischen Facebook Forum wird dauernd darüber geschrieben die Nissin Bremssättel von folgenden Bikes an die ZZR zu montieren (man braucht soweit ich das gelesen habe lediglich längere Schrauben):
600 CBR RR 03
600 CBR RR 04-05
600 CBR F-FS 01-02
600 CBR F-FS 04-05
900 CBR -93
900 CBR 94-97
900 CBR RR 98-99
900 Hornet 02- CC
900 Hornet 06-08
1000 VTR
1000 VTR F 04-05
1000 VTR SP1
1000 VTR SP2 04-05
CB1300 04-08

Allerdings sind wir hier in Deutschland und ka was TÜV und Konsorten davon halten.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Oppa » 19.07.2014, 09:56

ZZ-RIC hat geschrieben:...aber warum sollte man ausgerechnet bei den Bremsen sparen...
genau so! :icon_thumleft Was die "besseren" Bremsen anderer Mopeds betrifft, denke ich, dass das nur eine Frage des einfacheren Handlings ist. Du musst x Kilo verzögern und mit den vorhandenen Bremse schaffst Du auch bei der Zette 'n Stoppi oder gar 'nen Überschlag. Ist dann eher die Frage der Handkräfte, die Du aufbringen musst. Bei 'ner "besseren" Bremse schaffst Du das dann vielleicht mit einem Finger, bei der Vorhandenen brauchst Du zwei. ;) Die einzige Möglichkeit - man mag mich wiederlegen - wo ich Vorteile bei einer besseren Anlage sehe, wäre der pausenlose, extreme Einsatz auf der Rennstrecke oder bei Passabfahrten, weil die sich dort thermisch günstiger verhält. Aber dann wäre auch der Einbau größerer Scheiben zu diskutieren... :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
ZZ-RIC
Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: 18.03.2014, 19:49
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon ZZ-RIC » 19.07.2014, 13:40

Na damit lässt sich doch arbeiten, Danke :)

Die Einfinger Bremse ist glaube genau was ich suche, da wird die Zette zu einem wahren Präzisionsinstrument so wie ich es mag. Stehen ja ne Menge zur Auswahl und optisch schauen die mit ihrem Gold-Look auch ganz schick aus, da werd ich mich mal in dem besagten Forum belesen (wie nennt sich das?) was von den vielen Modellen das brauchbarste für die ZZ sein könnte. Glaub ich habe bald eine Menge Originalteile abzugeben..
Zuletzt geändert von ZZ-RIC am 20.07.2014, 02:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1155
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Scaz0r » 19.07.2014, 13:44

Übrigens stand ich vor der selben Entscheidung, für mich war ebenfalls das Bremsverhalten mit dem gepressten Kuhmist... nicht zufriedenstellend.

Ich wollte ebenfalls welche die die beste Bremsleistung haben, Laufleistung etc waren nicht so wichtig.

Habe dann einen Testbericht (Vergleichstest) gefunden den ich jetzt die letze Woche lang gesucht habe aber nicht mehr gefundne habe und dort waren die EBC erster, und die von Alpha-Technik zweiter... Habe die von Alphatechnik drin und die sind Spitze.
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Oppa » 20.07.2014, 09:51

Falls Dir der Test nochmal über'n Weg läuft, der ist auch noch in einem halben Jahr interessant! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

-nerox-
Anfänger
Beiträge: 83
Registriert: 25.02.2011, 19:55
Motorrad Typ: Zzr
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon -nerox- » 01.09.2014, 21:18

halloho,

wollte euch mal kurz fragen was auf mich zukommt...

Habe gerade die vorderen inspiziert da ich ein sehr lautes Kratzen und danach ein Schleifen nach dem Bremsen vernehme. Ergebnis war das auf der rechten Seite beide gleichmäßig abgenutzt sind, aber auf der linken seite ist die eine Fast unbenutzt sag ich mal und die andere/äußere ist dagegen schon an der Platte angekommen. Sehr wahrscheinlich das schleifen... Beim Bremsen vibriert es auch stark von vorne, könnte es durch die ungleichmäßige beanspruchen kommen ? Ich hab keine ahnung was ich verbaut habe aber ich weiß das ich aktiv werden muss. Habe damals schon die am Auto gewechselt, ist das bei der Vorderrad Bremse der E auch so "einfach" oder brauch man definitiv den Kolbenrücksteller ?
Hab mich schon für Sinter entschieden weil die Scheiben auch nicht weit entfernt sind von den 3,6, also gleich mal bei eBay ein bisschen getippert und ... nunja

EBC Sinter Bremsbeläge vorne EPFA158HH Kawasaki ZZR 600 D E EUR 46,85

EBC Sinter Bremsbeläge vorne FA158HH Kawasaki ZZR 600 E EUR 29,20

ist sogar der selbe verkäufer und eine Wartungsanleitung ist übrigens auch vorhanden. Sind da eigentlich auch die Schräubchen für das Blech dabei oder woher bekomm ich neue ? Die sind mit Sicherheit danach durch.

ODER doch nach Louis, mich da vollquatschen lassen und am Ende das kaufen was mir passt ?

MfG

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Oppa » 01.09.2014, 23:56

Zu der unterschiedlichen Abnuntzung: dringend Bremskolben prüfen!

Zu den Belägen: zu den genannten Herstellertypen kann ich nichts sagen, solltest halt aufpassen, es gibt welche, die haben keine Straßenzulassung, sind nur für die Renne.

Zu den Schräubchen: die sind nirgends dabei, die alten verwenden oder Ersatzteil (evt. nur zusammen mit dem Blech u. wahrscheinlich nur bei Kawa).
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2240
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Matrix » 02.09.2014, 01:44

Zum Thema unterschiedliche Abnutzung der Bremssteine vorne wäre noch folgendes zu sagen
Bedingt dadurch das ja die 2 Bremskolben nur von der einen Seite drücken und die andere Seite nur Stationär dagegen hält, ist es ratsam die Bremssteine in der Mitte der Laufzeit ( Verschleiß ) Seitenverkehrt von links nacht rechts zu wechseln. Denn die eine Seite ist immer eher am Ende als die andere. Dies kann man aber durch Wechseln kompensieren, so das die Lebenserwartung der Bremssteine um ein vieles mehr erhöht wird !
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22082
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Zauberer » 02.09.2014, 09:05

Matrix hat geschrieben: Dies kann man aber durch Wechseln kompensieren, so das die Lebenserwartung der Bremssteine um ein vieles mehr erhöht wird !

Was dann aber wohl zu Lasten der Lebenserwartung der Bremsscheibe geht.
Bis sich ein Klotz auf die Bremsscheibe eingeschliffen hat, gibt es einen erhöhten Verschleiß auf der Scheibe.

Diese kleinen Schrauben gibt es sogar im Baumarkt (ohne die Bleche) ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Xavista
Fingerwundschreiber
Beiträge: 399
Registriert: 14.06.2012, 19:21
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Xavista » 02.09.2014, 18:32

Das Wechseln der Seiten halte ich nicht nur für unschön für die Bremsscheibe, sondern auch fatal fürs Bremsverhalten. Einfach weil die die Klötze auf ihre angestammte Position eingefahren sind. Ein Wechsel der Seiten sorgt erst einmal dafür das sie beim Bremsen nicht mehr zu 100% anliegen.

So nen Satz Klötze liegt irgendwo bei 30-40 EUR, da sollte man nun wirklich nicht dran anfangen zu sparen.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon Oppa » 02.09.2014, 21:17

Zauberer hat geschrieben:...Diese kleinen Schrauben gibt es sogar im Baumarkt (ohne die Bleche) ;)
gute Idee! Auf den neueren Bremssätteln sind auch Imbusschrauben drauf, die offensichtlich auch aus etwas härterem Material sind, da vermurkst man den Kopf nicht so leicht! ;)

PS:
Kommt noch dazu, dass sich die Imbusschrauben leichter reinfriemeln lassen, die Bleche stehen immer etwas unter Spannung und dann machen sich die Kreuzschlitzschräubchen gerne mal auf und davon (meist in eine Ritze... ;) )
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

-nerox-
Anfänger
Beiträge: 83
Registriert: 25.02.2011, 19:55
Motorrad Typ: Zzr
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon -nerox- » 02.09.2014, 21:26

So hier mal die Auflösung des Problems:

Bin nach Louis und habe mir die Brembo Sinter Teil gekauft, ab zur Werkstatt, einbauen lassen und fertig. Noch gesagt bekommen das die Scheibe leicht ein weg hat, aber nun ja ... Scheiben sind sowieso nicht mehr die besten. Dann noch gerade 200 Km eingefahren und bremst hervorragend ^^Das virbrieren ist weg und Das schleifen ist minimal.

Hier noch mal ein tolles Bild von den alten Klötzen

Bild

Wenigstens der Winkel passt 1a von den beiden Klötzen :-k

Und Schrauben musste ich auch wechseln. Ab zum Baumarkt M4x20 V2A gekaut, gekürzt und fertig !

Danke für die Hilfe =)

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Sinter oder Organische?

Beitragvon dr.gonzo » 11.09.2014, 09:33

Ich glaub, dass mit dem Kolben/Sattel überholen ist etwas untergegengen. Solltest du wirklich machen (lassen), lieber nerox, sonst sehen deine Klötze bald wieder mies aus. Außerdem ists gefährlich, wenns an den Satteln seit jahrzehnten vermockt ist. Eigene Erfharung: Bremse öffnet nicht mehr nach dem Ziehen, in Kurven fatal.
Kolbenrücksteller hab ich an 10 verschiedenen Moppeds bestimmt 80x NICHT gebraucht. Dicker Schlitzschraubenzieher und gut ist (ohne Schaden).
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste