Automatische Reifendruckkontrolle

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Automatische Reifendruckkontrolle

Beitragvon Oppa » 20.03.2009, 10:03

Ich liebäugele schon länger mit einer automatischen Reifendruckkontrolle, bei der man am Cockpit sieht, wie sich Reifendruck und -temperatur verhalten.

Da demnächst ein Reifenwechsel bei mir ansteht, ist das Thema wieder aktuell für mich.

Hatte mich vor einiger Zeit auch mal schlau gemacht und davon Abstand genommen, weil sich die Sensoren erst nach einer gewissen Zeit bzw. Fahrstrecke aktivieren und man erst 'ne Runde um Block fahren muss, bis man aktuelle Werte hat.

Da es eigentlich kein technisches Problem sein sollte, das System schon beim Rausschieben aus der Garage zu aktivieren (jede Alarmanlage kann das), wollte ich abwarten, ob die Hersteller etwas Neues bringen.

Ist da jemand auf dem neuesten Stand und kann Näheres dazu sagen?

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22009
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 20.03.2009, 10:14

Roadrunner hat so ein Teil mal im Angebot. 3. Beitrag
Ich weiß auch, dass er es bei sich verbaut hat.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 20.03.2009, 14:15

Jep , so ist es ! :D

Habe es eingebaut und funktioniert tadellos !!! Aber auch hier muß das möp erst ein paar meter laufen bevor die Aktuellen Reifendaten ablesbar sind !!! Montage ist relativ einfach , das Kalibrieren muß entgegen der Beschreibung bei höheren Geschwindigkeiten erfolgen ( über 40 Kmh ).

Fazit :

Super sache , möchte es nicht mehr missen und bescheinige diesem teil eine tadellose funktion .
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 20.03.2009, 23:32

Hi rr,

ja, ich weiß, meine auch, dass wir uns schon mal darüber ausgetauscht hatten. Weiß jetzt den Hersteller nicht mehr, aber die Firma hatte das Teil sogar erheblich runtergesetzt, aber anschließend aus dem Markt genommen.

Als Du das mit der Preisreduzierung bekanntgegeben hast, hatte ich mich halt über die Technik schlau gemacht und das mit der verzögerten Anzeige hat mir nicht gefallen. Will halt nicht 'Garage auf, Moped raus, Garage zu - Runde fahren - Garage auf - Luft nachfüllen - Garage zu - Losdüsen'. Denke, das geht besser.

Habe damals auch mal mit einem anderen Hersteller gesprochen, das Grundsystem scheint aber überall das Gleiche zu sein. :cry:

Dann bin ich mit Bücken und manuell Luftdruck abnehmen schneller als mit dem System, auch wenn es noch andere Vorteile hat.

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7176
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Beitragvon can2abi » 21.03.2009, 00:09

:lol: :lol: oppa dreh doch die räder von hand, bevor du losfährst :lol: vorausgesetzt , sie ist aufgebockt ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 21.03.2009, 00:12

Ich gebe keine 200 Oschis aus nur damit ich mich keine 10 cm weniger bücken muss! So alt bin ich nun auch wieder nicht! ;)

Gruß,
Oppa
:D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7176
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: D mod. Bj93
Status: Offline

Beitragvon can2abi » 21.03.2009, 00:21

es ist ne schöne sache, betimmt kann man dann noch fauler werden, also auch angenehm ;)
bin 30 jahre ohne ausgekommen ;) mein nächstes möp hats vielleicht serienmäßig ;) ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
THOR
Kurvenheizer
Beiträge: 1343
Registriert: 06.05.2008, 21:45
Wohnort: Burscheid-Bergisches Land
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon THOR » 21.03.2009, 00:29

es ist ne schöne sache, betimmt kann man dann noch fauler werden, also auch angenehm ;)
bin 30 jahre ohne ausgekommen ;) mein nächstes möp hats vielleicht serienmäßig ;) ;)


Ich leg lieber selbst Hand an ;) :oops:

Der auch noch nicht so alte :lol: :lol:
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller.

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4897
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Asgard » 21.03.2009, 07:17

Übrigens ich hab letztens im Radio gehört, dass die Dinger bald serienmässig eingebaut werden sollen, da ca 90% aller Fahrzeuge mit falschen Reifendruck rumfahren. Und man könne mit richtigen Reifendruck ne Menge Gummi und Sprit sparen könnte.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 21.03.2009, 13:30

Gilt für PKW !!!! Nicht für Motorräder .

Das Gerät ist übrigens nicht dafür gedacht um den Luftdruck im stand zu zeigen ! Auch beim PKW muß sich das Fahrzeug erst bewegen damit eine Messung gemacht werden kann ;)

Desweiteren zeigt es plötzlichen Druckabfall an bevor man es selbst merkt ! Das war der grund warum ich es verbaut habe ! Zudem gibt es noch die Spielerei das es die Temperatur vom Reifen misst .

Man kann eine Warnung einstellen ab welchem Druckverlust bzw. Temperatur des Reifens ein Lichtsignal ( Blinkend ) signalisiert wenn Gefahr droht.

Für mich überflüssige Futures sind Uhrzeit und Außentemperatur anzeige .
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Joker
Fingerwundschreiber
Beiträge: 464
Registriert: 14.02.2009, 12:26
Wohnort: Hockenheim
Status: Offline

Beitragvon Joker » 21.03.2009, 16:08

Wieso kommt eine Messung des Luftdrucks nur bei sich drehenden Reifen zustande?
VW Scirocco GT2, Bj. 91, 241.000 km
ZZ-R 600, Bj. 94, 39.000 km
Eliminator 125, Bj. 97, 5.100 km

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 21.03.2009, 21:21

Na, weil die Sensoren in den Reifen sitzen und keine Spannungsversorgung von außen haben. Damit die Betriebsdauer möglichst lang ist, sollen die sich erst einschalten, wenn's notwendig ist.

Die aktuellen Systeme halten mindestens ein Jahr, bei den üblichen Fahrleistungen unserer Maschinen (bis ca. 10 tkm) wahrscheinlich sogar länger, so dass man beim Reifenwechsel immer rechtzeitig neue Batterien einsetzen kann. Daher macht es keinen Sinn, so extrem Strom zu sparen und ein Systemstart schon bei geringen Bewegungen des Motorrades wäre realisierbar.

Die meisten PKWs fahren zum Luft messen/auffüllen an die Tanke. Da spielt das keine so große Rolle, ob die Messwerte erst nach 50m zur Verfügung stehen. Beim Moped ist der korrekte Betriebszustand aber wesentlich wichtiger. Aus diesem Grund messe ich regelmäßig vor Fahrtantritt den Luftdruck, insbesondere, wenn sie über Nacht gestanden hat oder nach längeren Touren, extremen Belastungen etc.

Das will ich mir durch so ein System einfacher machen, was es aber nicht wird, wenn ich erst 'ne Strecke fahren muss. :?

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dennis_liebich
Schrauber
Beiträge: 862
Registriert: 18.08.2008, 21:24
Wohnort: kerken 47647
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon dennis_liebich » 21.03.2009, 23:16

Also dann will ich doch auch mal meinen senf dazu geben.
ich finde es ist eine schöne spielerei aber jetzt mal im ernst... wer braucht das ding wirklich an einer zzr 600 die ja nun wirklich nicht dafür bekannt ist, dass man mit ihr auf rennstrecken um bestzeiten fährt. so dass man den aktuellen druck und die temp immer im auge habe muss. also wenn ich meine kleine ausmotte überprüfe ich einmal den druck und fülle evl nach 4 monaten standzeit wenn es hoch kommt 0,3 bar auf. also wieviel soll sie in einem sommer schon verlieren. und wenn man einen schleichenden plattfuss hat, bemerkt man es beim mopped doch selber sehr schnell.
also ich würde kein geld dafür ausgeben. dann kaufe ich mir doch lieber diese ventilkäppchen, die sich verfärben, wenn die reifen zu wenig druck haben.

ps. ich möchte auch nur ungern solche sensoren in meinen felgen haben, da sie ja auch ein eigengewicht haben und da entstehen doch so einige kräfte bei schneller fahrt. und man muss das gewicht der sensoren ja dann auch mit gegengewichten ausgleichen. und mich persönlich stören die auswuchtgewichte in den felgen. (also soviele) habe selbst 2 X 10 gramm drin und das geht ja noch.

ist aber nur meine meinung. will um gottes willen niemanden zu nahe treten. habe ja auch selbst eine fernbedienungs fürs mopped mit fernstartfunktion. macht auch keinen sinn aber spass.........
:-)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 21.03.2009, 23:53

Ja, kommt halt drauf an, wo und wie man fährt. Habe mir mal zu Beginn meiner Mopedlaufbahn an einer Baustelle einen 10er Nagel eingefangen und dachte, das Tackern wären Presslufthämmer an der Baustelle, war aber der Nagel, der gegen die Schwinge schlug. Erst als ich wieder beschleunigte und das Hämmern schneller wurde, wurde ich stutzig und hielt an. Hätte es nicht gehämmert und ich wäre aus der Baustelle raus in die nächste Kurve mit schön Schräglage, weiß nicht, wie der Reifen reagiert hätte. Jedenfalls bin ich im Laufe der Jahre zur Überzeugung gelangt, dass gerade beim Moped regelmäßige Reifenkontrolle Sinn macht, zumindest bei mir.

Kommt halt drauf an. ;)

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dennis_liebich
Schrauber
Beiträge: 862
Registriert: 18.08.2008, 21:24
Wohnort: kerken 47647
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon dennis_liebich » 22.03.2009, 00:28

ja aber siehst du.... du hast es doch selbst recht schnell gemerkt. ich denke es waren keine 2 minuten. und wenn ein nagel im reifen steckt, verliert er noch nicht soviel druck, dass die elektronik es schneller bemerkt als der fahrer selbst.
beim auto macht es sinn, da man bei 4 rädern nicht so schnell bemerkt, wenn einer einen schleichenden platten hat.

aber beim möp merkt man es doch sehr schnell wenn in einem reifen zu wenig luft ist. oder nicht.

aber ist ja auch egal. das geht glaube ich etwas am thema vorbei..

zu der frage wie die anlagen funktioniern und erst ab einer gewissen fahrstrecke......

in dem rad ist ein sensor verbaut, in dem eine batterie steckt. im ruhe zustand ist der sensor nur auf standby (wie schon gesagt um strom zu sparen) erst ab einer gewissen umfangsgeschwindigkeit oder einer druckveränderung ( druck ablassen und sofort wieder auffüllen) aktiviert der sensor sich und sendet seine messwerte an die antenne des steuergerätes, welche meistens in den radläufen sitzt. also so nah wie möglich am reifen (spart strom)
im sg werden die daten verarbeitet und auf dem display angezeigt.

(so funkt es zumindest bei mercedes) aber wird bei den anderen herstellern nicht viel anders sein denke ich.


es gibt aber auch noch eine billigversion die in vielen fzg serienmässig verbaut ist. (nur bei autos so viel ich weiß) sie arbeitet nur über das esp bzw abs. und ermittelt einen druckverlust an der sich änderen raddrehzahl und deren schlupf. ist aber wirklich nicht sehr genau und arbeitet seeeeeeeeehhhhr langsam. ich meine eine zahl im kopf zu haben von ca 0,5 bar und dass über eine gewisse fahrstrecke.

alternative dazu....... in regelmäßigen abständen die luft selber zu kontrolliern :-)

Benutzeravatar
wolf014
Anfänger
Beiträge: 51
Registriert: 27.12.2007, 20:32
Wohnort: Frankfurt / M
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon wolf014 » 22.03.2009, 07:37

Gibt es sowas nicht auch für Zweiräder (anderer Luftdruck) oder ist davon im Allgemeinen komplett abzuraten.

Reifendruckprüfer

Die Vorteile liegen auf der Hand. Man brauch keine Strecke zu fahren um zu sehen ob noch alles im grünen Bereich ist. Es sind keine Batterien zu wechseln und der Tausch is relativ einfach.

Benutzeravatar
zzr6001
Fingerwundschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 09.08.2008, 20:40
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzr6001 » 22.03.2009, 09:10

Von diesen Ventilkappen (@wolf014) hat dennis_liebich geprochen....
nur bei diesen Dingern habe ich leider auch wieder ein Prob....
Du musst nach der Montage die Reifen neu auswuchten lassen, weil sie ja ein größeres Gewicht haben als z.B eine "normale" Kappe!
wenn du nicht auswuchten lässt, bekommst du bei schnellerer Faht echt probleme...
Ich fahre lieber einmal öffter an die Tanke!!habe ich immer wieder einen Grund zum fahren... ;)
"Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller!"

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 22.03.2009, 09:50

Na, weil die Sensoren in den Reifen sitzen und keine Spannungsversorgung von außen haben. Damit die Betriebsdauer möglichst lang ist, sollen die sich erst einschalten, wenn's notwendig ist.

Die aktuellen Systeme halten mindestens ein Jahr, bei den üblichen Fahrleistungen unserer Maschinen (bis ca. 10 tkm) wahrscheinlich sogar länger, so dass man beim Reifenwechsel immer rechtzeitig neue Batterien einsetzen kann. Daher macht es keinen Sinn, so extrem Strom zu sparen und ein Systemstart schon bei geringen Bewegungen des Motorrades wäre realisierbar.


Das ist so nicht ganz richtig !!! Es gibt bei diesen systemen für´Motorrad keine Batterie die man wechseln kann . Das system ist komplett verschlossen und kan nur durch " Zerstören " geöffnet werden . Die Haltbarkeit der Batterie wird auf 8 - 10 Jahre geschätzt .

ps. ich möchte auch nur ungern solche sensoren in meinen felgen haben, da sie ja auch ein eigengewicht haben und da entstehen doch so einige kräfte bei schneller fahrt. und man muss das gewicht der sensoren ja dann auch mit gegengewichten ausgleichen. und mich persönlich stören die auswuchtgewichte in den felgen. (also soviele) habe selbst 2 X 10 gramm drin und das geht ja noch.


Das ist so auch nicht richtig ! Die Sensoren wiegen kaum was ! Zumindest beim Moped !!!! Du brauchst deswegen kaum mehr Ausgleichsgewichte !!!! Ich brauche deutlich mehr seit ich meine Felgen habe Polieren lassen . Dadurch entstehen ungemeine unwuchten ;)
Und da ein PKW 4 räder hat , ein Motorrad aber nur 2 , finde ich das so ein System am Motorrad deutlich wichtiger ist als an einem PKW . Auch die neuen Systemen am PKW ( bei Opel heißt das " DDS " ) die ohne Sensoren nur über EPS und ABS den Luftdruck ermitteln , funktioniert das wunderbar . Es geht schnell und zumindest bei Opel zeigt er schon einen verlust von 0,1 bar an und ermittelt das ebenfalls nach max. 50 m !!! ;)
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 22.03.2009, 09:55

Das mit der Tanke ist so eine Sache! :? Hatte mir mal bei einer Tanke den Luftdruck auf 1,5bar runtergenudelt, weil der Luftfüller nicht gescheit auf's Ventil passte. Außerdem sollte die Tanke dann nicht allzuweit von der Garage entfernt sein, weil Fahren den Luftdruck verändert.

Hierbei und auch bei der Gegenüberstellung "Signal"-Ventilkappen/Reifendruckprüfer ist nun mal maßgeblich, wie "scharf" Dein Popometer eigestellt ist. ;)

Ist also nicht nur eine technische Frage, sondern auch eine individuelle. Und ja, es gibt auch ZZR-Fahrer, die regelmäßig oder gelegentlich mal auf die Rennstrecke gehen, auch wenn's dabei nicht um WM-Punkte geht. :D

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
zzr6001
Fingerwundschreiber
Beiträge: 404
Registriert: 09.08.2008, 20:40
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzr6001 » 22.03.2009, 09:59

Das mit der Tanke ist so eine Sache! :? Hatte mir mal bei einer Tanke den Luftdruck auf 1,5bar runtergenudelt, weil der Luftfüller nicht gescheit auf's Ventil passte. Außerdem sollte die Tanke dann nicht allzuweit von der Garage entfernt sein, weil Fahren den Luftdruck verändert.


Aber nicht bei den neuen Systemen der Aral Tankstellen...die Vetnile passen optimal und das system erkennt den Warmen sowohl auch den Kalten zustande der Luft im Reifen....das System errrechnet dir das ganze im warmen bzw kalten zustand.....

Also bestens dafür geeignet.....und die ist bei mir auch gleich um die ecke... :)
"Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller!"

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 22.03.2009, 10:05

...Das ist so nicht ganz richtig !!! Es gibt bei diesen systemen für´Motorrad keine Batterie die man wechseln kann . Das system ist komplett verschlossen und kan nur durch " Zerstören " geöffnet werden . Die Haltbarkeit der Batterie wird auf 8 - 10 Jahre geschätzt .


Ja, gebe Dir recht, habe mir das System "SmartTire" nochmal im Internet angeschaut, die sprechen von 5 Jahren, dann könnte die Schätzung auch stimmen.

Was mögliche Unwuchten betrifft, denke ich dass Systeme, bei denen der Sensor am Ventil sitzt etwas mehr Unwucht bringen als solche, bei denen der Sensor innen um die Felge gebunden werden. Aber wie Du geschrieben hast, die Veränderung ist mit Sicherheit vernachlässigbar.

...ein Motorrad aber nur 2 , finde ich das so ein System am Motorrad deutlich wichtiger ist als an einem PKW...


Rüüüchtig!!! Nur auch hier gilt leider: die Masse macht's. Und da sitzen wir als Mopedfahrer am kürzeren Hebel, auch wenn's nur um Kleine Veränderungen am System geht :(

Gruß,
Oppa
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 22.03.2009, 10:37

Hier mal ein paar Bilder damit ihr seht wie das Aussieht !

System Tire Watch von France Equipement :

BildBildBild

BildBildBild

Bild


Schöner nebenefect dabei sind die abgewinkelten Ventile wodurch das Befüllen ungemein erleichter wird .
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17262
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 22.03.2009, 10:48

hihi...
das letzte ist ein Audi-Werkstatt-Bauch-Foto ;-)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10922
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Beitragvon Oppa » 22.03.2009, 10:51

Oha, ich glaube, ich habe oben Nonsens geschrieben! ;) Ist ja völlig Wurscht, ob das Teil am Ventil sitzt oder umgebunden wird! :roll:

@RR:
Was kosten eigentliche die Ventile als Ersatzteil?
Schaltet die Anzeige automatisch zwischen Reifendruck vorn/hinten um, oder wie funzt das?

Gruß,
Oppa
Zuletzt geändert von Oppa am 22.03.2009, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dennis_liebich
Schrauber
Beiträge: 862
Registriert: 18.08.2008, 21:24
Wohnort: kerken 47647
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon dennis_liebich » 22.03.2009, 10:52

hallo ich noch einmal..... :-)
sind wir mal ehrlich. die menschheit ist jetzt über 100 jahre ohne eine automatische reifendruckkontrolle ausgekommen. es ist aber auch bestimmt schön und vor allem beruhigend, wenn man eine hat.

also muss am ende ja jeder selber wissen, ob er sich so eine einbauen lässt oder nicht. und den reifen wuchten lassen muss man ja bei so ziemlich allen zystemen. aber das geht bei manchen reifenfachwerkstätten sogar im eingebeuten zustand. ist also auch kein großer akt.

ich persönlich brauche sie nicht. aber im grunde muss das jeder selber wissen.

wie ich das jetzt hier mitbekommen habe, gibt es keinen trifftigen grund es ein oder nicht ein zu bauen.

aber weitere erfahrungs berichte der verschiedenen systeme wären doch weiterhin informativ.


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast