Vorderbremse Ruckelt...

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
Mcd
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2008, 13:23
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:
Status: Offline

Vorderbremse Ruckelt...

Beitragvon Mcd » 09.10.2008, 22:13

Nabend!

Ich hab da mal ein paar fragen an euch, und ja ich habe auch schon die suche benutzt aber nichts richtiges Gefunden. ;)

Also meine Vorderbremse ruckelt egal bei welcher geschwindigkeit!
Es ist schon sehr massiv. Sprich die Tachoeinheit wackelt sehr, so als wär ne rütteltplatte unten drunter.

So nun meine Fragen?

Waran könnte das Liegen?

Vorbesitzer meinte er hätte, kurz vor dem verkaufen, die Scheiben erneuert.
Hat also bei der Probefahrt auch schon geruckelt. Aber a ich weiß das sich Beläge und Scheibe erst einbremsen müssen dachte ich es geht nach der Zeit weg, dem war aber nicht so.

Da die ZZR ja ne schwimmende Scheibe hat, finde ich es sehr ungewöhnlich, das die Scheiben überhaupt kein merkliches axiales Spiel haben.

Woran könnte das liegen?

Kann man die Floater selbst austauschen? Sprich, ich hab die Möglichkeit, falls die Scheibe etwas verzogen ist sie auf eine Flächenschleifmanschine zu spannen und Plan zu schleifen.

Achso, kann es auch sein das die Scheibe "hängt" weil der Vorbesitzer den Innenring mit Floater lackiert hat. Also das Innenring und Außenring sozusagen verklebt sind?

Leider habe ich kein Geld für ein paar neue Scheiben, da ich noch ein armer Azubi bin.

Oder könnte es doch ganz woanders dran liegen?

Ich dank euch schonmal für eure Hilfe!!! :)

gruß Mcd
Mangelnde PS werden durch Wahnsinn ersetzt! ;-)

ZX600E, Bj. 94, 51 tkm

Benutzeravatar
Hoagie
Alter Hase
Beiträge: 524
Registriert: 14.09.2006, 09:28
Wohnort: Düsseldorf downtown
Status: Offline

Beitragvon Hoagie » 09.10.2008, 22:28

Schau doch mal nach dem Spiel in deinem Lenkkopflager !

Spürst Du denn im Bremshebel ein Pulsieren ?
Gundel 600 E4/7 BJ. 96/99

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22405
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Zauberer » 10.10.2008, 08:22

Ich würde an der Stelle mehr auf einen fest sitzenden Kolben tippen.
Wie sich der bemerkbar macht, findest du hier.
Auch was man dagegen tun kann.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Mcd
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2008, 13:23
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Mcd » 10.10.2008, 13:21

Hi,

also mein Lenkkopflager hat kein Spiel.

Ja beim bremsen ist ein Pulsieren deutlich spürbar am Hebel!
Ich würde sogar sagen das es sehr strak ist!
Doch etwa die Scheibe hin?

Ja nach den Kolben werde ich mal schauen, und die Zangen mal gründlich reinigen.

Achso, was ich noch sagen wollte, wo neulich ein Kumpel von mir gefahren ist (wiegt das doppelte von mir) war es nachher ca. 3 km weg.

Also könnte es doch mit den Kolbennahe liegen, das die etwas klemmen, oder was meint ihr?

gruß Mcd
Mangelnde PS werden durch Wahnsinn ersetzt! ;-)



ZX600E, Bj. 94, 51 tkm

Benutzeravatar
Hoagie
Alter Hase
Beiträge: 524
Registriert: 14.09.2006, 09:28
Wohnort: Düsseldorf downtown
Status: Offline

Beitragvon Hoagie » 10.10.2008, 19:26

pulsieren riecht nach einem Schlag in der Scheibe
Gundel 600 E4/7 BJ. 96/99

Benutzeravatar
DU_Rider
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 130
Registriert: 24.02.2008, 22:09
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon DU_Rider » 10.10.2008, 21:00

villeicht is dein möff selbstständig los gefahren und hat sich ABS einbauen lassen :lol: :lol: :lol: 8) 8)


ne ma im ernst es kann die scheibe sein wenn sie einen schlag hat sowas kannst du mit ner messuhr nachprüfen da ih aber davon aus gehe das du sowas nicht besitzt habe ich nochwas

mache mal dein vorderrad frei (falls du noch den haupständer und keine verbaute HH hast bock sie auf und setzte jemanden hinten drauf sodass das vorderrad frei is)

nun drehe das vorderrad mal an wenn es frei läuft und immer wieder an eienr bestimmten stelle ruckartig abbremst dann ist ein schlag in der scheibe

wenn es sich gar nicht erst leicht drehen lässt würde ich sagen festsitzender kolben
rasende pkw sind stehende hindernisse

D-Modell Bj. 91

Benutzeravatar
Mcd
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2008, 13:23
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Mcd » 12.10.2008, 13:49

Hey,

also ich hab ne Messuhr zuhause! :)

Was für Werte wäre denn in der toleranz, die die Scheibe max haben darf?
Ich hatte leider noch keine Zeit es zu messen.

Ich danke euch schonmal für eure ganze Hilfe!

mfg Mcd
Mangelnde PS werden durch Wahnsinn ersetzt! ;-)



ZX600E, Bj. 94, 51 tkm

Benutzeravatar
Hoagie
Alter Hase
Beiträge: 524
Registriert: 14.09.2006, 09:28
Wohnort: Düsseldorf downtown
Status: Offline

Beitragvon Hoagie » 12.10.2008, 19:02

Bremsscheibenschlag
normal 0,2 mm max. 0,3 mm
Gundel 600 E4/7 BJ. 96/99

Benutzeravatar
Francis
Forenjunkie
Beiträge: 6523
Registriert: 22.05.2005, 23:25
Wohnort: Monheim im schönen Rheinland
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Francis » 12.10.2008, 22:21

Ich denke auch das die Scheibe verzogen ist.
España DER EUROPA-MEISTER 2008 und 2012 ;-)
España WELTMEISTER 2010
Todos con la Roja
Arriba España


""""ZX600E""""
EX """"BJ 07/93""""
""""""""BJ 06/95

Benutzeravatar
DU_Rider
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 130
Registriert: 24.02.2008, 22:09
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon DU_Rider » 13.10.2008, 00:30

ich bin begeistert das du im besitz einer messuhr bist ^^ unglaublich ich schätze so ein utensil haben nicht viele im besitz dann halt sie mal dran und es wird sich zeigen obs die scheibe ist
rasende pkw sind stehende hindernisse

D-Modell Bj. 91

Benutzeravatar
Thorsten 2804
Forenlegende
Beiträge: 2391
Registriert: 16.11.2006, 21:20
Wohnort: Wanne-Eickel, NRW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Thorsten 2804 » 15.10.2008, 02:27

Ein Schlag in der Scheibe scheint wohl die richtige Vermutung zu sein....nur denk dran wenn du die Messuhr am Bike einsetzt.....das die Radlager auch ein gewisses Spiel haben...... ;)

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 15.10.2008, 07:45

Habt ihr auch schonmal an die Gabel gedacht ??????

Wenn die Buchsen im inneren der Gabel eine gewisse abnutzung aufzeigen , bekommt die Gabel in sich ein Spiel das zu diesem " Gefühlten " ruckeln führt .
Meine erfahrungen zeigen das das die Hauptursache für dieses Phänomen ist !!!!
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Mcd
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2008, 13:23
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Mcd » 19.01.2009, 20:30

Hey,

sorry, das ich mich solange nicht gemeldet hab, hatte leider keine Zeit zum messen schrauben ect. wegen Prüfungen usw.!
Hab heute endlich mal die Scheiben vermessen!
Linke Scheibe: 0,24 mm
Rechte Scheibe: 0,28 mm

Also scheinen die scheiben doch nicht verzogen zu sein!
Wohl doch festsitzende Kolben?

@ RR

Die wenn die Gabel etwas spiel hat, dann merkt man das doch nicht
an der Handpumpe oder, so dass der Hebel pulsiert oder?
Weil das ist ja bei mir der Fall!

Wie kann ich denn die Bremszangen ordentlichreinigen?

MfG

Mcd
Mangelnde PS werden durch Wahnsinn ersetzt! ;-)



ZX600E, Bj. 94, 51 tkm

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 20.01.2009, 14:34

Also scheinen die scheiben doch nicht verzogen zu sein!
Wohl doch festsitzende Kolben?


Eventuell nicht verzogen ! Aber wenn deine Messung stimmt , solltest du absolut dringendst Deine Bremsscheiben erneuern !!!!! :shock:

Die sind dann absolut Untermaßig und mehr als Tot !!!!

Dementsprechend fahren auch deine Bremskolben zu weit raus und können sich dann verhaken !


Wenn die Gabel spiel hat , merkt man das daran das Die Gabel beim Bremsen ziemlich stark zu Vibrieren / Wackeln anfängt ! Das überträgt sich natürlich auch auf den Lenker bzw. die Griffe / Hebel !!

Ich würde dir als erstes einen Satz Bremsscheiben inkl. neuer Beläge empfehlen !!! So ist das schon Lebensgefährlich !!! .... kein Spruch ... !!!

Bei Interesse habe ich diese im Programm ! siehe Angebotsthread .
NO RISK - NO FUN

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17270
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: keine mehr
Status: Offline

Beitragvon Mad-Dog » 20.01.2009, 14:55

Jau... mit diesen Sägeblättern kannste ja schon fast Holz schneiden...

Spiel in der Gabel oder imLenkopflager kannst Du auch wie folgt messen:
- Motorrad aufbocken
- jemand drückt hinten das Moped runter
- Setze dich vors Vorderrad
- fasse mit beiden Hände die Gabel an (je Hand pro Seite ;-) )
- wackel vor und zurück und schau, ob Spiel drin ist oder es knackt

Benutzeravatar
Mcd
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2008, 13:23
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Mcd » 20.01.2009, 16:45

Ohh man mit den daten mein ich die axiale unebenheit! ^^ (schlag wegen Bremsklötzen)
ann euch entwarnung geben :-)
Mit sowas fahr ich doch nicht rum...mein Leben ist mir doch zu Lieb :-)
Das mit dem Gabelspiel versuch ich nachher mal!
Mangelnde PS werden durch Wahnsinn ersetzt! ;-)



ZX600E, Bj. 94, 51 tkm

Benutzeravatar
Freeeeze
Schrauber
Beiträge: 803
Registriert: 11.03.2006, 16:06
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Freeeeze » 20.01.2009, 20:17

@RR: wie sind denn die Mindestmaße ? Hab meine Rep-Anleitung gerade nicht in München
E-Modell '99 --- ca.29 Tsd --- 98 PS

Nicht die großen werden die kleinen fressen, sondern die schnellen die langsamen.

Jetzt auch mit <a href="http://www.miko.yourweb.de/phpBB2/album.php?user_id=615" target="_blank">GALERIE</a> >>> /Stand Oktober/2008

Benutzeravatar
zzrler
Forumsschlampe
Beiträge: 3018
Registriert: 05.06.2007, 12:40
Wohnort: Mühlheim an der Donau
Motorrad Typ: keins
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon zzrler » 21.01.2009, 12:03

Kenne jetzt auch nicht die Toleranzangaben aus dem Kopf, aber knapp 3 zentel axialer Schlag erscheint mir doch sehr viel.
R I P Lotte *25.05.1998 +19.06.2009


Bevor du urteilen willst, über mich oder mein Leben,
ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst dann kannst du über mich urteilen

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 21.01.2009, 14:10

@RR: wie sind denn die Mindestmaße ? Hab meine Rep-Anleitung gerade nicht in München


Brauchst du nicht ! Steht auf der Scheibe drauf ! ;) Es gibt zweierlei Angaben !

1 x : 3,5 mm
1 X : 4,0 mm
NO RISK - NO FUN

gently
Alter Hase
Beiträge: 727
Registriert: 05.09.2007, 11:02
Wohnort: Thüringen
Status: Offline

Beitragvon gently » 21.01.2009, 14:25

Redet ihr eigentlich von den gleichen Maßen? Eben ging es doch um einen Bremsscheibenschlag mit werten im 0,0X...Bereich und nicht um die Bremsscheibenstärke im X,0...Bereich. Oder versteh ich hier was falsch???

:?: :?:
matthias 8) zzr600 D 92' 80000km
this world is rough, and if a man's gonna make it, he's gotta be tough

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 21.01.2009, 14:38

Wenn ich es recht lese geht es um die Bremsscheibe ! Die Bremsbeläge haben eine Einkerbung in der Mitte die dir sagen wann sie gewechselt werden wollen ! :D
NO RISK - NO FUN

gently
Alter Hase
Beiträge: 727
Registriert: 05.09.2007, 11:02
Wohnort: Thüringen
Status: Offline

Beitragvon gently » 21.01.2009, 14:41

Ja, und meine Frage ziehlt dahin:

Was hat MCD an der Bremsscheibe mit seiner Messuhr wie gemessen, und was muss rauskommen? ;)
matthias 8) zzr600 D 92' 80000km

this world is rough, and if a man's gonna make it, he's gotta be tough

Benutzeravatar
Roadrunner
Ehrenadmin
Beiträge: 12338
Registriert: 14.01.2005, 08:41
Wohnort: Massenbachhausen / BW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Roadrunner » 21.01.2009, 14:43

Ok , die Maße für den Seitenschlag habe ich auch nicht im Kopf ! Das Rep. Buch nicht parat ! :(

Allerdings schließe ich mich ZZRler an mit der Vermutung das das zuviel ist .
NO RISK - NO FUN

gently
Alter Hase
Beiträge: 727
Registriert: 05.09.2007, 11:02
Wohnort: Thüringen
Status: Offline

Beitragvon gently » 21.01.2009, 14:47

Und hier schreibs:
Die sind dann absolut Untermaßig und mehr als Tot !!!!


Bin ich verwirrt :tard oder geht das nur mir so?
matthias 8) zzr600 D 92' 80000km

this world is rough, and if a man's gonna make it, he's gotta be tough

Benutzeravatar
Mcd
Fahrschüler
Beiträge: 32
Registriert: 04.04.2008, 13:23
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Mcd » 21.01.2009, 15:08

So wollen wir das hier mal aufklären!
Also ich hatte ja meine Maße gemessen, wie viel axialen Seitenschlag die Scheiben haben!
So leider hat RR das falsch verstanden und hat gedacht ich meine die Scheiben stärke!
Deswegen is hier so ein durcheinander.
Aber eig. geht es hier nur um den Schlag der Scheibe, da meine Vorderbremse beim verzögern eben ruckelt, und auch die Handpumpe bzw. Hebel pulsiert richtig vor und zurück geht beim Bremsen.
Ja mit der Messuhr hab ich die Scheiben vermessen auf axiale Unebenheiten.

Hoffe das war genug aufklärung :D

Achso ja, Hoagie hatte ja geschrieben 0,2 sind normal max. 0,3 mm...
deshalb habe ich gedacht, das sie nicht verzogen sind!
Aber bitte belehrt mich wenn das nicht stimmt!
Zuletzt geändert von Mcd am 21.01.2009, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Mangelnde PS werden durch Wahnsinn ersetzt! ;-)



ZX600E, Bj. 94, 51 tkm


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste