Seite 56 von 59

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 30.09.2014, 15:58
von Oppa
yepp, sieht so aus, mal abgesehen davon, ob die Michelintourer die "härtesten" sind oder ob's noch "härtere" gibt. Kenne auch nicht die PR-Modell von Michelin, die PP's sind jedenfalls schon seit einigen Jahren im Nassen immer ganz weit vorn in den Tests. Hatte mal Avon drauf, hielten auch recht lange, wahrscheinlich aber auch deshalb, weil ich mich nur halb so viel getraut habe wie bei den Michelin. Wollte schon aufhören mit dem Mopedfahren...

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 30.09.2014, 19:37
von Mad-Dog
der frühere Z6 hatte fast alles in einem..

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 30.09.2014, 21:34
von Scaz0r
Ich möchte darauf hinweisen, dass eine möglichst hohe Laufleistung wahrscheinlich zu Lasten des Grips führt. Bzw. dem Kurvenfahren generell.

Ich hatte vorher einen Pirelli Angel GT drauf, der hat auch ziemlich lange gehalten, aber ich hab mich nicht wohlgefühlt auf der Maschine. Garnicht.

Jetzt habe ich den Michelin Pilot Power 3 drauf, und der Reifen ist total geil. Ich war mit diesem jetzt auch auf dem Hockenheimring, und Bedenken bezüglich des Reifens hatte ich allerspätestens nach einer Runde im ersten Turn gar nicht mehr. Ich habe einfach nicht an den Reifen gedacht sondern mich aufs Fahren konzentrieren können, und so sollte es auch sein. Was die Laufleistung sagt werde ich mal sehen - aber das ist mir letztendlich egal. Moped fahren ist Hobby, und da will ich Spaß haben. Spritsparende Reifen die lange halten kann ich mir aufs Auto klatschen. (Die sind übrigens auch schon eckig, da isses nich schlimm wenn man lange und oft geradeaus fährt auf der Autobahn.)

Ich würde den Reifen weiterempfehlen. Sollte ich im Verlaufe der Nutzung auf etwas negatives stoßen, werde ich es melden. Bis jetzt isser super =D>
(Und um meinem Bericht des HHRs etwas vorweg zu nehmen: Mit dem PiPo3 schleift endlich auch wieder das Knie :badgrin: )

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 01.10.2014, 11:22
von Siebengast
Ich bin bis jetzt Bridgestone BT 16 und zuletzt BT 21 gefahren ,war eigentlich zufrieden,nur wo sie jetzt runtergefahren waren,hatte ich den Glauben ans Motorrad verloren,es fuhr wohin es wollte und jede Unebenheit hat sich auf die Verkleidung übertragen.Seit letzter Woche habe ich die Michelin Pilot Power 3 drauf und bin mehr als zufrieden,eine unglaubliche Veränderung ist in meinem Motorrad vorgegangen,es fährt Spurtreu wohin es soll,kein klappern der Verkleidung und ich habe seit langem wieder ein sicheres Gefühl in Kurfen und beim bremsen.Ich finde das war sehr gut mal umzusteigen.

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 01.10.2014, 12:42
von Schleifi
Das "Eigentlich" zufrieden tatsächlich nur ein subjektives Empfinden ist, merkt man immer erst, wenn man dann tatsächlich mal was anderes fährt.
Ich fahre die PP (z.Z.CT2 )schon seit Jahren, bin wirklich nur mal leichtgerutscht wenn ichs wirklich übertrieben habe und selbst wenn sie unterhalb der TÜV gerechten Profiltiefe waren, gab es kaum nennenswerten Einschränkungen

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 02.10.2014, 22:36
von Oppa
Mal abgesehen davon, dass ich nur die früheren Versionen der BT kenne und dort keine nennenswerten Verhaltensänderungen während des Lebenslaufes feststellen konnte (ok, nahe der Karkasse wird's bei jedem Reifen ungemütlich), hängt auch viel von der Fahrweise und damit der Abnutzung über den Reifenquerschnitt hinweg ab.

Reifen, die in den Kurven nicht 'rangenommen' werden, tendieren im Alter dazu, unpräzise und 'eigensinnig' zu werden. Insbesondere der Vorderreifen neigt dann häufig auch zu Lenkerflattern, meist bei ca. 80km/h. Unpräzises Handhaben der Bremse kann zudem leicht zu Bremsplatten führen, insbesondere hinten (vorne liegt der Fahrer zumeist vorher auf der Schnauze :roll: ), was ein Grund für Vibrationen sein kann.

In diesen Fällen ist ein Reifen empfehlenswert, der bereits am Start so viel Vertrauen gibt, dass man per Schräglage auch mal die Reifenflanken abnutzt. Und ja: auch in Punkto gleichmäßige Abnutzung der Reifen über's gesamte Profil ist die Mastermethode: üben, üben, üben (ähem, Schräglage natürlich!). ;)

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 05.02.2015, 19:41
von tayfuner
Habe mir jetzt auch einen neuen Satz gegönnt...oder besser gesagt meiner Kawa.
Habe einen erstaunlich guten Preis über Tirendo bekommen für die:

Pirelli DIABLO STRADA
120/60ZR17M/C (55W) TL

Pirelli DIABLO STRADA
160/60ZR17M/C (69W) TL

hatte nachgefragt wegen der DOT weil ich Angst hatte alte Schlapen zu bekommen.
Mir wurde garantiert, daß alle Reifen von dort nicht älter als 2 Jahr sind.
Habe mit 5 Euro Gutscheincode den man scheinbar bei erstbestellung immer erhält
lediglich 141 Euro bezahlt inkl. Versand.
Hoffe die Schlappen taugen was, hat jemand Erfahrung mit diesem Reifentypen?

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 05.02.2015, 23:33
von Oppa
tayfuner hat geschrieben:...Hoffe die Schlappen taugen was, hat jemand Erfahrung mit diesem Reifentypen?
siehe weiter oben (oder SuFu). Sind hier schon einige Male erwähnt worden! ;)

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 29.03.2015, 21:22
von funky
konnte die neuaufgezogenen PiPo´s3 ganz kurz testen. Trotz 8 Grad Lufttemperatur und einfahrtsbedingt gemächtichem Tempo auf der Landstrasse wurden die Reifen ziemlich schnell recht warm. Bin gespannt auf mehr ,)

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 01.04.2015, 14:37
von kawasurfer
der Pirelli Diabolo Strada ist in etwa Baugleich mit dem Z 6 von Metzeler. Er ist also als guter Tourensportreifen mit sehr guten Nässeeigenschaften, guter Laufleistung und auch sportlichen Reserven einzuordnen.

Meine Erfahrungen sind absolut positiv und vor allem das gute Verhalten bei Nässe ist sehr vertrauenweckend. Mehr Details hatte ich weiter vorn schon geschrieben.

In den letzten Jahren hat sich auf diesem Sektor aber einiges getan und das Bessere ist immer der Feind des Guten. Es gibt also mittlerweile sicher bessere Reifen. Ich habe den Reifen aber letztes Jahr auch wieder genommen weil ich damit einfach gute Erfahrungen gemacht habe und erst in zweiter Linie der günstige Preis gepaßt hat.

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 01.04.2015, 15:07
von Barbizzle59
Ich habe mir die Michelin Pilot Road aufziehen lassen, und bin eigentlich sehr zufrieden damit...Regenfahrten hatte ich noch nicht damit dieses Jahr...aber mehr kann ich ich sagen wenn es soweit war.

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 01.04.2015, 20:35
von Oppa
:-k na ja, die Aussagen sind nur was wert, wenn klar ist, wie man die Fuhre damit bewegt.

- ich war zufrieden mit dem Metzeler M1, nachdem ich ein Jahr lang den Michelin T59 gefahren bin... :evil:
- danch war ich zufrieden mit dem Michelin Macadam, nachdem der Metzeler M1 seine Macken gezeigt hat...
- danach war ich zufrieden mit dem BT?? von Bridgestone, bis...
- danach...
- danach...
...
- seitdem bin ich zufrieden mit Pilot Power (1), weil ich den ausreize und er sehr, sehr günstig zu haben ist...
:roll:

Dabei war ich mit dem Teil schon auf der Renne und zwar so, dass rund um's Profil alles voller Rubbel war und zwar auch außen auf den Kanten. Ich kann also - halbwegs(!) - abschätzen, dass der Reifen mich auch in extremen Straßensituationen nicht im Stich lässt. Würde ich richtig Rennen fahren, würde ich wahrscheinlich - neben dem Motorrad - auch den Reifen wechseln. Würde ich die gelassene 10tkm-Tour von Calabrien bis Tromso planen, wäre meine Wahl wahrscheinlich auch eine andere...

Soviel zur guten Reifenwahl! :shock:

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 01.04.2015, 21:45
von funky
Du magst ja recht haben Oppa, die meisten Posts zu den Reifen sind so wie Du es erwähnst.
Aber was kann man den schon erwarten? Ich wette, die meisten User fahren mit einem Satz locker 2 Jahre und wenige TKM.
Für objektive Angaben müsste man schon in kurzer Zeit die Reifen wechseln, denn nur so, hat man noch den alten Reifen in Erinnerung wenn man über den Neuen schreibt.
Nur wer fährt denn schon so viel im Jahr? Ich nicht. Die PiRo´s 2 haben "ewig" gehalten. Und jeder neue Reifen fährt sich besser als ein alter plattgefahrener.
Deswegen sind für mich die Vergleichstest der Mopedzeitschriften das entscheidende Kaufkriterium.

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 02.04.2015, 08:44
von Oppa
ich kann mich nur wiederholen: Aussagen wie "ich bin zufrieden, begeistert etc..." machen nur im dann Sinn, wenn ich den Vergleich mit anderen Reifen auf möglichst dem gleichen Motorrad in allen möglichen Fahrsituationen habe.

Also wenn der "ZZR-Hannes" gerade von der Renne kommt und sagt, ich habe mit meinem Pirmichbridgesmetz auf der Zette gerade eben sämtliche Superbikes hier platt gemacht und dann noch ein Reifenbild einstellt, an dem man erkennt, dass die nicht im Grün Blümchen pflücken waren, dann werde ich mir den nächsten Reifentest ansehen und wenn das Teil auch was im Regen taugt, bin ich mit der erste, der sich das Teil aufziehen lässt.

Ich unterstelle mal, dass das nur bei wenigen hier der Fall ist, es wird aber munter drauflosgeschrieben (siehe auch meinen Beitrag vom 24.04.2008! ;) und einige mehr danach). Meine bisherigen Kaufentscheidungen beruhten auch zunächst auf Tests in entsprechenden Zeitschriften, die man dann aber auf der eigenen Maschine noch mal gegentesten muss. Es ist was anderes, ob da 'ne 180/190er Pelle auf 'ne GSXYZFZXirgendwas im Rennstreckenmodus getestet wird oder halt an der Zette 'n 160er den Straßenasphalt zersägt... :roll:

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 02.04.2015, 17:20
von apoolem
Habe mir den z8 von metzeler bestellt. Bin vorher z6 gefahren. Fahre viel Alltagsstrecke mit wenigen Kurven. Da lohnt sich der Sporttec nicht wirklich. Aber der z6 ist ja auch ein Sporttouringreifen und dementsprechend ist für mich von beiden Welten das passende dabei. Poste dann meine Erfahrungen.

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 03.04.2015, 20:10
von Heidecamper
Ich fahre ab heute deutsch....Conti Sport Attack 2

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 08.04.2015, 14:22
von Oppa
Hab' denn mal auch 'ne Frage zu Reifen u. Co. ;)

Bisher hat sich die Frage nach Reifenalternativen für mich nicht gestellt, da der Michelin Pilot Power in der Summe der Eigenschaften Handling, Trockengrip, Nässeverhalten und Langzeitverhalten in allen Tests und vor allem durch eigene Erfahrungen bestätigt, für mich der besten Reifen war, den ich bis heute gefahren habe.

Nachdem ich nun mit Freude festgestellen konnte, dass in den Reifenfreigaben vom Dezember 2014 von Michelin keine Baujahresbeschränkung (in den Freigaben davor beschränkt bis BJ 2003 :evil: ) mehr enthalten ist, sondern - wie in den ganz frühen Freigaben - 'nur noch' ">93" drinsteht, hat sich somit auch mein Horizont bezüglich Reifenwahl erweitert. :D Da die Pilotserie in den einschlägigen Tests immer die Nase vorn hatte, bleibe ich auch bei dieser Reifenserie.

Allerdings sind jetzt auch die beiden anderen Power-Versionen für mich interessant geworden und daher auch meine Frage:

hat jemand Vergleichserfahrungen sammeln können bzgl. Pilot Power, Pilot Power 2CT und Pilot Power 3? Wo liegen die Unterschiede hinsichtlich Kurvenverhalten (Einlenken/Kurvenstabilität/Kippverhalten etc.), Grip, Lenkpräzision, Verschleiß und Langzeiteigenschaften (=ändern sich mit dem Grad der Abnutzung die Fahreigenschaften)? Auch das Thema "Verhalten bei hohen Außentemperaturen (Schmieren)" ist noch interessant. Bei den Nasseigenschaften ergeben sich wahrscheinlich keine großen Unterschiede.

Danke schon mal für qualifizierte Antworten! :D

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 08:45
von Zauberer
Zum Thema PP 2CT.
Ich hatte ihn als Paar aufgezogen.
Hinten, durch den noch härteren Teil in der Mitte eine längere Lebenszeit (Kilometerleistung) und gleichmäßiges Abfahrbild. Ansonsten keine Unterschiede zu dem gewohnten guten Eigenschaften des PP. Somit, gut zu empfehlen.
Vorn sieht die Sache schon ganz anders aus. Zum Ende des Reifens war er nicht mehr fahrbar.
In der Mitte noch Profil und die Flanken schräg abgefahren. Vom sehr guten Fahrverhalten bis "geht gar nicht mehr" ging es relativ schnell. Und das ganze noch bei ausreichend Profil. Somit, nicht zu empfehlen oder frühzeitig tauschen.

Ich setze auf die Kombination: Vorn normal, hinten 2CT
Und es ist mir egal, ob es dazu eine Freigabe gibt oder nicht. =P~

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 09:15
von Schleifi
Zauberer hat geschrieben:.
.

Vorn sieht die Sache schon ganz anders aus. Zum Ende des Reifens war er nicht mehr fahrbar.
In der Mitte noch Profil und die Flanken schräg abgefahren. Vom sehr guten Fahrverhalten bis "geht gar nicht mehr" ging es relativ schnell. Und das ganze noch bei ausreichend Profil. Somit, nicht zu empfehlen oder frühzeitig tauschen.
Das kann ich leider nur bestätigen. Und das, obwohl ich letzte Saison sehr viel Autobahn gefahren bin, wofür dieser Reifen (PP 2CT)ja eigentlich prädestiniert sein sollte. Ein plötzliches unerwartetes Wegkippen in mittleren Schräglage wurde zur Regel. Das ist allerdings der einzige Unterschied, der mir im Gegensatz zum PP wirklich aufgefallen ist

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 13:26
von Oppa
Danke!
Zauberer hat geschrieben:...Und es ist mir egal, ob es dazu eine Freigabe gibt oder nicht. =P~


In der dreiseitigen Freigabe zum E-Modell kannst Du Alles aus der Pilotserie mit Allem aus der Pilotserie kombinieren... :D

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 13:37
von Zauberer
Oppa hat geschrieben: In der dreiseitigen Freigabe zum E-Modell kannst Du Alles aus der Pilotserie mit Allem aus der Pilotserie kombinieren... :D

die du mir natürlich zukommen lässt. ;)

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 13:46
von Oppa
Klar doch, wenn Du mir schreibst, auf welchem Wege!

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 14:07
von Mad-Dog
Das wäre interessant, da die Kombination vorne: Pilot Power und hinten: Pilot Power 2CT aktuell nicht als Freigabe offiziell gibt laut Hersteller: http://motorrad.michelin.de/reifenfreigaben

Oder sind die PP3 gemeint ?

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 17:38
von funky
In der Michelin Reifenfreigabe 2823, 23.12.2014 für das E Model (ab Bj. 1993) ist der PP vorne und der PP2 hinten freigegeben.

Re: Welcher Reifen?

Verfasst: 09.04.2015, 17:57
von Mad-Dog
Stimmt - man sollte auch mal runterscrollen auf Seite 2 :lol:

für die E sind eh alle pdf ein und die selben...

Also Zauberer, passt