Wieviel Bremsflüssigkeit

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
mickyvi
ZZR-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 13.08.2007, 16:12
Wohnort: Bornheim
Status: Offline

Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon mickyvi » 28.09.2007, 07:05

Hallo Zusammen,

da ich demnächst mit einem Bekannten die Bremsflüssigkeit tauschen möchte, würde ich gerne wissen wieviel ml ich an neuer Bremsflüssigkeit benötige??

Bei Louis gibts ja die 250ml Dosen..reichen die??

Mellman
Status: Offline

Beitragvon Mellman » 28.09.2007, 07:11

Wenn Du nichts danebenschüttest....

Benutzeravatar
Hägar
Technischer Moderator
Beiträge: 4683
Registriert: 16.04.2005, 21:37
Wohnort: 71394 Kernen i.R.
Status: Offline

Beitragvon Hägar » 28.09.2007, 07:22

Nimm zwei Dosen. Es geht ja nicht nur darum, daß Du genauso viel Flüssigkeit hast, wie reinpasst. Bedenke, dass Du die Bremsanlage ja auch entlüften musst. Das geht blasenfrei nur, wenn Du ordentlich durchspülst. Und dafür braucht man im Regelfall eine Übermenge. Absolute Blasenfreiheit ist wichtiger als ein paar Milliliter Bremsflüssigkeit gespart.
D-Modell aus '90, 60Tkm, E-Motor (nein, kein Elektromotor :-))

Benutzeravatar
gzippo
Kurvenheizer
Beiträge: 1100
Registriert: 12.06.2007, 22:27
Wohnort: Hamm / Westf.
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon gzippo » 28.09.2007, 08:57

...mit einem Bekannten die Bremsflüssigkeit tauschen...


er kriegt deine - du seine? :lol: :lol: :lol: ;)
Gruß Guido! Bild

ZZR600E (ZX600E4) - Bj.98 - 98PS
Barracuda 4in1 - Heckhöherlegung - Hinterradabdeckung - schwarze Blinker und Rücklicht..... usw.

Meine Kleine - Gern anschaun, bewerten + kommentieren!

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 28.09.2007, 09:37

Da es schon des öfteren nach solch einer aktion aufgeregte fragen gab :badgrin:.....Füll die bremspötte zwingend nur bis zur max-markierung auf,ansonsten "klemmt" deine bremse(kolben) weil die flüssigkeit keinen platz hat :D
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Mellman
Status: Offline

Beitragvon Mellman » 28.09.2007, 20:43

:shock: Zwei Dosen, der will doch nicht darin planschen? Hab auch zwei gekauft und jetzt steht eine + ein Rest hier rum. Und das nach einem Leitungswechsel...
Aber die Sparsamkeit kommt wohl mit der Routine ;)

Benutzeravatar
ZX
Moderator
Beiträge: 7340
Registriert: 11.01.2005, 21:01
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon ZX » 29.09.2007, 19:44

Als ich meine Stahlflex montiert habe, habe ich eine Dose für vorne und hinten gebraucht.
Kann natürlich sein wenn man die Originalen Bremsleitungen hat etwas mehr braucht wel mir die Stahlflex dünner vorkommen.
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann ;)

Gdrums25
Fahrschüler
Beiträge: 21
Registriert: 15.06.2015, 18:35
Status: Offline

Das Thema ist zwar schon alt...wollte aber kein neues Eröffn

Beitragvon Gdrums25 » 25.02.2016, 16:33

Ich habe eine Frage undzwar:

Es gibt bei Louis Castrol Bremsflüssigkeit, gerade reduziert. Jedoch steht dort, dass es DOT4 übertrifft.

https://www.louis.de/artikel/castrol-bremsfluessigkeit-uebertrifft-dot-4-fuer-kawasaki-zz-r-600/10038221?filter_bike_id=0710&list=142016320

Kann ich die trotzdem ohne Bedenken nutzen?
Wo und was für eine Bremsflüssigkeit kauft/benutzt ihr?

Danke :)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Oppa » 25.02.2016, 16:43

Beitrag wieder gelöscht, habe Deine Vorstellung nicht gefunden! :evil:

DOT 4 (oder besser) ...
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZiemlichZügigerRacer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 25.02.2016, 19:04

Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, kann also Wasser aufnehmen, was uncoole Folgen haben kann:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bremsfl%C ... msversagen

Frische Bremsflüssigkeit darf nach DOT 4 ab 230 °C sieden.
"Nasse" Bremsflüssigkeit mit 3,5 % Wasser darf nach DOT 4 ab 155 °C sieden.

Der Siedepunkt von der verlinkten Bremsflüssigkeit liegt über diesen Werten:

Trockensiedepunkt: ca. 275°C
Nass-Siedepunkt: ca. 185°C

Einfach reinkippen. Das passt schon ;)

Gdrums25
Fahrschüler
Beiträge: 21
Registriert: 15.06.2015, 18:35
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Gdrums25 » 25.02.2016, 20:02

ZiemlichZügigerRacer hat geschrieben:Einfach reinkippen. Das passt schon ;)


Ich habe meine Maschine letzten August gekauft. Ich weiß nicht, weche Bremsflüssigkeit er damals reingepackt hat.
Ich wechsel die jetzt das erste mal. Ist das schlimm, wenn falls er DOT3 z.B. reingepackt hat und ich jetzt mit dem Castrol komme, das sich das etwas vermischt?
Eigentlich nicht oder täusche ich mich da?

Danke schonmal, dass wars dann auch. War gerade bei Louis und habe das Castrol gekauft. Hinten steht drauf für DOT4 :D

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1138
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Scaz0r » 25.02.2016, 20:28

Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, lässt du die komplette Flüssigkeit ab, baust die Bremsanlage auseinander, holst die Kolben aus dem Sätteln (bei der Gelegenheit kann man auch alles schön sauber machen und mit Bremskolbenpaste eingeschmiert wieder flutschend zusammenbauen), und machst alles ordentlich sauber (mit einem Lappen auswischen).
Dann sollte nichts mehr von der alten Bremsflüssigkeit drin sein. Durch das Pumpen beim entlüften werden auch letzte Reste raus geholt.
Oder man pumpt halt ein bisschen mehr und spült dann somit nach.

Aber ich weiß ja nicht wie versiert du mit sowas bist. Ist ja nicht ganz unwichtig so eine Hauptbremse ;)
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2477
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon mobbedzwerch » 25.02.2016, 21:24

So eine Vorstellung in "Ich bin neu hier" wäre nicht mehr als höflich und bereitet auch keine Schmerzen!
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Raptor-Flyer » 25.02.2016, 22:55

Geh zum örtlichen KFZ-Teile-Händler, da bekommst Bremsflüssigkeit deutlich günstiger ;)
ZZR 600 E BJ '94 65.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Gdrums25
Fahrschüler
Beiträge: 21
Registriert: 15.06.2015, 18:35
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Gdrums25 » 26.02.2016, 17:21

Scaz0r hat geschrieben:Scaz0r


Danke für deine Hilfe :)
Ich kriege das schon hin, bin ja nicht auf den Kopf gefallen :lol:

mobbedzwerch hat geschrieben:So eine Vorstellung in "Ich bin neu hier" wäre nicht mehr als höflich und bereitet auch keine Schmerzen!


Danke für diesen super tollen Hinweis aber kannst ja mal nachgucken, ich habe mich schon vorgestellt damals unter Gdrums. Warum ich jetzt Gdrums25 heiße?! Berechtigte Frage...kannst ja mal gucken, hab das schonmal geschrieben hier im Forum....By the way, hast du damals noch was drunter geschrieben ;)

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2477
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon mobbedzwerch » 26.02.2016, 18:30

Bei den derzeit 2810 Mitgliedern sei es mir verziehen, dass ich mir nicht jeden merken kann mit den ich mal begrüßt habe.
Dann wäre ich the brain !
Und wenn dann auch noch der Nick geändert wird, aus welchen Gründen auch immer, stell ich mich halt der Einfachheit halber nochmal vor oder verlinke einfach in "Ich bin neu hier" auf den alten Nick. Punkt.

@all:
Sorry für OT
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Oppa » 26.02.2016, 19:53

In Deiner neuen Beitragshistorie ist davon nichts verzeichnet und die ist für mich Deine Referenz.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Schleifi
Forenlegende
Beiträge: 3891
Registriert: 16.01.2011, 18:31
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 2000
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Schleifi » 26.02.2016, 20:16

Gdrums25 hat geschrieben:
mobbedzwerch hat geschrieben:So eine Vorstellung in "Ich bin neu hier" wäre nicht mehr als höflich und bereitet auch keine Schmerzen!


Danke für diesen super tollen Hinweis aber kannst ja mal nachgucken, ich habe mich schon vorgestellt damals unter Gdrums. Warum ich jetzt Gdrums25 heiße?! Berechtigte Frage...kannst ja mal gucken, hab das schonmal geschrieben hier im Forum....By the way, hast du damals noch was drunter geschrieben ;)


Geht's noch? :roll: Fühlst Du Dich angepisst, weil ein Mitglied höflich nachfragt? :roll: Schließlich bist Du derjenige, der etwas von uns wollte. Etwas weniger Überheblichkeit im Umgang wäre zu empfehlen.
Dummheit schafft Freizeit

Gdrums25
Fahrschüler
Beiträge: 21
Registriert: 15.06.2015, 18:35
Status: Offline

Re: Wieviel Bremsflüssigkeit

Beitragvon Gdrums25 » 27.02.2016, 10:48

Sorry Leute. Es sollte nicht überheblich klingen.
Ich meinte es eher irnoisch.
Ich bedanke mich für eure antworten bezüglich meines Themas und werde erneut einen "Ich bin neu hier" beitrag erstellen

http://www.zzr-600.org/viewtopic.php?f=33&t=13199

Ich hoffe damit hat sich das geklärt. Wollte hier wirklich niemanden angreifen oder verletzen.

Mfg


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast