Lenkkopflager regelmäßig fetten

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon dr.gonzo » 05.09.2017, 14:03

Hi,

habe xtra mal die Suche gequält, einiges weniges gefunden zu Lenkkopflager (LKL) wechseln, mir gehts hier aber xplizit ums Fetten, daher groß in den Betreff damit!

Das WHB empfiehlt, das LKL alle 2 Jahre zu fetten. Ich glaub ich bin der einzige auf der Welt, der das tatsächlich macht ^^ oder?
Die ersten beiden Male hab ichs gemacht, dann das Intervall auf 3 Jahre verlängert, und heute auf 4. Wers mit dem zähen Lagerfett so gut meint wie ich, muss den Lenker nicht alle 3 Jahre abreißen. Bei mir war auch heut nach 3 Jahren noch genug Pampe drin.
Meine Jahres-km-Leistung ist etwas zw. 10 und 15 tkm (Sommer + Winter). Ich möchte keine Aussage drüber treffen, ob man, wenn man das Möp weniger bewegt, das LKL auch noch seltener fetten muss. Weil teils hab ich Möps gesehen, die standen jahrelang in der Ecke, ohne Bewegung, da kommt einem dann sowas krustig braunes aus den Lagern entgegen...

Insgesamt möcht ich appellieren, die LKL zu fetten weil:
- Aktion von nur ca. 1 Std, für Leute mit 2 rechten Händen vllt nur 0,5 Std. Und das 1x in 2-3(-4) Jahren.
- LKL wechseln ist zeit- und kostenaufwändig (Lager 60 - 70 € (?)), oder nicht zeitaufwändig und dafür noch mehr kostenaufwändig (beim freundlichen...)

Als Beispiel: Sofern meins nicht mal getauscht wurde, bevor ich die Karre bei 63 500 km bekommen hab, ist tatsächlich noch das erste drin (aktuelle Laufleistung 130 000 km). (Wann tauscht man sowas normalerweise (km)?) Jedes mal beim Tüv (wie vor 2 Wochen) zeig ich nochmal mim Finger auf das Lager und sage "Da!". Traurigerweise kam ich immer noch nicht in den Genuss, das mal machen zu dürfen. Die Tüv-Prüftechnik (glaub auch im WHB beschrieben) hab ich mir abgeguckt --> Das Lager hält. Der Tüv will nicht nur kein Geld verdienen.
Kein Schlingern, kein Schlagen, kein Taumeln. Und am liebsten Fahr ich die Strassen, die da ohne Mittelstreifen, wo man wenn dann nach 2 Wochen gefunden wird ^^

Schraubertipp: Meinen Tread mit dem 3D Druck Spezialwerkzeug angucken. Ich schieb natürlich die ganze LKL Haltbarkeit auf das Teil ;) Zudem: D-Modell: Die dicke Lenkermutter mit 44 Nm anziehen, nicht mit 39 Nm, wie im WHB empfohlen. Bei mir hat sich die Mal, aus welchem Grund auch immer, gelöst. Das bemerkt man aber rechtzeitig ;)
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Raptor-Flyer
ZZR-Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 07.03.2014, 15:07
Motorrad Typ: ZZR 600 E '94; ZX-9R '98
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Raptor-Flyer » 05.09.2017, 19:21

Ich bin ehrlich, hab zwei Moppeds hier stehn, die ich in den letzten 4 jahren jeweils 30tkm bewegt hab und auch in den 10 bzw 15 Jahren vorher nie was am LKL gemacht wurde. Da ist bis heute nichts dran und alles Top 8)
ZZR 600 E BJ '94 65.XXX Km 48 PS
ZZR 600 E BJ '94 62.XXX Km 98 PS in Restauration
ZX 900 C BJ '98 56.XXX Km 143 PS

Benutzeravatar
Asgard
Forenlegende
Beiträge: 4897
Registriert: 11.11.2006, 12:42
Wohnort: Obermoos
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Asgard » 05.09.2017, 20:57

Fettest du beide Lager? Oben ist ja noch recht leicht aber das untere ist schon schwerer.
Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Schaut mal hier wenn ihr wollt - meine Homepage

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Oppa » 05.09.2017, 22:40

Das ist doch mal 'n Anreiz für'n Winter! Sorry, bin ja sonst immer fahrwerksmäßig mit großen Augen und Ohren aufgestellt, aber daran hab' ich ehrlicher Weise auch nie gedacht! #-o
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon dr.gonzo » 06.09.2017, 21:34

Wie gesagt, bin wohl echt der einzige Depp ^^
Unten ist auch ganz einfach, obere Gabelbrücke abnehmen, Karre aufm Hauptständer mit Wagenheber vorne anheben, ggf. am LKL Stutzen oben mim Gummihammer nachhelfen und der ganze aufbau Vorderrad und Gabeln rutscht nach unten (Drauf achten, dass das Gewinde nicht den oberen Lagersitz ruiniert), da wird dann das untere Lager sehr gut sichtbar. Hinterrad kann dranbleiben beim Liften, das Spiel reicht.
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Oppa » 07.09.2017, 21:25

dr.gonzo hat geschrieben:...Hinterrad kann dranbleiben beim Liften, das Spiel reicht.
Danke für die Tips, habe ja auch schon die Gabelholme ausgebaut, da wird's mit meiner HH schnell eng hinten, selbst mit Unterstützung unterm Hauptständer... :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon dr.gonzo » 12.09.2017, 06:52

HH?
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
schnorpser
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 124
Registriert: 15.03.2014, 09:10
Wohnort: Radeberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E1, Bj. 1993
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon schnorpser » 12.09.2017, 08:05

dr.gonzo hat geschrieben:HH?

HeckHöherlegung?! Wäre dann aber auch HHL zulässig ;)
Ab einer gewissen Heckhöherlegung drückt das Federbein das Heck derart hoch, dass im mittleren Bereich des Moppeds die Bodenfreiheit derart zunimmt, dass der Hauptständer irgendwann ins leere klappt, also den Bodenkontakt verliert.

Grüße,
Schnorpser
ZZR-600 E1, Bj 93, Zweirad-Blog: https://zweirad.schnorpser.de
56Tkm (09/2017)

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Oppa » 12.09.2017, 21:25

Dagengen helfen dicke Bretter! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon dr.gonzo » 28.09.2017, 22:22

Oppa hat geschrieben:Dagengen helfen dicke Bretter! ;)


bekommt man die überhaupt noch für die ZZR? :lol:
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Oppa » 29.09.2017, 14:58

dr.gonzo hat geschrieben:
Oppa hat geschrieben:Dagengen helfen dicke Bretter! ;)


bekommt man die überhaupt noch für die ZZR? :lol:

Ich nehm das vorm Kopp! #-o
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon dr.gonzo » 03.10.2017, 11:57

Was hier noch mehr als reinpasst:
Im gleichen Zuge die Schwingenlager-Schmiernippel abschmieren!
Sind 5 Stück, keinen vergessen. Lagertausch wird teuer und aufwändig ;)
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Oppa » 05.10.2017, 07:49

:-k 5 ??? Kenne 3 am "Knochen" und 1 an der Schwinge. Wo gibt's an der 'D' das 5.? Wobei - je neuer das Fahrzeug, um so weniger Nippel ;) Meine hat keine mehr! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 534
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon dr.gonzo » 05.10.2017, 22:14

3 am Knochen (ich nenne das Teil immer gefühlsmäßig "Umlenker"...?)
1 an der Schwingenhauptlagerung (der ist schnell übersehen!)
1 an der Anbindung Umlenker --> "Druckeisen" (2 Stück) --> Schwinge. An der Unterseite der Schwinge

weiß es von meiner 125er crosser, keine nippel, dennoch soll man alles oft fetten. die sparen sich 1 € für nen nippel, man soll über 1 std die schwinge abbauen :evil:

ob die lager der neuen großen möps dauergeschmiert sind? zweifel ich mal an... hab schon von so manchem mit neuerem möp gehört, dass da was für teuer getauscht werden musste/sollte... vllt aber auch nur ne werkstattgeschichte/geldmacherei...
meine halten seit 130.000 km.

lutz was sagt denn dein Ninja WHB dazu?
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10927
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Lenkkopflager regelmäßig fetten

Beitragvon Oppa » 06.10.2017, 10:56

Yupp, hast Recht! :notworthy Den am Schwingenhauptlager hatte ich noch auf der Platte, weil ich eine alte Schwinge hier liegen habe und mir an dieser erstmals der Hauptlagernippel aufgefallen ist. Zumindest meine 97er hatte den schon nicht mehr. Aber da ist ja auch noch der an der Aufnahme der Umlenkung, hinter dem Dämpferauge. Das mit dem "Knochen" ist leider beginnende Demenz, mir ist "Umlenkung" gerade nicht eingefallen... :roll: :badgrin: :badgrin: :badgrin:

Und meine Lager habe ich letzten Winter sämtlich fettfrei gemacht und dann mit Hydraulikfett neu vollgestopft. Sollte jetzt wieder eine Weile Ruhe sein. Die Radlager werden jedes Jahr geprüft und meist dann auch neu gefettet.

Nur die Lenkkopflager stehen noch an, damit wir wieder beim Thema sind! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast