Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 30.01.2014, 21:35

Hallo Community,

ich brauche mal euren Rat.
Nachdem ich hier viewtopic.php?f=17&t=11958" onclick="window.open(this.href);return false; von meinem Leid berichtet habe, habe ich mich nun doch entschieden die Zette zu behalten und inzwischen die meisten Teile zusammen gesammelt/ersteigert.

Nun meine Frage:
Ist es realistisch, dass ich als Fahrer mit Grundkenntnissen den Bremsscheibenwechsel selber hinbekomme?

Die vorhandene Werkzeugausstattung ist sehr umfangreich, das Motorrad hat zusätzlich noch einen Hauptständer. ZZR Reparaturhandbuch sowie weitere Anleitungen habe ich. Einen Montageständer fürs Vorderrad habe ich allerdings nicht.
Schraubererfahrung würde ich mit Grundkenntnissen beschreiben, Räderwechsel, Inspektionsarbeiten wie Ölwechsel, Filterwechsel bei Auto und Motorrad sowie kleinere Montagearbeiten am Auspuff habe ich bereits hinter mir. Ich brauche zwar immer sehr viel Zeit, aber das Ergebnis passt dann auch :)

Bremsscheibenwechsel beim Auto und den Austausch von Bremsbelägen beim Motorrad habe ich bisher nur unter Aufsicht erfahrener Schrauber gemacht, die meine Arbeit dann nochmal geprüft haben. Nun überlege ich mich doch mal alleine daran zu wagen.

Was meint ihr dazu? Ist mit meinen Kenntnisse davon abzuraten? Bremse tabu?
Oder doch mal selber wagen und alles doppelt und dreifach prüfen?

Die Möglichkeit meine Arbeit prüfen zu lassen von gelernten Schraubern habe ich leider nicht mehr.

Gruß
HHzzr

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 30.01.2014, 22:34

Habe auch neue drauf und diese selbst eingebaut. Technisch anspruchsvoll wie beispielsweise ein Getriebeausbau, Ventileinstellung oder eine Vergaserinstandhaltung ist der Tausch nicht.

Es ist halt ein Sicherheitsbereich und man sollte bedacht und mit ruhiger Hand unter Einhaltung der Sicherheitsvorgaben arbeiten.

Bremsscheiben sind wie rohe Eier zu behandeln, einmal unsachgemäß fallen lassen etc. kann sie beschädigen. Auch die Lagerung sollte schonend erfolgen, insbesondere wenn das Radgewicht dazu kommt.

Du musst das Vorderrad hochbocken, dazu genügt es, einen Heber (ich benutze einen simplen Scherenwagenheber) unter dem Krümmer zu platzieren und das Moped vorn möglichst weit hochzubocken, damit Du das Rad unterm Fender rausbekommst. Sinnvoll ist dann meist, das Moped mit dem Hauptständer auf einem dicken Brett aufzubocken, dann kannst Du vorn weiter anheben, bis das Hinterrad den Boden berührt und die ganze Apparatur kippelig wird.

Was Du an speziellen Werkzeugen zum Radausbau brauchst, findest Du unter der Rubrik "Anleitungen" beim Thema "Vorderradausbau" hier in diesem Forum. Wichtig ist hierbei u. a. der Vorsichtige Umgang mit der Tachoschnecke beim Lösen der Vorderradachse. Zusätzlich benötigst Du ein Lösungsmittel wie beispielsweise Aceton, Schraubensicherungslack und einen Drehmomentschlüssel etwa zwischen 20 und 100 Nm (müsste nochmal nachsehen, was die Bremsscheibenschrauben für'n Drehmoment haben), Radachse hatt 88 Nm, die restlichen beteiligten Schrauben liegen ab 20 Nm aufwärts. Erfahrene Schrauber empfehlen die Verwendung neuer Bremsscheibenschrauben. Wobei die bei den üblichen Verdächtigen erhältlichen aus relativ weichem Material bestehen, bei dem man sich gerne mal beim Eindrehen verhunzt.

Alles Weitere, wenn Du Dich entschieden haben solltest, es mit dem Bremsscheibenwechsel zu versuchen.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22010
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Zauberer » 30.01.2014, 22:46

Eine perfekte Antwort vom Oppa. Das sollte dir Mut machen, die Scheiben selber zu wechseln.
Den Hinweis nach neuen Schrauben ... aber wirklich nur, wenn du eine Schraube vergurkt hast. Ansonsten sind die gut wieder zu verwenden und der Siegellack gut noch einmal zu verwenden.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Adu
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 114
Registriert: 30.05.2012, 12:26
Wohnort: Flechtingen
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Adu » 01.02.2014, 22:19

Moin,
eine Besonderheit gegenüber anderen Herstellern, bei denen die Radachse in den linken Holm eingeschraubt wird, ist die Verwendung der Radachse mit Buchse. Du musst also einen Imbus für jede der beiden Seiten haben. Insbesondere wenn die Buchse nach einige Zeit auf der Achse festgegammelt ist. Aber grundsätzlch kein Problem. Das Abbauen der Bremssättel macht die Montage einfacher - insbesondee beim Zusammenbau. Und wenn die Dinger mal ab sind, kannst Du die gleich säubern und die Beläge wechseln. Der Tachoantrieb sollte dann auch gleich gesäubert und neu gefettet werden.
Dein Mopped ist zu schnell wenn du Angst hast es zu starten!

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 02.02.2014, 00:28

Hallo,

super, vielen Dank für eure Ratschläge, echt stark! Die Anleitung für den VOrderradausbau habe ich auch schon hier liegen.

Die Bremssättel müssen leider beide ausgetauscht werden, habe ich bereits hier liegen. DAher kann ich die im Vorwege ganz gut reinigen. :-)

Ich werde berichten, ob ich erfolgreich war!

Gruß

HH-zzr

Benutzeravatar
Heidecamper
Dauerschrauber
Beiträge: 5067
Registriert: 17.12.2005, 21:02
Wohnort: Salzgitter
Motorrad Typ: ZRT00D Bj. 2011
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Heidecamper » 03.02.2014, 09:31

HH-zzr hat geschrieben:Die Bremssättel müssen leider beide ausgetauscht werden, habe ich bereits hier liegen. DAher kann ich die im Vorwege ganz gut reinigen. :-)


Bremssättel tauschen ist dann aber doch ne andere Nummer als die Scheiben zu wechseln. Dabei geht es nicht nur um das einfache austauschen von Bauteilen, sondern hier muß das Bremssystem auch entlüftet werden. oder noch besser wäre es bei der Gelegenheit gleich die Bremsflüssigkeit zu wechseln.
Viele Grüße aus dem Vorharz

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 03.02.2014, 16:56

...und falls nicht vorhanden, wären Stahlflexleitungen allererste Wahl der Stunde (Begründung in den entsprechenden Threads). Du musst die unten ja eh abmontieren, dann sind die drei Hohlschrauben oben auch kein Akt mehr. Lediglich das Durchziehen der Leitungen kann etwas fummelig werden und vor dem Ausbau solltes Du das vorhandene System gründlich leeren, sonst hast Du Sabber ohne Ende! :roll:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 03.02.2014, 20:19

Hallo,

Stahlflex-Leitungen habe ich bereits seit einiger Zeit. :)
Ja, wegen des Entlüftens bin ich noch am Überlegen, die Arbeit dann doch in der Werkstatt machen zu lassen, samt Bremsflüssigkeitswechsel. Muss ich mir noch überlegen, werde erste Mitte März mit den Arbeiten anfangen.

Aber eigentlich könnte man das doch auch mal selbst probieren?

Also beim Auto habe ich es selber schon gemacht, auf der Hebebühne, und das war eigentlich kein großer Akt.
Ich werde mich mal einlesen, ob es beim Motorrad komplizierter ist bzw. es Besonderheiten gibt.
Wenn nicht, würde ich mich auch daran mal selber probieren. Ein bisschen Erfahrung habe ich ja schließlich.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 04.02.2014, 00:28

Das schlimmste daran ist, nicht mit der Brühe rumzusabbern! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22010
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Zauberer » 07.02.2014, 20:56

HH-zzr hat geschrieben:Aber eigentlich könnte man das doch auch mal selbst probieren?

Das kann man auch selbst probieren. Ob es funktioniert, merkt man sofort. Mit neuer Bremsflüssigkeit und Stahlflex muss die Bremse knüppelhart sein. Also der Hebel sich nur wenige Zentimeter ziehen lassen.

Wenn nicht, ist noch Luft im System und das Ganze noch einmal. ;)
Am Anfang können da schon einige Versuche ins Land gehen und die Entlüftungsschrauben am Bremssattel wurden zigmal geöffnet und wieder geschlossen. :roll:
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 07.02.2014, 23:05

Und am besten die Bremse nach dem Entlüften über Nacht im gezogenen Zustand belassen.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1137
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: Garching bei München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Scaz0r » 10.02.2014, 21:09

Was noch nicht explizit gesagt wurde, ich aber für sehr wichtig halte: beim Einbau der neuen Bremsscheiben bitte auf die Befestigungsschrauben (der Bremsscheibe selber) Schraubensicherung auftragen!
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 10.02.2014, 22:40

Oppa hat geschrieben:...Zusätzlich benötigst Du ein Lösungsmittel wie beispielsweise Aceton, Schraubensicherungslack...
Wozu wohl? :-k
;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 25.02.2014, 17:24

Hallo,

ich bin derzeit am Vorbereiten und möchte gerne neue Bremsscheiben-Schrauben verwenden, allerdings sind sowohl Motorrad als auch Handbuch nicht bei mir.

http://www.louis.de/_408fb55ec633e009d1 ... r=10043690

Scheint ein 6er Set zu sein.

1) Sind diese Schrauben passend?
2) Wie viele Schrauben benötige ich insgesamt? 12?
3) Das Drehmoment wird mit 40nm angegeben, das sollte dann ja auch das Gewinde aushalten, oder?!

Gruß
HH-zzr

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 25.02.2014, 22:08

Bremsscheibenbesestigungsschrauben ZZR 600: 23Nm.

Ich habe die passenden Ersatzschrauben von Louis für die ZZR, bei denen vermurkst man sich im Handumdrehen das Imbus-Loch. Habe ich gemacht, weil mir ein Profischrauber zu neuen Schrauben geraten hat (wg. möglicher Ermüdungserscheinungen etc.) Sind jetzt also drin und bleiben auch bis ich nochmals dran müsste. Dann würde ich wieder die originalen alten einbauen.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 28.02.2014, 10:17

Hallo,

nun habe ich alle Teile zusammen und auch meine Reparaturanleitung im Gepäck, ich denke das kriege ich ganz gut hin.

Aber...

mir fehlt diese Federsplint-Sicherung am Bremssattel... Ich könnte ****** !
Louis verkauft es nicht, keiner der 3 Kawasaki-Händler hat das Teil vorrätig.
Mein Problem ist, dass ich gerade nicht mal mehr genau weiß, wie das Teil aussieht.

Im Grunde ist das doch lediglich der Stift samt Federstecker (so ungefähr: http://www.ebay.de/itm/Federstecker-ver ... 257c35e0c7" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false; )

Kriege ich so ein Teil auch noch woanders? Im Baumarkt? Oder kann man bei anderen Herstellern anfragen?

Über einen fixen Rat wäre ich dankbar, morgen wollte ich anfangen zu reparieren, aber was bringt das ohne diese nötigen Ersatzteile?! :-/

EDIT: Ok, also die Federsplinte könnte ich bei POLO bekommen. Aber ich weiß nicht wo ich diesen Sicherungsstift (in der Reparaturanleitung heißt das Haltebolzen) herbekommen soll. Habt ihr eine Idee?!?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22010
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Zauberer » 28.02.2014, 10:48

So, was fehlt dir denn nun?

Oben schreibst du:
mir fehlt diese Federsplint-Sicherung am Bremssattel...

Dann,
Ok, also die Federsplinte könnte ich bei POLO bekommen.

Somit müsste doch alles da sein.
Diese Federsplint-Sicherung siehst aus, wie auf deinem eBay link.

Dann schreibst du aber auch noch:
Aber ich weiß nicht wo ich diesen Sicherungsstift (in der Reparaturanleitung heißt das Haltebolzen) herbekommen soll. Habt ihr eine Idee?!?
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 28.02.2014, 10:52

Ich habe nun einen Kawasaki Händler in der Umgebung auftreiben können, der die Teile zu morgen bestellen kann. Damit hätte sich das Problem erledigt.
Kostet übrigens mal eben schlappe 12€ der Spaß für die Kleinteile...

Sorry für die bereiteten Mühen!

Konkret fehlen mir diese Haltebolzen, die ich "durch" die Bremsbeläge schiebe, um dann den Stift (Federsplint) zu fixieren.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 10924
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Oppa » 28.02.2014, 18:57

Also, wenn ich richtig gelesen habe, hast Du die Fuhre seit 2012. Die Bremssättel hast Du wohl selbst demontiert. Dass die feinen Splinte mal 'in' Gulli' fallen verstehe ich noch, aber die Haltestifte? :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 01.03.2014, 12:16

Frag lieber nicht, ist ein Fall für sie Hall oft Shame ;-)

Nun eine Frage, da ich gerade am Schrauben bin. Beim Demontieren des Vorderrades ist mir die Steckhülse in den Dreck gefallen.

Wie reinigen ich die? Mit Bremsenreiniger? Muss ich das danach wieder fetten und wenn ja mit was? Oder reich wd 40?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22010
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon Zauberer » 01.03.2014, 12:48

HH-zzr hat geschrieben: Wie reinigen ich die? Mit Bremsenreiniger? Muss ich das danach wieder fetten und wenn ja mit was? Oder reich wd 40?

wisch das Ding sauber und dann wieder fetten. WD40 reicht da nicht.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 01.03.2014, 12:51

Alles klar mache ich! Liqui moly lm47 langzeitfett sollte passend sein. Dankeschön!

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 01.03.2014, 13:48

Ok jetzt habe ich ein neues Problem. Möchte die gekauften Scheiben montieren, da sind aber keine Pfeile für die Fahrtrichtung drauf nun weiß ich nicht wie ichs montieren soll. Der Verkäufer hat sie mit L und R markiert, aber ich weiß ja nicht ob sich das auf die Fahrtrichtung oder bei Montage bezieht. Das rad stehen dann ja vor mir.

Habt ihr einen Rat? Mindestmaß ist 3.5mm, sind dann glaube ich d Modell Scheiben. Bin gerade nicht ganz sicher.

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2474
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon mobbedzwerch » 01.03.2014, 20:44

In der Regel wird immer in Fahrtrichtung markiert!
:wave
_______________
Wir Franken sind liebenswürdig, freundlich, kommunikativ und von herzlichster Art. Wir zeigen es nur nicht sofort weil sonst der Rest Deutschlands neidisch auf unsere fast perfekte Art wäre. Da wir auch sehr bescheiden sind wäre das gegen unser Naturell. :D
600 E, 44.000 km

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: Bremsscheiben Vorne selber wechseln? (Grundkenntnnisse)

Beitragvon HH-zzr » 01.03.2014, 21:17

Bin ich jetzt auch mal von ausgegangen, hat auch geklappt.

Naja liebes Forum, wollte mich an dieser Stelle für eure Hilfe bedanken. Ohne euch wärs nichts geworden.

Leider hat sich herausgestellt, dass die Bremssattel dicht sind und die Kolben nicht zurückfahren.
Am Entlüften kann das ja nicht liegen, richtig?

Werden wohl die Kolben dicht sein...

Somit brauche ich neue Bremssattel, was schon der 3. Satz wäre. Hatte gerade erst diese beiden Bremssattel neu gebraucht gekauft...

Trotzdem DAnke und unfallfreien Saisonstart! ;-)


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast