Antriebsruckdämpfer

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
dune666
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 16.04.2012, 13:34
Status: Offline

Antriebsruckdämpfer

Beitragvon dune666 » 17.04.2012, 15:26

Moin zusammen,

ich habe meinem Moped die Tage einen neuen Kettensatz spendiert und dabei kam die Frage auf wie viel Spiel darf das hintere Ritzel haben; ich kann, wenn ich das Rad wiederzusammenstecke, das Ritzel bzw. das Teil das mit dem Ritzel verschraubt ist, im Antriebsruckdämpfer so ca. 2-3mm hin- und herbewegen (drehen).

Der Ruckdämpfer sieht meiner Meinung nach gut aus, soll heißen wenig verschlissen. Ist das OK oder muß das Ritzel milimetergenau in den Ruckdämpfer passen?

Danke euch vorab.

Dune

Benutzeravatar
Mad-Dog
Administrator
Beiträge: 17263
Registriert: 06.01.2005, 16:49
Wohnort: NRW
Motorrad Typ: ZZR 600 E, Bj. 1993
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon Mad-Dog » 17.04.2012, 17:18

ein wenig Spiel ist m.E. Ok - mit der Zeit leiert der Ruckdämpfer schon aus.

Also ein wenig "quick" hin und her, spürbar nen hauch und minimal sehe ich pers. noch keinen Handlungsbedarf.

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 407
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon funky » 17.04.2012, 19:07

spiel in diesem dämpfer führt zum erhöhten verschleiss der kette. neue dämpfer muss man einfetten um sie einbauen zu können.
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 880
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon TopfGold » 17.04.2012, 19:12

Du kannst dir auch selbst helfen und die mm-Abstände mit entsprechenden Metall-Platten gegen Null bringen. Einfach beim Einbau mit reinlegen. Dann sparst du dir die was weis ich 50 Euro für nen neuen. Das tut der Fahrdynamik nix schlechtes und ruckelt dann nicht mehr so. Irgendwann ist der Dämpfer dann aber zu hart um ein entspanntes Fahren gewährleisten können. Also nur eine Übergangslösung für ein-zwei Saisonen.

dune666
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 16.04.2012, 13:34
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon dune666 » 24.04.2012, 16:11

Danke erstmal für die Antworten,

wie lange / KM sollte der Ruckdämpfer denn halten? Meine ist jetzt 46000KM gefahren und ich vermute es ist noch der erste verbaut.

Danke
Dune

Benutzeravatar
ZZR-infiziert
Kurvenheizer
Beiträge: 1553
Registriert: 13.06.2009, 15:06
Wohnort: Hann. Münden
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon ZZR-infiziert » 24.04.2012, 16:18

dune666 hat geschrieben:Danke erstmal für die Antworten,

wie lange / KM sollte der Ruckdämpfer denn halten? Meine ist jetzt 46000KM gefahren und ich vermute es ist noch der erste verbaut.

Danke
Dune

Das kann man nicht pauschal sagen, hängt von vielen Faktoren ab (wie zb. Fahrweise) Wenns schlackert, machs neu ;)
Ein kleines Moped, welches große Mopeds mächtig ärgern kann :-)

METAL FOREVER Bild

ZX600D von 1990 71.000km

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon Zauberer » 24.04.2012, 17:18

dune666 hat geschrieben:wie lange / KM sollte der Ruckdämpfer denn halten? Meine ist jetzt 46000KM gefahren und ich vermute es ist noch der erste verbaut.

bei der Laufleistung habe ich schon Nummer 3 eingebaut. Wenn es noch der Erste sein sollte, wird es wohl Zeit.
Es gibt nichts Schlimmeres als dieses Ruckeln im Antriebstrakt.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
TopfGold
Schrauber
Beiträge: 880
Registriert: 02.09.2009, 18:14
Wohnort: Bayern
Motorrad Typ: E '99 111.000km
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon TopfGold » 27.05.2012, 10:23

Ich habe gestern den Sinn meines Ruckdämpfers in Frage gestellt. Der ist auch schon gut gebraucht und hab ein wenig Spiel im Gehäuse. Hab mir schon Gedanken um die passenden Unterlegplättchen zum Ausgleichen dieses Spiels gemacht. Da fällt mir auf, dass bei eingelegtem Gang die Antriebswelle erheblich Spiel hat. Das ist ca. so viel wie ein Zahnabstand am Ritzel gemessen, also ca. 1,5cm!
Das kann doch nicht normal sein? Klar fällt sowas beim Fahren auf, aber das hab ich immer auf den Ruckdämpfer und Spiel in der Kette geschoben. Reparieren kann man da natürlich nix dran, aber habt ihr dieses Spiel auch?

Benutzeravatar
cheetah
Kurvenheizer
Beiträge: 1616
Registriert: 21.02.2005, 14:26
Wohnort: 65623 westlicher Hintertaunus
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon cheetah » 29.05.2012, 19:01

Ich werfe einfach malin diese Diskussion, dass ich noch einen Ruckdämpfer für's E-Modell habe.
Neu und allzeit dunkel gelagert.
25€ incl. Versand.

Und nun weiter mit dem Thema... ;)
Bei Interesse bitte PN.

Gruß, Cheetah

Edith sacht, das Teil ist schon weg....
...nur noch 'ne Hyperstrada.

Bild

Klick mich!

Man sollte an etwas glauben. Ich glaube, ich trinke noch ein Bier...

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon dr.gonzo » 03.07.2012, 19:40

Habe zu dem Thema vorhin den Tüver meines Vertrauen gefragt.
Der hat die Nase gerümpft und gelacht. Dann hat er eine seiner 2-Rad-Werkstätten angerufen und dort auch nochmal gefragt.
Die meinten sie haben in ihren 15 Jahren 2 Stück verbaut.

Der Tüver sagt es sei nur der Komfort, dass es halt weniger ruckelt wenn man wechselt.
Das Getriebe lebt genausolang mit neuem oder altem Dämpfer - außerdem seien die von Kawa eh sehr schlecht.


Hab mal einen neuen Dämpfer in den Fingern gehabt, da mein Kollege mit seiner Kawa ER 5 beanstandet wurde:
Wir haben weder im Aussehen noch in der Konsistenz einen Unterschied feststellen können zw neuem und 27Tkm Dämpfer...

Ganz ehrlich, ich werd ihn aunet wechseln...
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
straight_6
Fahrschüler
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2014, 00:57
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon straight_6 » 14.07.2014, 17:06

TopfGold hat geschrieben:Ich habe gestern den Sinn meines Ruckdämpfers in Frage gestellt. Der ist auch schon gut gebraucht und hab ein wenig Spiel im Gehäuse. Hab mir schon Gedanken um die passenden Unterlegplättchen zum Ausgleichen dieses Spiels gemacht. Da fällt mir auf, dass bei eingelegtem Gang die Antriebswelle erheblich Spiel hat. Das ist ca. so viel wie ein Zahnabstand am Ritzel gemessen, also ca. 1,5cm!
Das kann doch nicht normal sein? Klar fällt sowas beim Fahren auf, aber das hab ich immer auf den Ruckdämpfer und Spiel in der Kette geschoben. Reparieren kann man da natürlich nix dran, aber habt ihr dieses Spiel auch?



Hab´s bei meiner auch mal nachgemessen, sind exakt auch 1,5cm. Ich empfinde das aber als normal.
Gruß
Sascha

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon dr.gonzo » 08.05.2015, 21:15

lange ists her. und hier mein senf:
habe einen neuen ruckdämpfer drin. bietet komfortvorteile, eindeutig, besonders nach wechsel gegen einen mit mind. 40tkm.
damit hat sich wie so oft mal wieder gezeigt, lieber eigene erfahrungen machen, als auf andere hören.
möchte also jetzt allen die sich hierher verlaufen haben empfehlen, das teil ab und an zu wechseln! gute fahrt
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22083
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon Zauberer » 23.03.2016, 06:32

Anscheinend kann man den Ruckdämpfer doch "ausbessern".
Hier wurden Gummistreifen zwischen geklebt.
20160322_165024.jpg

Eine vorübergehende Lösung, wenn man die Neupreise berücksichtigt.
Man sieht aber auch, dass der Dämpfer an anderen Stellen schon Risse hat.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
dr.gonzo
Alter Hase
Beiträge: 537
Registriert: 22.06.2012, 19:46
Wohnort: Trier
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 1991
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon dr.gonzo » 19.04.2016, 11:00

Ich habe mir nun angewöhnt, zur Lebensverlängerung, das Teil, wenn ichs grad inner Hand hab, ein bisi einzufetten, dass der Gummi geschmeidig bleibt.
(Lagerfett - dünn!) Kann nicht schaden.
ZZR 600 D BJ 1991 km-Leistung 129.000 km



Never change a running system.

funky
Fingerwundschreiber
Beiträge: 407
Registriert: 12.03.2011, 23:27
Wohnort: kiel
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon funky » 19.04.2016, 19:24

Silikonspray ist auch ganz gut.
Bild

ZX9R EF

Benutzeravatar
hanspool
Fahrschüler
Beiträge: 34
Registriert: 20.11.2017, 15:25
Wohnort: Baunatal
Motorrad Typ: ZZ600R , Bj.1990
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Antriebsruckdämpfer

Beitragvon hanspool » 22.11.2017, 16:40

Hallo zusammen ,
zum Thema Rückdämpfer : die kann man einfach und fast kostenlos "reparieren" :
ich nehme einen alten Fahrradschlauch , am besten von einem MTB , schneide den in passende Stücke und lege diese Stücke um die einzelnen Ruckdämpfer-Gummis herum .
Damit sind die wieder für einige tausend Km wie Neu !
Habe ich bei einigen meiner Moppeds schon mehrmals so mit Erfolg gemacht !
Gruß hanspool :idea:
Bild

Geschimped is no longe nidd geschlorrn !


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast