Ausbau Schwinge

Hier können qualifizierte Reparaturanleitungen eingestellt bzw. erlesen werden! Kommentare dazu jeweils in den dem Thema ähnlichsten Bereich ! Entsperrung für Einstellung eines Tutorium´s durch die Administratoren!
Benutzeravatar
emil
Kurvenheizer
Beiträge: 1734
Registriert: 22.07.2008, 22:53
Wohnort: Nähe Erfurt / Thüringen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Ausbau Schwinge

Beitragvon emil » 15.05.2009, 15:46

Vielleicht reicht diese Kurzfasung:
Mutter von Bremsankerstange lösen u. evtl. Radabdeckung abbauen
Bild
Mutter von Bremsankerstange lösen und die 2 Inbusschrauben vom Bremssattel herausschrauben
Bild
Bremsleitung vorsichtig aus Gummihalterung drücken
Bild
Bremssattel von Scheibe abziehen und evtl. hochbinden.
Achtung: Die Bremsleitung nicht übermässig knicken oder verdrehen
Bild
Splint entfernen und Mutter von Steckachse lösen
Bild Bild
Kontermuttern von den Kettenspannern lösen und mit den Kettenspannern die Kette lockern
Bild
Steckachse nach rechts herausziehen, dabei das Hinterrad so wenig als möglich verkanten
Bild
Kette vom Kettenblatt abnehmen und das Hinterrad nach hinten herausnehmen
Bild
dabei auf den Verbleib der Distanzbuchsen rechts und links achten (sind unterschiedlich>>>also auch wieder richtig einbauen)
BildBild
Schwinge evtl. mit Wagenheber abstützen
(ein umgedrehter Eimer oder Brausekasten tut es auch)
Bild
Muttern von Hebelei und Federbein lösen und Schrauben herausziehen
Bild
ich hatte in diesem Fall das Federbein noch oben gelöst und herausgenommen
Bild
Mutter von Schwingenachse lösen und Hohlwelle nach rechts heraustreiben
( evtl. Mutter nicht ganz lösen und die Welle mit einem Stück Hartholz oder Hartplastik vorsichtig austreiben )
Bild
wenn eine zweite Person zur Verfügung steht, kann Selbige die Schwinge von unten festhalten und abfangen, wenn die Welle ausgetrieben ist.
Zum Schluss die Schwinge nach hinten herausnehmen
Bild
Ich hoffe Dir fürs erste geholfen zu haben............

Gruss Emil

Der Einbau geht in umgekehrter Reihenfolge. Aber nicht vergessen, die Gelegenheit sollte man nutzen und alles ordentlich reinigen.
An der ausgebauten Schwinge kann man auch gut das Fett über die Schmiernippel erneuern, bzw im wieder eingebauten Zustand auffüllen.

Adds by Zauberer
ZZR 600 E, 58.000km, Bj.1995

Zurück zu „Anleitungen / Tutorien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast