Nadellager, Simmering Kupplungsdeckel tauschen

Hier können qualifizierte Reparaturanleitungen eingestellt bzw. erlesen werden! Kommentare dazu jeweils in den dem Thema ähnlichsten Bereich ! Entsperrung für Einstellung eines Tutorium´s durch die Administratoren!
Benutzeravatar
mib79
Forenlegende
Beiträge: 3569
Registriert: 05.09.2009, 22:42
Wohnort: MeiDo (irgendwo im Wald bei Celle)
Status: Offline

Nadellager, Simmering Kupplungsdeckel tauschen

Beitragvon mib79 » 15.05.2012, 11:23

Hallo,

habe meinen Kupplungsdeckel pulvern lassen und auch gleich die Nadellager mit Simmerring getauscht. Hier beschreiben ich, wie ich dabei vorgegangen bin:

Wichtig ! Schön vorsichtig! - der Deckel ist teuer !!!

Als Erstes den Deckel abbauen. Das sollte jeder können und wird deshalb hier nicht beschrieben.

Zeit : ca. 3 Stunden
Kosten : ca. 50,- Euro

Dafür benötigt habe ich folgendes Werkzeug :
1 x Schraubendreher
1 x Inbus 6 mm
1 x kleiner Hammer
2 x Maulschlüssel 13 (Ratsche mit Nuss geht auch)
1 x 10 er Nuss mit Verlängerungen (zum ausschlagen)

Bild

Desweiteren braucht man ein paar kleine Helferlein :

1 x Schraube 8 x 40 (Inbus) und 8 x 30
2 x Muttern M 8 (SW 13)
U-Scheiben für 8er Schrauben mit Aussendurchmesser: 1 x 22 mm , 2 x 16 mm und 1 x 20 mm ( sollten so dick sein, dass sie sich nicht verbiegen )

Folgende Ersatzteile werden benötigt :

2 x Nadellager Org.-Teilenummer : 92046-0034
1 x Simmerring Org.-Teilenummer : 92049-1271

Das sind die Nummern für ein E-Modell. Beim D-Modell könnten sie auch passen; aber ohne Gewähr !

DER AUSBAU !

1. Angefangen wird damit, den unteren Simmerring mit dem Schraubendreher nach aussen auszuschlagen (sanft !!)

Bild

2. Mit der 10er Nuss und der Verlängerung das unter Lager vorsichtig ausschlagen ( man braucht nicht viel Kraft )

Bild

3. Das Gleiche mit dem 2 Lager...

Bild

DER EINBAU !

Dazu werden die Schrauben und die U-Scheiben gebraucht.

1. Das innere Lager

Das Lager vorsichtig mit der Hand eindrücken. Auf die Schraube die U-Scheibe 20 mm und 16 mm gesteckt und durch das Lager gesteckt. Auf die andere Seite kommt die zweite 16 mm Scheibe und die Mutter. Das ganze mit 13er Schlüsseln zusammenziehen, bis das Lager im Deckel ist.

Bild

2. Das äußere Lager

Das Lager leicht und vorsichtig mit der Hand eindrücken. Auf die längere ( Inbus °) Schraube eine 16 mm U-Scheibe drauf und durch das Lager stecken. Von Außen eine 16 mm Scheibe, die 22 mm Scheibe und eine Mutter. Das Ganze mit Inbus und 13er Schlüssel zusammenziehen.

BildBildBild

3. Dann wird noch der Simmering von aussen eingedrückt.

FERTIG !!

° Inbus deshalb, da man innen im Deckel kaum Platz für einen Schlüssel zum festziehen hat.
Anmerkung:
Asgard hat geschrieben: Der Deckel ist aus Alu-Guss. Da würd ich auf alle Fälle eher zum Heissluftföhn greifen, als mit Gewalt die Lager raus zu hauen. Auch beim Reindrücken besteht die Gefahr, wenn man die verkonntert, dass der Lagersitz platzt. Zumindest der Innere. Allerdings würde so die gepulverte Oberfläche wieder beschädigt. Also erst trockene Lager einbauen, dann Pulvern und dann Lager fetten.
Zuletzt geändert von Zauberer am 27.05.2012, 16:48, insgesamt 12-mal geändert.
Grund: redaktionelle Anpassungen
LG Michael - Der Nachtwächter -
...immer schön geschmeidig bleiben...


Bild

Zurück zu „Anleitungen / Tutorien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast