kennt jemand das Problem?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Rattenhahn
Status: Offline

kennt jemand das Problem?

Beitragvon Rattenhahn » 24.05.2011, 16:12

Also ich hoffe das ich mit meinem Problem hier das richtige Thema gewählt habe. Also kurz vorweg, ich habe ja noch Garantie auf mein Mops, möchte aber nicht ganz Ahnungslos beim Händler aufschlagen, wo dann meist noch der vor für Effekt hinzu kommt.
Zum Problem, ich hatte es jetzt des Öfteren das ich an eine Rote Ampel herangefahren bin, gebremst habe und gleichzeitig in die 1 geschalten habe, dabei verspürte ich dann auf den letzten Metern ein rattern, es war nicht nur zu fühlen sondern auch zu hören. Habe dann einen solchen Bremsvorgang wiederholt, ohne zuschalten, da war nix. Habe das Gefühl das es irgendwie mit dem 1. gang zusammen hängt. Kennt jemand das Problem?

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon zwille » 24.05.2011, 16:36

1. Änder bitte mal deinen Betreff in etwas Aussagekräftiges.

2. Der Vorführeffekt sollte sich ja ausschließen lassen, wenn du es zuvor selber aus verschiedenen Geschwindigkeiten reproduzieren kannst.

3. Klingt das Geräusch ähnlich dem beim Einlegen des 1. Gangs aus dem Leerlauf heraus?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22294
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Zauberer » 24.05.2011, 17:27

Mal vorweg, der 1. Gang ist eigentlich nur zum Anfahren da. Das Getriebe der ZZR, speziell der Wechsel 1. zum 2. Gang und zurück, ist empfindlich. Wenn Getriebeschaden, dann im 2. Gang. Also besser lassen das Schalten in den 1. Gang beim Rollen auf eine Ampel.

Das Geräusch kann schon von der Kette kommen, wenn das Hinterrad schiebt und die Kette nicht mehr gespannt ist. Der 1. Gang ist kurz übersetzt.
Der Zusammenhang mit der Bremse hat damit wohl nichts zu tun.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Kabelzieher
Anfänger
Beiträge: 62
Registriert: 16.01.2006, 20:52
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Kabelzieher » 24.05.2011, 17:37

Kupplung gezogen, oder eingekuppelt? Oder direkt beim schalten in den 1.?

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6349
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Solingen
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon dewahat » 24.05.2011, 18:08

Zum Anhalten schaltet man in den Leerlauf und nicht in den 1. Gang. Weder beim Möp noch beim Auto :!: :!: Wo lernt man den so einen Müll :?:
ZZR 600 E Bj.02 48 TKM
Shiver 750 Bj.11 42 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Rattenhahn
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Rattenhahn » 24.05.2011, 18:12

Kupplung gezogen

Ich kann es leider nicht genauer beschreiben, werde es mal weiter beobachten. Was das runterschalten angeht, dachte es mal so gelernt zu haben das man das möglichst noch während der fahrt tun sollte. Und wenn ich von einem höheren gang runter schalte, trifft man eher selten den Leerlauf, also muss man doch vorher in die 1 schalten um dann den leerlauf einlegen zu können?!

Rattenhahn
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Rattenhahn » 24.05.2011, 19:59

könnt das thema auch wieder zu machen

Danke

Kabelzieher
Anfänger
Beiträge: 62
Registriert: 16.01.2006, 20:52
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Kabelzieher » 24.05.2011, 20:16

Rattenhahn hat geschrieben:könnt das thema auch wieder zu machen

Danke


?

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22294
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Zauberer » 24.05.2011, 20:19

Rattenhahn hat geschrieben:könnt das thema auch wieder zu machen

Danke

warum? Bist du mit dem Feedback zufrieden?
Die Kupplung muss ja nicht unbedingt voll trennen und somit hättest du teilweise mein oben beschriebenes Problem.
Aber im Grunde, solltest du das Schalten in den 1. Gang während der Fahrt vermeiden. Ob mit oder ohne Kupplung gezogen. Das ist einfach nicht gut für das Getriebe.
2. Gang an die Ampel rollen (ohne Kupplung) und wenn du dann stehst, den Leerlauf suchen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Kabelzieher
Anfänger
Beiträge: 62
Registriert: 16.01.2006, 20:52
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Kabelzieher » 24.05.2011, 20:23

Also ich schalt auch kurz vorm anhalten, oder umfallen ;) , in den ersten und dann in den Leerlauf. Dann hab ich danach beim anfahren kein Problem vom Leerlauf in den 1. zuschalten, sonst hackelt das schonmal.

Rattenhahn
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Rattenhahn » 24.05.2011, 20:28

dewahat hat geschrieben:Zum Anhalten schaltet man in den Leerlauf und nicht in den 1. Gang. Weder beim Möp noch beim Auto :!: :!: Wo lernt man den so einen Müll :?:


zum Feedback, also auf solch ein Feedback kann ich auch verzichten, ich habs bei A1 so gelernt und bei Klasse A auch. Gut wenn das so nicht korrekt ist, lasse ich mich auch gern eines besseren belehren und werde eure tipps in Zukunft berücksichtigen. Ist auch irgentwie einleuchtend mit dem 1. Gang. Vielleicht ist das Problem dann schon aus der Welt. Ich werds beobachten..

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22294
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Zauberer » 24.05.2011, 20:33

Rattenhahn hat geschrieben:Ich werds beobachten..

und dann bitte hier berichten.
Bis dahin ... sollte es hier ruhen ;)
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Locke76
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 09.08.2011, 22:52
Motorrad Typ: ZZR 600 Bj 97 / ZZR 1100 Bj 00
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Locke76 » 19.11.2011, 15:53

Möchte mich hier mal einklinken um kein neues Thema zu öffnen.
Das Thema hier heißt ja "kennt jemand das Problem" :D und hat mit den unteren Gängen zutun :lol:

Zu meinem "Problemchen"
Ich find die Neutralstellung nicht *lach
OK etwas genauer...es bedarf sehr sehr sehr viel Gefühl um hinein zu kommen (JA wir sprechen noch vom Leerlauf)
Angenommen man steht schon und will in Neurtal ist es manchmal zum verzweifeln.
Ist man im 2ten und geht ganz langsam und sachte mit Druck nach unten merkt man den Druckpunkt und dann KLACK 1ter.
Ist man im 1ten zieht man leicht nach oben und KLACK der 2te.
Schaffe es tatsächlich nur selten auf anhieb in die Neutralstellung.
Schon der Vorbesitzer hat mich darauf aufmerksam gemacht aber das kann ja nicht normal sein oder ?
Allgemein ist kein Krachen oder Hacken. Schaltung lässt sich einwandfrei bedienen nur bei Neutral ärgert sie mich :lol:
Würde es an der Kupplung selber liegen hätte man sicher auch bei den anderen Gängen Probleme.
Problem in sofern ist es ja nicht es ist halt nur albern wenn man an der Ampel steht und will die Hand entlasten und wenn man sich dann nen Wolf geschaltet hat bis man Neutral is wird die Ampel grün *lach und weiter gehts. Vielleicht weiß hier einer Rat oder es ist sogar normal.

Vorweg: Nein ich bin kein Grobmotoriker :lol:
Bild

Benutzeravatar
Sawakasi
Fingerwundschreiber
Beiträge: 317
Registriert: 11.10.2009, 12:31
Wohnort: Lohmar / NRW
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Sawakasi » 19.11.2011, 16:14

Hey,
probier doch mal aus wenn du stehst und in den Neutralen willst, runterschaltest und nix passiert kurz anzufahren. Kommt schonmal vor das der Neutrale drin ist aber die grüne Lampe nicht leuchtet.
Kawasaki ZZR 600 E - Bj. 2001 - 50.000Km, 72kw, 270kmh <- die Alte...
Kawasaki ZX10R - Bj. 2006 - 23000Km, 129kw, schneller... :D <- die Neue
Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt. <- nicht mehr nötig :P

Benutzeravatar
Locke76
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 09.08.2011, 22:52
Motorrad Typ: ZZR 600 Bj 97 / ZZR 1100 Bj 00
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Locke76 » 19.11.2011, 16:27

hmmmm das ist garnicht so dumm :D
Kann es ja mal versuchen wobei ich nicht glaube das es daran liegt den man sieht die Leuchte kurz aufblitzen wenn er überspringt.
Die kontrolleuchte reagiert also schnell und korrekt. Im Nuetralen gibt es ja auch keinen "Schlag" wie beim 1ten
Bild

Benutzeravatar
kawaturi
Anfänger
Beiträge: 66
Registriert: 03.11.2011, 22:21
Wohnort: SCHWEIZ
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon kawaturi » 19.11.2011, 16:28

Also ich fahr auf die Kreuzung zu und wechsle erst im Stand in den ersten Gang. Was mich vielmehr Nervt ist das ewige Klacken beim Hochschalten, Runter geht ohne Klacken.

Jg. 90 Km 51256

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon zwille » 19.11.2011, 16:32

@Locke 76: Das Problem kenne ich wohl auch. Allerdings tritt das bei mir auch nicht immer auf, manchmal geht der Leerlauf super rein, manchmal nicht. Ich hab versucht mir anzugewöhnen, wenn es absehbar ist, dass ich den Leerlauf brauche direkt im langsamen Rollen vom 2. Gang in den Leerlauf zu schalten. Da gibts dann keine Probleme...

Was mich allerdings auch interessieren würde, ob das einen technischen Grund hat, vor allem ob eher Gang oder eher Kupplung?

Benutzeravatar
kawaturi
Anfänger
Beiträge: 66
Registriert: 03.11.2011, 22:21
Wohnort: SCHWEIZ
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon kawaturi » 19.11.2011, 16:51

Das selbe Problem hab ich auch bei der GPZ 600 R. Leerlauf geht nur mit Absatztrick rein. Absatz an Ganghebel unten ansetzen und Hochziehen.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11260
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Oppa » 19.11.2011, 18:49

a) Mopedgetriebe wollen schonend behandelt werden! Wenn in der Vergangenheit die Gänge "reingetreten" wurden, kann es sein, dass sich solche Probleme aufbauen.
b) was für Öl verwendest Du?
c) trennt Deine Kupplung richtig?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Locke76
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 09.08.2011, 22:52
Motorrad Typ: ZZR 600 Bj 97 / ZZR 1100 Bj 00
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Locke76 » 20.11.2011, 13:53

Oppa hat geschrieben:a) Mopedgetriebe wollen schonend behandelt werden! Wenn in der Vergangenheit die Gänge "reingetreten" wurden, kann es sein, dass sich solche Probleme aufbauen.Das weiß ich natürlich nicht.
b) was für Öl verwendest Du?
Welches Öl rätst Du mir.Hab die Maschine ja erst geholt
c) trennt Deine Kupplung richtig? Bei dem Schalten ansich fluppt es einwandfrei
Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11260
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Oppa » 20.11.2011, 15:22

In Deinem Fall ist teilsynthetisches Öl - wie bei den meisten - angebracht und sollte das auch bringen. Es gibt gelegentliche aber schon feine Unterschiede bei den Öl-Herstellern.
Vielleicht einfach mal testweise wechseln. Insbesondere, wenn sich das Problem durch Bewegen an der Ampel etc. umgehen lässt, liegt die Ursache häufig im Bereich Kupplung/Schmierung. Sollte sich das Problem dadurch nicht lösen, liegts wohl am Verschleiß und Du musst zum Schraubenschlüssel greifen!

Die "normalen Gänge" sind auch meist nicht das Problem, sondern die 'Region' 1. - Neutral - 2.!
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Cutting-TM
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 16.07.2009, 10:53
Wohnort: Essen
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Cutting-TM » 20.11.2011, 15:50

Im Stand sollte man, meines Wissens nach, gar nicht vom 1. in den 2. kommen. Gibts dafür nicht extra ein System, dass das verhindert? Ich meine das gelesen zu haben.
ZZR 600 E Bj. 1993

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11260
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Oppa » 20.11.2011, 15:52

bei meinen 3 bisherigen Zetten ging das immer. :-k Zwar richtig, dass man erst im Leerlauf landen sollte, wenn man aber etwas zu heftig am Hebel zieht, ist man ganz schnell im 2.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Locke76
Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: 09.08.2011, 22:52
Motorrad Typ: ZZR 600 Bj 97 / ZZR 1100 Bj 00
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Locke76 » 20.11.2011, 16:58

und genau das ist das komische du kannst noch so gefühlvoll ziehen...wenn man gluck hat ist neutral ansonsten halt 2
Mal sehen zur nächsten Saison werden die Öle gewechselt. Mal sehen ob es dann weg ist.
Bild

Cord
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 146
Registriert: 29.08.2011, 23:35
Wohnort: OWL
Status: Offline

Re: kennt jemand das Problem?

Beitragvon Cord » 20.11.2011, 23:17

Also,

ich fahre meine jetzt schon gute 14 Jahre. Und ich schalte immer, bei jeder Ampel oder Stop in den ersten Gang runter, mit Zwischengas. Und meine hat jetzt fast 50.000 km runter und das Getriebe funktioniert noch wie am ersten Tag. Alles ohne krachen oder irgend etwas anderes. Der Leerlauf lässt sich auch ohen Probleme einlegen.

Gehe davon aus, das es von der Kette kommt die an der Schwinge schlägt.


Gruß
Cord
Und immer dran denken : gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste