98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneiden?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
OpaGünter
Einmalposter
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2011, 11:19
Wohnort: krefeld
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon OpaGünter » 26.04.2011, 03:56

moin
komisch ist bei mir dass ich die drosselblenden im ansaugtrakt entfernt habe und die karre leuft nur 130..
die feder kann den bock unmöglich so träge machen?!?!

Benutzeravatar
Fable
Anfänger
Beiträge: 58
Registriert: 18.06.2010, 09:20
Wohnort: Gerwisch bei Magdeburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Fable » 26.04.2011, 07:42

Also ich hab meine auch mal gemessen.Sind 10cm im E-Modell.Und damit hat sie auch volle Leistung.
Bremsen macht die Felgen schmutzig.

Ich kann gerade durch die Kurve fahren

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 10.03.2014, 00:05

Hallo,

damit ich keinen neuen Thread eröffne, greife ich das Thema hier nochmal auf.
Fahre eine ZZR mit EZ März, 1995. Das Motorrad habe ich ungedrosselt gekauft. Das war auch definitiv der Fall, ein Kumpel hats damals auf der Autobahn überführt und auch getestet.

Dann habe ich es auf 25KW in einer Werkstatt drosseln lassen mit Reduktionsscheiben + andere Federn (ich stand daneben). Davor (also noch im ungedrosselten Zustand) waren gar keine Reduktionsscheiben verbaut.

So, nun steht aber die Entdrosselung bevor und ich blicke gar nicht mehr durch. In allen Threads steht, dass die ungedrosselten Federn eine Länge von 10cm haben, aber die Federn, die ich hier habe sind definitiv 14cm lang und waren im ungedrosselten Zustand verbaut. Außerdem habe ich hier noch Reduktionsscheiben liegen, deren Luftdurchlass aber 21mm beträgt.
Und diese 14cm Federn würde ich nun ich nun auch wieder einbauen und die Reduktionsscheiben komplett entfernen. Aber müsste ich nicht auch eigentlich hier Reduktionsscheiben haben, die die Zette auf 72kw reduzieren?

So wie ich es jetzt aus diversen Threads verstanden habe:
74KW: Gar keine Reduktionsscheiben, 10cm Federn
72KW: 35mm Reduktionsscheiben, 10cm Federn
25KW: 13mm Reduktionsscheiben, 14cm Federn

Aber nach meinen Infos würde ich nun gar keine Reduktionsscheiben haben und 14cm Federn einbauen - aber das ergibt doch gar keinen Sinn?!

Vielleicht kann mir einer von euch auf die Sprünge helfen.

Gruß
HH-zzr

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Mantis » 10.03.2014, 07:03

Habe noch original Federn übrig von einer vergaser Schlachtung sind 10cm lang. Sind zwar von der E sind aber bei der E und. D gleich die Federn.

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Mantis » 10.03.2014, 07:14

Berichtige 10,5 cm.
Vergaser muss richtig sitzen und festgezogen werden.
Schaue nach ob die Ansaugstutzen und er nähe des unterdruckanschlusses nicht gerissen sind(war bei mir schon der fall) sonst saugt sie falschluft. 2. Luftfilterkasten schließt nicht richtig. (Richtung vergaser meistens). Auch falschluft. Führt zu leistungsverlust. Kann auch dein Gemisch zu mager werden lassen ist nicht gut. Uns lass die Verfasser wen alles in Ordnung ist mal synchronisieren.

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 10.03.2014, 10:31

Ok, das werde ich die Tage prüfen, sobald ich wieder beim Moped bin.
Mit den 10,5cm langen Federn bräuchte ich nur noch diese einbauen und die Reduktionsscheiben entfernen, richtig?

Oder brauch ich zusätzlich zu den 10,5cm Federn auch noch die 35mm Reduktionsscheiben? Kann man die 10,5cm Federn auch ohne die Reduktionsscheiben verwenden oder funktioniert das nicht?

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2239
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Matrix » 10.03.2014, 10:57

Mit den kürzeren Federn machst du nichts verkehrt. Und schau mal ob in den Ansaugstutzen am Zylinderkopf noch die Reduzierringe auf 72 KW drinn sind. Falls nicht...hat die schon jemand raus genommen und du hättest 74 KW.
Das Problem wäre halt das du OHNE Retuzierringe auf 72 KW ohne Betriebserlaubnis rum fährst. Vorausgesetzt die sind im Schein eingetragen.
Wie an anderer Stelle schon erwähnt wäre eine Synchronisation der Gaser Sinnvoll !
Zuletzt geändert von Matrix am 10.03.2014, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 10.03.2014, 11:59

Hallo,

am Ansaugstutzen sind definitiv die 13mm Reduktionsscheiben.
Die Reduktionsscheiben für 72KW habe ich aber nicht, sondern nur seltsame Scheiben mit 21mm Durchlass.

Ich werde mal bei der Versicherung nachfrage, ob es einen Unterschied zwischen 72KW und 74KW macht (war in einem Thread zu lesen)
Vielleicht lasse ich sie dann gleich auf 74KW eintragen bei der Entdrosselung, wenn es kostentechnisch keinen Unterschied macht...

Wenn das allerdings nicht klappt, bräuchte ich auchn och 72KW Verengungsscheiben. Ach mensch ist das alles kompliziert. Will doch nur fahren... ;-)

Gruß

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2239
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Matrix » 10.03.2014, 12:29

Wenn du die 72 KW-Drosselscheiben brauchst, dann müßte ich noch was rumligen haben.
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Mantis » 10.03.2014, 12:36

Also die Scheiben müssen raus und die anderen Federn rein. TÜV Fähren Glaube 36€ hinlegen und eintragen lassen.
Dan zu Zulassungsstelle und danach zur Versicherung.
Das war es.

*****************
Es gibt keine 72 kW Scheiben.
Das sind die von der E mit 50 PS von Alpha Technik. Dazu Gehören längere Federn und gasgriff Begrenzung.
Für die originale Leistung musst du nur die Scheiben raus machen und die kürzere Federn. Das war es auch schon.
Mantis hat geschrieben:Ach ja 74KW 98PS Kosten mit 30% ca. 74€ Haftpflicht
Versicherung 22€

Mantis hat geschrieben:Sorry steuern 22€
Zuletzt geändert von Zauberer am 10.03.2014, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge zusammen gefasst. Rest gelöscht

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 10.03.2014, 12:45

Mantis hat geschrieben:Es gibt keine 72 kW Scheiben.
Das sind die von der E mit 50 PS von Alpha Technik. Dazu Gehören längere Federn und gasgriff Begrenzung.
Für die originale Leistung musst du nur die Scheiben raus machen und die kürzere Federn. Das war es auch schon.


Das verstehe ich aber nicht, denn Matrix schreibt:

Matrix hat geschrieben:Und schau mal ob in den Ansaugstutzen am Zylinderkopf noch die Retuzierringe auf 72 KW drinn sind. Falls nicht...hat die schon jemand raus genommen und du hättest 74 KW.
Das Problem wäre halt das du OHNE Retuzierringe auf 72 KW ohne Betriebserlaubnis rum fährst


Matrix hat geschrieben:Wenn du die 72 KW-Drosselscheiben brauchst, dann müßte ich noch was rumligen haben.


Also scheint es ja doch Drosselscheiben zu geben. Ich kann leider den ersten Fahrzeugschein nicht scannen, liegt im Lager. Aber dort ist das Wirrwar perfekt. Im ersten originalen Zulassungspapier steht nämlich 74KW. Das wird dann durchgestrichen und mit 72KW vermerkt. Unter Bemerkungen steht auch etwas von einer Drosselpaltte, 35mm. Wenn ich also die Drosselplatten ganz rausnehmen und nur die 10,5cm Federn einbaue, fahre ich ohne Betriebserlaubnis. Das Risiko möchte ich aber nicht eingehen... Zumal ich die ganze Sache wieder eintragen lassen muss. Brauche ich dann für 72KW / 74KW ein Gutachten? Habe ich nämlich auch nicht. #-o

Edit: Ok, also Fakt ist erstmal, dass ich die 10,5 cm Federn brauche. Das kann ich dann zumindest schonmal klären.
Zweitens warte ich nun ab, ob 72KW / 74KW einen Unterschied machen bei der Versicherung und wenn ja, dass ich die 72 KW Reduzierscheiben (35mm) ebenfalls benötige. Da wäre dann noch zu klären, ob ein Gutachten notwendig ist.

Edit2: Ok, also für 74KW brauche ich dann wohl kein Gutachten. Klingt auch logisch. :) Aber für 72 KW dann wahrscheinlich, vielleicht reicht ja auch der alte Fahrzeugschein... Mal schauen. ;-) Jetzt erstmal die Versicehrung abwarten.

Verstehe ich das soweit richtig?

Gruß
Zuletzt geändert von HH-zzr am 10.03.2014, 12:49, insgesamt 2-mal geändert.

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneiden?

Beitragvon Mantis » 10.03.2014, 12:47

Ne brauchst du nicht. Bei 74KW handelt es sich um die Leistung ab Werk. Haben die aber beim TÜV da gibt es keine Probleme.
Und ja du fährst ohne Betriebserlaubnis wen du da was veränderst.
Also umbauen und direkt zum TÜV am besten mal bei der Zulassung nachfragen ob du da eine Genehmigung brauchst. Für den weg zum TÜV.

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 10.03.2014, 12:59

Hallo Mantis,

ah die Ereignisse überschlagen sich! ;-)

Ich habe vor 5 Sekunden eine Nachricht bekommen von meiner Versicherung, dass der Beitrag zwischen 72KW / 74 KW keinen Unterschied macht.

Damit wäre die Sache wohl geklärt, ich würde einfach die 10,5cm Federn einbauen, dann die 74KW ab Werk beim TÜV eintragen lassen (40€ #-o ) und das ganze dann der Versicherung melden.

Das ist doch mal eine Perspektive. Großes Dankeschön an Euch für die Hilfe, echt stark!

Gruß
HH-zzr

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2239
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Matrix » 10.03.2014, 17:47

Betreff der Aussage von MANTIS muß ich wiedersprechen. Als die E-Modelle von 93-95 gebaut wurden gab es anfänglich bei vielen Bikes 74 KW. Dies wurde aber geändert weil in Old-Germany die 72 KW Grenze galt (Versicherungstechnisch)
Demzufolge wurden dann Reduzierscheiben in die Ansaugkrümmergummis verbaut die aus 74 KW.....72 KW Leistung machten.
Je nachdem welche Leistung du im Schein stehen hast müßen bei 72 KW diese schmalen Ringe drinn sein. Bei 74 KW sind sie nicht drinnen. Wenn du jetzt 74 KW eingetragen hast, dann bau die Federn ein und gut ist. Dann interessiert das auch keinen Tüv oder sonst wen. Wenn du allerdings auf 72 KW reduzieren willst, dann mußt du es eintragen lassen und demzufolge diese schmalen Ringe in die Ansauggummis einschieben. Die haben dafür eine Nut wo die Teile rein kommen.
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: AW: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach absch

Beitragvon Mantis » 10.03.2014, 20:47

JA.Mus ich dir.recht geben,ist aber schon so lange her das ich es vergessen hatte.
Wo die Scheiben hinkommen das weiß ich:-) bin selber Mechaniker;-). Habe ihm heute die federn geschickt wo er braucht. Kostenfrei er.musste nur einen kleinen Betrag in die Forenkasse Spenden ;-))

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2239
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Matrix » 10.03.2014, 22:58

Na dann hoffe ich das jetzt alle Fragen geklärt sind und Die Zette von HH-zzr auf der Strasse rollt ;)
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Mantis » 11.03.2014, 06:34

Jo hoffe ich auch ;-))

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Oppa » 16.03.2014, 13:03

Muss hier nochmal rumnölen! ;) Wieso 22,-- € Steuer? Mir ziehen sie das Doppelte ab. Da die aber überall gleich sein sollte und vom Hubraum abhängt, bin ich gerade in einem Verständnisloch. :-k Holt mich mal raus! :lol:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Mantis » 16.03.2014, 16:00

Stimmt habe mich vertan 29€
Haben die abgezogen

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Mantis » 16.04.2014, 21:40

Muss mal nachfragen.

Ist deine ZZR auf der Straße schon unterwegs?????

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11016
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Oppa » 16.04.2014, 23:17

warum fragst Du denn? :-k Hat Dich einer geschnitten, umgerempelt, nicht knieschleifend gerüßt? ;) Das war ich alles nicht! Ich mach sowas nicht! :badgrin: :badgrin: :badgrin:
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Mantis
gebannt
Beiträge: 204
Registriert: 07.07.2013, 07:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Status: Offline

98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneiden?

Beitragvon Mantis » 17.04.2014, 08:28

Ne im HH-zzr seine. Hatte ihm doch Federn geschickt. Wollte wissen ob er sie schon eingebaut hat und seine ZETTE jetzt auf der Straße unterwegs ist.
Darum ist es doch in diesem Thema gegangen. :-)

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 12.06.2014, 23:41

Hallo,

ich bin heute Abend endlich dazu gekommen, die Drossel auszubauen. Tatsache: im gedrosselten Zustand waren 14cm lange Federn eingebaut. Nun sind 10cm lange Federn drin. War eine richtige Fummelarbeit.... Die Airbox wieder einzubauen hat mich fast wahnsinnig gemacht. Ich habe so viele Schrammen an den Händen... Naja und beim Vergaser war ich mir bis zum Schluss nicht sicher, ob der richtig fest sitzt! Der wird ja praktisch nur "aufgesteckt"?!

Habe sie danach angeschmissen, lief danach erstmal fast gar nicht. Musste den Choke voll aufdrehen, damit sie nicht sofort abstirbt. Dann ging es langsam... Bin nun schon kurz gefahren und geht wirklich gut vorwärts =D>

Allerdings... zwischen 1.000 und 3.000 Umdrehungen läuft sie noch sehr unruhig. Hm, weiß nicht ob das normal ist. Muss sich der Vergaser erstmal daran "gewöhnen"? Sie klingt auch im niedrigen Drehzahl bereich seltsam. Nicht weich und rund, sondern eher so ratternd unrhuig. Von 1.000 bis 3.000 zieht sie auch gefühlt nicht sauber durch. Was kann ich dagegen tun? Vergaser synchronisieren? Oder habe ich eventuell etwas nicht wieder sauber zusammengebaut, dass es zu diesem Fehler kommt?

Müsste ich wohl machen lassen, habe derzeit so wenig Zeit, saß bis 11 Uhr noch draußen sonst wird das ja nie was. - wie viel kostet das ca. in einer freien Werkstatt?

Also euch einen schönen Abend und würde mich über ein Feedback freuen :)

Benutzeravatar
Matrix
Forenlegende
Beiträge: 2239
Registriert: 26.08.2008, 17:57
Wohnort: 91710 Gunzenhausen
Motorrad Typ: zx600 e Bj.94
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon Matrix » 13.06.2014, 01:01

Wenn du jetzt keinen hast der dir da unter die Arme greift dann kommst du wohl nicht umhin in einer Werkstatt eine Vergaser Grundeinstellung machen zu lassen. Synchronisation wäre dann ja dabei. Sollte sich so im Bereich 50,- bis 80,- Euro bewegen das ganze.
Ob du beim Zusammenbau etwas vermurkst hast, kann dir hier keiner sagen, denn da müßte man dabei gewesen sein.
Da wo du den Gaser aufgesteckt hast sind auch 4 Schellen an den gummis...hast du die auch Handfest angezogen?
Nich das Er Nebenluft zieht. Die Leerlaufdüsen kannst du auch selber kontrolieren. Alle mal reinschrauben und merken wieviel Umdrehungen sie drausen waren. Dann wieder 2-2,5 Umdrehungen raus, dann hast du eine Grundeinstellung. Den Rest kannst du dann über die Drosselklappen machen. Der Einsteller hängt Links unten am Ritzeldeckel in einer Führung.
ZZR 600 E Bj.94 71 Tkm

HH-zzr
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 09.03.2012, 19:13
Status: Offline

Re: 98 PS Drossel Federlänge im Vergaser - einfach abschneid

Beitragvon HH-zzr » 13.06.2014, 08:27

Hallo Matrix,

ok, ich denke die 80€ werde ich wohl investieren müssen.

Die Schellen an den Gummis habe ich nach dem Entfernen der Reduzierscheiben wieder handfest angezogen.
Ok, wo finde ich denn die Leerlaufdüse? Klingt ja böse verdächtig danach, dass ich nochmal an den Vergaser ran muss?!

Schade, ich dachte das gehört so und die Zette muss sich an die neue Leistung und Luft zum Atmen erst einmal gewöhnen :D

Gruß


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast