Kühlflüssigkeit mischen?

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Cyler » 17.07.2009, 14:42

Moin,
also mein Maschinchen hat zuwenig Kühlflüssigkeit, sie wird regelmäßig zu heiß und die anzeige geht immer kurz bis vor den roten bereich.
nun hab ich mir bei tante louise neue kühlflüssigkeit besorgt LINK (Klicken, fenster wieder schließen und nochmal klicken :D ).

Aber erst im nachinein hab ich mich gefragt ob ich die flüssigkeiten überhaupt mischen darf...die alte ist grün und die neue blau.

In nem Technik-archiv-fred wurde das thema mal kurz angeschnitten und folgendes kam dabei heraus:

Ok, Kühlerflüssigkeit muss rein, hat beim schrauben zu viel verloren...

kann man Kühlflüssigkeiten mischen, also Neu auf alt kippen . Ich meine auch ganz Heavy verschiedene Sorten???



Kühlflüssigkeit kannst Du mischen Wink
hauptsache sie ist Kawagrün Wink

Gruß
silber


.. und wenn sie nicht grün ist .... auch egal ... wenn interessiert das schon .. Hauptsache , Kühlflüssigkeit ist für Alu Motoren geeignet


So weit so gut, allerdings sagen einige in anderen foren (auto und motorrad) dass man sie auf keinen fall mischen sollte, bzw nur bestimmte etc, da das sonst verklumpen könnte...

kippt ihr bei euch neu auf alt (auch verschiedene farben) und hattet schonmal probleme damit?
ich hab keine lust wegen sowas mein möp kaputt zu machen^^


Gruß
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!


ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
RAVEN`S Weibchen
Forenlegende
Beiträge: 3161
Registriert: 14.06.2007, 14:18
Wohnort: Zeiskam
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon RAVEN`S Weibchen » 17.07.2009, 14:52

Hey,

wir haben auch die Tage unser Kühlflüssigkeit KOMPLET gewechselt.
Altes ab lassen (bei Meik war die Originale noch drin und bei mit hatten wir nur mal den Stand aufgefüllt).
Würde da keine Experimente damit machen.
Wenn du alles neu machst, bist du auf der sicheren Seite ;)

Wir hatten uns die Kühlflüssigkeit auch von Louis geholt, allerdings war es Konzentrat, das du zu 1:1 mischen musst.

Ich würde da keine Flüssigkeit zu der Alten mischen.
Das ganze ablassen ist ja keine große Arbeit ;)
ZZR 600 E "Rise of the Dragon", Bj. 93 E Modell ,36 150 km, 98 PS
Lebe dein Leben und genieße jeden Tag, den es könnte dein letzter sein.

f.tui
Anfänger
Beiträge: 51
Registriert: 25.04.2008, 19:26
Wohnort: Sonsbeck
Status: Offline

Beitragvon f.tui » 17.07.2009, 15:06

Wieviel Menge brauche ich und wo kann man das am besten ablassen?
Habe lestens die castrol version nachgefüllt war vorher grünes drin nun blaues nachgefüllt. Hatte bei einer tour von 1500km lezte woche keine Probleme. lüfter ging ab und zu mal an in der stadt aber bei 32° ist das denke ich normal.
41tkm Bj 94 Typ ZX 600 E

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Cyler » 17.07.2009, 17:22

ja stimmt schon, aber sowas finde ich passt gut in die winterpause, ich will eigentlich nur etwas nachkippen...sonst destilliertes wasser!?
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!





ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 17.07.2009, 17:49

Normalerweise kannste das ganze neue zeugs mischen,achte nur drauf das da draufsteht für alumotoren(glaube was anderes gibbet gar nicht mehr) anderseits neues auffüllen ist auch nicht die tat und geht schnell.
Wichtig ist das du da kein leitungswasser rein kippst sondern destiliertes wasser.
Kühlflüssigkeit könnt ihr auch beim diskounter oder kfzbude kaufen...der preis macht die musik,ist genauso wie mit dem sprit...alles hupe ob aral oder freie ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Cyler » 17.07.2009, 18:31

"es verhält sich absolut neutral in aluminiumkühlern"
zitat von der produktrückseite^^

also du meinst ich kanns einfach raufkippen?
sonst kipp ich einfach erstmal destilliertes wasser rein und warte dann bis ich lust hab alles zu wechseln :lol:

ich kanns leider auch nicht mehr zurückgeben, da ichs schon aufgemacht und reingeguckt hab :roll:
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!





ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Beitragvon Kasi » 17.07.2009, 18:58

Du kannst natürlich auch dest. wasser auffüllen....solltest das aber im auge behalten...ruck zuck is winter und nicht mehr dran gedacht...evt böses erwachen dann wenn das eis aus deinem motor quillt ;)
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitragvon Cyler » 17.07.2009, 19:03

das risiko kann ich eingehen, da ende oktober noch nicht solche temperaturen herrschen werden und sie im winter in einer schön beheizten garage steht :lol:
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!





ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 31.10.2010, 16:18

Wollte da noch mal was aufmachen, weil's bei mir gerade ansteht, und zwar die Geschichte mit dem destillierten oder Leitungswasser.

Habe mich jetzt mal durchgegoogelt und Bucheli gelesen und bin mir immer noch nicht ganz sicher. Kasi meint ja destilliertes Wasser, im Bucheli steht "weiches Wasser" (= kalkarm, d. h. mit wenig Kalzium- u. Magnesiumcarbonatanteilen). Die beiden genannten Bestandteile bilden "Kesselstein", auch Kalkablagerungen genannt.

Klar, dass die in destilliertem Wasser nicht enthalten sind. Allerdings ist mir auch bekannt, dass destilliertes Wasser insbesondere bei erhöhten Reaktionstemperaturen seiner "Umgebung" die ihm fehlenden Mineralien entzieht. Ich kenne von früher noch die Warnung, bloß kein destilliertes Wasser als Motorkühlmittelbestandteil zu verwenden.

Das war allerdings noch die Zeit, in der Motoren m. W. aus Stahlgusslegierungen gebaut wurden. Ist die Frage, ob diese physikalisch-chemische Eigenschaft von destilliertem Wasser auch auf Alulegierungen wirkt.

Dann wäre nämlich kalkarmes oder besser noch entkalktes, aber nicht destilliertes Wasser besser.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Kasi
Moderator
Beiträge: 6997
Registriert: 14.09.2005, 19:01
Wohnort: 32457 Porta Westfalica/Ostwestfalen
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Kasi » 31.10.2010, 16:36

Lutz ich denke du kannst beides nehmen,destiliertes oder entkalktes da es hauptsächlich darum geht kalk aus dem kühlsystem fern zu halten.Früher waren kühler eher grobschlächtig,heutztage sind die lamellen so filligran das sie sich ruckzuck zusetzen würden....deswegen kein kalk.
Deine erste these mit dem entzug der mineralien trifft bestimmt heutzutage wie du selbst ja auch vermutest nicht mehr zu,früher durfte auch kein moderner frostschutz in den kühler da sich dann die dichtungen auflösten.
Endlich was zum toben

Nix mehr Buell dafür wieder D-Modell 6800Km

Wenn Gott gewollt hätte das mein Moped sauber sein soll würde er Spüli in den Regen geben!

Benutzeravatar
Cyler
Alter Hase
Beiträge: 603
Registriert: 12.10.2008, 19:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Cyler » 31.10.2010, 17:38

Allerdings hat doch die kühlflüssigkeit an sich auch ne entkalkende wirkung oder irre ich mich?
Wäre dann ja auch mal interessant zu wissen, was die hersteller in den gebrauchsfertigen mischungen verwenden...irgendwas muss da ja drin sein...
Sämtliche Rechtschreibfehler sind gewollt und sollen von meiner Intelligenz ablenken!





ZZR 600E, Bj. 1995, 98PS, mit diversen schönen Sachen

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 01.11.2010, 10:05

By the way: wenn Ihr schon mal die Schläuche runter habt, spült Ihr dann auch mal durch, blast Ihr nur aus (RR) oder lasst Ihr nur ablaufen und neu rein?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon zwille » 01.11.2010, 14:50

Ich hatte einfach nur ein wenig destilliertes Wasser (mit dem ich meine Kühlflüssigkeit anmische) durchlaufen lassen, aber nicht irgendwie mit Druck gespült oder so.
Zuletzt geändert von zwille am 15.03.2015, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 15.03.2015, 11:35

Wollte hier noch mal weitermachen, weil ich mir überlege, wieder mal die KF zu wechseln. Habe dazu auch nochmal kräftig gegoogelt und folgende Erkenntnisse gewonnen, allerdings sind auch noch ein paar Fragen offen:

Man sollte...
...blaue/grüne KF nicht mit roter mischen, die eine ist silikatfrei, die andere nicht, bei Mischen beider Sorten kann das Zeug aufschäumen und Schädern verursachen,
...mit destilliertem oder weichem Wasser verdünnen, ansonsten es Ablagerungen geben kann (den Härtegrad festzustellen ist aber eher schwierig, daher besser Aqua dest.).
...ist man nicht sicher, welche man drinne hat und ob sich alte und neue KF miteinander vertragen, gründlich durchspülen ggf. mit reinem Wasser füllen, warm laufen lassen (vorsicht: Druck und heiß!) und wieder ablassen, ggf. mehrmals.

Fragen:
Es gibt aber wohl nicht nur hinsichtlich des Silikatgehaltes Unterschiede, sonderen auch noch weitere Spezifikationen, z. B. bei Glysantin (BASF) u. a. G48, G40, G38, G12... usw.

BASF, der Hersteller von Glysantin gibt z. B. Folgendes (Beispiel G30/G40) dazu an:
http://www.glysantin.de/produkte/g30.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.glysantin.de/produkte/g40.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Bieten sich diese auch für Motorradmotoren an? Leider werden auf der Website keine Motorradhersteller benannt. Die Sorten G13, G12 usw. sind gar nicht gelistet.

Hat jemand 'ne Meinung oder besser profundes Fachwissen dazu?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
zwille
Fingerwundschreiber
Beiträge: 466
Registriert: 13.05.2008, 20:04
Wohnort: Bremen
Motorrad Typ: ZZR 600 E - EZ 1996
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon zwille » 15.03.2015, 15:20

Oppa hat geschrieben:Wollte hier noch mal weitermachen, weil ich mir überlege, wieder mal die KF zu wechseln. Habe dazu auch nochmal kräftig gegoogelt und folgende Erkenntnisse gewonnen, allerdings sind auch noch ein paar Fragen offen:

Man sollte...
...blaue/grüne KF nicht mit roter mischen, die eine ist silikatfrei, die andere nicht, bei Mischen beider Sorten kann das Zeug aufschäumen und Schädern verursachen,
...mit destilliertem oder weichem Wasser verdünnen, ansonsten es Ablagerungen geben kann (den Härtegrad festzustellen ist aber eher schwierig, daher besser Aqua dest.).
...ist man nicht sicher, welche man drinne hat und ob sich alte und neue KF miteinander vertragen, gründlich durchspülen ggf. mit reinem Wasser füllen, warm laufen lassen (vorsicht: Druck und heiß!) und wieder ablassen, ggf. mehrmals.

Fragen:
Es gibt aber wohl nicht nur hinsichtlich des Silikatgehaltes Unterschiede, sonderen auch noch weitere Spezifikationen, z. B. bei Glysantin (BASF) u. a. G48, G40, G38, G12... usw.

Bieten sich diese auch für Motorradmotoren an? Leider werden auf der Website keine Motorradhersteller benannt. Die Sorten G13, G12 usw. sind gar nicht gelistet.

Hat jemand 'ne Meinung oder besser profundes Fachwissen dazu?


Moin.

Mit profundem Wissen kann ich leider nicht dienen, aber eine Meinung habe ich wohl.
Zunächst, dass man sich nicht unbedingt an Farben aufhängen sollte. Dass du, Oppa, genug Wissen hast, die Kühlflüssigkeiten nicht darauf zu reduzieren, denke ich schon. Es geht mir nur darum, dass Einsteiger sich hier nicht daran aufhängen, welche Farbe sie nun wo reinkippen.
Als allererstes nie vergessen: es muss für Alu-Motoren geeignet sein.
Zum anderen empfinde ich den Unterschied: mit oder ohne Silikat als wichtig, also dass man diese nicht mischt.
Der Rest ist meinem Empfinden nach viel Glaubenssache. So wie bei anderen Betriebsstoffen mit oder ohne teure Additive.
Zumal dann auch wieder die Frage nach dem Mischen mit destilliertem Wasser kommt. Die ganze Thematik wurde auch HIER relativ ausgiebig diskutiert.

Schwierige Geschichte das.

Beste Grüße mit Links.
zwille

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 16.03.2015, 17:26

Hm, den Thread gibt's wohl in (fast) allen Motorradforen. Mein Google hat mich erst mal zur GSXR-Fraktion geleitet, weshalb ich da auch auf G11, G12 usw. gestoßen bin und dann erst auf die Herstellerseite (BASF/Glycol) und dort wiederum diese Sorten nicht gefunden habe. Lt. GSXR-Thread gibt es die "10er"-Sorten wohl in KFZ-Werkstätten (VW u. Co.), evt. nur spezielle Abfüllungen für diese. Das ganze Zeug ist ja nicht soooooo teuer, aber wenn ich 'spezielle Motorrad-KF' kaufe, bin ich schnell mal beim dreifachen Preis.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Mechanic
Einmalposter
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2015, 14:25
Wohnort: Solingen
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Mechanic » 19.03.2015, 20:47

Dann gebe ich als Neuling mal meinen Senf dazu.
Das mit den Farben is ganz einfach, Rot ist mit den anderen Farben nicht mischbar, nur mit Lilaner KF (die ist mit allen Farben mischbar also universal).
Ich würde empfehlen die KF ablassen an deinem Mopped und schauen welche Farbe hat die Suppe eigendlich.
Dann gehst in den Baumarkt/Supermarkt und holst dir die benötigte Menge an KF.
Die Bezeichnungen von BASF was das Glysantin angeht stehen zum Teil auf den Kühlflüssigkeitsbehältern von Autos und LKW mit drauf. Wirklich dran halten bzw. das teure Glysantin füllen nur die Vertragswerkstätten ein.
Support 81

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 09.06.2015, 22:37

Bin gerade auf einen Artikel in der Fachzeitschrift 'autobild' gestoßen:

hier ein kleiner Ausschnitt zum Thema, das wohl etwas vielschichtiger ist, als man annimmt:

"...Die Anforderungen an Kühlmittel in modernen Motoren sind hoch, Additive sorgen für Verschleiß- und Korrosionsschutz, stabilisieren auch die elektrische Leitfähigkeit im Kühl-Kreislauf. Davon hängt die Haltbarkeit der Wasserpumpe und diverser Dichtungen ab...

...Von großer Bedeutung ist die elektrische Leitfähigkeit der Flüssigkeit, denn Motoren beinhalten Eisen- und Nichteisenmetalle wie Grauguss, Aluminium, Kupfer und Messinglegierungen. Bei unterschiedlichen elektrischen Spannungsfeldern besteht die Gefahr von elektrolytischem Materialabtrag, also einem Leck und Flüssigkeitsverlust. Der falsche Saft könnte auch Kanäle im Motorblock und Zylinderkopf verstopfen. Und das wird teuer: Die Zylinderkopfdichtung ist nach einer Überhitzung meistens durchgebrannt, im schlimmsten Fall muss gleich der ganze Motorblock getauscht werden..."

:D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Amandix
Fahrschüler
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2011, 12:08
Wohnort: Neuharlingersiel
Motorrad Typ: ZZR600E, Bj.94
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Amandix » 05.03.2016, 10:42

Musste auch meine Kühlflüssigkeit nachfüllen.
Dazu habe ich mir einen Liter von HG geholt, Motul HYBRID Tech

Zitat aus der aus der Beilage:
......erlaubt einen perfekten Wärmeaustausch und verbessert die Performance des Motors.....Excellente Vertäglichkeit mit Dichtungs und Schlauchmaterialien..........Mit allen Kühlflüssigkeiten mischbar.

Das es mit allen anderen Kühlflüssigkeiten mischbar ist würde ich mir als Hersteller verkneifen, wenn es nicht so wäre, da so etwas nachweisbar ist, und das Zeug ja wahrrscheinlich schon in einigen Moppeds verwendet wird.

Wie Kühlflüssigkeit allerdings die "Performance" verbessert kann ich mir nicht vorstellen, ausser ich vergleiche es mit Leitungswasser. :)
ZZR600E Bj. 94 13000km bis 34000 --> Crash boom bang --> ZZR600E Bj. 94 16000km - ????

ZiemlichZügigerRacer
Fingerwundschreiber
Beiträge: 303
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 05.03.2016, 11:50

Amandix hat geschrieben:Wie Kühlflüssigkeit allerdings die "Performance" verbessert kann ich mir nicht vorstellen, ausser ich vergleiche es mit Leitungswasser. :)


Marketing nennt sich das ;)

Fragen:
Es gibt aber wohl nicht nur hinsichtlich des Silikatgehaltes Unterschiede, sonderen auch noch weitere Spezifikationen, z. B. bei Glysantin (BASF) u. a. G48, G40, G38, G12... usw.

BASF, der Hersteller von Glysantin gibt z. B. Folgendes (Beispiel G30/G40) dazu an:
http://www.glysantin.de/produkte/g30.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.glysantin.de/produkte/g40.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Bieten sich diese auch für Motorradmotoren an? Leider werden auf der Website keine Motorradhersteller benannt. Die Sorten G13, G12 usw. sind gar nicht gelistet.

Hat jemand 'ne Meinung oder besser profundes Fachwissen dazu?


Früher hat man Silikate ins Frostschutzmittel (G11 und G48) gemischt um die Korrosion von Alu zu verhindern. Weil die Silikate sehr schnell abgebaut wurden, wurden sie durch organische Verbindungen ersetzt (G12).
G11 und G48 sind nicht mit G12 mischbar. Es entstehen Säuren und Klumpen. Deshalb wurde G12+ entwickelt.
Es ist silikatfrei und mit anderen Kühlflüssigkeiten mischbar.
Danach wurde G12++ entwickelt. Es hat einen besseren Korrosionsschutz, einen höheren Siedepunkt von 135°C und leitet die Wärme besser ab. G12++ wurde von G13 abgelöst, das auf Glycerinbasis hergestellt wird.

G30 entspricht G12+. Kühlflüssigkeiten ab G12+ können mit älteren flüssigkeiten gemischt werden. G30/G12/G40/G12++/G13 kann man also überall reinkippen.
G40 entspricht G12++

G11 ist grün, gelb oder blau
G12 gilt als "rosa" und ist nicht mit G11 mischbar. G12 plus ist lila... und ist mit allen mischbar.

Bieten sich diese auch für Motorradmotoren an?


Klaro.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 05.03.2016, 17:16

Man sollte aber mit den Farben vorsichtig sein, die können sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Im freien Handel bekommt man die BASF-Produkte "Glysantin" nur als G30 aufwärts. Die 10er-Produkte sind Mischungen für KFZ-Hersteller und deren Vertragswerkstätten. Wenn man mischen will, sollte man wissen, was bereits im Kühler drin ist oder ein allgemeinverträgliches benutzen und auf die Angaben dessen Herstellers vertrauen. ;) Wer sicher gehen will, lässt das Alte ab, bläst aus, spült Wasser durch (wobei es da wieder unterschiedliche Auffassungen gibt, ob destilliertes oder weiches Wasser), füllt auf, fährt die Fuhre einmal mit reinem Wasser warm, bis der Wasserkreislauf einmal durch ist, lässt ab, bläst durch und füllt incl. Fahrt/Entlüftung wieder mit Frostschutz auf.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

ZiemlichZügigerRacer
Fingerwundschreiber
Beiträge: 303
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 05.03.2016, 18:08

Ja... Ausspülen und neu Auffüllen ist meiner Meinung nach meistens auch die beste Variante. Vor allem, weil die komplette Kühlflüssigkeit bei der ZZR alle zwei (?) Jahre gewechselt werden soll. Wenn man etwas Kühlflüssigkeit nachkippen will, kann man alles ab G12+ einfach einfüllen.

VW hatte sich damals bei der Entwicklung von Kühlmitteln beteiligt.

Es gibt zwei Standarts: VW und BASF.

VW: G11, G12, G12+, G12++ und G13
BASF (Glysantin): G30, G40, G48, G05, G33 und G34

G11(VW) = G48 (BASF) grün/blaugrün NICHT mischbar mit G12
G12(VW) rot/rosa Logischerweise nicht mit G11/G48 mischbar
G12+ = G30 rotviolett Mit allen anderen mischbar
G12++ = G40 rotviolett Mit allen anderen mischbar
G13 lila Mit allen anderen mischbar


Also einfach G12, G12++, G13, G30 oder G40 bestellen und einfüllen

Grüße,

ZiemlichZügigerRacer
Fingerwundschreiber
Beiträge: 303
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 05.03.2016, 18:08

Ja... Ausspülen und neu Auffüllen ist meiner Meinung nach meistens auch die beste Variante. Vor allem, weil die komplette Kühlflüssigkeit bei der ZZR alle zwei (?) Jahre gewechselt werden soll. Wenn man etwas Kühlflüssigkeit nachkippen will, kann man alles ab G12+ einfach einfüllen.

VW hatte sich damals bei der Entwicklung von Kühlmitteln beteiligt.

Es gibt zwei Standarts: VW und BASF.

VW: G11, G12, G12+, G12++ und G13
BASF (Glysantin): G30, G40, G48, G05, G33 und G34

G11(VW) = G48 (BASF) grün/blaugrün NICHT mischbar mit G12
G12(VW) rot/rosa Logischerweise nicht mit G11/G48 mischbar
G12+ = G30 rotviolett Mit allen anderen mischbar
G12++ = G40 rotviolett Mit allen anderen mischbar
G13 lila Mit allen anderen mischbar


Also einfach G12+, G12++, G13, G30 oder G40 bestellen und einfüllen

Grüße,
Zuletzt geändert von ZiemlichZügigerRacer am 07.03.2016, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11011
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kühlflüssigkeit mischen?

Beitragvon Oppa » 05.03.2016, 19:36

Yepp, wollte nur darstellen, dass die VW-Varianten in Internet u. Co. schwer zu bekommen sind im Gegensatz zu den BASF-Varianten. Habe bei uns auch keinen KFZ-Zubehörhandel gefunden, der so was hat. Bei VW habe ich jetzt nicht nachgefragt. G48 ist eh nur für ältere Fahrzeuge wie meinen ollen Corsa-B noch sinnvoll. Allerdings sind die Datenblätter so nichtssagend für Laien, dass es schon etwas raten braucht, bis man das richtige gefunden hat.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast